Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Vermisste Familie aus Drage

13.544 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Familie Schulze, Juli 2015, Vater Suizid, Drage, Winsen, Aktenzeichen Xy, Tochter, Fahrrad, Elbe, Mutter, Spanngurt
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 13:21
Maine-Coon schrieb:Die Familie war 5 Minuten Fußweg von der Zeugin entfernt, als diese die Schreie und weitere Geräusche hörte.
Ich nehme mal an, dass das Fakt ist und du dafür eine Quelle hast. Das würde bedeuten, dass die Familie ca. 400 m von der Zeugin entfernt gewesen sein muss. Ich habe das mal in Google map mit meinem Wohnort so eingegeben und muss ehrlich sagen, dass ich bei einer Entfernung von 400 m nicht genau sagen könnte, woher das Geräusch nun genau kam. Die Zeugin könnte meiner Meinung nach genausogut ein Knallen gehört haben, das gar nicht der Familie zuzuordnen war. Zudem kann man auf diese Entfernung kein Gespräch mithören. Das "Spinnst du" und "Papa, lass das" müsste deshalb schon in unmittelbarer Nähe der Zeugin gefallen sein und könnte demnach mit dem Knallen gar nichts zu tun haben.

Spinnst du, könnte Silvia auch gesagt haben, weil er sinnlos um diesen See lief und Papa, lass das könnte Miriam gesagt haben, weil er einfach weiter marschierte oder vielleicht sogar Silvia im Streit schubste oder ähnliches.


melden
Anzeige
Maine-Coon
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 13:46
Robin76 schrieb:Ich nehme mal an, dass das Fakt ist und du dafür eine Quelle hast.
KHK Düker sagt das bei xy (min 33:07)


Wie ich bereits schrieb, bin ich der Meinung, dass die Zeugin sich anders verhalten hätte, wenn sie ein mögliches Gefahrenszenario wahrgenommen hätte. 


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 13:51
@Maine-Coon
Danke, @Maine-Coon

Dann müssen die Schreie schon sehr laut gewesen sein, um das bei einer Entfernung von 400 m noch zu verstehen. Man müsste es glatt mal ausprobieren. Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen.


melden
-Leela-
Profil von -Leela-
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 13:56
CappucinoTante schrieb:naja wenn das Auto Zentralverriegelung hat, blieb ihnen nichts anders übrig als gegen die Tür zu klopfen.
Mein Auto hat zwar Zentralverriegelung, kann aber von einer im Auto befindlichen Person geöffnet werden.


Meine Vermutung ist die, dass Mutter und Tochter in ein fremdes Auto gezogen wurden.
Beides, das Verschwinden der beiden und sein Selbstmord wirkt auf mich geplant.
Nicht nur, dass ihre Handys zum Zeitpunkt des Mühlenteichbesuches ausgeschaltet waren, auch die Spuren von Mutter und Tochter verlieren sich dort.
Seine Spur führt weiter.
Ich vertraue der Geruchsspur.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 15:18
Ok, hör kommt jetzt etwas völlig verrücktes, und ich weiß nicht, ob mein Beitrag hier stehen bleiben wird

Ich will keine Gerüchte streuen, noch jemanden Verdächtigen, bei folgendem ist  meine Fantasie mit mir durchgegangen.

Was, wenn alles ganz anders war?

Es gab eine Grund, dass sich S. von ihrem Mann trennen will
Miri geht es nicht gut, ich lese immer wieder Bauchschmerzen (das muss nicht unbedingt ein organisches Problem sein). Vielleicht hat sie den Streit bemerkt und der schlug ihr auf den Magen.
Das protokoll aus Sicht dass S. Und Ihr Tochter freiwillig gegangen/ untergetaucht sind, wäre dann wie folgt.

