Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.10.2016 um 20:58
Hm an Organhandel glaube ich auch nicht so recht aber das mit dem Videoband wäre schon interessant.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.10.2016 um 22:03
Also Leute. Organhandel ?.??? Das ist Käse. Klärt euch bitte mal auf, das ist schlechter krimistoff. Es Verkaufen Menschen in Indien ihre Niere, aber es wird keiner auf einer besoffenen Tour abgemurkst und ausgeschlachtet.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.10.2016 um 22:38
@fragwarum

Bei solch einem mysteriösen Fall,da denkt man halt
auch an solche Sachen.
Trotzdem gibt es das auch in Tschechien.

Ist halt ein trauriger Fall.
Ich bin trotz Allem auch noch der Meinung,dass die 2
in irgendeinem Gewässer liegen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.10.2016 um 23:58
moodie0702 schrieb:ja da hast du nun auch wieder recht mit dem überfallen.

welche fragen hättest du denn zum beispiel?
Zum Beispiel
-Wie wurde das üblicherweise mit den Handys gehandhabt bei Grenzüberfahrten?

-Waren spontane Ausflüge weit nach Mitternacht Normal?

-War Max Jemand der Alles auf Vorrat Zuhause hatte (Alkohol, Zigaretten...)?

-Hatte Max eine Partnerin oder Partner? Andi?

-Wurden öfters Kartenspielabende gemacht?

-Wenn Ja war das überwiegend der Hauptbestandteil oder eher nur Teil eines Abends?

-Wie Stand Max zur Einbruchsgefahr war er Jemand der vielleicht mal deswegen das Licht brennen ließ?

-Gab es irgendwelche kleine Auffälligkeite in den letzten Wochen? Gefühle,Stimmung,Müdigkeit,Nervosität, Unruhe, Planänderungen?

-Suchte Andi einen Job oder war das in letzter Zeit etwas Nebensächlich?

-War Max und/oder Andi eher zurückhaltend oder Kontaktfreudig bzw. suchten sie Konatkte?

- Gab es Anzeichen das Andi oder Max vielleicht 1mal mehr als vor paar Monaten noch nach Tschechien fahren wollten Zigaretten kaufen?

-War das normal das Andi kein Geld wollte?

-Gab es Anzeichen das Andi in den letzten Wochen vielleicht etwas mehr Geld gehabt haben könnte?

-Wie standen sie zu Drogen,Bordellen und Casinos?

-War Max ein eher vorsichtiger Autofahrer oder nahm er das eher locker und wusste "wo die Blitzer stehen?"

-Hat er sich öfters einmal verfahren?

-Hatte Max schon einmal einen Unfall oder Freizeitunfall verbunden mit Leichtsinnigkeit?

Das wären ein paar Fragen, mal abgesehen von den Kontakten und Beziehungen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 08:40
@Ranada
@fragwarum

@Ranada zieht es lediglich in Erwägung, dass es so passiert sein könnte, da er im Grenzgebiet wohnt und schon von derartigen Fällen gehört hat. Können wir es ausschließen? Nein. Trotzdem denke ich, dass wir das Thema - zumindest für jetzt - ad acta legen sollten. Wir haben hier einfach keinerlei Anzeichen in diese Richtung.


@Jairo

Von deinen Fragen erscheinen mir nur die ersten beiden wirklich von Bedeutung zu sein, der Rest hat für mich nicht wirklich etwas mit dem Verschwinden zu tun, selbst wenn wir die Antworten wüssten. Zumindest sehe ich das so. Und trotzdem ist es toll, dass sich noch Leute für den Fall interessieren, und um auch nochmals auf meinen Wunsch zurückzukommen, die einzigen Personen, die deine Fragen beantworten können, sind die Familien, oder noch viel mehr die beiden Kumpels von besagtem Abend und die angerufene Freundin. Vielleicht liest ja doch jemand mit? Es wäre großartig wenn ihr euch hier beteiligen würdet.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 08:51
Ich war oft genug an der tschechischen Grenze. Dort geht es friedlicher als in Teilen Wiens zu. Organ-Mafia gibts dort keine. Auch in Tschechien gibt es Polizei. Manchen reden hier von Tschechien, als wäre es ein 3-Welt-Land.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 09:02
@Laempy

Die tschechische Grenze ist lang, und ich denke, dass es dort definitiv sehr friedliche Ecken gibt, aber eben nicht nur. So wie es überall ist, auch in Wien (auch wenn ich den Vergleich nicht ganz nachvollziehen kann). Immer schwierig, sowas zu pauschalisieren. Ich habe in dem besagten Grenzgebiet einen Abend verbracht (wenn auch meist im Auto), aber zumindest der erste Eindruck lässt etwas anderes verlauten als ein friedliches Nest. Nach der Mafia-Hochburg #1 sieht es natürlich auch nicht aus; aber ich glaube, man versteht worauf ich hinaus möchte.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 09:48
Ich bezweifle aber, dass die tschechische mafia aktiv wird. Ich denke eher sie habdelt vom hintergrund aus.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 10:22
Auch von mir ein Servus aus Österreich
Nach langen mitlesen habe ich mich entschlossen meine Theorien zu äußern.
An die weit verbreitete Meinung mit dem Auto im Gewässer glaub ich nicht so wirklich, meint Ihr von den beiden hätte sich keiner befreien können? Ein Auto sinkt nicht wie ein Stein und man lernt schon in der Volksschule dass man den Unterdruck abwarten muss und dann die Tür öffnen kann.

Theroie1: Ein geplatzter Drogendeal.
Einer der beiden war ja Arbeitslos und finanziell waren Sie beiden nicht sonderlich gut aufgestellt. Durchaus denkbar dass da was schief gelaufen ist. Ist zumindest in Österreich sehr bekannt dass fast das gesamte „Crystal“ aus Tschechien kommt.

Theroie2: Absetzen
Viele hier halten das ja für sehr unwahrscheinlich. Aber mir würde da spontan ein Grund einfallen warum Sie es doch getan haben könnten.
Homosexualität
Da ich selbst vom Land komme weiß ich wie schwierig es für die Jungs von dort ist sich zu outen. Vielleicht waren die beiden ein Paar, wollten endlich frei sein?
Und wenn es jetzt Leute gibt die sagen das ist doch kein Grund um sich abzusetzen dann wisst Ihr nicht bescheid wie schwierig ein Outing in einer konservativen Gegend ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 10:39
@austria94

Dass sie in einem Gewässer liegen ist möglich, genauso gut können sie auch tatsächlich noch in einem Waldstück liegen bzw. eine steile Böschung heruntergestürzt sein. Sich aus dem sinkenden Auto befreien, okay. Hältst du es auch noch für so wahrscheinlich, sollten die beiden unter Alkoholeinfluss gestanden haben? Sie können auch mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Wasseroberfläche aufgeschlagen sein, sodass die beiden aufgrund des Aufpralls direkt das Bewusstsein verloren haben. Es gibt so viele Möglichkeiten.

zu Theorie 1)
Leitner war arbeitslos, ja, aber wissen wir, dass sie finanziell nicht zumindest ordentlich aufgestellt waren? Wissen wir nicht. Wenn man dem Eindruck, den man von den beiden hat, Glauben schenken möchte, war ihr "Lifestyle" auch nicht sonderlich hochpreisig. Klar hast du Recht, der Großteil des Crystals kommt aus CZ, aber siehst du hier wirklich einen Zusammenhang? Ich habe es schon mehrmals gesagt, ich kann mir das Szenario mit den beiden nicht vorstellen, nicht in 100 Jahren. Ich weiß, "don't judge a book by its cover", aber dieses Drogen-, oder Rotlichtszenario, will nicht in meinen Kopf.

zu Theorie 2)
Auch das lasse ich gelten, und ein Grund, sich spurlos abzusetzen, ist es in meinen Augen auch, aber erneut, siehst du hier einen tatsächlichen Zusammenhang mit den beiden? Hätten da nicht zumindest die Freunde der beiden etwas mitbekommen? Hätte man das nicht eventuell schon damals den Behörden gemeldet, wenn es dafür Anzeichen gegeben hätte? Möglich ja, aber doch auch recht unwahrscheinlich. In meinen Augen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 11:01
Ich bin Gott-Sei-Dank noch nie in der Situation vom sinkenden Auto gewesen. Glaube aber nicht das der Fahrer übermäßig betrunken war. Aber kann natürlich sein das Sie das Bewusstsein verloren haben. Aber die Gewässer-Idee will einfach nicht in meinen Kopf.

Ich vermute mal dass wenn man keine Arbeit hat, man nicht gerade gut aufgestellt ist. Und für so was "einmaliges" vielleicht schnell zu überreden wäre. Ganz nach dem Motto: Fahrt rüber, bringt das Zeugs über die Grenze und kassiert. Aber natürlich reine Spekulation und ich kenn diese Szene nicht wirklich, weiß auch nicht wie gefährlich sowas wirklich werden kann.

