Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

4.452 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, Bielefeld, Strand, Sergej Enns, Rhodos, August 2016

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 07:40
ayahuaska schrieb:warum Quatsch?

Nicht jeder vertritt hier die These eines verunglückens im Meer. Ich persönlich auch nicht.
Ich eben auch nicht. Deswegen sage ich ja: Es ist Quatsch eine "Schwarmmeinung" zu unterstellen.



Es geht ja nicht darum, welche These "gewinnt", sondern gestern hatte ich den Eindruck, als wolle man nicht von der Frage ablassen, warum die Seenotrettung nicht informiert wurde... Und diese Fragerei danach hat mich genervt, weil es nichts mehr ändert und einen versteckten Vorwurf beinhaltet.
schluesselbund schrieb:In der Tat Quatsch ist wohl dieser Beitrag deiner seits.
Da nicht von Schwarmmeinung zu sprechen. Bzw diese als gegeben hinnimmt. Wird doch bei beiden Krankheitsbilder davon ausgegangen, Sergej sei im Meer verunglückt.
Meinerseits? Richtig lesen, bitte.


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 07:50
@-Leela-
Da hast Du mich absolut Missverstanden.
-Leela- schrieb:, sondern gestern hatte ich den Eindruck, als wolle man nicht von der Frage ablassen, warum die Seenotrettung nicht informiert wurde... Und diese Fragerei danach hat mich genervt, weil es nichts mehr ändert und einen versteckten Vorwurf beinhaltet.
Sondern es geht mir darum, dass Frau Enns an diese Möglichkeit (Ertrinken im Meer) wohl gar nicht dachte. Wenn ein Partner von solch einer Aktion (Steine zurück ans Meer bringen) nicht in angemessener Zeit (und die ist für jedes Paar individuell) zurück kommt (wie hier geschehen), wird der zurückgebliebene Partner eine Einschätzung vornehmen was passiert ist. Und hier scheint mir Frau Enns, dass nicht zurückkommen von SE nicht mit dem Meer in Verbindung gebracht zu haben.
Das wiederum ist für mich EIN INDIZ dafür, dass er nicht ins Meer gegangen ist.

Ich hoffe, dass war jetzt verständlich .


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 09:00
-Leela- schrieb:Meinerseits? Richtig lesen, bitte.
Vermagst du überhaupt dem Faden folgen?
schluesselbund schrieb:Auch überrascht mich hier, und ich will es Richtung Schwarmmeinung deuten, dass Sergej im Meer verunglückte.
Antwort von dir
-Leela- schrieb:Quatsch.
Richtig denken, bitte.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 09:22
@schluesselbund

Es gibt keine "Schwarmmeinung". Das deutest du falsch.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 09:43
schluesselbund schrieb:Womit ich es als bewiesen erachte, dass die Annahme einer Diabetes Erkrankung falsch ist.
Die Hypothese, dass es sich bei der Stoffwechselkrankheit um einen Diabetes handeln könnte, wird nicht dadurch falsifiziert, dass man durch die neue Quelle eine naheliegendere Erklärung gefunden hat, die auch zuvor schon als Möglichkeit diskutiert wurde. Die Möglichkeit wird dadurch nur wahrscheinlicher. Ich habe immer gesagt, dass ich einen Suizid am wahrscheinlichsten halte, und damit auch die Vermutung am naheliegendsten ist, dass die "Stoffwechselkrankheit" als Euphemismus für eine Depression verwendet wurde. Es wäre aber noch immer denkbar, dass SE zwar zwei Jahre vor seinem Verschwinden in psychologischer Behandlung war, es sich bei der Stoffwechselkrankheit welche in der Fahndung genannt wurde aber nicht um eine Depression handelte, sondern eine andere Erkrankung. Solange es keine Quelle gibt, die explizit die Stoffwechselkrankheit als Depression benennt, kann man andere mögliche Stoffwechselerkrankungen nicht als widerlegt betrachten.