- s. Räumt den Spind, weil sie weiß, dass ihre Tochter nicht mehr wieder kommt
- s. Sagt den Arzt Termin ab, weil sie sicher ist, dass das Problem bald von alleine gelöst ist
- miri und m. Streiten sich, daraufhin schaltet miri das Handy aus, m. gibt s. Bescheid, dass die Symptome schlimmer sind und sie heim kommen soll.
- als s. Daheim ist eskaliert der Streit und s. schlägt vor zum Teich zu fahren für eine Aussprache, dafür sollen alle Handys aus sein, damit man sich auf die Familie konzentrieren kann.
- am Teich kommt es zum Streit, weil s. sagt, sie trennt sich. M. Könnte drohen, alle umzubringen, wenn sie das wahr macht. Und bettelt, dass sie das nicht tun soll, da können alle Dinge gefallen sein, die die Zeugin gehört habe nur will.
- miri und s. Laufen die gleiche Strecke zurück, deswegen finden die Spürhunde nur den Weg zum Teich und nicht zurück. Währenddessen umrundet m. den reich um runter zu kommen

Danach wird meine Theorie etwas schwammig. S. lässt sich von jemanden abholen.
M. fährt heim und realisiert dann, dass er alles verloren hat. Als sein Schwiegervater anruft, sagt er, dass die anderen schon schlafen, aber eigentlich hat er keine Ahnung wo sie sind. Er findet Beweise z.b auf dem Handy seiner Frau und beschließt sich das Leben zu nehmen.

Wo wir dann aber bei der Frage wären, warum kamen sie nicht aus ihrem "versteck" als m. gefunden wurde? 


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 19:54
Katniss schrieb:- s. Räumt den Spind, weil sie weiß, dass ihre Tochter nicht mehr wieder kommt
- s. Sagt den Arzt Termin ab, weil sie sicher ist, dass das Problem bald von alleine gelöst ist
Warum? Wenn es bemerkt wird, führt beides doch nur zur Rückfragen und Verdächtigungen. Und auf ein paar Bücher und Hefte dürfte doch wohl gepfiffen sein.
Katniss schrieb:- als s. Daheim ist eskaliert der Streit und s. schlägt vor zum Teich zu fahren für eine Aussprache, dafür sollen alle Handys aus sein, damit man sich auf die Familie konzentrieren kann.
Also doch spontan und nicht von S. vorher geplant?! So oder so: 45 Min. Autofahrt zu einem offenbar x-beliebigen Tümpel (jedenfall kein Ort, an dem sie oft waren oder an dem irgendwelche Erinnerungen hängen), nochzu mit Kind, um "Familienrat" zu halten (wiederum mit Kind), wenn man den Elbstrand quasi vor der Tür hat?
Katniss schrieb:S. lässt sich von jemanden abholen.
Wofür sie ein Telefon braucht.
Katniss schrieb: Als sein Schwiegervater anruft, ...
Der ruft aber nicht an. M. ruft ihn an. Für mich schwer vorstellbar, dass jedmand nach einem spontan auf das Heftigste eskaliertem Streit mit seinem Partner ausgerechnet Lust auf Small-Talk mit den Schwiegereltern hat.
Katniss schrieb: warum kamen sie nicht aus ihrem "versteck"
Einem Versteck ohne Geld, ohne Handy, ohne Auto ... aber immerhin mit Schulbüchern und -heften ;-)


melden
-Leela-
Profil von -Leela-
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 20:02
@Katniss

Warum ist das "verrückt"?
Das wurde hier schon so oder ähnlich gemutmaßt.

Es gibt doch so viele Möglichkeiten, was passiert passiert sein könnte.
Katniss schrieb:Wo wir dann aber bei der Frage wären, warum kamen sie nicht aus ihrem "versteck" als m. gefunden wurde?
...aus Scham? Aus Angst?
Mit der Gewissheit leben zu müssen eine Art "Mitschuld" am Selbstmord eines Menschen zu haben? Sich Vorwürfe anhören zu müssen?
Hinzu kommt noch, dass das Haus bezahlt werden muss mit all seinen Nebenkosten, etc. pp.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.04.2017 um 21:43
@OpLibelle
Erstmal sorry, aber ich kann nicht zitieren.
Vielleicht lag etwas im Spind, was Miri unbedingt brauchte. Keine Ahnung.. laut Aktenzeichen xy tat sie es auch sehr heimlich

Eventuell hat sie geplant es in den Sommerferien durchzuziehen, aber nach dem Streit musste es dann doch schnell gehen, weil sich die Situation zugespitzt hat.


Ja das mit dem Telefon ist blöd, aber sie könnte auch jemanden noch von zuhause aus angerufen haben, mit den Worten er soll ein paar Meter vor dem Teich warten..

Keine Ahnung, warum ausgerechnet dieser Ort, vielleicht kam ihr neuer aus der Nähe (falls es denn so war, ich spreche ja nur von eventualitäten)

@-Leela-
Ich kenne den kompletten Thread nicht, habe nur die letzten 20 Seiten ca gelesen. Da kam diese Theorie nicht auf, aber anscheinend hält man sie nicht für sehr plausibel.
Ich meine, so richtig glaube ich auch nicht daran, es ist wahrscheinlicher, dass es M.S war, aber ein anderer Blickwinkel ist auch mal nicht schlecht.


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 13:05
Katniss schrieb:- s. Räumt den Spind, weil sie weiß, dass ihre Tochter nicht mehr wieder kommt
Das passt für mich nicht. Dann hätte sie die Woche noch bis zum Schuljahresende abwarten können, wenn die Schulsachen so sehr wichtig gewesen wäre. Bei so einem Plan sind doch Schulsachen etwas Nebensächliches.

Für mich passt auch nicht, dass Silvia alles zurückgelassen haben soll. Ohne Geld fängt sie ein neues Leben an? Mit so einer Theorie gehe ich nicht konform. Für mich völlig abwegig.


melden

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 13:17
@Robin76
Vielleicht hatte sie zu Hause auch kein Geld. Da wär es egal wo sie ohne Geld ist. Das Haus alleine abzahlen wär wohl nicht drin gewesen, da beide zusammen auch keine Reichtümer waren. Grad so das es hin haute mit den laufenden Kosten.


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 13:22
Aber weshalb hätte sie auf alles verzichten sollen?  Wenn man sich getrennt und das Haus verkauft hätte, wäre unter dem Strich voraussichtlich doch noch etwas für sie abgefallen. Ausserdem hätte nichts dagegen gesprochen nach dem Suizid ihres Mannes zurückzukommen. Eine Flucht ins Ungewisse passt nicht und das sagen auch die Ermittler. Es sei sehr schwierig im Zeitalter der Technologie einen Teenager dazu zu bringen, sich nie wieder bei Freunden und Verwandten zu melden. Das Spindausräumen ist bei einer Flucht so etwas von nebensächlich. Da die Lehrerin diese Handlungsweise monierte, muss sich S. wirklich etwas außergewöhnlich verhalten haben. Ich persönlich bin immer noch der Meinung, dass sie in den Schulsachen von Miriam nach irgendetwas suchen wollte.


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 13:29
Was noch gegen ein freiwilliges Verschwinden von Silvia spricht ist die Tatsache, dass sie die Arbeitsstelle nicht verließ bevor nicht eine Vertretung gefunden wurde. Wenn sie tatsächlich untertauchen hätte wollen, hätte sie doch darauf keine Rücksicht mehr nehmen müssen. Nach mir die Sintflut, aus, fertig.


melden

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 14:14
Vielleicht blieb aber S auch nichts anderes übrig als es so zu machen, es gibt genug Menschen die eine Nacht und Nebel Aktion starten, vielleicht hatte sie das verlassen von M.S. anders geplant wie es dann letztendlich passiert ist.

Ich kann mir vorstellen das S.S. wusste was M.S. vor hat wenn sie ihn mit Miri verlässt. 
Das es nicht ohne Streit geht, ohne Gerichtverhandlungen ect.
Vielleicht hatte M.S. sie auch mit ihrer Vergangenheit in der Hand und sie hatte Angst das sie Miri verliert?

