Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 17:49
@osttimor
Ich kann mich noch an einen Mord in Koblenz erinnern, da haben Hunde etliche Kilometer eine Spur verfolgen können. Es wurde sogar die a3 gesperrt. Wie sich im Nachhinein rausstellte, nachdem stand fest, dass es die richtige Spur zum Täter war. Habe leider keine genaueren Details mehr im Kopf... Sicherlich machbar aber ne Garantie, dass die Hunde keine Fehler machen, gibt's natürlich nicht


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 19:49
@Curly-san
Diese Geschichte wurde wohl eher in die Welt gesetzt, um die Tatverdächtige nervös zu machen, was auch vortrefflich gelang. Wie soll das nach Monaten noch funktionieren? Das halten selbst Fährtenexperten für völlig ausgeschlossen. Nach Stunden mag das vielleicht noch gehen, aber nach Monaten? Never ever.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 21:52
Hallo,

Es wäre möglich das die beiden am Lipno Stausee verunglückt sind aber ich denke mir das wäre aufgefallen.
Meine Meinung nach wäre es eigentlich nur an der angegeben Strecke möglich.
Habe ein Bild angehängt.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=85ef7c-1468007487.jpg

Desweiteren wird der See auch relativ stark beangelt.
Da ich selbst Fischer bin und vor allem am Lipno die Angler dichte relativ hoch ist wäre das einem Angler am Echolot aufgefallen.
Die Echolots sind mittlerweile so modern das man da einiges erkennt und vor allem ein Auto.

Ich hab hier noch ein Echolot Bild angehängt.
Das Bild zeig Pflanzenbewuchs in 11 meter tiefe.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c5ab93-1468007539.jpg


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 23:03
Base15 schrieb:Desweiteren wird der See auch relativ stark beangelt.
Da ich selbst Fischer bin und vor allem am Lipno die Angler dichte relativ hoch ist wäre das einem Angler am Echolot aufgefallen.
Die Echolots sind mittlerweile so modern das man da einiges erkennt und vor allem ein Auto.
Danke für die Erklärungen glaubst du das Angler ein Auto melden würden wenn es nicht sonderlich stört und man davon ausgeht das diese nichts von einem Mysteriösen Vermisstenfall in der Umgebung wissen?
In Tschechischen Medien war der Fall glaube ich bisher nicht so präsent.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 23:26
Hallo Drahoo,


Meiner Meinung nach kann das Auto ja nicht all zu weit vom Ufer entfernt sein.
Hab mir mal die Daten von dem Citroen BX angsehen.
Der beschleunigt im Durschnitt in 10 Sekunden auf Tempo 100.
Daher würden sie eine gewisse Zeit benötigen um überhaupt Tempo 100 zu erreichen.

Denke auch das das Auto durch denn Aufprall im Wasser nicht all zu weit vom Ufer entfernt wäre.
Interessant wäre eine Gewässerkarte um zu sehen wie das Ufer verlauft ob es eher steil abfällt oder doch eher seicht ins Wasser geht. Konnte leider noch keine finden.

Habe auf Wikipedia gelesen die durschnittliche Tiefe beträgt 6.5 Meter und die maximale Tiefe 21 Meter.

Ich denke doch da auch sehr viele Österreicher denn See befischen.

Ich fische auch an einigen Größeren Gewässern und ein Auto würde ich Persönlich melden.
Und ich nehme auch an das die meisten Angler genau so reagieren würden bzw es würde sich herumsprechen das irgenwo im See ein Auto gesichtet liegt.

Denn noch denke ich das sie wo anders verunglückt sind bzw das sie Verbrechern zum Opfer vielen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.07.2016 um 23:53
Base15 schrieb:Meiner Meinung nach kann das Auto ja nicht all zu weit vom Ufer entfernt sein.
Hab mir mal die Daten von dem Citroen BX angsehen.
Der beschleunigt im Durschnitt in 10 Sekunden auf Tempo 100.
Daher würden sie eine gewisse Zeit benötigen um überhaupt Tempo 100 zu erreichen.

Denke auch das das Auto durch denn Aufprall im Wasser nicht all zu weit vom Ufer entfernt wäre.
Interessant wäre eine Gewässerkarte um zu sehen wie das Ufer verlauft ob es eher steil abfällt oder doch eher seicht ins Wasser geht. Konnte leider noch keine finden.
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1468014108467!6m8!1m7!1sDCBVpv7o8dx7p352nOWoew!2m2!1d48.627866..." width="800" height="600" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>

Ich kenne mich beim Angeln nicht aus aber denke mal das es bei solchen Steilufern nicht sehr gemütlich ist zu fischen oder irre ich mich? Gibt sicher bessere Stellen als bei dieser Straße.
Da der See nicht allzu tief ist wäre es vielleicht sogar möglich an dieser Stelle ein Auto zu sehen wenn es Rot oder ein markante Frabe hätte die Straße sieht nicht so Fussgängerfreundlich aus das Jemand da lange rum guckt.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:01
@Jairo
Ich habe diese Stelle von Anfang an im Auge gehabt.Hab auch ein Bild reingestellt vor ein paar Tagen.
Ein Auto flitzt da hinein so schnell kann man garnicht schauen.Und ob die Strasse nachts so befahren ist,das man das mitbekommt ? Geangelt wird da an der Stelle,glaube ich mal eher nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:05
@Jairo
@Nina75

Du kannst das steile Ufer vernachlässigen da vom Boot aus geangelt wird.
Und da beim Raubfischangeln sehr viel abgefahren wird sind solche stellen eigentlich sehr beliebt da sie Fisch bringen können.

Und wenn ich mir das Steile Ufer so ansehe müsste der Eintritts Winkel vom Auto doch relativ steil sein.
Das würde meiner Meinung nach bedeuten das das Auto irgentwo am Rand des Sees in das Wasser eingetreten sein müsste.

Bzw müsste man doch eine Beschädigung des Zaunes sehen.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:07
@Base15
Kann ein Auto das mit (sehr) hoher Geschwindigkeit nicht "überspringen" ?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:14
@Nina75

Ich würde sagen es wäre möglich aber ganze ohne Spuren stell ich mir das dann doch etwas schwierig vor.
Meine Meinung nach müsste irgentetwas an einen Unfall erinnern.
Reifen Spuren oder sonstiges.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:25
@Base15
Mich erinnert Tschechien absolut an Kroatien.
Da ist wahrscheinlich so viel überall beschädigt das das eigentlich garnicht auffällt.Auch teilweise Massen an Reifenspuren auf den Straßen.Wenn da jemand wirklich ums Leben kommen würde,würde das schon fast garnicht auffallen wenn das Auto nicht in Teilen da irgendwo liegen würde mit Leichen auf der Strasse.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:30
@Nina75
Du könntest natürlich recht haben.
Aber wie ich schon oben geschrieben habe das Wasser wird relativ stark befischt und das eigentlich so gut wie nur vom Boot aus.
Und mit denn modernen Echolots sieht man da wirklich so gut wie alles Unterwasser und ein Auto würde da definitv auffallen.

Was hat es eigentlich mit denn Hinweisen vom Radio auf sich? Auto wurde an der Tschechisch/Polnischen Grenze gesehen.

Hab mal im Inet gegoogelt und in ganz Europa werden 87 Fahrzeuge von diesem Fabrikat zum Verkauf angeboten(autoscout).


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:53
Ich habe nochmal eine Frage zur Handyortnung...

Es heisst, die Handyortnung ergab ein Signal in den frühen Morgenstunden am Montag, den 14. Septmeber aus Waldschlag (Gemeinde Oberneunkirchen)

Könnte doch was dran sein, oder?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:55
die polizei bestätigt dies aber explizit nicht und insofern ist es relativ sinnlos darüber zu diskutieren.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:58
Frage mich nur, wie dann überhaupt diese Meldung zustande kommt


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 00:59
@Nina75
@Jairo


Von wann ist denn das Google Street View Bild?

Schaut mal, da kurz vor dem Bahnübergang ist zum Beispiel eine Stelle, an der das kleine Geländer fehlt


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 15:22
@Nina75
Das stimmt. Wir sind im Februar mit dem Auto nach Prag gefahren und da gab es mehrere Straßen an denen etliche Kreuze standen, also unglaublich viele Menscen verunglückt waren. Auf 7 Kilometer Länge standen da mindestens 10 Kreuze, was mich schon ziemlich schockiert hat.
Außerdem glaub ich nicht dass das Auto im Wasser sofort auffallen würde- kann mir auch nicht vorstellen dass da so viele Fischer mit Echolot Fischen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 16:04
@liszii7
Hallo liszii

Dort fischt fast jeder mit echolot da es sonst fast sehr schwer wäre fische zu fangen.
Anbei ein bild.
http://www.angelfieber.com/wp-content/uploads/2013/09/IMG_0877.jpg
Aber kann natürlich sein das man es noch nicht gesehen hat.

Werde mal kontakt aufnehmen mit einem apartment besitzer


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 23:30
Jairo schrieb:Da der See nicht allzu tief ist wäre es vielleicht sogar möglich an dieser Stelle ein Auto zu sehen wenn es Rot oder ein markante Frabe hätte
Leider nein.
Gerade rotes Licht wird sehr schnell vom Wasser verschluckt.
Ich zitiere Wikipedia: Sichtweite unter Wasser
Die Absorption des Wassers ist bei langwelligem Licht am stärksten. Die starke Absorption des roten Lichtes macht sich bereits ab wenigen Metern Tauchtiefe als eine Ausblauung bemerkbar. In einer Tiefe von etwa 10 Metern ist Rot bereits nicht mehr wahrnehmbar.
Da aus Sicht des Anglers das Licht zweimal durchs Wasser muss, reduziert sich die Sichtbarkeit wahrscheinlich entsprechend. Nach kurzer Zeit kommen dann noch Algen und Schlamm hinzu, und das war es dann mit der Sichtbarkeit.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

09.07.2016 um 23:34
@Mr.Stielz

Hallo

Denke aber trotzdem des es auf einem Echo zu erkennen wäre.
Wenn ich einen Fisch mit 50 cm erkennen kann dürfte normalerweise ein Auto kein Thema sein.

Hab jetzt mal einen befreundeten Fischer geschrieben der auch öfters am Lipno Stausee ist.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt