Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:48
Zitat von jihotiyojihotiyo schrieb:Ich hatte heute morgen ein Interview verlinkt, um 8:33
Ja, Danke. Aber das ist nicht das angesprochene Interview der älteren Tochter der Frau.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:48
Ich glaube zu 100% dass es nicht Marco Schulze war, der im Wagen gesehen wurde. Es war vielleicht eine dritte Person, die den Wagen nachhause zurück gefahren hat....damit es so aussieht als ob alles in Ordnung ist.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:49
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:deswegen sag ich ja,das alles sich in jener Nacht abgespielt hat.
Okay. Das wäre möglich.

Dann jedoch kann ein Augenzeuge Herrn S. aber nicht mehr morgens gesehen haben im Auto seiner Frau um 07:30 Uhr auf dem Weg nach Haus. Oder aber der Zeuge hat doch Herrn S. gesehen morgens im Auto seiner Frau um 07:30 Uhr auf dem Weg nach Haus. In dem Fall musste Herr S. dann das Wohnhaus jedoch zeitnah wieder verlassen mit dem Fahrrad seiner Frau und hat dann den gesamten Tag von morgens bis abends irgendwo verbracht während die Polizei nach allen 3 Personen gesucht hat. Das hiesse dann auch nichts anderes als : Etliche Stunden lang verstecken, möglicherweise im Unterholz im Wald und auf den eigenen Tod warten bis es dunkel ist.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:49
@DearMRHazzard

Dann ist er halt morgens losgeradelt, hat die Zeit irgendwo am Elbufer oder sonstwo verbracht. Der wird schon nen Ort gekannt haben, wo man sich unauffällig aufhalten kann. Evtl. ja unter dieser Brücke? Ich wüsste hier bei mir auf Anhieb ein Dutzend Orte, wo nur selten andere Leute sind. Und ich wohne in einem Ballungsgebiet. Evtl. ist er auch gesehen worden, aber niemand kann sich erinnern. Ein Mann mit einem Fahrrad - was sehr alltägliches.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:52
@Suinx

Ja, man bräuchte dann nur nicht weiter wild spekulieren, wenn man weiss, dass die Kripo Infos hat, die alles schlüssig erklären. Infos, die uns fehlen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:52
@DearMRHazzard
[...]
Man wisse, dass Marco Schulze am Abend des 22. Juli 2015 noch die Mülltonne an die Straße gestellt hat. Danach verliere sich seine Spur. Zwar will eine Zeugin den Familienvater am nächsten Morgen noch im Auto gesehen haben. "Wir gehen allerdings davon aus, dass sie sich im Datum vertan hat", sagt Düker.
[...]

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt - 17.06.2016
Link: http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/vermisste-familie-schulze-letzte-hoffnung-xy-d79137.html?cp=Kurationsbox


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:54
es wäre aber doch wirklich nicht schwer, sich einen tag lang irgendwo zu verstecken. das sollte problemlos möglich sein...

ja, das interview würde mcih auch interessieren


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:54
@valadon

Danke. Dann wäre das geklärt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:57
@DearMRHazzard
Ich würde mal eher sagen,das Marco S. nicht einen ganzen Tag lang, mit dem Gewissen seine liebsten umgebracht zu haben,herumgeirrt ist oder sich irgendwo versteckt hielt um zu warten bis er endlich sich selbst das Leben nehmen kann.
Der Druck ist zu groß und er musste damit rechnen das zeitig nach allen gesucht wird.Und vor allem der psychische Druck ist zu groß.Damit lebt es sich nicht allzulange.Vielmehr war er kurz dannach mit sich selbst beschäftigt (Betonklotz,Spanngurte,Elbe) und alles musste schnell gehen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:57
@valadon

Ja, auch von mir ein "Danke".


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:58
@valadon
Auch von mir Danke.
Genau so wie ich mir das gedacht habe.
Anders wäre das ganze absolut nicht nachvollziehbar.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 09:58
@Puschel93
Zitat von Puschel93Puschel93 schrieb:Und Du meinst nicht, dass es so dargestellt auf Google etc. weil die Menschen sonst Panik um ihre Kinder oder im Allgemeinen bekommen würden?? Überlege doch mal. Wenn es herauskommt, dass es sie gibt, werden die Menschen panisch und drehen durch. Vielleicht deshalb?
Bei deinem Folgebeitrag, müssen wir nur das Google Suchwort neu eingeben.

Verschwörungstheoretische Argumentationsstruktur ........auf Enter

et Voila

Sind wir Up to Date.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:02
@Nina75

Naja, so in der Art muss es aber gelaufen sein.

Bis 19:33 Uhr waren alle 3 ganz sicher am Leben. Danach müssen dann irgendwann schreckliche Dinge geschehen sein. Ein Doppelmord, der Abtransport der Leichen, das Verstecken der Leichen, die anschliessende Rückkehr zum Haus, Arbeitshandschuhe mitnehmen, Strapse auf´s Fahrrad und dann 01:15 h lang nach Lauenburg radeln auf einem Damenfahrrad mit 3 Gängen.

Im Grossen und Ganzen ein Doppelmord mit anschliessendem Selbstmord über etliche Stunden bis tief in die Nacht verteilt. Das ist schon alles extrem schwer zu begreifen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:06
@EDGARallenPOE

Du bist so arrogant...in diesem Forum wird man immer nur angegriffen, beleidigt etc. etc...wenn man eine andere Meinung hat. Ich würde niemals jemanden so platt machen, nur weil er eine andere Meinung hat...Aber das nennt man wohl Stil. Man sollte nicht von sich auf andere schliessen...
Hauptsache, Du hast die Weisheit gepachtet und bist allwissend.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:06
@DearMRHazzard
Man weiß nicht ob Miriam und Sylvia um 19.33 Uhr noch am Leben waren.Marco S. ja sicher aber die beiden das weiß keiner.
Ob an jenem Tag spätnachmittags/abends alle an diesem See waren kann auch sein das man sich im Datum und im Tag geirrt hat.Es kann auch sein das es ein Tag vorher war.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:10
@DearMRHazzard
@Nina75

Ja, ist schwer zu begreifen und ziemlich aufwändig.

Aber erweiterter Suizid geschieht oft aus "Fürsorge" - der Mann will aus dem Leben scheiden, meint aber, Frau und Kind nicht alleine zurücklassen zu können.

Und den Aufwand hat er betrieben, um den "guten Ruf" zu bewahren - auch über den Tod hinaus.

Jedenfalls wäre das so ein halbwegs plausibler Ablauf für mich.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:13
@DearMRHazzard
Ich denke auch das der Tatort der Fundort ist.Zumindest nah beieinander.
Wo auch immer das sein mag,das weiß nur der liebe Gott.
Wenn Marco S. im vorraus alles geplant hat,dann hat er eventuell auch schon vorher vorgegraben um dannach alles schnell zu erledigen.Klingt jetzt etwas heftig aber anders kann ich mich nicht ausdrücken.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:13
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Ob an jenem Tag spätnachmittags/abends alle an diesem See waren kann auch sein das man sich im Datum und im Tag geirrt hat.Es kann auch sein das es ein Tag vorher war.
Davon geht die Polizei aber nicht aus. Aufgrund dieser Zeugenaussage wurde dort jeder Grashalm durchkämmt und der See wurde intensiv abgesucht. Nichts. Auch die Anwesenheit der Familie S. am See passt perfekt ins 38-Minuten-Zeitfenster an jenem Tag.
Man weiß nicht ob Miriam und Sylvia um 19.33 Uhr noch am Leben waren.
Wenn die Familie S. am See war, und davon geht die Polizei bis heute aus, dann gibt es kein realistisches Zeitfenster mehr in dem ein Doppelmord samt Beseitigung der Leichen stattgefunden haben kann. Allein 45 Minuten wurden benötigt für Hin-/und Rückfahrt. Das sind 90 Minuten. Zur Verfügung standen aber nur 128 Minuten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:17
@DearMRHazzard
ok dann so....alle drei fuhren vom See wieder in Richtung nach Hause.Während der Rückfahrt hat Marco S. Sylvia und Miriam irgendwo abgeladen.Vielleicht zuvor vergiftet.Fuhr dann nach Hause und kam später an den Tatort zurück um den Rest zu erledigen ?
Am See hat er gesehen das er keine Chance hat,unbemerkt den beiden was anzutun,weil zu viel los war.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2016 um 10:21
@Nina75
@DearMRHazzard

Zwischen 18:10 und 18:48 will die Zeugin die Familie am See gesehen haben. Also können sie 19:00 schon wieder zuhause gewesen sein. Er hätte sie natürlich zw. 19:00 und 19:33 umbringen können, auch ohne Gift und ohne Kampfspuren.


1x zitiertmelden