Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

26.09.2016 um 23:06
@Jairo

die schwester nennt aber für die theorie, dass sie nur kurz weg sind eben die gekippten fenster und das brennende licht.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.09.2016 um 00:48
Da ich mich mit fast allen österreichischen Fällen beschäftige, hab ich natürlich auch diesen verfolgt und mich in den Thread jetzt etwas eingelesen. Aber 41 Seiten sind natürlich kein Pappenstiel... daher grundsätzlich mal die Frage, was hat die Polizei in Tschechien bisher unternommen? Wurden Flüsse, Wälder durchsucht? Dass in Österreich gesucht wurde hab ich gelesen, aber was ist oberhalb der Grenze passiert?

Vyssi Brod als letzter bekannter Aufenthaltsort gilt ja als sehr wahrscheinlich, könnte es von dort aus eventuell noch weiter nach oben gegangen sein? Was ist mit der Freundin die angerufen wurde? Hat Max B. ihr gegenüber vielleicht erwähnt was die beiden vorhaben?

Will es ja nicht verschreien.... aber meistens, wenn ein Auto mit einem (oder in dem Fall 2) Vermissten mitverschwindet.... wäre im Gewässer danach zu suchen... Ansonsten halte ich es für ausgeschlossen dass das Gefährt seit über einem Jahr irgendwo herumsteht und noch niemandem aufgefallen sein soll.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.09.2016 um 00:49
osttimor schrieb:die schwester nennt aber für die theorie, dass sie nur kurz weg sind eben die gekippten fenster und das brennende licht.
Sie werden die Fenster zum weggehen nicht extra gekippt haben, demnach wird es schon vorher so gewesen sein.
Die frage ist hat die Schwester diese Theorie durchdacht oder war es der erste Gedanke?
Beim kurz Zigaretten kaufen geht man auch öfters mal alleine schnell aber eben nicht immer, es sieht danach aus das sie nur kurz weg wollten was ist kurz, 10min 1Stunde oder 3 Stunden.
Angenommen sie wollten nur kurz 10min Zigaretten kaufen, wäre es möglich das einer von diesen 2 während der Fahrt noch eine Idee hatte spontan noch irgendwo hinzufahren.
Das Problem ist die Uhrzeit und die Umstände, spät in der Nacht hat schon Jeder mal spontan etwas gemacht weil plötzlich eingefallen was man nicht so geplant hat, mit Umstände meine ich das die 2 ja auf der Suche danach waren nicht alleine zumindest ein teil der Nacht zu verbringen. Kontakte schlugen fehl. Zigaretten kaufen und ins Bett gehen kann wohl nicht der Plan gewesen sein.
Denke wie der Freund sagte sie irgendwas gestartet haben.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.09.2016 um 09:17
Angeblich wurde ,vor ca.10 Tagen ,der Moldaustausee um die 60 km durchsucht.
Leider ohne Erfolg.Da waren tschechische und österreichische Polizei und Taucher dabei.
Wenn das Laub von den Bäumen gefallen ist,wollen sie wieder mit Hubschrauber suchen.
Aber nach einem Jahr kann ich mir wirklich nimmer vorstellen,dass das Auto wo im Wald steht.
Das müsste doch schon gefunden worden sein.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.09.2016 um 09:59
Naja man darf sich ja nicht nur auf den Moldaustausee konzentrieren.Es gibt noch etliche Gewässer und die Waldgebiete sind auch nicht ohne.
Riesig und dicht bewachsen.
Es könnte auch sein das die beiden einige KM mehr und weiter gefahren sind.Bis nach Prag und sonst wo hin.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.09.2016 um 10:52
@Nina75

Ich vermute auch,dass sie ganz wo anders hingefahren sind.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.10.2016 um 10:17
Ich bin damals durch XY auf den Fall aufmerksam geworden, habe mittlerweile auch hier alle 41 Seiten durch. Schon nach der TV-Ausstrahlung hat mich der Fall auf seine eigene Art gepackt, evtl. weil die beiden Abgängigen in meinem Alter sind. Habe mich jetzt daher bei allmy angemeldet um einfach mal drauflos zu schreiben.