Kann es sein das S.S. den Arztbesuch abgesagt hat und in der Schule angerufen hat, in der Zeit als M.S. mit dem Auto Morgens unterwegs war?
Und das Miri das ihrem Vater später erzählt hat, als er zum Arzt aufbrachen wollte? und das sie auch danach nicht zur Schule muss, weil die Mutter auch dort angerufen hat? und das daraufhin M.S. wusste das S.S. irgendwas vor hatte?
Vielleicht stand auch das in der SMS an S.S. an diesem Tag.
Und als S.S versuchte anzurufen ging er natürlich nicht ran, weil er stink sauer war.


Ich hatte ja schon mal geschrieben das es unlogisch ist, nicht zum Arzt zu gehen wenn man ja noch einen Attest für den Tag braucht.Denn S.S hat ja auch in der Schule angerufen um Miri krank zu melden, aber dann nicht zum Arzt zu gehen ist sehr seltsam.

Tja und als S.S endlich Heim kam muss ja was in den (16.50 bis 17.25 Uhr ( Anruf Reiterhof)) 35min geween sein, warum sie zum See gefahren sind und genau da denke ich ist der Knackpunkt der nicht passt.

Entweder hat sich die Zeugin um einen oder zwei Tage vertan oder S.S hat vorab wirklich jemanden Bescheid gegeben der dort auf sie wartete...und M.S hat sich auch gewundert warum sie zum See fahren sollen.

mein gefühl sagte mir schon von Anfang an bei diesem Fall das die zwei noch Leben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 14:47
CappucinoTante schrieb:Ich hatte ja schon mal geschrieben das es unlogisch ist, nicht zum Arzt zu gehen wenn man ja noch einen Attest für den Tag braucht.Denn S.S hat ja auch in der Schule angerufen um Miri krank zu melden, aber dann nicht zum Arzt zu gehen ist sehr seltsam.
Es muss innerhalb der Familie etwas vorgefallen sein, was letztendlich zur „Auflösung“, in welcher Form auch immer, des Familienverbandes geführt hat. 

M. S. war offensichtlich ein introvertierter Mensch, welcher Probleme nicht unbedingt Bekannten mitgeteilt hat. 

Seine Ehefrau, S.S. war offensichtlich ebenso verschwiegen, eventuelle Probleme sind nicht in die Öffentlichkeit gedrungen. 

Die Kripo hatte in einer Stellungnahme bekannt gegeben, dass es eventuell ein Problem gegeben haben könnte, was jedoch nicht öffentlich bekannt gemacht wird. 

Das bedeutet für mich, nicht weiter „herumzurühren“….obwohl mir der „konsequent“ ausgeführte Suizid des M.S. nach wie vor mysteriös erscheint…das darf erlaubt sein.


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 15:32
CappucinoTante schrieb:Vielleicht hatte M.S. sie auch mit ihrer Vergangenheit in der Hand und sie hatte Angst das sie Miri verliert?
Sie wird in ihrer Vergangenheit schon keine Leiche vergraben haben. Also denke ich mal, dass sie nicht erpressbar gewesen wäre.

Ich weiß nicht, weshalb es so schwer ist zu akzeptieren, dass M.S. Frau und Kind umgebracht haben könnte.


melden
-Leela-
Profil von -Leela-
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 15:37
Robin76 schrieb:Ich weiß nicht, weshalb es so schwer ist zu akzeptieren, dass M.S. Frau und Kind umgebracht haben könnte.
...weil man sich nicht wirklich vorstellen kann, dass es tatsächlich möglich sein soll zwei Menschen einfach so in so kurzer Zeit verschwinden zu lassen.

Mir kommt das auch oft in den Sinn, kann mir aber überhaupt nicht vorstellen, wie es funktionieren könnte.

