Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

01.09.2020 um 23:51
@Einundzwanzig
Naja, wenn sie kurz vorher noch die gemeinsame Freundin angerufen haben, werden sie es auch gewesen sein, die versucht haben, ein Taxi zu bestellen...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 00:13
@Einundzwanzig
Dazu hatte ich hier in der Vergangenheit bereits den selben Gedankengang wie du.

Was wenn alle nur glauben sollen sie hätten sich soweit weg bewegt um abzulenken?

Ja ich weiß utopisch aber wäre ein schlauer Schachzug gewesen.

Die beiden wurden bis heute nicht gefunden und gesucht wurde in der Wallachei.

-Sie liessen das Licht in der Wohnung brennen (vergessen oder überstürzter Aufbruch wenn ja warum)

- Den Freunden vorher nichts über Pläne gesagt

- Versuchten mehrmals eine bestimmte Freundin zu erreichen

Vielleicht war das Taxi wie schonmal angesprochen für das Mädel und weil das nicht ging fuhren sie möglicherweise selbst hin

- Oder whatever ka was dann passiert sein könnte

Taxizentrale und die Bekannte, waren die letzten die mit den beiden offiziell Kontakt hatten!!!



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 12:31
@Ballkünstler
Wieso ist das denn so sicher?
Ja, die Freundin ist bestätigt! Aber die Taxizentrale nicht, denn es gab keine Verbindung.

Mir persönlich erscheint eher zwischen diesen beiden Telefonaten die Diskrepanz.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 13:09
Zitat von Eossoe
Eossoe
schrieb:
Möchtest du ausführen, wie du auf die Idee kommst? Sind die beiden vorab überfallen worden? Hat man ihnen das Auto geklaut? IIch frage das ganz wertfrei...denn die Idee, dass andere am Steuer saßen, hatte ich durchaus auch schon einmal, wobei ich das nicht mehr großartig weiterverfolgt hatte, da es ja die Zeugensichtung in CZ ab.
Gut, bin ich nicht die einzige mit solchen Gedanken... Keine Ahnung, irgendwie finde ich die Begleitumstände eigenartig, Licht anlassen (überstürztes losgehen???), Handy dort lassen... Und dass das Telefonat mit dem Taxi Unternehmen nicht zu stande kam



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 15:40
ich bin ja eher jemand, der selten von einem Verbrechen ausgeht...Unfall, Suizid, freiwilliges Verschwinden....meistens erscheinen mir diese Möglichkeiten wahrscheinlicher.


so auch hier!

gehe nach wie vor von einem wie auch immer geartetem Unfall aus...irgendwann werden ihre Überreste gefunden werden...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 17:45
Das Telefon mit dem die Taxi Zentrale angerufen wurde, war es auch das Handy, welches zu Hause geblieben ist?



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 19:43
mir ist auch die zeugenaussage suspekt. der meldet sich erst monate später und so 100% das es die beiden waren, die der gesehen hat, ist es ja auch nicht. also wer weiß ob die wirklich über der grenze waren 🤷‍♀️



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 20:54
ich hatte auch schon mal die Idee, ob es wohl ein gemeinsamer Suizid war?

aber auch dann müssten sie ja mal gefunden werden...die Leichen und auch das Auto.

merkwürdig alles!



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 22:18
Ich finde es (immer noch) merkwürdig, dass die Polizei sich - aus ermittlungstechnischen Gründen - nicht zu dem Handy-Signal am Montag, 24.09., in Waldschlag (Oberneukirchen) nach dem Verschwinden äußern will.. zumindest wurde das im Kurier Podcast von 2019, der hier mal verlinkt war, so dargestellt.. nach fast 5 Jahren könnten doch mal etwas mehr Infos preisgegeben werden...

In einem ersten Bericht hieß es damals schon, dass das LKA von dem Handy-Signal berichtet hat.

https://www.tips.at/nachrichten/altenberg-linz/blaulicht/326953-drei-vermisste-im-bezirk-urfahr-umgebung

Die einzige Möglichkeit, dass es nicht einer der beiden war, ist, dass das Handy keinen PIN hatte bzw. der PIN vielleicht auf der Rückseite der Akkuklappe notiert war...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 22:23
wessen Handy Signal ist denn da geortet worden?

ist mir nicht ganz klar...



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.09.2020 um 23:28
Das Handy von Max Baumgartner.. er war an besagtem Abend bis 00:30 Uhr erreichbar, hatte auch noch telefoniert; danach war er nicht mehr erreichbar bis zu der Ortung..



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 06:58
Kurzer Bericht in einer österreichischen Tageszeitung über den Fall.

https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5860753/Mysterioeser-Fall_Zwei-Muehlviertler-seit-fuenf-Jahren-verschwunden?xtor=CS1-15



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 07:10
Ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen gehandelt hat - da wollen sich die Ermittler nach wie vor nicht festlegen. "Das sind nur Hypothesen", sagte Mitterlehner. Nur an einen Suizid glaube man eher nicht. "Das ist sicher die unwahrscheinlichste Variante." -
Dem kann ich mich nur anschliessen. Und noch die Fremdenlegion, die Auszeit und anderes Zeug hinzufügen, was ich ebenso unwahrscheinlich erachte.

(Aus dem oben verlinkten Bericht)



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 08:52
Falls Max‘ Handy sich wirklich an dem 14.09. noch in Waldschlag eingewählt hat, würde ich tatsächlich auf Unfall tippen.. wenn ich mir die Strecke nach Bad L. oder VB ansehe und dann aber den Rückweg über Waldschlag wähle, heißt das für mich: klare „Säuferstrecke“. So fährt man, wenn man nicht erwischt werden will..
Das sind scheinbar alles einspurige, spärlich geteerte Nebenstraßen oder Feldwege mit jeder Menge Wald und Bächen.. allein von Zwettl nach Waldschlag sind es 9 km, da müsste man einen sehr großen Bereich absuchen.. und in Waldschlag war ja dann auch nur der Sendemast; wer weiß, wo die wirklich hergefahren sind..



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 09:09
@Ballkünstler
Genau, ich denke auch, sie sind eine "Säuferstrecke" gefahren und ich habe irgendwie das Gefühl, man hat sich zu sehr auf die tschechische Seite konzentriert. Ob in Österreich wirklich intensiv gesucht wurde scheint mir fraglich.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 10:34
@Rick_Blaine
Als die beiden dann aber nicht mehr auftauchten, lief die Suchmaschinerie an: Die Gegend inklusive Gewässern und Gräben in Oberösterreich und in Tschechien wurde durchkämmt
Glaubt man dem oben verlinkten Zeitungsbericht, so wurde auch auf der Österreichischen Seite intensiv gesucht. Ich glaube aber trotzdem, dass sie auf Grund ihres
Alkoholkonsums Schleichwege gefahren sind und leider einen tödlichen Unfall hatten. Hab selbst auf dem platten Land als Jugendliche mal als Mitfahrerin in einem Auto gesessen, dessen Fahrer nicht mit Drogen an Bord erwischt werden wollte und sich mit der Polizei über Landstrassen und Feldwege im Dunkeln eine Verfolgungsjagd geliefert hat😀. Das war schon ziemlich haarsträubend. Gemeinsames Aussteigen oder gar Selbstmord halte ich dagegen für absurd. Warum auch?



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 10:42
Aber die sogenannten „Säuferstrecken“ sind ja der Polizei bekannt. Istja nicht so, dass sie die einzigen sind, die diese Strecken gefahren sind. Ein Großteil aller jungen Männer im oberen Mühlviertel ist da jedes Wochenende unterwegs. Kann mir nicht vorstellen, dass sie auf der österreichischen Seite nicht gefunden worden wären. Auf tschechischer Seite, wenn sie eine andere Route als gedacht gewählt haben, schon eher. Aber dann auch am ehesten in einem Gewässer.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 11:08
Also ich habe fast 30 Jahre in einem kleinen Dorf gelebt, wo es rundherum nur andere Dörfer und Wald gibt. Ich bin da mit Kollegen schon Wege gefahren, die nicht mal auf Google Maps ersichtlich sind.. typische Feldwege, die nur der ortsansässige Förster oder einige Waldarbeiter benutzen.. würde die Polizei in der Gegend sagen, sie haben im Umkreis von 8-10 km Luftlinie alles abgesucht, würde ich das stark anzweifeln.. und Waldschlag ist 9 km Wegstrecke von Zwettl entfernt..



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.09.2020 um 17:48
Zitat von Ballkünstler
Ballkünstler
schrieb:
Also ich habe fast 30 Jahre in einem kleinen Dorf gelebt, wo es rundherum nur andere Dörfer und Wald gibt. Ich bin da mit Kollegen schon Wege gefahren, die nicht mal auf Google Maps ersichtlich sind.. typische Feldwege, die nur der ortsansässige Förster oder einige Waldarbeiter benutzen.. würde die Polizei in der Gegend sagen, sie haben im Umkreis von 8-10 km Luftlinie alles abgesucht, würde ich das stark anzweifeln.. und Waldschlag ist 9 km Wegstrecke von Zwettl entfernt..
Genau so sehe ich das auch. Ich will auch den Suchmannschaften gar keine Schuld zuweisen. Das steht mir auch gar nicht zu. Habe nur in diesem Zusammenhang eine Aversion gegen den Begriff ' alles'. Das halte ich schlichtweg für technisch unmöglich.



melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.09.2020 um 05:11
Zitat von Ballkünstler
Ballkünstler
schrieb:
Also ich habe fast 30 Jahre in einem kleinen Dorf gelebt, wo es rundherum nur andere Dörfer und Wald gibt. Ich bin da mit Kollegen schon Wege gefahren, die nicht mal auf Google Maps ersichtlich sind.. typische Feldwege, die nur der ortsansässige Förster oder einige Waldarbeiter benutzen.. würde die Polizei in der Gegend sagen, sie haben im Umkreis von 8-10 km Luftlinie alles abgesucht, würde ich das stark anzweifeln.. und Waldschlag ist 9 km Wegstrecke von Zwettl entfernt..
Und auch ich schliesse mich hier an. Man sollte auch nicht den Bielefelder Fall vergessen, in welchem die beiden Unfallopfer erst nach langer Zeit an einer viel befahrenen offiziellen Landstrasse gefunden wurden. Wieviel länger kann es auf irgendeinem Feldweg usw. dauern?

Die Unfallthese ist noch lange nicht erledigt, auch wenn evtl. ein Verbrechen wahrscheinlicher ist.

Die österreichische Polizei scheint das ja ähnlich zu sehen.



melden