Das angebliche Waldschlager Handysignal am 14. lasse ich jetzt mal außen vor, da hier wohl keiner genau weiß, ob das überhaupt stattgefunden hat bzw. relevant ist. Der Fall hat sich derart in meinem Kopf festgesetzt, dass ich am vorletzten Freitag einen vollen Tank verfahren habe, nur um mir die Begebenheiten vor Ort anzuschauen. Am Weg nach Wien "kurz" von der Autobahn abgefahren, und 8 Stunden im thematisierten Gebiet verbracht. Bin dabei alle erdenklichen Wege abgefahren; Zwettl nach Waxenberg und retour, nach Bad Leonfelden durch den Kreisel, bei Weigetschlag über die Grenze bis Vyšší Brod und von dort aus in alle Himmelsrichtungen zum Stausee Lipno, Loučovice, Horní Dvořiště und Dolní Dvořiště - und alle Strecken über die Haupt-, als auch die Schleichwege. (zumindest wo vorhanden)

Über die unzähligen Herna-Bars und anderes zwielichtiges Milieu will ich mich gar nicht so sehr auslassen, da wurde schon alles was wir aus unserer Sicht dazu beitragen können, gesagt. Ich stütze mich da nach wie vor auf die Unfalltheorie, da vor allem das Gebiet über der Grenze, unglaublich bewaldet und verwinkelt ist. Was die Theorie noch mehr unterstreicht ist ein Thema was hier bislang nicht aufkam - Nebel. Gerade die Strecken am Wasser (war in der Abenddämmerung dort unterwegs) waren dermaßen neblig, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass man dort von der Fahrbahn abkommen kann. Dazu braucht es auch keinen zweistelligen Promillebereich, da reicht ein Moment der Unachtsamkeit und evtl. auch ein paar km/h zu viel. Ich bin kein Ortskundiger und bin die Strecken erstmals gefahren, aber auch ich als erfahrener Autofahrer habe ein paar mal gezuckt, weil du einfach nicht weißt, wie es nach der nächsten Kurve weiter geht. Mag etwas dramatisiert klingen, aber die Streckenführung ist teilweise wirklich heavy. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dort irgendwo ein Auto auch heute noch im Verborgenen liegen kann - sei das nun unter Wasser oder im Wald.

Einige Dinge beschäftigen mich noch und sind mir bisher auch nicht wirklich klar geworden. (hoffe ich habe es nicht einfach nur überlesen) Wenn ihr vom Moldaustausee sprecht, meint ihr da den Stausee Lipno? Ist das der gleiche? Und noch zwei Dinge, die für mich sehr wichtig erscheinen: woher weiß man so genau, dass das Handy Baumgartners sich gegen 02:30 Uhr abgeschalten hat? Woran macht man das fest? Und die Freundin, die Baumgartner zweimal angerufen hat und zumindest einmal mit ihr gesprochen hat. Was sagt diese? Haben die Vermissten evtl. am Telefon verlauten lassen, was sie vor haben? Außer, auf einen Drink vorbei zu kommen? Oder war das tatsächlich das einzige Thema während des Gesprächs?

Die plausibelste Story ist für mich, dass man ursprünglich nur Kippen holen wollte, daher auch das angelassene Licht und das hinterlassene Handy Leitners. Dann gab es im Ort, warum auch immer, keine Kippen zu kaufen, und man ist über die Grenze gefahren, wie sie es ja lt. Familie öfters getan haben sollen. Dann hatten die beiden Jungs vom Land einen "verrückten Abend", und haben es sich gutgehen lassen, daher auch die Sichtung des Autos um 04:00 auf dem Parkplatz in Vyšší Brod. Ich kenne das; einige meiner Bekannten kommen ebenfalls vom Land und entsprechen, zumindest was man so wahrnimmt, dem Charakterzug der beiden. Sie fallen das ganze Jahr nicht auf, aber wenn es sie dann "packt", dann lassen sie ihren inneren Partylöwen von der Leine. Nach der Sause haben sie sich dann auf den Weg begeben, wohin auch immer. Zurück nach Hause, vielleicht über Schleichwege? Vielleicht weiter ins Tschechische hinein? Das ist das Problem, wie auch @Nina75 und @Ranada schon gesagt haben; sie können überall hin sein.

Was auch interessant wäre, wann ist Baumgartners Wagen von dem Parkplatz verschwunden? Ab wann war er nicht mehr dort? Leider gibt es hier wohl keinerlei Hinweise. Ob hier überhaupt noch irgendwas ans Tageslicht kommen wird? Ich weiß nicht mehr wer es war, aber ein User hat in den Raum geworfen, ob es lächerlich wäre, dort mit einem privat zusammengewürfelten Trupp suchen zu gehen oder zumindest irgendwo anzufangen. Ich wäre sofort dabei.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.10.2016 um 13:40
@viklund

einen ganzen tank verfahren? alle achtung! :D

du vergisst in deiner theorie aber die hohe wahrscheinlichkeit, dass die sichtung in tschechien so nie stattgefunden hat. damit mein ich nicht nur die personen sondern auch das auto!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.10.2016 um 19:38
@osttimor

Hab mich selbst gewundert, aber ja. Vor lauter Gegend scannen und abwechselnd rechts und links blicken, die Zeit (und die Tankanzeige) aus den Augen verloren. Der OMV in Bad Leonfelden hab ich es zu verdanken, dass ich nicht vollends ausgerollt bin.

Für mich schien die Aussage, dass der Wagen noch um 04:00 auf dem Parkplatz gesehen wurde, recht glaubhaft. Oder irre ich ich da? Im Gegensatz zu der, dass ein Zeuge das Auto samt den gut gelaunten Männern um 02:00 gesehen haben will? Das kann ja zumindest schon mal definitiv nicht sein, wenn der Wagen von der Kamera am Kreisel in Fahrtrichtung CZ um 02:53 erfasst wurde. Und während ich das schreibe, kommt mir folgendes (vielleicht auch sehr weit hergeholtes) Szenario in den Sinn.

Die beiden verabschieden ihre Kumpels gegen 00:00. Die Stimmung ist ausgelassen, die beiden sind motiviert, etwas zu unternehmen. Sie überlegen, was man um diese Zeit in der Gegend noch anstellen kann, und ihnen fällt mangels Angeboten erst nicht viel ein. Zu zweit wird es schnell fad, sie möchten eine Freundin auf einen Drink einladen und rufen diese gegen 00:50 von Baumgartners Handy aus dessen Wohnung (zumindest hab ich das so verstanden, dass das Fakt ist) an. Sie ist nicht begeistert, sie lehnt ab. Sie überlegen weiter, wo man noch hin könnte, denn man will sich an diesem Abend nicht damit begnügen, zu zweit mit einem Rudel Bierflaschen und zwei Decks Karten am Tisch zu sitzen. Ihnen kommt der Gedanke, man könnte ja mal schauen was in CZ los ist. Immerhin war man dort ja schon öfters zum Kippen holen, vielleicht geht da ja auch mehr. Evtl. recherchieren sie sogar noch vor Ort und finden heraus, dass es da tatsächlich diesen Club Monaco gibt und sie entschließen sich, dorthin zu gehen. (wurde ein Laptop in Baumgartners Wohnung gefunden und dort der Browserverlauf geprüft?) Mit weiblicher Begleitung feiert es sich sowieso besser, darum rufen sie die Freundin nochmal an. Vielleicht hat sie ja abgesagt, weil ihr ein Drink zuhause zu langweilig ist, und sie möchte lieber in einen Club, könnten sie sich gedacht haben und rufen sie erneut von Baumgartners Handy (und auch wieder aus dessen Wohnung) gegen 01:41 an. Sie schläft aber schon und hebt nicht ab. Man will aber trotzdem gehen, sie wollen ein Taxi rufen, weil man ja doch ein paar Bierchen im System hat. Dieses Taxi versuchen sie gegen 01:50 (erneut von Baumgartners Handy aus dessen Wohnung) zu rufen, funktioniert aber nicht, aus welchen Gründen auch immer. Ob keine Verbindung zustande kam oder kein Taxi verfügbar war, wurde wohl bis heute nicht geklärt. Ihr seht schon, dass ich hier immer voraussetze, dass all diese Anrufe definitiv aus Baumgartners Wohnung in Zwettl an der Rodl abgesetzt wurden und ich meine mich zu erinnern, dass das Fakt ist. Also kein Taxi, aber viel Tatendrang. Baumgartner denkt sich, er hat eh nur 2-3 Bier getrunken, das würde schon gehen. Die beiden fahren unmittelbar nach dem Anruf beim Taxiunternehmen los und machen sich auf in Richtung Vyšší Brod, welches sie gegen 02:20 erreichen und wo sie von dem Augenzeugen gesehen werden. Sie fahren die Strecke aber nicht über den Kreisel in Bad Leonfelden, sondern über einen Schleichweg, die es dort definitiv zur Genüge gibt. Man will es ja nicht drauf anlegen und kontrolliert werden; und diese Kontrollen stehen nun mal eher an Hauptstraßen als an Schleichwegen. Also parken sie den Wagen gegen 02:20 in Vyšší Brod, verlassen diesen und steuern ihr Ziel an, was auch immer das gewesen sein mag. Vielleicht das Monaco, vielleicht auch nicht. Sie merken aber gleich, dass sie etwas vergessen haben, steigen wieder in den Wagen und fahren zurück nach AT. Haben sie vielleicht nochmal einen Anruf bekommen von jemandem, der sie doch noch begleiten wollte, und die beiden fuhren zurück, um diese Person abzuholen? Zurück fahren sie ebenfalls wieder nicht über den Kreisel, sondern über den Schleichweg. Falls sie zurück nach Zwettl gefahren sind, haben sie dieses gegen 02:40 erreicht. Dann, mit was oder wem auch immer an Bord, wieder nach Vyšší Brod, wo sie nun um 02:53 von der Überwachungskamera in Bad Leonfelden erfasst werden. Den Schleichweg fährt man nun nicht mehr, es wird schon keine Streife kontrollieren. Immerhin hat man sich die letzte Stunde auch schon im Straßenverkehr bewegt, ohne dass etwas passiert ist, "dann werden wir auch nicht kontrolliert", könnte man sich gedacht haben. Das Handy schaltet Baumgartner auch ab, da man die fehlende Person ja jetzt abgeholt hat und prinzipiell mit niemandem mehr in Kontakt treten muss in dieser Nacht. Vielleicht auch um den eh schon knappen Akku zu sparen, oder ihm ist in den Sinn gekommen, dass es zu Roamingkosten kommen kann etc., jedenfalls hat er es abgeschaltet. Nachdem sie dann Vyšší Brod wieder erreichten, ging man tatsächlich noch ins Monaco oder wohin auch immer. So würde sich die Sichtung des Wagens um 04:00 auf dem Parkplatz erklären. Und was danach passierte, steht in den Sternen.

Nehmt es mir nicht übel, falls diese Story klingt, als wäre sie komplett an den Haaren herbeigezogen, war einfach ein Gedankenblitz. Was wäre, wenn... Zumindest von den Uhrzeiten her könnte es sich so zugetragen haben, wenn man die Zeugenaussagen als glaubwürdig betrachtet. Mit dem Gedanken, die beiden hätten sich mit Kameraden aus dem Rotlichtmilieu angelegt oder in einem Automatencafé herumgetrieben kann ich mich nicht anfreunden, das passt für mich nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

12.10.2016 um 21:15
@viklund
Moldaustausee und Stausee in Lipno
ist das selbe.
Ich bin auch noch immer der Meinung,dass die Zwei Unfall hatten.
Bin auch schon sehr oft diese Strecken abgefahren.
Durch Wiesen,Wälder und Felder,nix wirklich aufgefallen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 00:36
@viklund

Alle Achtung, Respekt.

