Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:26
Zitat von passatopassato schrieb:Eher so wie der Schwedische Kriminalist mutmasste: Er wollte sie umarmen/kuessen, sie hat sich gewehrt, vielleicht hat er sie gestossen und sie ist mit dem Kopf irgendwo dagegen. Das koennte er natuerlich auch als Unfall deklarieren.
Und da ist man dann sofort tot und der Schubser hat so viel Angst bekommen, das er gleich zur Knochensäge greift?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:33
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Und da ist man dann sofort tot und der Schubser hat so viel Angst bekommen, das er gleich zur Knochensäge greift?
wenn du mit dem Kopf ungluecklich auf nen Stahltraeger knallst... man denke nur an Schumacher, der hatte sogar nen Helm auf und es war nur ein Stein.

Es muessen natuerlich einige unglueckliche Umstaende zusammenkommen.

Aber dass er mit etwas was nach ihr warf kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:36
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Und da ist man dann sofort tot und der Schubser hat so viel Angst bekommen, das er gleich zur Knochensäge greift?
Warum muss sie denn sofort tot gewesen sein?

Ihr denkt ja alle nur das Beste von dem Mann.


Wenn ich den Vorgang von der Person P.M. ablöse und ganz nüchtern drauf gucke, könnte ich mir vorstellen, dass ein Täter , der eine schwerverletzte Person an Bord hat, die ihn anscreit und beschuldigt:

Was hast du getan?

Oder, mit gebrochenem Genick daliegt - ins Jenseits befördert.

Ganz einfach, weil  die Verletzungen eben nicht durch einen Unfall verursacht wurden- sondern von ihm.

Ihr müsst das Pferd doch mal von hinten aufzäumen:

Wie besorgt um seinen Gast ist denn jemand, der eine Leiche zersägt?

Woher wisst ihr, dass sein Gast "eine Leiche" war?
Vielleicht war sie nur verletzt und hilflos und er hatte schiss, dass sie sagt: Der hat mich die Treppe runtergeschubst-oder einen Hammer nach mir geworfen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:39
Zitat von passatopassato schrieb:Aber dass er mit etwas was nach ihr warf kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ich auch nicht. Der riskiert doch nicht das sein ganzer Stolz dadurch noch irgendwo ne Delle bekommt. Da tickt er ja dann völlig aus. Eher Sinn würde ergeben das KW etwas geworfen hat (z.B. aus Gründen der Abwehr) und er ist dann ausgetickt weil der Gegenstand eine Delle verursacht hat irgendwo.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:39
Zitat von AhmoseAhmose schrieb: passato schrieb:
Eher so wie der Schwedische Kriminalist mutmasste: Er wollte sie umarmen/kuessen, sie hat sich gewehrt, vielleicht hat er sie gestossen und sie ist mit dem Kopf irgendwo dagegen. Das koennte er natuerlich auch als Unfall deklarieren.

Und da ist man dann sofort tot und der Schubser hat so viel Angst bekommen, das er gleich zur Knochensäge greift?
Der schwedische Kriminalist ist ein alter Mann von 72 Jahren, sicher eine honorige Person, die sich aber auch ihre Rente mit "Experten"-Schriften in schwedischen Zeitungen verbessert.

Seine Aussage war wörtlich: PM hätte sie gestreichelt, KW hätte geschrien und dann hätte PM die KW erwürgt. Klassisches Szenario, sagt er.

Ungerne lasse ich Respekt vor gestandenen Kriminalisten missen, hier erscheint mir diese Mutmaßung als bloße Phantasterei, die sicher ihre Ursprünge in seiner Erfahrenheit mit Kriminalstatistiken hat.
---
Die Frage nach den Gründen der "Bestattung" ist damit leider immer noch nicht geklärt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:41
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Woher wisst ihr, dass sein Gast eine Leiche war?
Vielleicht war sie verletzt und hilflos und er hatte schiss, dass sie sat: Der hat mich die Treppe runtergeschubst-oder einen Hammer nach mir geworfen.
Genau das geht mir auch durch den Kopf. Viele wollen an die Unfall-Theorie glauben und daraus resultiert dann die Zerstückelung einer Leiche wegen Panik. Aber wer sagt uns denn, daß KW wirklich direkt tot war ? Selbst bei einem Unfall hätte sie "nur" schwerverletzt sein können. Hätte er dann nicht auch Panik bekommen und evt. extrem reagiert ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:42
Warum fand die Tauchfahrt eigentlich nachts bzw. am Abend statt? Ist das "normal" wenn ein Journalist an Bord geht?
Oder sollten spezielle Funktionen getestet werden? Oder erhielt das Boot nur nachts eine Erlaubnis zum Auslaufen?
Ich meine, während des Tages wäre eine Seebestattung vielleicht eher von Zeugen bemerkt worden. Die Reichweite des U-Boots scheint sich in Grenzen zu halten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:44
Zitat von meerminmeermin schrieb:Warum fand die Tauchfahrt eigentlich nachts bzw. am Abend statt? Ist das "normal" wenn ein Journalist an Bord geht?
Ein guter Punkt in Verbindung damit.........
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:D • 00:00 Uhr - Beinahe Kollison (unter 30m) zwischen Frachter und Nautilus ohne Positionslichter — nordwestlich der Øresund-Brücke zw. Saltholm und Kopenhagen.
Werde ich nicht schlau draus.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:45
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Die Frage nach den Gründen der "Bestattung" ist damit leider immer noch nicht geklärt.
Die Bestattung ist ja an dem Ganzen - wie ich bereits weiter oben ausfuehrte - das am wenigsten plausibel erklaerbare Detail. Wie er das justifizieren will ist mir ein echtes Raetsel, da bin ich schon mal sehr gespannt auf seine Aussage