Da ich selbst schwul bin und den ganzen Outing-Kram schon hinter mir habe kann ich mir das gut Vorstellen. Ich habe ungeoutete Freunde wo keiner eine Ahnung hat.....keiner nicht die besten Freunde, nicht die engste Familie. Vielleicht sollte ja auch alles so aussehn als würden Sie gleich wiederkommen. Auch der letzte Anruf bei der Freundin könnte eine Art Verabschiedung sein? Ganz nach dem Motto: Ich weiß e dass die nicht mitfährt aber so können wir uns wenigstens verabschieden.
Aber ich will damit jetzt niemanden kränken, vorallem keine Familienangehörige; Sollte aber eigendlich in der heutigen Zeit e kein Problem mehr darstellen.

Aber es wird vermutlich noch länger ein Rätsel bleiben was mit den Zweien geschehen ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 13:18
Ich bezweifle nach wie vor das die geschichte grossartig spektakulaer sein muss. Ich denke das auto liegt in einer schlucht oder in den tiefen des meeres. Laut aktenzeichen xy war schon alkohol im spiel...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 13:26
@austria94

Will nur die "Gewässer-Idee" nicht in deinem Kopf oder schließt du einen unentdeckten Unfall komplett aus? Nochmal, ich bin diese "Straßen" vor Ort abgefahren, mir erschien noch nie eine Stelle für einen Unfall naheliegender als diese Gegend.

Der arbeitslose Leitner wird die Scheine nicht gebündelt im Money Clip mit sich herumgetragen haben, klar, aber deshalb schiebt man noch lange kein Crystal über die Grenzen. Crystal ist nochmal eine "andere Liga" als die "herkömmlichen" Betäubungsmittel, ohne jetzt näher darauf eingehen zu wollen bzw. müssen.

Du kränkst mit deiner Theorie ja niemanden, sondern ziehst eben in Erwägung, was deiner Meinung nach passiert sein könnte. Prinzipiell tun wir hier seit 43 Seiten nichts anderes als das, da wir einfach nirgendwo ordentlich ansetzen können. Dass sie sich von der Freundin nur verabschieden wollten ist für allerdings unlogisch, da man sie ja beim ersten Telefon auf einen Drink einladen wollte, heißt, sich mit ihr in Baumgartners Wohnung treffen wollte.


@Laempy

Das kommt darauf an wie du "spektakulär" interpretierst. Die Unfalltheorie stützen hier sehr viele, ich auch. Laut XY waren mehrere Flaschen Bier bis Mitternacht im Spiel, die vermutlich durch 4 geteilt wurden. Wobei ich nicht weiß, wie viel und ob die beiden Jungs, die gegen Mitternacht gegangen sein, getrunken haben. Ob die beiden Abgängigen danach weitergetrunken haben, wissen wir nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 14:38
@viklund
@Laempy
Natürlich kann man einen Unfall nie ausschließen....ausgenommen man wüsste was wirklich am besagten Tag/Nacht passierte.
Ich vermute aber einmal ganz stark dass die "gefährlichen" und "mutmaßlichen" Routen schon seitens der Polizei und auch Privat bereits mehrfach abgesucht worden sind. Und ein Auto ist ja jetzt nicht so klein, dass es gar nicht auffallen würde. Ich kenn die Gegend zwar nicht aber an Stauseen zumindest die, die ich kenne kann man nicht so einfach ins Wasser fahren.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 14:52
@austria94

Das Problem ist, dass es neben den "mutmaßlichen" Strecken auch noch unzählige Nebenstraßen und Schleichwege gibt. Und ALLE davon am Wald bzw. zumindest einige am Gewässer. Und ich glaube bis heute, dass die tschechische Seite (außer durch etwaige Privatsuchen) niemals ordentlich durchsucht wurde. Der Waldrand vielleicht, ja, aber Suchtrupps der tschechischen Kollegen? Kann ich mir leider nicht vorstellen, so traurig es auch ist. Wenn ich höre, dass erst (ich kann mich irren) vor einem Monat der Stausee Lipno mehr oder weniger detailiert betaucht wurde, wundert mich gar nichts mehr. Ein Jahr nach dem Verschwinden! Und einige Seiten früher wurde in diesem Forum, ich glaube von User @Nina75, ein Bild gepostet, welches eine Straße zeigt, an der unmittelbar daneben, ohne Leitplanken oder ähnliche Streckenbegrenzungen, ein Gewässer verläuft. Ich bin diese Strecke auch gefahren, abends, bei Nebel, wenn du da nicht aufpasst und dazu die Gegend nicht kennst und dort zum ersten Mal unterwegs bist, bist du schneller weg als du denkst. Ob mit Alkohol im Tank, oder ohne.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 15:24
@viklund
Aber wenn die eine Nebenstrecke gefahren sind, müssen sie diese auch kennen bzw. gekannt haben denn einfach so fährt man nirgens hin, wenn man nicht weiß ob man in Tschechien oder Slowakei rauskommt. Und ich gehe mal stark davon aus dass diese Strecke auch Angehörige und- oder Freunde kennen. So wie das hald is mit die "Schleichwegerl" wenn ma Eins zuviel hat.
Die sind die Strecke sicher nicht zum Ersten mal gefahren.

Ja und ich glaub schon dass es solche Stellen gibt wo es eventuell, möglich wäre ein Auto zu versenken, aber diese sind sicherlich abgesucht worden.
Und ich glaube auch nicht das sich die Tschechischen Behörden gerne ein Versagen nachsagen lassen, überhaupt wenn Ausländer dort verschwinden, welches Land hat das schon gerne?

Der Grund warum der Stausee nicht früher abgesucht worden ist liegt glaub ich eher drin, dass es vermutlich Infos gibt die wir nicht haben und es unwarscheinlich erscheinen lassen dass Sie in einem Gewässer liegen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 18:08
Glaube das die Gegend ein großes Problem ist von dem letzten Standort wenn sie runterfahren und diese Schlaufe wieder hinauf verpassen (wo der Mann steht) gibt es eine Zeit lange kaum mehr ersichtliche Wege um zurück nach Österreich zu kommen.
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476801903504!6m8!1m7!1shiZmUucT3XTbE3B009BHpQ!2m2!1d48.616336..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>

Nächste richtige Abzweigung im Dunkeln wäre diese hier!
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476801959582!6m8!1m7!1siECf7lOYbLW6yyHOTI9p6w!2m2!1d48.616248..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>

Sackgasse!
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476802051386!6m8!1m7!1s2I2T1hry8JdG2iCbQnE5WQ!2m2!1d48.617297..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>

Nächste Einladende und richtige Abzweigung im Dunkeln diese die führt lange einen ganz engen Waldweg entlang.
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476805169850!6m8!1m7!1sQw0Aa7p3oU09CUby1S_5Lw!2m2!1d48.618711..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476805401577!6m8!1m7!1sJcIzHffAd0A8vOVOgqk_xA!2m2!1d48.612054..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>
<iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m0!3m2!1sde!2sat!4v1476805685750!6m8!1m7!1slB7lrUC_BvLLMP8x0F2Hfg!2m2!1d48.604948..." width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe>

Danach kommt mal 4KM nichts mehr. Wo suchen ist eine gute Frage. Die Lipno Gegend wäre wieder ganz woanders in entgegen gesetzter Richtung.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 19:02
Jetzt wo ich die Bilder sehe erinnere ich mich dass ich auch schon mal dort war. Wusste damals nicht wie die Ortschaft heißt. Soll aber nichts zur Sache tun.

Abgesetzt aufgrund Homosexualität klingt schon sehr abenteuerlich. Ausschließen will ich es jetzt nicht (weil man einfach bei dem spärlichen Informationsgehalt nichts ausschließen KANN) aber sovieles deutet auf eine spontane Aktion hin, würde diese Theorie stimmen wäre es lange schon geplant gewesen und dann hätte man zumindest das Licht abgeschalten.

Für mich persönlich steht, ohne dafür Beweise zu haben, fest dass an *irgendeinem Punkt* *irgendetwas* schiefgelaufen ist.

Vielleicht wäre es interessant mal ein paar Leute zusammenzutrommeln und wirklich mal 2,3 Tage eine private Suchaktion zu starten.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 20:10
@Jairo

Toll, dass du dir diese Mühe gemacht hast. Du wirst es kaum glauben, aber ich habe beim Erkunden genau diese Ausfahrt der Schleife verpasst und umhergeirrt. Alles sehr verzwickt dort.


@Cptn.Wankalot

Habe es hier schon mal geschrieben, ich würde mich bei einer solchen Suchaktion beteiligen.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.10.2016 um 20:57
Das Problem bei privaten Suchen wurde e schon mehrfach diskutiert.
Beteiligen würden sich freilich mehr Leute, aber würdet Ihr es verkraften wenn man fündig werden würde? Das muss man erst einmal Verdauen, sicher kein Anblick wo man danach schlafen könnte.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge