Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.09.2020 um 08:42
Zitat von Rick_Blaine
Rick_Blaine
schrieb:
Die Unfallthese ist noch lange nicht erledigt, auch wenn evtl. ein Verbrechen wahrscheinlicher ist.
Ganz genau! Ich tue mich halt auch sehr schwer mit einem Verbrechen, weil:
1. Sie sind gar nicht gefahren bzw. haben nicht telefoniert
Ein Verbrechen im Haus, auf einem abgelegenen Dorf, auf 2 junge kräftige Typen und nichts wurde aus dem Haus entwendet? Passt für mich nicht...
2. Sie wurden in CZ „entsorgt“
Wäre natürlich im Bereich des Möglichen, aber
a) es ist nicht bekannt, dass sie selber aggressiv waren
b) die Gegend um VB lebt vermutlich hauptsächlich von Touristen; ein solcher Fall könnte schwerwiegende Folgen haben
c) es wurden keine Spuren gefunden, selbst das Auto ist verschollen

All das - also keine Spuren, Auto verschollen, Handy-Signal in Waldschlag, also entgegengesetzte Richtung - deuten für mich klar auf einen Unfall hin; das zeigen Fälle aus der Vergangenheit (Rudi Rupp, Andy Beyermann).
Problem ist halt, dass sie nach Vyšší Brod noch überall hingefahren sein könnten...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.09.2020 um 16:45
Zitat von Ballkünstler
Ballkünstler
schrieb am 04.09.2020:
Problem ist halt, dass sie nach Vyšší Brod noch überall hingefahren sein könnten...
Überall würde ich jetzt nicht sagen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die plötzlich beschlossen haben, freiwillig auszusteigen und z. B. in Südfrankreich (nur Beispiel!) ein neues Leben anzufangen.

Aber es genügt ja schon, in etwa die Entfernung zwischen Vyšší Brod und ihrem Heimatort zu nehmen und einen Kreis mit diesem Radius um den Ort der letzten Sichtung zu ziehen, weil das ungefähr die Strecke ist, die sie vielleicht spontan bereit gewesen wären zu fahren.

Dann kommt auch schon ein großes Gebiet zustande. Andererseits kann ich mit der Lösung "Das Auto mit den beiden liegt in einem Fluss/See." nach wie vor nicht so recht anfreunden, weil das so naheliegend ist, dass die Polizei sicher alles abgesucht hat.

Nicht jeder Fluss oder Teich liegt nahe genug an einer Straße und ist dauerhaft so tief, dass ein Auto darin lange Zeit unsichtbar liegen bleibt. Flüsse ändern oft ihren Wasserstand und ein Teich oder Stausee wird auch mal abgelassen.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.09.2020 um 17:15
Sorry, aber ich bezweifle, dass die Tschechische Polizei sich soooo ausgiebig mit einem Vermissten-Fall von 2 Österreichern befasst hat um zu sagen, dass sie alles abgesucht hätten.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die beiden irgendwo verunglückt sind und einfach noch nicht entdeckt wurden. Sicher mag die Verbrechen-Theorie spektakulärer und auch möglich sein, aber ein Unfall im Brausekopp scheint mir tatsächlich wahrscheinlicher.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.09.2020 um 18:28
@jule78
So geht es mir auch. Es ist ja schlichtweg unmöglich, Taucher in jedem Tümpel/See/ Stausee/Fließgewässer und was es sonst noch alles geben mag einzusetzen. Die Mühe werden sich die tschechischen Behörden bei 2 erwachsenen Ausländern auch gar nicht gemacht haben. Ich hoffe nur für ihre Familien, dass sie eines Tages gefunden werden.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.09.2020 um 19:08
Zitat von brigittsche
brigittsche
schrieb:
Überall würde ich jetzt nicht sagen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die plötzlich beschlossen haben, freiwillig auszusteigen und z. B. in Südfrankreich (nur Beispiel!) ein neues Leben anzufangen.
Naja, mit „überall“ hatte ich jetzt auch nicht einen freiwilligen Ausstieg in Südfrankreich gemeint.. vielmehr einen anderen umliegenden Ort, der nicht auf der Strecke VB nach Zwettl liegt, um zB noch feiern zu gehen..
Zitat von jule78
jule78
schrieb:
Sorry, aber ich bezweifle, dass die Tschechische Polizei sich soooo ausgiebig mit einem Vermissten-Fall von 2 Österreichern befasst hat um zu sagen, dass sie alles abgesucht hätten.
Kann ich mir auch nicht vorstellen.. aber wie schon @Rick_Blaine vermutet hat, glaube ich auch nicht, dass das gesamte Gebiet in Österreich abgesucht wurde.. und wir sprechen hier von einem Radius von mind. 10 km Luftlinie (würde ich schätzen).. es gab viele Fälle in der Vergangenheit, wo einfach der/ die Gesuchte(n) wenige km hinter dem abgesuchten Umkreis gefunden wurden..



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

11.09.2020 um 09:03
Es gibt heute einen Bezahlartikel in den OÖ Nachrichten. Hat jemand Zugriff darauf und kann uns sagen, ob was Neues drinsteht?



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

11.09.2020 um 09:30
@FritzPhantom
Leider nichts neues. Nur, dass sie auf eine noch so kleine Spur/Hinweis hoffen und nach wie vor nicht die geringste Ahnung/Spur besteht, was wirklich passiert sein könnte.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

11.09.2020 um 10:00
@RM89
Danke! Ja, das hatte ich befürchtet. Trotzdem interessant, dass in letzter Zeit wieder vermehrt Artikel geschaltet werden, wenn auch ohne neue Information. Aber irgendjemand bemüht sich um neue Erkenntnisse.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

11.09.2020 um 22:32
@FritzPhantom
es ist ja jz irgendwann mal jahrestag oder?



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.09.2020 um 00:27
Zitat von Rick_Blaine
Rick_Blaine
schrieb am 29.08.2020:
Das Photo der Kamera gibt es nun mal
Wobei die Frage ist, ob die beiden auf dem Foto auch zu sehen sind.

Die Blitzer, die ich bisher in Österreich gesehen habe, waren auf das Heck ausgerichtet.

In Österreich gilt, wenn ich mich nicht irre, die Halterhaftung.

Möglicherweise gibt es aber auch andere. Ich hatte mich nur gewundert, was das für Tonnen am Rand der Autobahnbaustellen gewesen sind. Beim Blick in den Spiegel war es dann erkennbar.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.09.2020 um 01:00
leider gibt es in dem fall faktisch nichts neues. das meiste hatten wir bereits diskutiert.
gemeinsamer spontansuizid und fremdenlegion kann man sicherlich ausschliessen.
ich persönlich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass die aussage des zeugen mit der sichtung in tschechien glaubwürdig ist (bitte nicht falsch verstehen, aber die erinnerungsleistung ist kaum leistbar).

für mich ist dieser aufbruch aus dem haus befremdlich, aber eben deshalb, weil ich so nicht agieren würde (vor smart home haben wir auch immer licht angelassen) - mich irritiert hier vor allem aber das zurücklassen der handys. sprich die kombination, beide haben kein funktionierendes handy dabei, licht brennt und sie fahren durch die nacht nach tschechien ist etwas, was ich nie tun würde. daher tendiere ich nach wie vor zu einem verbrechen am wohnsitz. das motiv ist mir aber völlig unbegreiflich.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.09.2020 um 08:53
Zitat von raptor83
raptor83
schrieb:
Wobei die Frage ist, ob die beiden auf dem Foto auch zu sehen sind.

Die Blitzer, die ich bisher in Österreich gesehen habe, waren auf das Heck ausgerichtet.
@raptor83
Das stimmt.. siehe Aussage von ptk1001 am 28.11.2017:
Zitat von ptk1001
ptk1001
schrieb am 28.11.2017:
lawine: Leider keine neunen Infos ausser vielleicht der Tatsache dass man auf der Kameraaufnahme von Bad Leonfelden keine Person(en) im Wagen erkennen kann da es sich um eine Aufnahme von hinten handelt.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.09.2020 um 20:42
Zitat von raptor83
raptor83
schrieb:
Die Blitzer, die ich bisher in Österreich gesehen habe, waren auf das Heck ausgerichtet.
Das stimmt. Aber mittlerweile gibt es immer mehr von denen die auch von vorne blitzen. Ist aber jetzt zu spät für diesen Fall.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.09.2020 um 22:49
Zitat von 000zero000
000zero000
schrieb:
Aber mittlerweile gibt es immer mehr von denen die auch von vorne blitzen.
Dann ist das umgekehrt. In Deutschland gibt es immer mehr, die auch ein Foto von hinten machen. Seitdem guckt man auch als Motorradfahrer genauer auf den Tacho.
Zitat von 000zero000
000zero000
schrieb:
Ist aber jetzt zu spät für diesen Fall.
Leider wahr.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 00:07
vielleicht mal zurück zum thema? 🤷🏻‍♂️ welchen objektiven beweis gibt es eigentlich, dass die beiden freunde der beiden auch tatsächlich bereits gegangen waren?



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 00:43
Zitat von pannettone
pannettone
schrieb:
ür mich ist dieser aufbruch aus dem haus befremdlich, aber eben deshalb, weil ich so nicht agieren würde (vor smart home haben wir auch immer licht angelassen) - mich irritiert hier vor allem aber das zurücklassen der handys. sprich die kombination, beide haben kein funktionierendes handy dabei, licht brennt und sie fahren durch die nacht nach tschechien ist etwas, was ich nie tun würde. daher tendiere ich nach wie vor zu einem verbrechen am wohnsitz. das motiv ist mir aber völlig unbegreiflich.
Der Ansicht bin ich auch.
Nicht zu vergessen die Anrufe!!! in der Taxizentrale und an die Freundin.
Was genau da gelaufen ist, kann ich nicht nachvollziehen , für mich könnten die Kameraaufnahmen / sich Blitzen lassen ein Ablenkungsmanöver möglicher Täter sein.
Zitat von pannettone
pannettone
schrieb:
vielleicht mal zurück zum thema? 🤷🏻‍♂️ welchen objektiven beweis gibt es eigentlich, dass die beiden freunde der beiden auch tatsächlich bereits gegangen waren?
Und oder nicht wussten was die beiden vorhatten...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 08:41
Zitat von pannettone
pannettone
schrieb:
welchen objektiven beweis gibt es eigentlich, dass die beiden freunde der beiden auch tatsächlich bereits gegangen waren?
Leider keinen!



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 09:24
@pannettone
Sie telefonierten ja mit der Freundin, vielleicht kam es da zur Sprache? Jedenfalls wurde es in Aktenzeichen als Fakt dargestellt, dass die Freunde heimfuhren.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 10:18
das telefonat wird sicherlich so gewesen sein, dass es auf zwei oder vier personen ausgelegt werden konnte... und ja, xy... da erzählte cf auch, dass maria baumer eine auszeit benötigte...

es wäre für mich realistischer als die zeugensichtung in hohenfurth...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.09.2020 um 11:47
Zitat von Einundzwanzig
Einundzwanzig
schrieb:
Leider keinen!
Wissen wir nicht.. mit Sicherheit hat die Polizei auch im Umfeld ermittelt.. zB hätten sie überprüfen können, ob sich die Handys der Freunde zurzeit des Taxianrufs in die Router bei ihnen zu Hause oder in das jeweilige Mobilfunknetz eingeloggt haben..

Meistens wird nicht jede polizeiliche Ermittlungsmaßnahme auch öffentlich kommuniziert.
Das passiert in der Regel nur bei dringendem Tatverdacht...



melden