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:48
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vielleicht war sie nur verletzt und hilflos und er hatte schiss, dass sie sagt: Der hat mich die Treppe runtergeschubst-oder einen Hammer nach mir geworfen.
eine "normale" Reaktion wäre gewesen, dass Madsen auftaucht und um Hilfe funkt,
nach einer Viertelstunde wäre Hilfe gekommen

Auch bei einer Leiche im U-Boot hätte er auftauchen und im Ausguck auf Hilfe warten können,
falls ihm das Zusammensein mit einer Leiche unerträglich ist


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:49
@Photographer73
Ich persönlich glaube, dass er mit der Aussage Unfall ein aggressives Entgleisen seinerseits meint. Eine Entgleisung, die ihm nicht hätte passieren dürfen, also ein Unfall. Ich denke, die Umschreibung Unfall bezieht sich auf sein persönliches Verhalten, nicht auf einen Sturz oder ähnliches. Kann mir vorstellen, dass jemand, der sehr viel Abstand zu seinen eigenen Emotionen und seinem Wesen hat, das so ausdrücken würde. Eine technische Beschreibung dessen, was auf emotionaler Ebene schief gelaufen ist.

Ob die Wahrheit je herauskommt, ich bin skeptisch.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:52
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich auch nicht. Der riskiert doch nicht das sein ganzer Stolz dadurch noch irgendwo ne Delle bekommt. Da tickt er ja dann völlig aus. Eher Sinn würde ergeben das KW etwas geworfen hat (z.B. aus Gründen der Abwehr) und er ist dann ausgetickt weil der Gegenstand eine Delle verursacht hat irgendwo.
Geschätzter DearMrHazzard,

es gibt doch die beschreibung seines Biografen, der ihn als reizbar und bei Streit auch mal etwas werfend beschrieb.
Aus Wut werfen, bedeutet eben nicht, wo und was und wohin. - Es gibt total destruktive Leute, die viel kaputt machen. Und dann bedauern.

Vielleicht kann ich mir das besser vorstellen, weil ich mal einen Arbeitskollegen hatte, der so ausrasten konnte.
Da ist manchmal nur durch Zufall nichts Schlimmeres passiert.
Der hat auch freiwillig eine Therapie gemacht- mit Erfolg.
Das ist zwar nie weggegangen. Er hat einfach gelernt, die Wut nicht sofort rauszulassen.

Dass er nie eine Delle in sein Schiff gemacht hätte...

Darf ich euch daran erinnern, dass er es versenkt hat?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:53
@AveMaria
Zitat von AveMariaAveMaria schrieb:Ich persönlich glaube, dass er mit der Aussage Unfall ein aggressives Entgleisen seinerseits meint. Eine Entgleisung, die ihm nicht hätte passieren dürfen, also ein Unfall. Ich denke, die Umschreibung Unfall bezieht sich auf sein persönliches Verhalten, nicht auf einen Sturz oder ähnliches. Kann mir vorstellen, dass jemand, der sehr viel Abstand zu seinen eigenen Emotionen und seinem Wesen hat, das so ausdrücken würde. Eine technische Beschreibung dessen, was auf emotionaler Ebene schief gelaufen ist.
Wunderbarer, weitsichtiger Beitrag! Ähnliches kann man auf den Wortlaut "Bestattung" anwenden, so er denn in dieser Form von PM verwendet wurde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:53
Zitat von AveMariaAveMaria schrieb:Ich persönlich glaube, dass er mit der Aussage Unfall ein aggressives Entgleisen seinerseits meint. Eine Entgleisung, die ihm nicht hätte passieren dürfen, also ein Unfall.
Danke vielmals!

Genau so sehe ich das auch. Auch den Rest deines Textes! Genau so

Ein "Unfall" nach seiner Meinung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:55
Zitat von AveMariaAveMaria schrieb:Ich persönlich glaube, dass er mit der Aussage Unfall ein aggressives Entgleisen seinerseits meint. Eine Entgleisung, die ihm nicht hätte passieren dürfen, also ein Unfall. Ich denke, die Umschreibung Unfall bezieht sich auf sein persönliches Verhalten, nicht auf einen Sturz oder ähnliches. Kann mir vorstellen, dass jemand, der sehr viel Abstand zu seinen eigenen Emotionen und seinem Wesen hat, das so ausdrücken würde. Eine technische Beschreibung dessen, was auf emotionaler Ebene schief gelaufen ist.
Interessanter Gedankengang. Dazu würde auch seine Definition von einer "Bestattung" passen. Bei dem, was er mit KW gemacht hat (zerteilt und im Meer "entsorgt") kämen wahrscheinlich auch nicht viele Menschen auf die Idee von einer Bestattung zu sprechen, PM schon.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:55
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:...Das Problem ist aber : Das was man glaubt spielt keine Rolle. Nur das was sich beweisen lässt ist entscheidend. Damit wird es voraussichtlich noch enorme Probleme geben wenn PM nicht von selbst ein lückenloses Mordeingeständnis abgibt. Am Ende gibt´s dann folgerichtig einen Indizienprozess der über die volle Länge gehen wird. Möglicherweise mit 2 Schuldsprüchen und einem zwischenzeitlichen Freispruch.

Das Zerstückeln der Leiche liesse sich erklären : "Ich bin leider durchgedreht, konnte nicht mehr klar denken und habe das falsche getan nachdem ich KM leblos vorgefunden hatte nach dem Unfall. Ich dachte man würde mir einen Mord anhängen und daher wollte ich die Leiche verschwinden lassen in der Ostsee. Das tut mir so unendlich leid. Das hätte ich niemals tun dürfen."

Das könnte die volle Wahrheit sein, oder auch nicht - Sackgasse.
Das ist eine sehr kluge Einschätzung der Gesamtsituation. Dies sehe ich sehr ähnlich.
Es wird auf einen Indizienprozess hinauslaufen, solange die restlichen Leichenteile nicht gefunden werden und damit die Todesursache nur annähernd bestimmt werden kann.
Zitat von passatopassato schrieb:Wie er das justifizieren will ist mir ein echtes Raetsel, da bin ich schon mal sehr gespannt auf seine Aussage
Es gibt ja Erklärungsmodelle, die hinreichend nachvollziehbar sind. Eben nur die Entscheidung zur Zerstückelung statt zur Meldung des Unfalls, das ist der Punkt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:55
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Aus Wut werfen, bedeutet eben nicht, wo und was und wohin. - Es gibt total destruktive Leute, die viel kaputt machen. Und dann bedauern.
In der Tat. Habe ich auch schon erlebt. Ein sehr guter Punkt. Durchaus möglich.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Dass er nie eine Delle in sein Schiff gemacht hätte...

Darf ich euch daran erinnern, dass er es versenkt hat?
Womöglich tat ihm das hinterher dann auch sehr leid.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:58
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:FrauZimt schrieb:
Dass er nie eine Delle in sein Schiff gemacht hätte...

Darf ich euch daran erinnern, dass er es versenkt hat?
Womöglich tat ihm das hinterher dann auch sehr leid.
Ich vermute, ihm tut sehr viel leid.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:58
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Es gibt ja Erklärungsmodelle, die hinreichend nachvollziehbar sind
Zur "Seebestattung"? Welche denn?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:04
Zitat von passatopassato schrieb:Zur "Seebestattung"? Welche denn?
Zur "Seebestattung" indirekt nur, dass durch einen fahrlässigen Unfall mglw. seine Erlaubnis für U-Bootfahrt und Raumfahrt entzogen worden wäre. Wobei dies nicht einmal objektiv zu befürchten gewesen sein muss, sondern er nur subjektiv dies befürchtet haben könnte.

Das war aber nicht gemeint, sondern: Sobald er sich für die "Seebestattung" entscheidet, warum auch immer, ist es nahezu zwangsläufig, die Leiche zu zerteilen, um diese aus dem Boot zu bekommen. Das halte ich für eine plausible Erklärung.


1x zitiertmelden