Wir kannten Frau S. ja nicht; wissen nicht, welche Sprachen sie spricht, ob sie Verwandte/Bekannte ins Ausland hatte, etc.


melden
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 16:32
-Leela- schrieb:...weil man sich nicht wirklich vorstellen kann, dass es tatsächlich möglich sein soll zwei Menschen einfach so in so kurzer Zeit verschwinden zu lassen.
Eigentlich wissen wir ja gar nicht, wie groß das Zeitfenster war. S. und M. könnten mit ihm zurückgefahren sein und erst zu Hause könnte er ihnen etwas angetan haben. Dann wird das Zeitfenster wesentlich größer.


melden

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 17:22
Robin76 schrieb:Eigentlich wissen wir ja gar nicht, wie groß das Zeitfenster war
Doch das wissen wir, es war 2 Stunden.
 Zitat: 
"17.25 Uhr: Marco Schulze bekommt einen Anruf vom Reiterhof, auf dem er einen Aushilfsjob hat. Er wird gefragt, ob er am nächsten Tag arbeiten könne. Entgegen seiner sonstigen Gewohnheit sagt er aber nicht sofort zu, sondern zögert mit der Antwort." 

"19.33 Uhr: Marco Schulze ruft seinen Schwiegervater zurück, der zwischenzeitlich angerufen hatte. Schulze sagt, seine Frau und seine Tochter würden bereits schlafen." 
Quelle: http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/um-2058-uhr-meldete-sich-marcos-handy-aus-dem-funknetz-ab-d80659.html 
Robin76 schrieb:S. und M. könnten mit ihm zurückgefahren sein
Ja das könnten sie...
Robin76 schrieb:und erst zu Hause könnte er ihnen etwas angetan haben.
Nein. das schließt die Polizei aus. 

Zitat: "Die Polizei ermittelte nach dem Verschwinden der Familie auf Hochtouren. Mehrmals wurde das Wohnhaus durchsucht und mit Speziallampen ausgeleuchtet. „Wir können ausschließen, dass es in dem Haus zu einem Verbrechen kam“, so Krüger." 
Quelle: http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/um-2058-uhr-meldete-sich-marcos-handy-aus-dem-funknetz-ab-d80659.html 


Hier noch etwas aus dem Artikel: 

"22. Juli 2015 8.15 Uhr: Mutter Sylvia meldet Tochter Miriam auch für den letzten Schultag vor den Sommerferien in der Schule krank. Dort fehlt das Kind bereits seit über einer Woche. 10 Uhr: Sylvia fährt zur Arbeit nach Geesthacht. Vater Marco hat frei und bleibt zu Hause bei der Tochter. Bereits einen Tag zuvor hatte die Mutter Miriams Schulspind ausgeräumt und Bücher abgegeben. Der Grund ist für die Polizei bis heute ein Rätsel. 

13.45 Uhr: Sylvia Schulze erhält von ihrem Mann eine SMS, dass es Miriam wieder schlechter gehe. Er bittet seine Frau, nach Hause zu kommen. Sylvia Schulze muss allerdings erst auf eine Ablösung warten und kann um 16.20 Uhr ihre Arbeitsstelle verlassen." 

Meine Fragen diesbezüglich: Woher stammt die Info mit dem Krankenhaus und dem Arztbesuch. beides wird in dem Artikel nicht erwähnt. 
M. hatte also eh noch das Attest für den 22.7.


melden

Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 17:57
Robin76 schrieb:Eigentlich wissen wir ja gar nicht, wie groß das Zeitfenster war. S. und M. könnten mit ihm zurückgefahren sein und erst zu Hause könnte er ihnen etwas angetan haben. Dann wird das Zeitfenster wesentlich größer.
Es wurde hier verlinkt, dass in den Zeitraum 17.30 - 19.30 die Handys ausgeloggt waren und im WLAN nicht mehr aktiv waren. Bleibt die Frage welche Handys nach 19.30 im Haus wieder eingeloggt waren...


melden
Anzeige
Robin76
versteckt


Vermisste Familie aus Drage

22.04.2017 um 18:15
Eigentlich hätte sich zumindest das Handy von Miriam wieder einloggen müssen, falls ich nichts missverstanden habe. Wenn Hope von Miriam eine SMS bekommen haben will, die sich aber anhörte, als ob sie von Marco geschrieben sein könnte, müsste dieses Handy zu der Zeit im Haus (oder aber auch wo anders) eingeloggt gewesen sein.


melden

109.735 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden