Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.01.2017 um 20:49
Ich glaube übrigens nicht, dass die zwei weit nach Tschechien reingefahren sind. Fast alles, was das Herz begehren könnte, liegt direkt hinter der Grenze: Casino, Kneipen, Disco, Bordelle. Die Kunden sind ja zum großen Teil Österreicher, deshalb alles in Grenznähe. Weiter drin in Tschechien kommt erst mal lange gar nichts!
Allenfalls Budweis hätte vielleicht noch etwas mehr zu bieten, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden zu so später Stunde noch so weit fahren wollten, zumal Budweis ja jetzt auch keine pulsierende Metropole ist, auf Ausländer kaum eingestellt ist und nach anderthalb Stunden Fahrzeit auch schon wieder vieles geschlossen haben dürfte. Außerdem kannten sich die beiden dort wahrscheinlich kaum aus (laut Aussage der Freunde fuhren sie eh nicht oft nach Tschechien rüber), und mitten in der Nacht in einer nahezu unbekannten Stadt noch etwas Gescheites zu finden, ist in der Regel nur frustrierend. Außerdem war Maximilian nicht mehr komplett nüchtern und wollte wohl schon aus dem Grund nicht allzu weit durch ein 0,0-Promille-Land fahren.

Ich nehme also stark an, ihr Ziel war Vissy Brod (oder die nächste Umgebung davon), wo sie sich wahrscheinlich ein bisschen auskannten (und sei es nur durch frühere Zigarettenkäufe).


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 00:58
hallo zusammen :)

Ich hab mir die ganze Disskusion durchgelesen ( hat mal ein paar tage gedauert) und ich muss sagen das ich seitdem ganz viel überlege was da passiert sein könnte. Es sind alle möglichen szenarien hier schon geschrieben worden. Neues fällt mir leider nicht ein.

Was mich an diesem schrecklichen Ereignis aber auch beschäftigt ist,das ich rein gar nichts davon mitbekommen habe,obwohl ich auch aus öberösterreich komme. Ich habe bis vor ein paar Tagen nichts gewußt davon,obwohl das in meiner Nähe passiert ist.
Was ich damit sagen will ist, wenn zb ein Mädchen aus GB im Urlaub verschwindet,weiß die ganze Welt davon, ist jetzt nur ein Beispiel. Aber wenn etwas in der Nähe passiert,wie mit diesen beiden jungen Männern,dann erfährt man es durch Zufall hier auf dieser Seite. Ich hab auch in meinem Freundes und Familienkreis nachgefragt ob das jemand mitbekommen hat. Davon konnte mir "nur" eine sagen das sie vor langer Zeit irgendwie nebenbei etwas gelesen hat, sprich sie kann sich jetzt wo ich das sage "vage" daran erinnern das sie mal einen kleinen Artikel darüber gelesen hat. Entweder denke ich da nicht richtig,aber finde das nur ich schlimm?

In meiner Ausbildung hatte ich aus das Thema Kriminologie, und anhand den Fakten die laut Berichten bekannt sind, schaut es für mich ehrlich gesagt auch so aus als ob die Jungs "kurz" mal schnell etwas besorgen wollten. Fenster gekippt (gut kann man mal vergessen),2.Handy zu Hause gelassen, die Aussage man brauche kein Geld weil man eh nur daheim beim Kumpel ist usw usw. Dann jedoch denke ich wieder,wenn man vielleicht etwas angeheitert ist,kommt man meist auf verrückte Ideen und aus einem "kurz" schnell etwas besorgen, wird vielleicht ein kleiner spontaner Ausflug ins Nachbarland. Keiner weiss das.
Ich bin da mehr oder weniger hin und hergerissen was passiert sein könnte. Man kann nur spekulieren :(
Was mir aber richtig hängen geblieben ist, ist die Aussage hier von einem User der schrieb so in die Richtung das es komisch wäre,das von beiden jede Spur fehlt. Das ist ein Indiz was sich sehr eingebrannt hat bei mir. Das müsste dann ein schwerer Verkehrsunfall gewesen sein, wo gleich beide so schwer verletzt waren das keiner mehr Hilfe holen konnte. Anderseits schwer zu glauben das das unentdeckt bleibt?

Man weiß auch,das Menschen schon wegen einer Kleinigkeit austicken können. Daher kann ich die Theorie bezüglich eines möglichen Verbrechens auch nicht ausschließen.

Ich wollte hier nur meine Gedanken mit euch teilen,da das alles wirklich sehr schlimm und seltsam ist :(


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 01:21
Milano36 schrieb:Entweder denke ich da nicht richtig,aber finde das nur ich schlimm?
Nun ja, wie man's nimmt. Ich habe auch von manchen Verbrechen aus meiner Nachbarschaft erst durch dieses Forum erfahren. Aber du darfst auch nicht vergessen: Oberösterreich ist groß. Solange es nicht dein UNMITTELBARER Nachbar ist, von dessen Verschwinden du erst durch allmy erfährst, ist die Sache noch im Rahmen. Tatsächlich erfährt man ja sogar sehr viel, wenn man genau die Nachrichten verfolgt, was an Verbrechen geschieht.
Wenn man nämlich nichts durch die Medien erführe, würden die allermeisten Menschen wahrscheinlich im Glauben leben, dass die Welt ein Ort reinen Friedens wäre. Alles auch eine Frage der Wahrnehmung.

Trotzdem ist es natürlich unerfreulich, dass das Verschwinden von Maximilian und Andreas anscheinend auch in Oberösterreich nicht so bekannt ist. Denn einerseits bräuchte man ja Zeugen. Zweitens könnte der Fall manche Menschen vielleicht etwas vorsichtiger machen.

Kennst denn du Leute aus dem Bekanntenkreis, die abends nach Tschechien fahren? Was macht man dort so als junger Mann?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 14:17
@Menedemos
Auch ich kann deinen Ausführungen folgen. Allerdings mit einem großen ABER: die Theorie eines bis heute unentdeckten Unfalls hältst du für nahezu ausgeschlossen, führst aber stattdessen einen immens hohen Casinogewinn auf (wie oft kommt das vor?) plus Casinobesitzer, der den Gewinn nicht auszahlen kann. (wie oft kommt das, vor allem in Kombination vor?) Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 15:42
@viklund
Ich kann deiner Logik folgen, aber der Casinobesuch war ja auch nur eine Möglichkeit. Natürlich ist ein großer Gewinn sehr unwahrscheinlich, andererseits muss ja auch etwas Unwahrscheinliches passiert sein, da ja auch das Ergebnis, nämlich dass zwei junge Männer einfach verschwanden, unwahrscheinlich war.
Unwahrscheinlich ist aber nicht unmöglich, und dass sie auf dem Rückweg von Vissy verunfallt sind, ist für mich mittlerweile praktisch unmöglich. Es gibt nur eine normale Strecke und zwei, höchstens drei deutlich längere Ausweichstrecken. Die sind schnell abgesucht und sie wurden bestimmt abgesucht, mehrmals. Natürlich gibt es Autos, die erst nach Jahren gefunden wurden, aber wenn man weiß, wo man ungefähr suchen muss, geht die Suche recht schnell. Ein Auto ist ja doch ein verhältnismäßig großer Gegenstand. :) Und ein von der Straße abgekommenes Auto kann zwar im Gebüsch landen, aber dabei entstehen dann meist auch Spuren am Straßenrand und es kommt auch kein Tarnexperte des Militärs vorbei, um das Auto nach allen Regeln der Kunst zu verbergen. Und im See kann es auch nicht liegen, weil die in Frage kommenden Strecken nicht direkt am Ufer entlang führen.