Fakt ist auf jeden Fall, die Idee nach CZ zu fahren MUSS spontan gewesen sein. Andreas L. hatte ja kein Geld dabei, die Mutter wollte ihm welches geben aber er hat abgelehnt weil sie eh nur in der Wohnung sitzen.

Die Frage ist, wo will man groß Party machen ohne Geld? Wenn's wirklich in Richtung Bordell, Casino, oder ähnliches geht, das weiß man ja aus eigener Erfahrung dass dort etwas mehr Geld draufgeht, Maximilian B. hätte diesen teuren Spaß für 2 finanzieren müssen.

Als ich zum ersten Mal von der Angelegenheit hörte, kam mir eine Art "Hangover" Szenario in den Sinn, aber nach dieser langen Zeit, wo die beiden UND das Auto nicht mehr gesehen wurden.... wie ich schon einmal gesagt habe: In solchen Fällen sind Fahrzeug und Insassen nicht selten, im Wasser zu finden.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 01:12
@Cptn.Wankalot

Wissen wir denn, das Leitner kein Geld dabei hatte? Wir wissen doch lediglich, dass er seiner Mutter sagte, er "brauche kein Geld." Das heißt für mich aber noch lange nicht, dass er nicht doch etwas Bargeld bei sich getragen haben könnte. Im Sinne von "nein, ich brauche kein Geld, das was ich bei mir trage, reicht aus." Daher weiß ich nicht, ob die Idee nach CZ zu fahren wirklich so super spontan gewesen sein muss. Klar, das hinterlassene Handy Leitners und das angelassene Licht. Die gekippten Fenster lasse ich mal außen vor, das ist nun wirklich nichts außergewöhnliches. Und klar ist es unwahrscheinlich, aber nehmen wir doch einfach mal an, sie haben einfach vergessen das Licht abzuschalten. Und Leitner hat vergessen sein Handy mitzunehmen. Oder hat sich gedacht, ein Handy reicht. Jeder hat doch schon mal das Licht versehentlich brennen lassen. Dass es natürlich hier in Zusammenhang mit dem Verschwinden steht und daher ein Spontanaufbruch nahe liegt ist klar, aber, was wenn nicht. Ich nehme das jetzt mal an, und ganz ehrlich, je öfter ich mich mit meinem Szenario befasse, desto weniger unlogisch wird es mir. Vielleicht will ich es auch einfach nur glauben, weil dann beide Zeugenaussagen Sinn ergeben würden.

Ich kann eben nicht glauben, dass es in Richtung Casino oder Bordell gegangen sein soll, das will nicht in meinen Kopf. Hier hätte man vermutlich mehr Geld gebraucht, als wie wenn man lediglich auf einen Abstecher in den Club geht. Eben dieses Monaco will mir nicht aus dem Kopf, das dürfte auch der einzige "Club" sein in diesem Nest, und selbst der ist, zumindest was die Eindrücke auf der Facebook-Seite hergeben, nicht annähernd anspruchsvoll. Was wird da der Eintritt kosten? 4 EUR vielleicht? Und was man für ein Bier in CZ zahlt kann ich nicht beurteilen, aber ich denke mit 3 EUR ist man da dabei. Also wäre Leitner diesem Szenario nach locker mit 15-20 EUR ausgekommen.

Die Unfalltheorie stütze ich eh, und dass der Wagen samt den Männern am Grund eines Gewässers liegt ist für mich leider auch am wahrscheinlichsten.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 03:57
@Cptn.Wankalot
@viklund
Ihr meint also wie im Fall Rudolf Rupp? Leider für mich auch die wahrscheinlichste Theorie. Wobei es für mich immer noch schwer nachzuvollziehen ist, wie so etwas unentdeckt bleiben kann, wenn man doch weiß, dass Personen vermisst werden und die Strecke überschaubar ist. Möglich aber auch, dass sie dann doch - aus welchem Grund auch immer - wo ganz anders hingefahren sind und sich der mögliche Unfall in einem Gebiet zugetragen hat, welches keine logische Verbindung zu ihrer Heimat hatte. So nach dem Motto: Zigaretten haben wir jetzt; ach komm, wenn wir schonmal hier sind, lass uns mal da und da vorbeischauen...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 08:55
@Ballkünstler

Der Fall Rupp sagt mir leider nichts. Aber davon abgesehen, du sagst es ja selbst. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sie bereits gefunden hätte, wenn es diese "eine überschaubare Strecke" gäbe, ist groß. Da aber kein Mensch weiß, was nach 02:53 bzw. 04:00, wenn man der Zeugenaussage Glauben schenkt, passiert ist, ist das potentielle Suchgebiet unwahrscheinlich groß. Hinzu kommt, dass wir bis heute nicht wissen, inwieweit das tschechische Waldgebiet überhaupt "genauer" unter die Lupe genommen wurde, oder ob da tatsächlich nur einige "Hot-Spots" einen Meter vom Straßenrand überflogen hat. Im Stausee Lipno soll getaucht worden sein, okay, sie haben nichts gefunden. Was noch lange nicht heißt, dass sie nicht doch dort am Grund liegen. Das Ding ist riesengroß. Hinzu kommt, dass es nicht das einzige Gewässer in der Nähe ist.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 09:55
Wenn ihr euch mal anschaut,von Vyssi brod in Richtung Prag,wieviele Gewässer da sind direkt an den Strassen.
Könnte gut sein das die beiden nach dem Besuch von Vyssi brod in Richtung Prag gefahren sind oder aber direkt von zu Hause aus nach Prag.Oder auch nur nach Budweis.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

13.10.2016 um 11:04
@Nina75

Natürlich KÖNNTE das sein, aber wenn so ansetzen, dann können wir gleich sagen, dass sie vielleicht von Vyšší Brod nach Wrocław, Leipzig oder Dresden gefahren sind, oder gar direkt von zuhause aus. Wenn schon, denn schon. Ich übertreibe hier maßlos, aber ich hoffe, du weißt was ich damit sagen will. Und wenn ich nach Budweis oder Prag fahre, kommt @Cptn.Wankalot wieder ins Spiel. Hier weiß ich, dass ich mehr Geld brauche, als wie wenn ich nur in diesen Dilettantenclub nach Vyšší Brod fahre. Natürlich ist auch dein Szenario möglich, @Nina75, aber naheliegend ist es für mich nicht. Und dass sie nach dem Clubbesuch noch weiter ins Tschechische gefahren sind, ist natürlich auch möglich, aber logisch erscheint mir auch das nicht. Vielleicht noch ein bisserl über der Grenze rumkurven, oder einen "alternativen" Weg nach Hause wählen, ja, aber sich auf den Weg in die nächste Großstadt machen, nein. Und eben während dieser Fahrt haben die beiden den Unfall, wo auch immer.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.10.2016 um 20:43
@viklund

Ich finde das interessant, daß Du Dir die Gegend mal genauer angesehen hast. Wohne etwas weiter weg, sonst hätte ich das auch schon mal gemacht.

Das spurlose Verschwinden der Beiden macht einen schon wirklich fassungslos.

Ich bin auch eher der Meinung, daß die beiden einen Unfall auf einem der Nebenstrecken hatten. Aber daß man da wirklich nichts findet, ist schon sehr traurig.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.10.2016 um 20:46
Ich hätte es übrigens schon gut gefunden, wenn wenigstens um den 12. Septmeber 2016 herum (da jährte sich das Verschwinden), nochmal eine Zeitung oder TV darüber berichtet hätten.
Aber man hört ja garnichts mehr seit ein paar Monaten...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.10.2016 um 20:54
Ja ist schon schlimm das so etwas einfach in Vergessenheit geraten kann. Unsere österreichischen Zeitungen berichten über jeden Blödsinn aber so etwas wichtiges findet keinen Platz.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.10.2016 um 20:55
Übrigens wohnen wir auch in Österreich und sind schon öfter in Tschechien gewesen und es gibt da einige kurvenreiche Strecken auf denen man sich auch ohne Alkoholkonsum schon sehr konzentrieren muss.


melden
443 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge