Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.455 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:12
@stanislav38

Ich finde nicht, daß man die Fälle vergleichen kann. Sicher ist es nicht immer leicht, jemanden in einem Gewässer zu finden, das hängt ja auch von Strömungen, evt. Zu- und/oder Abfluß durch Fließgewässer, Größe usw. ab, da spielen viele Faktoren mit rein. Auch weiß ich nicht, ob in dem von @mabolini geschilderten Fall mit Sonar gesucht wurde.
Zitat von stanislav38stanislav38 schrieb:Wie auch immer Marco S. die Leichen versenkt haben könnte (auf ein Schlauchboot gepackt und dieses dann mit den zuvor beschwerten Körpern versenkt - absurde Idee, ich weiß!) - es wäre doch viel zu riskant gewesen, dass ihn dabei jemand sieht.
Seh ich auch so. Außerdem hätte das Schlauchboot dann auch einiges an Gewicht tragen müssen und es gibt anscheinend auch keinerlei Indizien dafür, daß MS so etwas besaß.

Ich hab damals auch gedacht, daß die Suche am Mühlenteich was bringt, wegen der Spuren, man die Leichen der Beiden irgendwo in Ufernähe findet. Mittlerweile tendiere ich dazu, daß die Hunde sich täuschten.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:15
http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Toter-Schwimmer-weiter-vermisst-id7959736.html

Habe diesen Link gerade gefunden. Ein starker Bewuchs kann das Sonar offenbar stark täuschen. Fand ich ganz interessant und wollte das hier mal einwerfen! ;-)

Dennoch tendiere ich auch eher dazu, dass die Leichen irgendwo im Wald liegen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:17
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Ich hab damals auch gedacht, daß die Suche am Mühlenteich was bringt, wegen der Spuren, man die Leichen der Beiden irgendwo in Ufernähe findet. Mittlerweile tendiere ich dazu, daß die Hunde sich täuschten.
Scheint so zu sein.

Vor allem hatte er, sollte er die Frau und die Tochter zu dem Zeitpunkt getötet haben als die Zeugin Streit und merkwürdige Geräusche hörte, nicht genügend Zeit die Leichen so zu verstecken, dass die Polizei sie nicht hätte finden können.

Hätte er sie mit dem Wagen aber nach Hause transportiert und dort aufbewahrt und erst in der Nacht die Leichen versteckt, wären die Chancen auf Spuren im Auto doch größer.

Blut zb. Oder auch Leichenspürhunde hätten was finden können, wenn die da stundenlang im Auto liegen....


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:18
@Nina75

Eben dachte auch so wie Du. Mann auf Damenrad, gelbe Schnüre auf Gepäckträger. Auffällig.
Wenn er auf der anderen Seite gefahren ist, hätte er mit Fahrradanhänger am Rad (daher kaputtes Schutzblech) gleich die beiden irgendwo im Wald entsorgen können. Ist aber ein ganz schöner (sinnloser?) Umweg.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:19
Ende Mai: Bei Radbruch sucht die Polizei mit Spürhunden, gefunden wird nichts.
Quelle: Lausitzer Rundschau http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Spurlos-verschwunden-Mutter-und-Tochter-seit-einem-Jahr-vermisst

Die Suche ergab sich aus der Tatsache, dass ein "Seher" meinte, "er weiß, wo Mutter und Tochter liegen"

1Original anzeigen (1,2 MB)

2Original anzeigen (1,3 MB)

Quelle: http://www.pressreader.com/

Radbruch liegt hier:
https://www.google.de/maps/place/Radbruch/@53.3088108,10.2019981,12z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47b1e82d01fac447:0x4263df27bd65060!8m2!3d53.3119134!4d10.2883269


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:26
PS: Für die es noch nicht wissen, wer am PC die Original-Größe der oben eingebettenten Bilder sehen will - um somit besser lesen zu können:

Rechter Mausklick und auf "Bild in neuem Tab öffnen"


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:31
Zitat von stanislav38stanislav38 schrieb:Ein starker Bewuchs kann das Sonar offenbar stark täuschen. Fand ich ganz interessant und wollte das hier mal einwerfen! ;-)
Ist dieser extreme Bewuchs denn auch im Mühlenteich vorhanden ?
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Vor allem hatte er, sollte er die Frau und die Tochter zu dem Zeitpunkt getötet haben als die Zeugin Streit und merkwürdige Geräusche hörte, nicht genügend Zeit die Leichen so zu verstecken, dass die Polizei sie nicht hätte finden können.

Hätte er sie mit dem Wagen aber nach Hause transportiert und dort aufbewahrt und erst in der Nacht die Leichen versteckt, wären die Chancen auf Spuren im Auto doch größer.

Blut zb. Oder auch Leichenspürhunde hätten was finden können, wenn die da stundenlang im Auto liegen....
Eben, deshalb gehe ich auch nicht davon aus, daß da am Teich ein Doppelmord geschah, sondern erst zu Hause. Und die Leichen wurden dann relativ schnell weggeschafft, so daß auch die Leichenspürhunde nichts riechen konnten.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:37
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Eben, deshalb gehe ich auch nicht davon aus, daß da am Teich ein Doppelmord geschah, sondern erst zu Hause. Und die Leichen wurden dann relativ schnell weggeschafft, so daß auch die Leichenspürhunde nichts riechen konnten.
Dagegen spricht einiges.

Die Ermittler haben keinerlei Spuren eines Verbrechens gefunden. Kein Kampf, kein Blut, "Haare", all das sind solche Anzeichen die offenbar fehlten.

Auch der Zeitablauf den wir kennen, spricht da eher dagegen.

Nach dem Ausflug um 19:33 telefonierte er mit dem Vater der Mutter. Da meinte er beide schlafen, was eigentlich ein Zeichen ist, dass sie da schon tot waren.

Aber 19:33 würde ich sagen, ist ein Zeitpunkt wo sie gerade erst heimgekommen sind.

Denn die Zeugin meinte ab 18 Uhr waren sie am See, eher später, weil das die Startzeit des Zeitraumes war, welchen die Zeugin aussagte.

Und dann war das Telefonat ja deshalb, weil der Vater den Schwiegervater zurückruf. Das macht man eigentlich sobald man heimkommt.

Ich finde es unlogisch, die beiden zu töten und dann erst den Schwiegervater anzurufen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:41
Zu dem Artikel Radbruch: Vielleicht liegt er gar nicht so falsch, vermute ich ja auch das die beiden irgendwo im Wald liegen. Nur kam bisher keiner vorbei. Bei Lars Wunder hatte ich vorher auch vermutet das er gar nicht so weit liegt, eigentlich konnte man es ihm auch durch die umstände herleiten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 19:52
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Die Ermittler haben keinerlei Spuren eines Verbrechens gefunden. Kein Kampf, kein Blut, "Haare", all das sind solche Anzeichen die offenbar fehlten.
Was sagt das aus ? Nur, daß er sie anscheinend nicht auf eine Art getötet hat, bei der viel Blut fließt oder vorher bei einem Kampf evt. Dinge umfielen, durch die Gegend flogen o.ä. Hautschuppen, Haare... all das wird sich sowieso im Haus finden, da die Familie dort lebte. Bleiben immer noch Tötungsarten wie vergiften, erwürgen, ersticken usw. Vielleicht hat er sie auch sediert und dann außerhalb des Hauses getötet und die Leichen versteckt, sie vielleicht mit einer Waffe bedroht und gezwungen, mit ihm das Haus wieder zu verlassen und dann getötet. Oder oder oder... es gibt zig Möglichkeiten. Definitiv kann ich für mich pers. nur ausschließen, daß der Mord am Teich geschah, das paßt für mich absolut nicht.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nach dem Ausflug um 19:33 telefonierte er mit dem Vater der Mutter. Da meinte er beide schlafen, was eigentlich ein Zeichen ist, dass sie da schon tot waren.
Könnte auch auf eine Betäubung hindeuten oder vielleicht hatte er sie in einem Zimmer eingesperrt, rief den Schwiegervater aber zurück, damit dieser nicht mißtrauisch wird, wenn er niemanden erreicht.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich finde es unlogisch, die beiden zu töten und dann erst den Schwiegervater anzurufen.
Ich befürchte, mit Logik und Rationalität kommt man da auch nicht weiter. Wer weiß, was ihm durch den Kopf ging. Auch beim anschließenden Suizid kann keiner nachvollziehen, wie er dachte, warum er handelte, wie er es tat.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:06
@Fruchtschorle
Zitat von FruchtschorleFruchtschorle schrieb:Genau. Die Nachbarn die direkt daneben wohnen, müssten doch etwas mitbekommen haben. Und ein bzw. das Auto gesehen haben und auch ob er allein nachhause gekommen ist oder nicht. Er hat doch das Telefonat geführt und die Mülltonne rausgestellt. Wenn die Nachbarn schon auf den Frühstückstisch gucken, müssten sie das doch auch gesehen haben
Ich denkt mal, die meisten Leute - gerade mit Kindern - haben oftmals einen fast minutiös genauen Tagesablauf. Gerade in den frühen Abendstunden bekommen sie nicht mehr viel mit, was bei den Nachbarn so abläuft. Es wird Abendessen gemacht und gegessen, man sitzt zusammen, dann vielleicht noch duschen und baden, ein paar Vorbereitungen für den nächsten Morgen, Küche noch schnell aufräumen, Kinder ins Bett bringen, da hat ein Jeder mit seiner eigenen kleinen Familie genug zu tun. Und dann aufs Sofa vor die Glotze, da kriegt man dann eh nichts mehr mit.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:09
irgendwas stinkt gewaltig in diesen fall vater wird mit betonklotz aus dem wasser geborgen mutter und tochter bis heute verschwunden ich glaub nicht mehr dran das der vater hier der täter sein soll


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:12
@wasnhierlos
Zitat von wasnhierloswasnhierlos schrieb:irgendwas stinkt gewaltig in diesen fall vater wird mit betonklotz aus dem wasser geborgen mutter und tochter bis heute verschwunden ich glaub nicht mehr dran das der vater hier der täter sein soll
Das darfst du aber hier nicht sagen, weil die Polizei angeblich GENAU weiß, dass es ein erweiterterer Suizid war.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:18
@wasnhierlos
Ich kann mit auch gut vorstellen, dass es jemand ganz anderes war, weil mir diese Art des Suizids mit dem Betonklotz schon sehr befremdlich vorkommt.

Aber aus irgendeinem Grund versteift man sich auf den erweiterten Suizid.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:21
@Fruchtschorle
Mit Fahrradanhänger wäre er aber noch auffälliger.

Es kann natürlich sein das dieser Seher Recht hat.
Das ist da echt dicht bewachsen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:28
zu dem Mord am See-Szenario: ich kann mir nicht wirklich vorstellen, wie ein Mann zwei Personen kurz hintereinander tötet, ohne dass eine davon schreit, kämpft oder sonstwas .. und das an einem wohl recht überschaubaren Ort, wo jederzeit jemand vorbeikommen kann und/oder Leute in der Nähe sind.
Auch fällt mir grade nichts ein, womit der Mann die zwei Frauen gleichzeitig außer Gefecht/getötet haben könnte, um sie vorübergehend in einem Gebüsch am See "deponieren" zu können.

Ich meine: stell dir vor, deine Frau und deine Tochter stehen dir gegenüber, man streitet/diskutiert - wenn greifst du dir zuerst? Wie reagiert wohl die andere Person?

Die Version, er hätte ihnen per Getränk ein Betäubungsmittel am See verabreicht, scheint mir nicht so recht in die angeblich angespannte Stimmung zu passen. So von wegen: hier, trink 'nen Schluck .. und selbst wenn, er kann nicht davon ausgehen, das beide gleichzeitig umkippen. Eventuell erstmal Benommenheit, das Gefühl, das was nicht stimmt .. wenn genau dann Leute vorbeikommen, wäre das Risiko doch viel zu groß, dass diese aufmerksam würden.

Ich glaube schon, das es am See Streit gab, aber ich glaube nicht, dass er sie dort umgebracht hat.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:41
@Nina75
schrieb:
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Es kann natürlich sein das dieser Seher Recht hat.
Das ist da echt dicht bewachsen.
Quelle: http://www.hans-rudolf-bork.de/page.php?go=sp&pid=14 (Archiv-Version vom 23.08.2016)
Das Grasgehege in der Gemarkung Radbruch, Landkreis Lüneburg wird in mehreren Schritten wieder aufbereitet, sodass natürliche sekundäre Moorflächen entstehen können. Hier finden sich Bruchwald und Niedermoorgebiete.



melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:54
@RoterMohn

Sehr interessanter Bericht. Vielleicht könnten sie irgendwo dort sein.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 20:55
Nur weil die Polizei von etwas ausgeht muss es ja nicht richtig sein.

Mal ehrlich wenn jemand einen anderen kaltblütig umbringt und vorhat Selbstmord zu begehen. Geht der noch zur Arbeit? Auf die Gefahr hin das er bei diesem Mord beobachtet wurde und dann zwischenzeitlich verhaftet wird? Oder wurde er seinen Selbstmord nicht schnellstmöglich umsetzen. Damit er nicht im Gefängnis landet, wo ein Selbstmord bestimmt schwerer wäre? Würde eine Mutter einfach so ihr Kind aufgeben und ins Ausland abhauen? Wohlwissend das ihre Tochter selbst bald Mama wird?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.07.2016 um 21:09
@Julila79

Dein erster Satz ist sehr interessant 😉
Die Fragen habe ich mir auch schon gestellt.


melden