Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 10:48
Zitat von fleetwoodfleetwood schrieb:fleetwoodheute um 10:28
beschäftigt
@Blackorchidee7
Frage wird ja auch sein ob Madsen Tötungsfantasien hat.
Sein Internetverlauf deutet darauf hin.
Warum schaut er sich sonst solche Videos an bzw hat sie auf einem Speicher?!


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 10:58
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:So sehe ich das auch!
Vor allem waren einige seine vorherigen sexualpartnerinnen aus dem SM Bereich. Dort möchte aber sicher auch niemand wirklich umgebracht werden :/

Für mich halte ich an der Theorie fest, dass Madsen vorher genug Möglichkeiten gehabt hätte, aber zu seinen „Partnerinnen“ bereits eine gewisse Bindung bestand.
Ich verstehe den Gedanken.
Du setzt voraus, dass er bindungsfähig ist. Dass er mitfühlt.

Man wird nicht alles klären, aber die Psychologen werden sich ein Bild von seiner emotionalen Seite machen können - und ich denke, dass dieses Bild der Wahrheit nahe kommen wird.
Vielleicht besteht auch ein größeres sexuelles Interesse, wenn der gegenteilige Part KEIN Interesse an solchen Gedanken hat?!
Seine vorherigen Partnerinnen waren ua SM bezogen und könnten seine Gedanken im „gewissen Maße“ bestätigt haben?? Daher war evtl der Reiz nicht so groß.

Etwas spekulativ meinerseits.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:03
@Blackorchidee7
Ich habe folgendes aus dem Livestream verstanden:

Er sagt aus, dass er sich die Videos ansieht, weil es ihn emotional tief berührt, dass Frauen sowas angetan wird (sinngemäß). Es würde niemals einer Frau etwas antun, was sie nicht wünscht.

Er sucht sich seine Partnerinnen für die wechselnden Kontakte in der SM-Szene, weil er da einfacher ist, Partnerinnen zu finden, die auch wechselnde Kontakte suchen.
(Die beständigen Partnerinnen scheinen für ihn eine andere Kategorie zu sein.)

Er selbst habe keine SM-Neigungen, er erfülle nur die Wünsche der Frauen.

Ich kann ihm allerdings kein Wort mehr glauben, was seine eigenen Beweggründe und Emotionen angeht.
Er sagte, dass er aus Rücksicht auf die Angehörigen log: Ein schneller Tod durch Luke-auf-den-Kopf sei nicht so schrecklich wie einer durch Ersticken.
Andererseits... nach der "Heile Abgesetzt"-Version wurden Blutspuren an ihm und im Boot gefunden... da muss viel Blut gewesen sein, wenn es durch 38.000 Liter Meerwasser nicht ausgewaschen war, durch eine Dusche und ein Sprung ins Meer von ihm nicht abgewaschen.
Die Erklärung dafür lieferte die Lukenstory, bei der Blut geflossen wäre.
Dann wurden die Körperteile gefunden und es wurde klar, dass das Blut aus allem möglichem, nur nicht aus einer Kopfwunde stammte.
Jetzt folgte die Erstickungs-Geschichte.
Glauben wir ihm also, dass das alles aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen geschah?

Nun sind noch die Stiche, für die es keine Erklärung gibt, und dafür bleibt nur die Kurzzeit-Amnesie. Nur stimmt das auch nicht damit überein, an was er sich dann doch noch erinnern kann.



Die Samenspuren wären nur relevant, wenn man nachweisen könnte, wann sie entstanden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:06
@FF
Ja, stimmt. Das hat er gesagt.
Ist aber schwer zu glauben in Anbetracht der gefundenen Dateien.
MMn lügt er sich weiter sein neues Muster zurecht, es war ja eh kein anderes Auge dabei... und wo keine Zeugen sind, da ist die Phantasie recht groß wie wir sehen :/


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:10
Das hat er ja geschickt einfädelt mit den Spermaspuren. Er war bei seiner Frau und die wird ja im Prozess nicht aussagen..
In Kleidungsstücken lassen sich Spermaspuren bis zu zehn Jahre nachweisen. Nur ob man feststellen kann, wie alt die Spermaspuren sind?

14:06 Camilla Marie Nielsen
https://ekstrabladet.dk/112/live-nu-fortaeller-peter-madsen-om-ubaadsturen/7067187

- Hvis jeg ser noget, hvor en svag part er udsat for noget, så bliver jeg emotionelt påvirket. Det er aldeles aseksuelt for mig, siger Peter Madesen med henvisning til videoen, som viser overskæringen af en kvindes hals.
- Jamen, hvorfor ser du en video med 'beheading' og så kobler det sammen med din sædafgang?, spørger anklageren.
- Jamen måske kan du berige mig om, hvornår jeg ser den video?, siger Peter Madsen, som nu oplyser, at han formentlig havde fået sædafgang, før han så den video. Formentlig fordi han så sin kone samme aften.
- Den video er ikke noget erotisk for mig. Jeg har set den video og grædt og følt, siger Peter Madsen.

Google-Übersetzung:
Wenn ich etwas sehe, wo eine schwache Partei etwas ausgesetzt ist, werde ich emotional betroffen sein. Es ist völlig asexuell für mich, sagt Peter Madesen und bezieht sich auf das Video, das die Überschreitung der Kehle einer Frau zeigt.
- Nun, warum siehst du ein Video mit "Enthauptung" und verbinde es dann mit deiner Ejakulation ?, fragt der Staatsanwalt.
"Nun, vielleicht kannst du mich bereichern, wenn ich das Video sehe?", Sagt Peter Madsen, der jetzt ankündigt, dass er wahrscheinlich Sperma hatte, bevor er das Video gesehen hat. Wahrscheinlich, weil er seine Frau am selben Abend gesehen hat.
- Das Video ist für mich nichts Erotisches. Ich habe das Video geschaut und geweint und gefühlt, sagt Peter Madsen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:11
@Blackorchidee7
Warum man sich Videos abspeichert, die einen abstoßen, ist eine gute Frage.
Wie einer der Nerds, die meinen "privat ermitteln" zu müssen, scheint er nicht zu sein.

Ja, mit der Phantasie werden wir noch zu tun haben. Da gibt es 2,5 Stunden zu füllen, für die es noch gar keine Erklärung gibt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:14
@GermanMerlin
Vielen, vielen Dank fuer deine ausführliche technische Erklärungen! Super.

Ich bin immer noch neutral gestimmt, kein Vorurteil. Warte ab, bis die Verdeitigung auch was erklärt usw, denn nur sie ist die Person, die viel mit PM unterhaltet hat.
Hier liefere ich auch noch ein Link, der bisschen ein Verständnis fuer eine Verdeitigung eines Mörders erklärt. Der Beruf von Frau B.M erklärt und bisschen vorwärmen, dass man eine Verdeitigerin nicht diskreditiert!

https://www.nzz.ch/schweiz/mitleid-mit-den-opfern-habe-ich-nur-aus-taktischen-gruenden-ein-anwalt-erklaert-wie-man-moerder-verteidigt-ld.1363322 (Archiv-Version vom 08.03.2018)

Auszug:

Das führt dazu, dass echte Verbrecher ihrer Strafe entkommen.

Man kann sich die Frage auch umgekehrt stellen: Ist es besser, einen Beschuldigten einzusperren, wenn nicht jeder Zweifel beseitigt ist, dass er die Tat auch wirklich begangen hat? Je tiefer die Beweisanforderungen sind, desto grösser wird die Zahl jener, die unschuldig hinter Gittern landen.

So liebe Leute, einen schönen Tag.:-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:14
Zitat von FFFF schrieb:Der Chat, den Jeong beschrieb, wurde in der Verhandlung angesprochen.

Es sieht eher so aus, als schafftest Du Dir Argumente herbei.
dazu warte ich mal ab.. Damsgaard war ursprünglich gar nicht als Zeugin geladen und konnte somit auf der Zeugenliste nicht gestrichen werden.. aber vielleicht unterliegen wir wieder nur einem Übersetzungsfehler - wobei meine Quelle eine andere ist als deine..
Zitat von FFFF schrieb:Wir wissen nur, dass Madsen behauptet, die wären noch nicht da gewesen, als er anfing sie zu zerteilen, und das kann nicht stimmen wenn sie "um den Todeszeitpunkt herum" ausgeführt wurden, die Zerteilung aber Stunden später.
kann nicht stimmen?.. bei 3 Dutzend verschiedenen Verletzungen kann vielleicht gar nichts ausgeschlossen werden - hier gilt es die Gutachter abzuwarten..


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:15
Weiß jemand, wie Kim Wall ihre Interviews führte? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie nicht mitschrieb oder aufnahm. Was hier ganz aus dem Blickfeld verschwunden ist, sind die ins Meer entsorgten Handys. Leider wurden sie nicht gefunden, hätten sicher einige Puzzleteile mehr zur Aufklärung des Verbrechens liefern können. Mal sehen, was PM vor Gericht dazu erzählen wird, warum er die unbedingt entsorgen musste.

Immer wenn es für ihn eng wird, wird er sich auf seine angebliche Psychose berufen. Das ist kein unbekanntes Verhalten bei Tätern, von denen sich nicht wenige auf Erinnerungslücken berufen.

Als man recht früh Snuff Videos auf seinem Rechner fand, redete er sich damit heraus, dass ja alle Zugang zu diesem gehabt hätten. Wenn ich darüber nachdenke, wie er mit der Wahrheit umgeht ...


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:18
@ayahuaska
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:genau wie bei dem Zeugen, der Madsen vormittags beobachtet haben will, wie er die Säge aufs Boot gebracht haben soll.. jetzt heißt es, nachmittags hing sie noch an ihrem Platz..
Das kann doch nun auch wieder falsch sein. Wieso greifst du nach jedem Strohhalm für Madsen? Er hat doch schon zugegeben, dass er sie zersägt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:25
@marisa2
es geht nicht um das Zersägen - es geht um den angeblichen Plan und Vorsatz.. der zu beweisen ist - und wie die StA mit den Informationen umgeht die sie in die Öffentlichkeit streut..


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:35
@FadingScreams
Es geht doch eher darum, wie die Presse mit den Informationen umgeht, wie präzise sie sie wiedergibt.

Gestern wurde im Livestream die Luke-auf-Luke-zu-Version nacherzählt, in der kam aber die zweite Luke gar nicht vor. Wer das Boot nicht kennt, weiß nichts davon und denkt, die Luke im Turm müsse bei Fahrt geschlossen sein - oder falls er es kennt, dass Madsen an der Stelle lügen würde.
Seine Erklärung war aber vermutlich sehr viel ausführlicher und die Journalisten, die den Fall nicht minutiös mitverfolgt und sich mit den technischen Fragen auseinander gesetzt haben, geben halt das wieder, was sie davon verstanden haben.
Und dann kommt der Google-Übersetzer und gibt der "Präzision" den Rest.

Du wirst aus den Presseartikeln darum nicht die ganze komplette Faktenlage oder gar die Wahrheit erfahren. Es nutzt aber auch nichts, einzelne Journalisten zu bashen, weil einem deren Informationen nicht in den Kram passen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:42
Hallo erstmal, bin neu hier im Forum.

Was ich mich von Anfang an gefragt habe, erst recht nach der Begutachtung und dem Ergebnis das er eben nicht einfach völlig durchgeknallt ist..

Ich würde PM schon als Intelligent einstufen. Wenn ich jetzt davon ausgehe das er die Tat im Vorfeld geplant hat, und darauf deuten die Indizien ja hin, wie konnte er annehmen damit auch nur annähernd durchzukommen, selbst wenn man KW nicht gefunden hätte? Selbst wenn ich irgendwelche Störungen bei ihm annehme, davon ausgehe das er sich völlig erhaben über andere fühlt.

Sie war doch eigentlich ein denkbar schlechtes Opfer.
Es war bekannt das sie bei ihm war, das Zeitfenster bis nach ihr gesucht werden würde war klein.
Ihm muss doch klar gewesen sein das ein Unfall und eine anschließende Seebestattung nicht einfach hin genommen würde.
Selbst wenn Kim Wall nie wieder aufgetaucht wäre.
Er muss doch gewusst haben das es Untersuchungen geben würde die sich auch in seinen Privaten Bereich (PC, Handy usw.) erstrecken.
Und das dort diese Videos und Schreibverläufe gefunden werden.

Er hat sich ja nicht mal Storys zurecht gelegt die man glauben könnte. Das mit dem absetzen, das war doch so schnell vom Tisch, er kann doch nicht wirklich geglaubt haben dass das geschluckt wird.

Und dann die zweite Story mit der Luke und erschlagen davon. Es gab keine Schädelverletzung dazu, das war ihm klar, und ihm muss doch nach dem Torso Fund auch klar gewesen sein das der Kopf womöglich wieder auftaucht.
Also war auch diese Story ziemlich die schlechteste die er sich ausdenken konnte.

Da wäre die dritte Variante aus seiner Sicht doch sinnvoller gewesen, von Anfang an. Da hätte er unter Umständen seine Panik die er wegen eines Unfalls gehabt haben will auch glaubwürdig rüber bringen können.
So in der art "Oh Gott, was mache ich jetzt, ich muss die Leiche irgendwie los werden."

Grundsätzlich wäre es bei einer Planung doch "besser" für M gewesen sich eine Frau zu suchen die weder ohne weiteres mit ihm in Verbindung gebracht werden konnte noch quasi sofort vermisst werden würde.
Meinetwegen eine Prostituierte aufgabeln.
Um eine bestimmte Person scheint es bei so einer Tat ja weniger zu gehen, eher um das "Objekt".

Ich frage mich da wann da die Entscheidung getroffen wurde. So klar finde ich das nicht, trotz der Videos und dem Werkzeug.
Vielleicht doch erst im Boot, beim Tauchgang, als ihm eben klar wurde das er da eine Frau völlig in seiner Hand hat?
Und deshalb im nachhinein diese völlig unpassenden Erklärungsversuche?

Ich denke das vorgehen ihn reden zu lassen, auch viel reden zu lassen, ist richtig.
Wer viel redet, auch wenn viel unwichtiges geredet wird, gibt auch viel Preis von sich und seinen Gedanken.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 11:58
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Ich bin immer noch neutral gestimmt, kein Vorurteil
Irgendwann sollte man schon ein Urteil bzw. ein Vorurteil bilden wenn man überleben will. Du kannst im Alltag bei gefährlichen Situationen doch nicht erst eine Beweisführung vornehmen, bevor du dich entscheidest, weg zu laufen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:19
Nur eine kleine Episode am Rande dieses Falles, aber mich wundert es schon etwas, dass der Tatort frei zugänglich ist und sich Spinner darauf verewigen können.
Zumal Madsens Verteidigerin eine weitere Untersuchung des Motors angedeutet hat. Ich finde, solange das U-Boot im Prozess noch eine Rolle spielt, kann man das Ding doch nicht einfach öffentlich zugänglich lagern? Oder sehe ich da was völlig falsch?
Die „Nautilus“ steht heute in einem Industriegebiet in Kopenhagenauf Land. Jemand ist über die Absperrung geklettert und hat die Worte „Free Madsen“ darauf gesprüht. Und: „Unschuldig“. Das U-Boot ist Beweismittel in einem der spektakulärsten und rätselhaftesten Mordfälle der vergangenen Jahre. Es geht um den Tod der SchwedinKim Wall.
Quelle:
https://www.focus.de/panorama/welt/prozess-in-kopenhagen-daenischer-u-boot-bauer-madsen-leugnet-mord-an-journalistin-kim-wall_id_8578992.html


Ich habe mir jetzt mal einige Berichte darüber durch gelesen, die Abläufe verglichen.
Auf mich macht das eher den Eindruck, dass auch die Journalisten nicht richtig verstanden haben wie ein U-Boot, speziell das Madsche Baumarktmodell, behaftet mit reichlich Mängeln, überhaupt funktioniert.

Kein Wunder, wer hat das Ding und seine Funktionen schon richtig verstanden? Warscheinlich nur Madsen, war ja sein *Baby*. IRONIE

Darum nervt mich das auch richtig an, dass ein Tatort, einer der wichtigsten in diesem Fall, für
Außenstehende frei zugänglich ist. Für mich ein Unding!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:20
Zitat von 7umi7u7umi7u schrieb:Ich frage mich da wann da die Entscheidung getroffen wurde. So klar finde ich das nicht, trotz der Videos und dem Werkzeug. Vielleicht doch erst im Boot, beim Tauchgang, als ihm eben klar wurde das er da eine Frau völlig in seiner Hand hat?
Dazu finde ich neben dem Ansehen des Enthauptungsvideos in der Nacht vorher diesen Hinweis interessant:

Beitrag von marisa2 (Seite 992)
Zitat von marisa2marisa2 schrieb am 05.02.2018:In der Zeitung aftonbladet stand übrigens, dass er auf KWs Interviewanfrage nicht geantwortet hatte. Das die Abschiedsparty in diesem Musikstudio stattfand und PM ihr mittendrin die Einladung zum Tee schickte. Und nach Aussage ihres Freundes hat er das Interview nur an diesem Tag geben wollen und hat somit KW damit unter Druck gesetzt. Interessant daran ist, dass er ihr vorher monatelang nicht geantwortet hat, aber dann ihre Handynummer parat hatte.
@marisa2 hast du den link dazu?

Wenn er wirklich so dringend und sofort ein Interviewtreffen mit KW wollte, dann wohl eher nicht um des Interviews willen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:21
@marisa2
Kann ich dir nicht beantworten, denn hier wird man nur gesperrt, war auch gesperrt, weil andere Sicht:-) GermanMerlin hat auch die Sperre erwähnt. Also , das Forum will nur Kw Sicht lesen, was bringt es hier zu diskutieren? Darf man nicht neutral sein? Muss man hier nur Täter PM schreiben? Ich war doch nicht dabei, es ist unglaubwürdig, dass ich da ein Urteil abgebe! Sehe diesen Fall nur von außen betrachtet!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:21
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Irgendwann sollte man schon ein Urteil bzw. ein Vorurteil bilden wenn man überleben will.
Also, ich muss mir hier nicht zwangsweise ein Urteil vorab bilden, um zu überleben. +.+


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:23
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Kann ich dir nicht beantworten, denn hier wird man nur gesperrt, war auch gesperrt, weil andere Sicht:-) GermanMerlin hat auch die Sperre erwähnt. Also , das Forum will nur Kw Sicht lesen, was bringt es hier zu diskutieren? Darf man nicht neutral sein? Muss man hier nur Täter PM schreiben? Ich war doch nicht dabei, es ist unglaubwürdig, dass ich da ein Urteil abgebe! Sehe diesen Fall nur von außen betrachtet!
Verstehe ich nicht. Wer hindert dich denn neutral zu sein?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.03.2018 um 12:39
@Klee8, ich verstehe nicht. Zitat: "..das Forum will nur Kw Sicht lesen...". Was bedeutet das? Kim Wall ist halt nun einmal die an Leib und Leben schwerstens Geschädigte. Wäre PM nicht der Tat dringendst verdächtig, gäbe es keine Anklage, keinen Gerichtsprozess, keine Einvernahme des Angeklagten, es gäbe keine rechtsmedizinischen und psychiatrischen Gutachten und er säße nicht in Haft. Und jetzt bitte nicht fragen: "Ja welcher Tat ist er denn verdächtig, er hat ja vielleicht gar nichts gemacht...."


melden