Natürlich kommen andere, ebenfalls unwahrscheinliche Szenarien in Frage. Dass sie z.B. viel weiter nach Tschechien reingefahren sind. Ich wüsste zwar nicht, warum sie das hätten tun sollen, denn nach Vissy Brod kommt nur noch Pampa, aber unmöglich ist es nicht.
An diesem Punkt trägt dein Argument natürlich vollkommen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 15:52
viklund schrieb:plus Casinobesitzer, der den Gewinn nicht auszahlen kann. (wie oft kommt das, vor allem in Kombination vor?)
oder nicht will. zb unter berufung auf einen computerfehler etc.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 15:53
Alles Geschriebene klingt plausibel. Nur was ist, wenn die beiden nicht wussten, dass nördlich von Vyssi Brod nur Pampa kommt, weil die beiden sich zuvor nie mit der Gegend auf der Karte auseinandergesetzt haben und so in ihr Unglück gesteuert sind...?!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 15:55
@Fricki

dazu müsste man wissen, wie oft die beiden tatsächlich schon in tschechien (genauer gesagt: im tschechien bei ihnen um die ecke, also vyssi brod und umgebung) gewesen sind!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 19:02
Fricki schrieb:Alles Geschriebene klingt plausibel. Nur was ist, wenn die beiden nicht wussten, dass nördlich von Vyssi Brod nur Pampa kommt, weil die beiden sich zuvor nie mit der Gegend auf der Karte auseinandergesetzt haben und so in ihr Unglück gesteuert sind...?!
Die beiden wohnen nur 10 Fahrminuten bzw. 10 km von der Grenze entfernt, deshalb, denke ich, kann man davon ausgehen, dass sie sich mit den Gegebenheiten schon ein klein wenig auskannten.
Ferner glaube ich, dass man zu so später Stunde nicht vollkommen ziellos aufbricht. Hätten sie sich jenseits der Grenze überhaupt nicht ausgekannt, dann wären sie in dieser Nacht auch daheimgeblieben (oder wären z.B. nach Linz gefahren).


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 19:36
@Menedemos
Menedemos schrieb:Ferner glaube ich, dass man zu so später Stunde nicht vollkommen ziellos aufbricht.
Bin da bei dir. Für mich steht fest, dass ab dem Zeitpunkt, wo sich die beiden ins Auto setzen, ganz klar CZ das Ziel war.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.01.2017 um 22:43
@Fricki
Danke für die Auszüge.
Mich würde mal der Grund interessieren warum zumindest ein Teil der Angehörigen davon ausgehen das sie in etwas rein geraten sind.
Nur weil niemand etwas auffälliges bemerkt hat oder etwas sagen kann ist das eigentlich kein Hinweis auf ein Verbrechen, bei einem unentdeckten Unfall kann auch niemand etwas sagen.

Zur Unfalltheorie weil ein User schrieb das vielleicht einer überleben hätte können, das ist immer möglich aber wenn man sich die Region "Jihočeský kraj" ansieht Landstraßen und Unfallbilder kann man sich es manchmal nur schwer vorstellen.
Man fährt keine 30Km/h auf diesen Straßen man kann eingeklemmt oder raus geschleudert werden.

Genau so kann überall mal ein Verbrechen passieren, Max und Andi hatten kein auffallendes Luxusauto, wahrscheinlich kein teuren Uhren,Schmuck oder viel Geld, sie waren wahrscheinlich auch keine aggressive Menschen.
Man müsste den Charakter besser kennen von Beiden, mal viel Spekulation sie gewinnen in irgendeinem dunklen Casinoschuppen etwas zu viel, würde es Jeder Mensch ziemlich schnell merken wenn da jetzt ein riesen großes Problem entstanden wäre, so gut wie Jeder würde bevor etwas geschieht ein Rückzieher machen.
Wie in Jeder Disko wird man im schlimmsten Fall nach draußen befördert, es liegen ja meist keine Beweise vor das diese wirklich gewonnen haben, Fotografiert können sie es nicht haben weil
-Handy 1 aus war
-Handy 2 Zuhause gelassen
Sie müssten extrem rebeliert haben, oder wie auch bei Allen Anderen Verbrechenstheorien sich Aggressiv und sehr daneben verhalten haben.
Ich kann es mir nicht vorstellen.
Am ehesten kann ich mir noch vorstellen bei einem Verbrechen das sie selbst etwas "gar nicht so gern gesehenes gemacht haben"
Eine falsche Frau Angemacht oder für irgendwas nicht bezahlt...
Vielleicht haben sie eine Frau kennen gelernt, beide Max und Andi sehen Sympathisch aus und haben sie vielleicht nach Hause gebracht.
10-30km nimmt man schon mal auf sich auch um 4-5Uhr früh für eine nette Frau.
Ich glaube bei diesen 2 Jungs eher an einen guten Dienst, wo etwas passiert ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 07:46
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Fall auf tschechischer Seite zu wenig publiziert wurde, denn sonst hätten sich garantiert Zeugen gemeldet. Vielleicht auch sogar irgendwelche evtl. mitgenommenen Personen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 08:59
Fricki schrieb:Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Fall auf tschechischer Seite zu wenig publiziert wurde
Aber es wurden ja immerhin überall Flyer ausgehängt.
Jairo schrieb:Am ehesten kann ich mir noch vorstellen bei einem Verbrechen das sie selbst etwas "gar nicht so gern gesehenes gemacht haben"
Eine falsche Frau Angemacht oder für irgendwas nicht bezahlt...
Naja, das kann doch gut sein, oder?

Jairo schrieb:mal viel Spekulation sie gewinnen in irgendeinem dunklen Casinoschuppen etwas zu viel, würde es Jeder Mensch ziemlich schnell merken wenn da jetzt ein riesen großes Problem entstanden wäre, so gut wie Jeder würde bevor etwas geschieht ein Rückzieher machen.
Wenn sie das Geld regulär gewonnen haben, würde es jeder erst einmal einfordern. Und wenn sie die einzigen Gäste waren, was zu so später Uhrzeit schon vorkommen kann, gibt es auch keine Zeugen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 10:37
Vielleicht haben sich ja noch weitere Zeugen gemeldet, deren Aussagen jedoch seitens der Polizei nicht als glaubwürdig eingestuft wurden und deshalb bislang auch nicht weiter publiziert worden sind, weil sie den Beamten bedeutungslos erscheinen...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 11:16
@Fricki
Die Sache mit Zeugen, die es evtl. noch gibt bzw. gab, ist hinsichtlich Glaubwürdigkeit allgemein schwierig. Nehmen wir doch nur mal die zwei Zeugen, die es tatsächlich gab bzw. gegeben haben soll: da wird dem ersten Zeugen von der Mehrheit hier, dir miteinbegriffen, auch jegliche Glaubwürdigkeit abgesprochen. Teils begründet versteht sich.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 16:47
Mir ist noch was eingefallen, was die Suche nach ihrem Ziel vielleicht deutlich eingrenzen könnte:

Wenn jemand zu so später Stunde aufbricht, geschieht das normalerweise nicht ziellos. Gerade weil Vissy Brod ja weiß Gott keine Metropole ist, wo garantiert noch was auf hat und man am frühen Morgen von einem Lokal zum anderen tingeln kann.
Das heißt, zumindest einer der beiden kannte das Ziel bereits, war schon mal dort, zumal er sich anscheinend auch über die Öffnungszeiten im Klaren war.

Hätte es da nämlich irgendwelche Zweifel gegeben, hätten die beiden, bevor sie sich mitten in der Nacht ins Auto setzten, das getan, was jeder junge Mensch heute tun würde: kurz im Internet nachgeschaut.
Das haben sie aber nicht getan. Die Polizei hat das bestimmt überprüft, da sie erstens, nehme ich an, gewissenhaft gearbeitet hat und sich zweitens ja ohnehin mit den Providern in Verbindung setzen musste bzgl. eventueller Telefonverbindungen oder SMS oder Kontaktaustausch via WhatsApp oder ähnliche Dienste.
Aber anscheinend hat keiner der zwei nach "Casino Blue" oder ähnliches "gegoogelt", denn sonst könnte die Polizei ja viel zielgerichtetere Fragen an die Öffentlichkeit richten.

Das heißt, die beiden (oder zumindest einer von ihnen) wussten nicht nur, wo sie hinwollten, sondern kannten sich dort sogar einigermaßen aus.

Und nun nehme ich an, dass derjenige diese Lokalität beim ersten Mal nicht alleine besucht hat. Normalerweise geht man überall erst mal gemeinsam mit Kumpels hin, sei es eine Kneipe, ein Club etc. Erst wenn man schon mal dort war, zieht man eventuell auch mal alleine los, wobei das trotzdem nicht die Regel ist.
Das heißt, IRGENDWER muss Andreas oder Maximilian in dieses Lokal schon einmal begleitet haben. Da müsste doch jemand aus dem Freundeskreis was sagen können!!!

Pech wäre es natürlich, wenn sie da schon beim ersten Mal zu zweit dort waren, dann kann kein Außenstehender was sagen. Oder wenn das Ziel ein Puff war, da geht man vielleicht auch beim ersten Mal alleine hin.

Die Disco Monaco halte ich als Ziel aufgrund dieser Überlegungen übrigens eher für unwahrscheinlich. Denn diese Disco hat laut Internetinformationen recht stark wechselndes Programm. Ich weiß natürlich nicht, wie wählerisch die beiden hinsichtlich des Musikprogramms waren, aber ich zumindest hätte, bevor ich mich ins Auto gesetzt hätte, auch hier vorher im Internet kurz recherchiert, was überhaupt am Abend gespielt wird und ob mir diese Musik gefällt. Das haben sie aber nicht gemacht.
Da ich die Aussage, dass die beiden nicht so oft nach Tschechien rüberfuhren, für glaubwürdig halte, waren sie dort auch keine Stammgäste, die das Programm auswendig kannten. Daher denke ich nicht, dass die Disco ihr Ziel war, andernsfalls hätten sie sich kurz über das Programm (und zusätzlich eventuell über die Öffnungszeiten) informiert.

Also, irgendwer aus dem Bekanntenkreis müsste doch eine Ahnung, einen Tipp haben, was die beiden ansteuerten (und eben nicht zum allerersten Mal)!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 17:37
Wo haben sie Zigaretten gekauft?
In einer Disko,oder Casino.
Das müsste doch auch herauszufinden sein.
Aber ich glaube,dass schon fast Alles versucht und befragt wurde.

Vll schweigt jeder,der sie gesehen hat um nur nicht
Probleme zu bekommen,man weis ja nie,was alles sein könnte,
wenn man als Zeuge aussagt.

Und dass sich die Zwei,in Vyssi Brod nicht wirklich auskannten,
dass kann ich nicht nachvollziehen.
Sie waren doch schon öfter dort.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.01.2017 um 17:44
Alles bislang Geschriebene klingt wirklich mehr als durchdacht und gut überlegt - auch wenn vieles doch irgendwo auch ein bisschen zu weit gedacht ist. Schlussendlich muss ich dennoch sagen, dass sich zwei Menschen nicht einfach so in Luft auflösen können und irgendwo sein müssen - wenn es auch nur noch ihre sterblichen Überreste sind. Ich denke einfach mal, dass die Polizei alles Wichtige bereits durch viele Vernehmungen von Freunden und Familie intensiv abgefragt hat und es letztendlich eine Suche nach dem blinden Fleck ist. Mittlerweile denke ich auch sogar über ein freiwilliges Verschwinden bzw. Abtauchen in ein anderes Land nach. Jedoch ist diese Wahrscheinlichkeit für mich bei unter 1% - denn wenn es wirklich so gewesen ist, dann hätten die beiden das wirklich sau klug eingefädelt, direkt nach einer durchzechten Nacht abzuhauen. Jedoch wäre das ja doch irgendwo unlogisch, da die beiden ja noch versucht haben, ein Taxi anzurufen. Ich bin echt gespannt, ob der Fall jemals aufgeklärt wird...


melden
673 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge