Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 07:31
@Goldie1408
Sehr gut möglich !!!

@msailormoon11
Ob sie "begeisterte Nagelfee" war, sei mal dahin gestellt. Es wird aus der finanz. "Not" heraus geboren worden sein. Die Resonanz schien mässig da die Kiste schnell wieder in der Versenkung verschwand.
Ich denke dass sie finanz. einiges vor der Brust hatten um in ihrem akademischen Umfeld mitzuhalten - kann sich jeder selbst ausrechnen bei einem Lidl Teilzeit Gehalt und dem Lageristen Lohn der Chemie Branche.
Wie es dann noch sein kann dass MS extra einen Job annimnt um die Schulden der Stieftochter zu tilgen ....na ja, think about it. Oder das war dummes Waschweiber-Getratsche, wer weiss das schon ?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 07:42
Das war 2011, und ich würde mal behaupten das sie das eher als Hobby gemacht hat. Auf jeden Fall hat das wohl nichts mit dem verschwinden von 2015 zu tun.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 07:46
@tenbells
Meine Rede !
Aber fürn Hobby braucht man keine HP zu schalten...ist auch vollkommen latte ob Hobby oder wg Cash...uralter Shit und für den Fall irrelevant.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 07:56
Noch was zum UL Konzert, obwohl auch dies latte ist und zum Verbleib von S&M nichts bei trägt.

Sylvia war beim besagten UL Konzert. An diesem Abend wurden von ihr zuletzt mobile Uploads getätigt.
Es war MS Karte die verkauft wurde.
Offenbar war da schon die Stimmung zu einem gemeinsamen Abend nicht mehr gegeben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 08:53
@Goldie1408
@Luise_K.
Bitte beachtet, dass auch verdeckte Verdächtigungen, die Bauchschmerzen könnten mit einem Missbrauch durch den Vater zu tun haben, hier nicht erlaubt sind!


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 09:26
@Luise_K.
Zitat von Luise_K.Luise_K. schrieb:Ich denke dass sie ganz schön zu strampeln hatten um überhaupt in ihrer hood von Akademikern wirtschaftl. mithalten zu können.
Zitat von Luise_K.Luise_K. schrieb: um in ihrem akademischen Umfeld mitzuhalten
Bitte erkläre mir mal was du damit meinst.
Waren sie mit Akademikern befreundet?


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 09:27
Das nachbarschaftliche Umfeld ist gemeint - Selbstständige und Akademiker, eben Speckgürtel von HH ;).

Ist ja nicht ohne, da mit Lidl Teilzeitkraft und Lageristengehalt mit zu halten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 09:32
Kennst du die Nachbarn?
Wo steht, dass S. S. nur einen Teilzeitjob hatte?


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 09:36
@MATULINE
Ich kenne die Nachbarn natürlich nicht persönlich aber dank InterNETZ ist alles recherierbar.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 10:49
Noch ein Hinweis zu der gestrigen geposteten Timeline um 18:24:

M.S rief Miriams Opa an um 19:33 Uhr. Diesen Fakt hatte ich erst überlesen in der Annahme der Opa rief nochmals an. Der Opa rief bereits um 19:04 Uhr an. Hier gehe ich davon aus, M.S sah den Anruf im Telefonspeicher bzw er war sogar zu diesem Zeitpunkt zu Hause. Falls die Familie tatsächlich am Mühlenteich war hätte die Ehefrau auch den Anruf im Telefonspeicher bemerkt. Warum rief M.S den Opa um 19:33 Uhr an ?
Ich kenne nicht die Beziehung zu dem Opa: wo er wohnt, ob der Kontakt regelmässig statt fand etc. Ein Rückruf um ihm mitteilen, dass die Familie um diese Uhrzeit im Bett liegt ist lächerlich. Vermutlich fiel ihm kein besserer Grund ein, warum Mutter und Kind nicht an das Telefon kommen. Mutter und Kind können zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus gewesen sein. Dann beginnt aber das Problem mit der Timeline und dem Mühlenteich. Wäre aber ein Unglück am Mühlenteich geschehen und er hätte die vermutlich Toten erst sehr viel später geholt , dann hätte die Leichenhunde angeschlagen. Wie man es dreht und wendet, es scheint nicht zu passen.
Wie denkt ihr über den Ablauf an diesem Tag insbesonders unter der Berücksichtigung der hohen Fahrtzeiten und den Fakten Telefont und Stall säubern. Gab es den Mühltenteichzwischenfall an diesem Tag ? Falls ja finde ich auch keine logischen Grund dafür, die Frau unter einem Vorwand nach Hause zu lotsen, diese aber erst viel später nach Hause kommt und dann fahren alle gemeinsam zu diesem Teich ? Das passt m.M nach nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 11:48
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Wozu die Arbeitshandschuhe ?
Ich tippe immer noch darauf, daß er sie mitnahm, um einerseits besser mit dem Betonblock hantieren zu können und sie auf der anderen Seite dann auch zu tragen, um sich selbst unter Wasser (wenn der Überlebenswille aufkommt) die Möglichkeit zu nehmen, doch noch zu versuchen, die Gurte zu lösen. Deshalb zog er sie vielleicht auch verkehrt herum an. Er ging in allem auf Nummer sicher, weil er auf jeden Fall sterben wollte. Aufkommender Überlebensinstinkt ist normal, selbst bei Menschen, die sicher in ihrem Entschluß sind.
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Wurde M.S anhand DNA identifiziert oder welche Person tat es ? Eine Wasserleiche sieht nach einige Tagen schon etwas "anders" aus.
So extrem schnell sind Wasserleichen nicht vollkommen entstellt, er lag ja nicht so lange im Wasser, er wird noch zu erkennen gewesen sein. Ob eine pers. Identifizierung stattfand oder eine über DNA, Zahnstatus o.ä. ist nicht bekannt, soviel ich weiß.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 11:55
Es stand damals ja sehr schnell fest, dass es sich um M. Schulze handelt. Darum, vermute ich, war die Identifizierung auch ohne DNA-Abgleich möglich.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 12:32
@Enterprise1701
Ich kenne nicht die Beziehung zu dem Opa: wo er wohnt, ob der Kontakt regelmässig statt fand etc. Ein Rückruf um ihm mitteilen, dass die Familie um diese Uhrzeit im Bett liegt ist lächerlich. Vermutlich fiel ihm kein besserer Grund ein, warum Mutter und Kind nicht an das Telefon kommen. Mutter und Kind können zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus gewesen sein. Dann beginnt aber das Problem mit der Timeline und dem Mühlenteich.
MMn hat er den Opa angerufen damit dieser nicht auf die Idee kommt noch schnell bei den Schulzes vorbeizukommen und nach dem Rechten zu sehen. Kurz nach sieben war vermutlich üblicherweise wenigstens eine Person im Haus um einen Anruf entgegenzunehmen, insofern könnte sich der Opa evtl. Sorgen gemacht haben.
Die Leichen hat er mMn in unmittelbarer Nähe des Tatorts entsorgt, also irgendwo in der Nähe des Teichs. Es ist aber denkbar, dass er nach dem Gespräch mit dem Opa nochmals zum Teich fuhr - diesmal mit Grabungswerkzeug - um die Leichen (noch) besser zu verstecken.


1x verlinktmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:02
@HerculePoirot

Daher die indirekte Frage über die Unkenntniss wo der Opa wohnt. Zumindest war MS am Abend noch im Stall und schob die Mülltonne vor. Über Grabungswerkzeuge ist leider nichts bekannt, Erdreste etc. Im Hause und Garten wurde nichts gefunden. Zugegeben hänge ich mich derzeit an der engen Timeline des Tages auf.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:18
@Enterprise1701
Die Angaben, 19 Uhr 30 war M. S. im Stall und 19 Uhr 33 ruft er den Opa von zuhause aus an (Festnetz?) kann ich mir nur so erklären, dass die erste Angabe einen ungefähren Zeitpunkt benennt. Der Zeuge hat vielleicht nicht auf die Uhr geguckt. Genauso vielleicht die Spaziergängerin am Mühlenteich, möglicherweise waren sie dort vor 18 Uhr. Die Telefonanrufe sollten dagegen exakt nachzuverfolgen sein.

Tja, um halb 8 abends im Bett oder nicht? Manchmal kriege ich um die Zeit auch einen Anruf, und mein Mann sagt, sie schläft schon, was dann auch stimmt ...


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:27
Habt ihr den Fall verfolgt, wo nach 40 Jahren die Leiche einer Vermissten im Dachboden einer Scheune gefunden wurde?

Meine Theorie war immer: MS erfährt am Verschwindetag etwas, was ihm nicht gefällt in Bezug auf SiS. Er will, dass sie von der Arbeit heimkommt, um den Sachverhalt zu klären (ich gehe dabei davon aus, dass die Aussage an SiSs Kollegin, MiS ginge es schlechter, vorgeschoben war). Sie kommt heim, es wird beschlossen, MiS bei der älteren Tochter vorbeizubringen, um ohne sie reden zu können und Lösungen zu finden. (Sollte MiS - wie in AZXY dargestellt - das Kuscheltier dabei gehabt haben, würde eine geplante Übernachtung dies erklären.) Unterwegs eskaliert ein Gespräch im Auto, MS hält am See an, SiS und MiS laufen hinterher (so erklärt sich das von der Zeugin gehörte Gespräch, "wir wollten doch zu [Spitzname Tochter]"), sie streiten, MiS und SiS gehen auf gleichem Weg zurück zum Auto, MS läuft noch in Rage um den See. Sie fahren zu dritt weiter, unterwegs (und hier bin ich ratlos: Unterwegs nachhause? Unterwegs zur älteren Tochter?) hält MS an, verbringt Frau und Tochter (lebend) in ein Versteck auf privatem Grund (keine klare Idee: Scheune, Verschlag, Bunkeranlagen, Hütte irgendwo?) und sperrt sie dort ein. Er fährt heim, ganz evtl wäre er kurz noch auf dem Reiterhof gewesen (die Zeit dürfte dann nicht gestimmt haben, 3 Minuten zum Telefonat wären zu wenig) und telefoniert mit dem Opa, will den Kopf frei bekommen, entscheidet sich zum Suizid. MiS und SiS wären also auf privatem Grund verblieben, der nicht genutzt wird, und sind dort noch heute.

So würden zumindest alle Sichtungen und Telefonate in einen Zeitplan passen und die beiden wären nicht gefunden worden, weil die Polizei auf privatem Grund nicht suchen darf. Es muss kein Privathaushalt sein, auch in Frage kommen Gelände von Stiftungen, dem Landkreis o.ä.

Was denkt ihr dazu?


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:36
Das Drama lässt sich in unterschiedliche Events bzw Sektoren einteilen, die in Summe rätselhaft wirken.

- 22. Juli Krankmeldung

Die plötzliche Krankmeldung der Tochter am frühen Morgen. Am Abend zuvor war die Familie noch auf einem Reiterhof in Drage. Für das kommende Wochenende war für die Tochter ein Reitausflug geplant. War die Tochter tatsächlich plötzlich krank am letzten Schultag oder gab am Abend zuvor schon einen familären Zwischenfall ?

- 22 Juli Whatup Nachrichten der Tochter

Bis zum Mittag schreibt die Tochter Nachrichten über Whatsup, kann aber nicht zur Schule gehen. Danach ist plötzlich Funkstille und das passt zum merkwürdigen nächsten Event

- 22 Juli SMS an die Ehefrau

um 13.45 Uhr bitte MS seine Ehefrau zügig nach Hause zu kommen, da es der Tochter schlechter geht. Warum wollte er unbedingt die Ehefrau nach Hause locken ? Es war ein Mittwoch, die Ärzte haben in der Regel am Mittwoch Nachmittag keine Sprechstunde. MS sendet nur eine SMS ist dann aber nicht erreichbar. Auch ein Telefonat (eigentlich ein logischer Vorgang) findet nicht statt. Der komplette Vorgang passt nicht zum späten Mühlenteich Event. Wenn es der Tochter so schlecht ging, kann sie nicht um 18 Uhr spazieren gehen.

- 22 Juli 16.45 Supermarkt wird verlassen

Die Ehefrau fährt nach Hause. Sie konnte in der gesamten Zeit seit der SMS ihren Mann nicht erreichen !! Ich konnte keine Informationen darüber finden, ob die Mutter nicht auch die Tochter erreichen wollte, was eigentlich Sinn ergeben hätte.

- 22 Juli Der Vater arbeitet an diesem Tag nicht
Er nimmt sich frei um das Kind zu behüten, so der offizielle Grund.

- 22 Juli Mühlenteich

Hier gibt es die bekannte Zeugenaussage, ich stelle das Datum hierfür in Frage oder die Uhrzeiten müssen stark korrigiert werden.


- das Fahrradszenario

das komplette Manöver dem grünen Fahrrad ist ein Rätsel

- der Suizid an der Elbbrücke

- das Ausloggen der Handys

- 23 Juli

was geschah noch an diesem Tag. Die Ehefrau erschien nicht auf der Arbeit.


@Minderella

Diesen Gedanken mit Einsperren hatte ich auch bereits, da mir eine Tat im Affekt oder sonstwie am Teich nicht plausibel erscheint. Wurde der Reiterhof ebenfalls durchsucht ? Vielleicht gibt es dort Räumlichkeiten die selten benutzt werden ? MS jobbte nebenbei auf einem Reiterhof. Diese These könnte mit der Timeline passen.
Mit dem entsprechenden Durchsuchungsbefehl darf man überall suchen :-)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:36
@Minderella

Du meinst also, er hat sie da lebend eingesperrt und sie da verdursten lassen? Oder wollte er sie nur einschüchtern, hat sich dann aber doch umgebracht, ohne sie wieder raus zu lassen?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:46
@Becky
Zitat von BeckyBecky schrieb:Du meinst also, er hat sie da lebend eingesperrt und sie da verdursten lassen? Oder wollte er sie nur einschüchtern, hat sich dann aber doch umgebracht, ohne sie wieder raus zu lassen?
Letzteres. Es passt mir persönlich besser in das Bild, das von ihm gezeichnet wird: Der "Kümmerer", der somit auch Verantwortung/Last trägt, und der sich dann in irgendeiner Form betrogen fühlt, die ihm den Boden unter den Füßen wegreißt - er will Raum, Ruhe zum denken, unterdrückt seine Wut, will die beiden erstmal "wegschaffen"/"ruhigstellen", erledigt fahrig ein paar Alltagsaufgaben und kommt dann zu dem Schluss, dass das/sein Leben so nicht weitergeht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.09.2016 um 13:48
@Enterprise1701
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Wurde der Reiterhof ebenfalls durchsucht ? Vielleicht gibt es dort Räumlichkeiten die selten benutzt werden ?
Möglich, aber hätten die Reiterhofleute den Hof nicht selbst akribisch durchsucht? Ich hoffe das.


melden