Von irgendeiner "Schwarmmeinung" auszugehen, halte ich übrigens auch für Quatsch. Es geht um Wahrscheinlichkeiten, nicht um absolute Wahrheiten. Niemand kann wissen, was tatsächlich geschehen ist, man kann nur verschiedene Szenarien aufstellen und begründen, warum man diese für wahrscheinlich hält. Dabei haben einige hier offensichtlich Schwierigkeiten, mehrere mögliche Szenarien parallel zu betrachten. Statt verschiedene Wahrscheinlichkeiten anzunehmen, versteift man sich auf eine Theorie.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 11:42
swinedog schrieb:Die Hypothese, dass es sich bei der Stoffwechselkrankheit um einen Diabetes handeln könnte, wird nicht dadurch falsifiziert, dass man durch die neue Quelle eine naheliegendere Erklärung gefunden hat, die auch zuvor schon als Möglichkeit diskutiert wurde.
Natürlich kann man unter Stoffwechselkrankheit vieles einordnen. Aber ist schlichtweg falsch, dass schon vor der Nennung Diabetes andere Möglichkeiten einer Erkrankung diskutiert wurde. Mindestens nicht im grossen Masse.
swinedog schrieb:Es wäre aber noch immer denkbar, dass SE zwar zwei Jahre vor seinem Verschwinden in psychologischer Behandlung war, es sich bei der Stoffwechselkrankheit welche in der Fahndung genannt wurde aber nicht um eine Depression handelte, sondern eine andere Erkrankung.
Natürlich kann man alles annehmen. Um es als Teil sein Rechthaberei zu erklären.
swinedog schrieb:Solange es keine Quelle gibt, die explizit die Stoffwechselkrankheit als Depression benennt, kann man andere mögliche Stoffwechselerkrankungen nicht als widerlegt betrachten.
Ich weiss nicht. Aber man kann alles verdrehen, stimmig wird es trotzdem nicht.
schluesselbund schrieb:Ganz anders verhält es sich mit der Quellenangabe von einem psychischen leiden. Diese Angaben nennt der Autor des Zeitungsartikel. Und die wiederum stützen sich auf Polizei Angaben ab. Welche dies Information von Frau Enns besitzt.
Bennent da Frau Enns die Stoffwechselkrankheit als Depression? Eben nicht. Und diese Angaben dürfte Frau Enns Zeitnah zum Verschwinden von ihren Mann gemacht haben. Es wurde einfach nicht öffentlich. Darum wurde auch die Diabetes hervorgehoben. Ja, schon fast beschworen.

Weiter kann ich dir natürlich kein medizinische Quelle nennen welche explizit ein Stoffwechselkrankheit nicht als Depression oder Diabetes bezeichnen würde. Wäre auch Unsinn. Da beide Erkrankungsformen in der Medizin als Stoffwechselkrankheit bezeichnet werden.
swinedog schrieb:Von irgendeiner "Schwarmmeinung" auszugehen, halte ich übrigens auch für Quatsch.
Andere mein sogar sowas gibt es nicht. Ich halte beide Meinungen für Schmarren.

Statistiken
300 Mitglieder haben in dieser Diskussion 4.404 Beiträge verfasst.
Insgesamt wurde sie von 2.667 Mitgliedern mindestens einmal gelesen (12,51% aller Mitglieder, die seit Diskussionserstellung anwesend waren).
Die Diskussion wird von 428 Mitgliedern beobachtet.

Ich wage ein Schatzung. Welche besagt, dass 80% davon ausgehen, dass Sergej im Meer verunglückt ist. Genauer gesagt, dass er nach dem verlassen des Hotels um die Steine an den Strand zu bringen nochmals schwimmen ging.

Und noch was, Schwarmmeinung mag vielleicht ein Hilfsbegriff sein. Und bedeutet doch nichts anderes als dass die Mehrheit sich der gleichen Meinung anschliesst.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 12:22
schluesselbund schrieb:Ich weiss nicht. Aber man kann alles verdrehen, stimmig wird es trotzdem nicht.
Du hast behauptet, die Annahme, es könne sich um einen Diabetes handeln, sei durch die neue Quelle widerlegt. Das ist faktisch nicht der Fall, daran gibt es nichts zu verdrehen, so sehr du dich windest. Man kann auch mal zugeben, falsch gelegen zu haben - das macht dich in einer Diskussion insgesamt glaubwürdiger, als wenn du einer solchen Petitesse hinterherhechelst.

Zum Thema "Schwarmmeinung": Ich habe meine Meinung von Anfang an differenziert dargelegt. Welche Meinung hier prozentual vorwiegt, ist mir egal, da ich sowieso nicht einer einzigen Theorie anhänge. Ich befasse mich mit verschiedenen Überlegungen anderer, lerne Neues dazu, diskutiere die Theorien. Es ist für mich ganz normal, dass sich Meinungen im Laufe des Beitrags fortentwickeln. Es kommen neue Diskutanten mit neuen Ideen hinzu, die sich zuvor gut eingelesen haben, andere wiederholen das, was zuvor schon x-mal besprochen wurde, aber was sie nicht mitbekommen haben. Und natürlich muss man auch die lange Zeit bedenken, die mittlerweile vergangen ist. Auch wenn dies für meine Meinungsbildung nicht maßgeblich ist, so sehe ich es als normal an, dass sich mit der Zeit gewisse Szenarien herauskristallisieren, die mehrheitlich als wahrscheinlicher angesehen werden, als andere. Warum verwundert dich das? Das ist es, was man gemeinhin mit Schwarmintelligenz meint. Klassisches Beispiel wäre Wikipedia. Neben sehr viel Müll, der dazu beigetragen wird, kommen am Ende meist brauchbare Einträge zustande. Bei eher kontroversen Themen wie dem Klimawandel spiegelt sich trotz der Schwarmintelligenz eine Pluralität der Meinungen in den Einträgen wider.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 16:44
in Rhodos wird es auch Jet-Ski Motorboote geben mit denen er in Türkei geflüchtet sein könnte.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

30.08.2018 um 16:49
@kingstons123
Die muss man aber auch Mieten und dafür benötigt man Geld. Er hatte aber kein Geld dabei.

Vermutlich muss man, wie bei allen Mietfirmen mit Kreditkarte bezahlen und seinen Ausweis vorzeigen.

Es ist auch die Frage, warum das dann niemanden aufgefallen ist und was er bitte in der Türkei soll? Da fällt er genauso auf.

Es ist sehr unwahrscheinlich, daß er noch lebt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

31.08.2018 um 09:35
@swinedog

Ich ahnte ja dass es schwierig wird diese Diskussion mit dir weiter zuführen.
swinedog schrieb:Du hast behauptet, die Annahme, es könne sich um einen Diabetes handeln, sei durch die neue Quelle widerlegt.
Genau so ist es. Da du noch nicht einmal die neue Quelle welche auf fundiertem Wissen beruht, und du es weiterhin als nicht widerlegt betrachtest, dass eben keine Diabetes vorlag schlägt es dem Fass den Boden raus. Was du da von dir gibst ist nur noch mit Rechthaberei zu erklären. Weiter du deiner nicht begründeten Wahrnehmung hinterherhechelst. Dazu grad noch diesen Gedanken. Belege mir erst einmal, dass eine Diabetes vorgelegen hat.

Weiter ich dir auch gleich sage, ich habe eine Diabetes nie für wahrscheinlich angenommen.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

31.08.2018 um 11:05
schluesselbund schrieb:Da du noch nicht einmal die neue Quelle welche auf fundiertem Wissen beruht, und du es weiterhin als nicht widerlegt betrachtest, dass eben keine Diabetes vorlag
Es heißt der Diabetes, nicht die. Das ist Rechthaberei.

Dass die Möglichkeit, dass es sich bei der Stoffwechselkrankheit um einen Diabetes handelte, durch die neue Quelle nicht widerlegt wurde, das ist Fakt.
schluesselbund schrieb:Belege mir erst einmal, dass eine Diabetes vorgelegen hat
Du liest meine Beiträge gar nicht, oder du verstehst sie nicht, sonst würdest du diese Frage nicht stellen.

Ich behaupte nicht, sicher belegen zu können, dass die Stoffwechselkrankheit das eine oder das andere sei. Du tust das. Dass er zwei Jahre vor seinem Verschwinden wegen psychischer Probleme in Behandlung war, macht es für mich wahrscheinlicher, dass es sich bei der Stoffwechselkrankheit um einen Euphemismus für eine Depression handelte. Damit ist aber nicht widerlegt, dass die Stoffwechselkrankheit eine uns nicht bekannte Erkrankung ist. Noch ist gar durch die Quelle verifiziert, dass es sich bei der Stoffwechselkrankheit um eine Depression handelte.

Bei weiterem Gesprächsbedarf bitte per PN, das ist alles ziemlich OT hier mittlerweile.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

16.09.2018 um 00:17
@Winchester83

Ist denn wirklich belegt dass er kein Geld dabei hatte, oder wird das nur Vermutet?


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 00:35
Habt ihr es auch schon gemerkt, die offizielle Suchseite über diesen Fall ist aus dem Netz genommen worden, ebenso die Suchseite des sozialen Netzwerkes.. was kann das denn nun heißen? Ich hoffe man erfährt es bald.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 02:16
@Bremerin71
könnte bedeuten man habe ihn gefunden.
Bin da aber auch gespannt ob (noch) was kommt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 08:16
Kann wer griechisch und könnte vielleicht auf google suchen? Griechische Zeitungen berichten vielleicht wenn es etwas Neues gibt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 08:22
Stimmt, es gibt wirklich keine offizielle Suchseiten mehr außer FB, HET etc. Sollten sie ihn gefunden haben und es sich um einen Suizid handeln, dann wird es möglicherweise niemals eine öffentliche Mitteilung darüber geben.

Ich hoffe nur, dass es hiermit nichts zu tun hat hat. Auch wenn der auffinde Ort hier keinen Sinn machen würde.

https://www.griechenland.net/nachrichten/chronik/24550-kopfloser-körper-in-faliro-entdeckt

Vielleicht sollte man überlegen hier solange dicht zumachen, da es jetzt ohne Infos nicht mehr viel zu diskutieren gibt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 10:24
Hmm ich denke, dass sich etwas ergeben hat. Aufgrund der medialen Präsenz des Falles bei RTL, Bild und Co, werden wir was darüber zu lesen bekommen. Bin wirklich gespannt, denn dieser Fall begleitet mich gedanklich schon seit Tag eins immer mal wieder.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 11:00
Interesse_01 schrieb:Kann wer griechisch und könnte vielleicht auf google suchen? Griechische Zeitungen berichten vielleicht wenn es etwas Neues gibt.
Die letzten Treffer im griechischen Google sind von 2016. https://www.inewsgr.com/122/germanida-kanei-ekklisi-stous-rodites-na-vrethei-o-adelfos-tis.htm

Und einer von 2017: https://www.news247.gr/koinonia/fos-sto-toynel-exafanisi-mystirio-germanoy-toyrista-sti-rodo.6491005.html


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 12:07
Die Webseite wurde laut Denic.de am 24.9.2018 gelöscht.


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

04.10.2018 um 13:56
Nur mal so zur Info. Ich hatte vor ca. einem Monat etwas bei Ebay ersteigert - der Verkäufer? Ein Sergej Enns aus Greven. Vermutlich gibt es mehrere Personen mit diesem Namen.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt