Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 08:59
Wie man gestern auch schön sehen konnte, versucht PM mit dem technischen Kram eine Nebelkerze zu zünden. Glaubt hier wirklich jemand, dass es keine Ingenieure gibt, die die Aussagen bewerten können und zwar besser als wir und die Öffentlichkeit, die technisch nicht so bewandert ist?

Ich bin heilfroh, dass PM selbst redet. Denn all das, wird ihm während der noch folgenenden Verhandlung massiv um die Ohren fliegen. Wir sind noch nicht an dem Punkt, wo er gefragt wird, wie es zu den Verletzungen im Genitalbereich und den anderen körperlichen Misshandlungen gekommen ist. Das wird man an Einblutungen ins Gewebe festgestellt haben, dass etliche davon vor dem Tod passierten und genau das wird man ihm beweisen. Auf die Erklärungen bin ich wirklich gespannt und ich wette die Angehörigen von Kim Wall sind PM auch dankbar, dass er sie mit den schrecklichen Details verschonen will. Der gespaltene Schädel, das viele Blut - das mussten sie sich ja bereits anhören. Natürlich ist der Vergiftungsunfall ohne vorheriges Blut^^ an Kim Wall sehr viel schlimmer zu hören.
Zitat von InterestedInterested schrieb am 07.11.2017:Ist wohl auch anzunehmen, da bisher bis auf die gezielten Stiche in die Genitalregion, von keinen äußeren Verletzungen etwas veröffentlicht wurde.

Das Abgas-Unterdruckszenarion entstand auch erst nach Kopffund - und keins seiner Szenarien hat bisher auch nur im Ansatz die Stiche erwähnt oder gar erklärt. Unabhängig von welchem Unfallmärchen wir auch immer ausgehen, die Stiche sind hier nicht erklärbar. Erst Recht wenn sie (KW) durch ihre Existenz allein ihm den Impuls gibt, wütend über ihren Unfalltod zu sein, um seinen Frust an ihrem Körper auszulassen. Der bezieht sich komischerweise auf die Genitalregion.

Nach Tauchgang erfolgt der Übergriff - entweder mit Tüte bis zur Bewusstlosigkeit mit anschließendem Entkleiden - oder unter Nötigung, sich selbst zu entkleiden. Beim Übergriff stürzt sie auf das Gesäß, was den blauen Fleck verursacht. Er erstickt sie und lebt den Rest der langehegten Phantasie aus. Mit Stichen auf das äußere und innere Geschlecht. Rest wie gehabt.

Ich weiß nicht, wie lange ein Mensch braucht, um einen anderen zu zerteilen. Ich denke, das ist Persönlichkeitsbedingt und wie man die Situation visuell ertragen kann, die Gerüche, wie es sich anfühlt, aussieht, riecht - und der Tatsache, was man da gerade macht. Mich interessieren keine Zeitangaben als solches - ob er es schnell schaffte oder länger brauchte. Das Resultat bleibt gleich. Er hat es geschafft und sie wurde zerteilt.

Und bevor jetzt wieder jemand mit den einzelnen Handlungssequenzen kommt - wir wissen gar nicht, wieviele es tatsächlich gegeben hat, um diese einfach miteinander zu verknüpfen oder den Versuch zu unternehmen, es isoliert zu betrachten. Wir kennen nur Bruchteile - die ganze Wahrheit wird eh niemand erfahren. Er wird jeweils nur das einräumen, was man ihm irgendwie nachweisen kann.
Beitrag von Interested (Seite 728)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:07
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb: Ich wirke an PMs Verteidigung nicht mit.
Ich auch nicht! - ich bin aber gewillt ihm zuzuhören bis zum Ende.. weil ich genauso wie du daran interessiert bin, dass die Wahrheit ans Licht kommt..
Du bist also nicht Pro-Madsen, sondern neutral.

Ich gebe zu, ICH bin NICHT neutral. Ich halte Madsen für schuldig (geplante Tat, Folter und Mord aus sexuellen Motiven) und wenn entsprechende Beweise gefunden werden, kann ich mich einer gewissen inneren Genugtuung nicht erwehren. Und bei dir meint man diese Genugtuung zu spüren, wenn die Beweise eben nicht ausreichen.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:du darfst der gelobten May Jeong den Heiligenschein abnehmen
Da schwingen z. B. Emotionen mit. Ganz neutral klingt das nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:09
hört sich jetzt vielleicht krass an,aber es geht doch in diesem Fall nur noch darum ob er seine weichteil Studien an einem lebenden Objekt oder an einen toten Objekt begangen hat.
Das Skript hat er sich von seinen Filmchen geholt.
Gelegenheit macht Diebe sagt man so schön.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:10
Zumal ich May überhaupt keinen Heiligenschein verliehen habe, sondern mich bei Erscheinen des Artikels schon nach dem Warum gefragt habe und es auch kritisiert habe. So neutral betrachte ich den Fall, was die Beweisführung anbelangt. Darum auch gerne die techn. Tests, um das eben auszuschließen. Wer ist hier also an der Wahrheit interessiert? @FadingScreams


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:11
@frauzimt
Also ich glaube ganz sicher, dass man auf diesem U-BOOT ohne weiteres sehr schnell einem Unfall zum Opfer hätte fallen können, allerdings sehe ich hier soviele Indizien gegen PM, dass ich daran sehr großen Zweifel hege. Dazu muss man nicht mal eine Abneigung gegen PM im Allgemeinen haben oder gar ein Misanthrop sein, ihm hier eigentlich nur Bösartigkeiten zu unterstellen. Es ist aber für manche hier eben von Belang, ob diese Bösartigkeiten vor oder nach KWs Tod stattfanden. Die einen wollen vorbildlicher Weise der Rechtsstaatlichkeit damit genüge tun, andere wollen einfach Recht haben und andere prinzipiell nur belehren, wieder andere sind Herrn PM vielleicht zugetan.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:12
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ich bin heilfroh, dass PM selbst redet. Denn all das, wird ihm während der noch folgenenden Verhandlung massiv um die Ohren fliegen. Wir sind noch nicht an dem Punkt, wo er gefragt wird, wie es zu den Verletzungen im Genitalbereich und den anderen körperlichen Misshandlungen gekommen ist. Das wird man an Einblutungen ins Gewebe festgestellt haben, dass etliche davon vor dem Tod passierten und genau das wird man ihm beweisen. Auf die Erklärungen bin ich wirklich gespannt und ich wette die Angehörigen von Kim Wall sind PM auch dankbar, dass er sie mit den schrecklichen Details verschonen will.
das wird recht einfach kommen, er hat es ja schon gestern am 1. prozesstag angedeutet.
er nannte es glaub ich psychose ...
14:58
- I min psykose, hvor jeg ikke tænker rationelt, vil jeg bare have hende fra borde, siger Peter Madsen

... 
in seiner psychose. als er nicht klar denken konnte ...

das hat er sicher alles nicht mehr auf dem schirm, was in der psychotischen zeit passierte, da kann er sicher nichts zu sagen, ausnahmezustand und so...

PM wird es tatsächlich verdrängen, so kann ich mir das vorstellen, er wird keine aussagen zum zerteilen machen (können).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:17
@DEFacTo

Auf alle anderen Fragen hatte er doch auch Antworten - wie zum Sperma in der Unterhose. Und Psychose ist doch ausgeschlossen lt. Gutachtern wie es gestern verlesen wurde (sind das alles Stümper, die ihren Beruf nicht verstehen und sich bei der Wahrheitsfindung und im Zweifel für den Angeklagten verschworen haben, um dem scheidenenden StA. noch einen guten Fall zu präsentieren?)...und hat er schnell noch einen psych. Schnellkurs absolviert und sich selbst diagnostiziert?

An alles andere kann er sich erinnern, aber nicht daran, wann er zustach und warum er sie zerteilte? Er stellt Suchanfragen nach Verstümmelungen im Genitalbereich (das törnt ihn an?) - er sucht nach Videos, wo einer Frau langsam der Kopf abgetrennt wird. Er findet solche Filme, er schaut sie an, er führt im Vorlauf einen Chat mit einer Gespielin und gibt das Szenario wieder - keine 24 Stunden später ist Kim Wall tot und man findet Sperma in seiner Unterhose. Jeder einzelne Punkt im Vorfeld wurde umgesetzt. Psychose, ja?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:19
ich kann mir mittlerweile vorstellen das KW wirklich durch einen Unfall starb und Madsen dann durch die Gelegenheit schlicht und einfach die Möglichkeit hatte seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.Und genau das streitet er ab,weil es auch für ihn selber so Monströs ist und er es selber verdrengt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:19
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wo ist denn jetzt bitte von einem dänischen Artikel die Rede?
Aus dem Ekstrabladet livechat, aus dem Du auch zitiert hast:
Defender Betina Hald Engmark now has the opportunity to speak. (...)
"They must forget everything that has been in the press, what has been postposted and postpone, they must forget," said the lawyer, who also touched on the testimony that last week appeared in another Danish media , and which turned out not to speak true.

(.....)
Comment from Jack
Witness who has withdrawn his explanation is this Danish / American who appeared as a PM former lover?
13:31
Answer from Caroline Clante
No, that's not the Danish / American. It is a different woman.
Es ist also nicht die Zeugin von Jeong, die ihre Aussage zurückzog.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:21
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:erstmal fühlt sich hier sicher niemand zu PM hingezogen.. das ist schon mal ein Punkt der mir in deiner Formulierung zu wider ist.. genau wie hier immer wieder mangelnde Empathie dem Opfer gegenüber nachgesagt wird - völliger Bullshit - sorry
Ich habe niemanden direkt angesprochen.
Wenn das auf dich nicht zutrifft, ignoriere den Beitrag.

Diresen Satz hast du wahrscheinlich überlesen? Sonst hättest du dazu etwas gesagt, nehme ich an?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:- wir beleuchten doch nur ob es theoretisch möglich sein könnte und damit für sein Verteidigung brauchbar. Oder ?



melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:22
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:das hat er sicher alles nicht mehr auf dem schirm, was in der psychotischen zeit passierte, da kann er sicher nichts zu sagen, ausnahmezustand und so...
Ich glaube das ist Plan B für ihn bzw. eigentlich Plan A für Frau Engmark ( das hat er nur noch nicht mitbekommen). Er denkt sicherlich noch quatscht er sich da 'raus, aber durch sein wirres Gelaber kann sie später die "Ausnahmesituation" plausibler darstellen. Ich glaube nämlich PM kann sich an alles noch ganz genau erinnern.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:23
Zitat von InterestedInterested schrieb:Auf alle anderen Fragen hatte er doch auch Antworten - wie zum Sperma in der Unterhose. Und Psychose ist doch ausgeschlossen lt. Gutachtern wie es gestern verlesen wurde (sind das alles Stümper, die ihren Beruf nicht verstehen und sich bei der Wahrheitsfindung und im Zweifel für den Angeklagten verschworen haben, um dem scheidenenden StA. noch einen guten Fall zu präsentieren?)...und hat er schnell noch einen psych. Schnellkurs absolviert und sich selbst diagnostiziert?
man sollte das laienhaft benutzte wort nicht auf die waagschale legen.
PM wollte doch nur damit ausdrücken, dass er nicht herr seiner selbst war (was ich ihm übrigens abnehme).
er handelte nicht rational, das hat er ja auch gesagt und das wird wohl der kern sein bei allen dingen die abscheulich sind, die hat er nicht mehr auf dem radar.

im übrigen war PM recht angepisst wegen der frage mit dem sperma in der unterhose und er antwortete sinngemäß, dass das bei einem promiskuiten mann vorkommen kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:26
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Ich glaube das ist Plan B für ihn bzw. eigentlich Plan A für Frau Engmark ( das hat er nur noch nicht mitbekommen). Er denkt sicherlich noch quatscht er sich da 'raus, aber durch sein wirres Gelaber kann sie später die "Ausnahmesituation" plausibler darstellen. Ich glaube nämlich PM kann sich an alles noch ganz genau erinnern.
@ebba
ja , das denke ich auch.
ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand nach einen psychotischen schub so gefasst und selbstsicher umher geht.
das hab ich bei betroffenen in meinem bekanntenkreis anders erlebt: völlige erschöpfung danach.

Das ist ein punkt, über den ich mich wundere. Ich verfüge über kein fachwissen.
Dazu werden die bestellten fachleute vor gericht stellung beziehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:27
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:ein Ankläger, der sich 'Beweise' herbeischafft, dient der Aufklärung aber herzlich wenig..
Du meinst, dass ein Publikum, das einen Satz im STERN für den ausschlaggebenden Gegenbeweis hält, ist der Wahrheit dienlicher? Oder eines, das seine Quellen andererseits nicht genau liest und entscheidende Informationen übersieht, die dann zur Diskreditierung von (anderen) Journalisten führen?

Der Chat, den Jeong beschrieb, wurde in der Verhandlung angesprochen.

Es sieht eher so aus, als schafftest Du Dir Argumente herbei.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:28
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:PM wollte doch nur damit ausdrücken, dass er nicht herr seiner selbst war (was ich ihm übrigens abnehme).
das ist auch eine frage, die sich mir stellt.

War er während der tat "nicht er selbst"- oder war er gerade "er selbst", in dem er alle gesellschaftliche regeln über den haufen warf und sich frei fühlte endlich seine fantasien auszuleben?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:32
@fleetwood
Das ist ok dass du dir einen Unfall vorstellen kannst das zeigt dass du eine gute Phantasie hast.Aber wie jemand relativ am Anfang des threads für mich so bemerkenswert meinte: wenn mehrere sehr ungewöhnliche Dinge unabhängig voneinander passieren dann hängen sie sehr wahrscheinlich zusammen.
Die Grausamkeit, seine Neigungen, Emphatielosigkeit, Narzissmus, die Filmchen mit der Frauenverachtung und die komplette Verwirrung die er jetzt angeberisch vor sich herträgt? All das begründet auf einem Unfall und einem Experiment?
Glaube ich nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 09:34
Hier geht es wohl um die Modalitäten der Fixierung:

15.19 Anklageren spørger ind til de stropper, som er fundet i ubåden. Peter Madsen forklarer, at de var et fast inventar i ubåden.
Anklageren viser nu igen billeder af de stropper, som er fundet på ubåden.
- De er blevet rykket. De sidder normalt på en lodret stiver, der bærer to brikse i ubåden. Sidst jeg har set dem, sad de oppe under briksen, siger Peter Madsen.
- Du kender jo forholdene på Nautilus bedst, er det muligt at hænge noget op i de loftstænger her, siger anklageren og henviser til de to stænger, som han under sin forelæggelse bad retten om at lægge mærke til.



Der Staatsanwalt fragt nach den im U-Boot gefundenen Gurten. Peter Madsen erklärt, dass sie eine feste Größe im U-Boot waren.

Der Staatsanwalt zeigt wieder Bilder der am U-Boot gefundenen Gurte.

- Sie wurden bewegt. Sie sitzen normalerweise auf einer vertikalen Strebe, die zwei Pritschen im U-Boot trägt. Später habe ich sie gesehen, sie saßen unter dem Tisch, sagt Peter Madsen.

"Sie kennen die Bedingungen in Nautilus am besten, es ist möglich, hier etwas in den Deckenstangen aufzuhängen", sagte der Staatsanwalt und bezog sich dabei auf die beiden Stangen, auf die er während seiner Unterbreitung beim Gericht hinwies.


melden