Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 07:56
@Dawn
@VanillaSkye

Remembering Kim Wall

Danke für das Einstellen des Videos u. eure Gedanken, denen ich nichts hinzuzufügen habe.

Danke den Freunden, die einen Einblick in das Leben einer investigativen Journalistin u. über ihre Persönlichkeit der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Es fällt schwer, das Ende ihres Lebens zu akzeptieren.

Eine KW hätte vermutlich sowas hier Beitrag von MaryPoppins (Seite 242) nicht gepostet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 08:00
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Kari67 schrieb:
Wie also kann man in einem U-Boot, das mit tausenden Litern Meerwasser vollgelaufen war und anschließend ausgepumpt oder bei dem das Wasser wieder abgelassen worden war, an genau einer bestimmten Stelle eine Kontaktlinse finden?
Diesen Umstand finde ich sehr merkwürdig.
Das ist ein guter Einwand. Beim Einströmen des Wassers während des Sinkens wird wohl nichts mehr am ursprünlichen Platz bleiben. Ebenso beim Ablassen. Bei der Kontaktlinse wäre vielleicht noch denkbar, dass diese sich in einer Ritze, Fuge, Spalte verklemmt.
Darüber habe ich auch bereits nachgedacht. Ich glaube die Lösung liegt im Bodenbelag. Wahrscheinlich ist dieser im Innern des Uboots nicht glatt und fugenlos sondern irgendwie anders beschaffen? Eventuell auch mit einem "Gitter" und darunter glatter Boden?
Ich denke davon könnte einiges in Sachen Spuren und Beweisen abhängen.

In der ganz fantastischen Zusammenfassung von @VanillaSkye steht ja auch das man Haare, Blut und Unterhose von Kim Wall gefunden hat. Jetzt kommt es natürlich darauf an welche Menge. Das eine oder andere Haar verliert ja jeder, vielleicht haben sie jedoch eine unübliche Menge finden können.
Egal wie, wenn eine Kontaktlinse gefunden werden konnte werden sicher auch diverse andere Körperspuren zu finden sein die auf eine zerstückelung hindeuten.

Damit könnte man dem mutmaßlichen Täter die Tat beweisen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 08:48
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:FrauZimt schrieb:
Eine minute vor einem überfall wirken kunden und bankangestellte auch normal bzw. gelöst
der Vergleich hinkt etwas, mit dem Bankräuber habe ich keine Interaktion, keine entspannte Fahrt in den Sonnenuntergang etc, es geht hier doch darum, wie BEIDE auf die Zeugen wirkten
Wie beide auf die Zeugen wirken...?

Die Zeugen hatten doch selber eine rosarote Brille auf. Die Zeugen waren selbst entspannt und genossen den schönen Abend.
Da siehst du doch alles in einem milden freundlichen Licht.
Zwei Leute nebeneinander wirken auf dich automatisch wie ein Paar.

Man darf diese Zeugenaussagen nicht überbewerten.
Frau Wall war war ein positiver Mensch. Sie hat sich über die Ausfahrt gefreut und Punkt.

Die Zeugen hätten eine Dissonanz doch nur bemerkt, wenn sich beide gestritten hätten.
Das lässt sich sagen: es herrschte kein Streit. Sie wollte nicht von Bord.

Aber ob eine Tat in ihm nicht schon als Gedanke existierte, das kann kein Mensch aus der Situation erkennen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 08:49
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Alter
46 - 30

Geschlecht
Mann - Frau

Grösse
eher klein - normal

Statur
kräftig - zart

Aussehen
nicht (mehr) schön - (sehr) attraktiv ein Mann wie PM kann durchaus große Attraktivität für Frauen darstellen

Frisur
kurz, pragmatisch - lange Haare, zum Knoten hochgesteckt beide Frisuren relativ normal, finde ich in diesem Zusammenhang irrelevant

Kleidungsstil
pragmatisch-militärisch - locker und hip beide Outfits sind relativ normal und für beide zweckmäßig

Farbcode Kleidung 10.8.
dunkelgrün gedeckt - knallorange absolut irrelevant

Herkunft
Handwerker - gehobenes Bildungsbürgertum muß nicht relevant sein
Brutales, vernachlässigendes Elternhaus - vermutl. wohlbehütete Kindheit
Eltern geschieden, tot - Eltern zusammenlebend (?)

Familienstand
verheiratet, offene Bez., Promiskuität - feste Partnerschaft die wahren Neigungen kennt man von beiden nicht

Sexuelle Präferenzen
Fetish, Experimente, TV, SM - nicht bekannt, unauffällig keine Belege über wahre Neigungen beider

Ausbildung
abgebr. Ing.-Studium - mit Auszeichnung abgeschl. Studium, Stipendien (?)

Sprachkenntnisse
Dänisch, Englisch - diverse auch ausgefallene Sprachen (chinesisch) irrelevant

Berufl. Erfolg
Absteigender Ast(?) - aufstrebende Karriere

Reichweite
Dänemarkweite Bekanntheit - weltweite Wahrnehmung da PM von einem australischen TV-Team gefilmt wird, ist auch er international bekannt

Materielle Basis
Abhängig von Sponsoren und freiwilligen Helfern - Vergleichsweise frei in der Auswahl von Themen und Auftraggebern alles wird KW auch nicht abgekauft
Meist knapp bei Kasse - gut situiert freie Journalisten müssen jeden Tag aufs Neue um ihren Lebensunterhalt "kämpfen"

Sozialverhalten
Eigenbrödler - sozial weltweit gut vernetzt wenn PM "kein Händchen" gehabt hätte, Leute für sich zu gewinnen, wäre er nie so weit gekommen

Sozialverhalten Schlauchbootgespräch 10.8.
Imponiergehabe - Offenheit
Verschlossenes Gesicht - offenes Lächeln da interpretierst du jetzt zuviel in die Schnappschüsse hinein

Gesprächsverhalten
dozierend, selbstdarstellerisch - offener, lebendiger Austausch woher weißt du das?

Gesprächsthemen:
Ausschliessl. Technik - So ziemlich alles (ausser Technik) kein Grund für Mord

Hauptinteressen
Interesse an eigenen Projekten - Interesse an Projekten anderer auch kein Grund für Mord, außerdem hat er sich sehr wohl mit anderen Projekten beschäftigt, die ihm wahrscheinlich als Vorbild dienten

Grundlegende Lebensmaximen
Freiheit - Neugier nein, die Lebensmaxime beider kennen wir nicht. Die Arbeitsmaxime von Kim ist Reportagen über ungewöhnliche Menschen und Zusammenhänge, um damit Verständnis für diese Menschen und ihre Lebensumstände zu erreichen und sie vom Stigma zu befreien. Sein Wunschtraum ist es, einen Menschen an ungewöhnliche Orte zu bringen

Vielleicht das wichtigste: KW war wirklich glücklich - PW angeblich. ich denke, der raketenm. war auch glücklich(im Gegensatz zu PM)- und hier fängt das Problem an

Bin gespannt auf differierende oder ergänzende Wahrnehmungen. 



melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 08:54
Zitat von NuxeNuxe schrieb:In der ganz fantastischen Zusammenfassung von @VanillaSkye steht ja auch das man Haare, Blut und Unterhose von Kim Wall gefunden hat. Jetzt kommt es natürlich darauf an welche Menge. Das eine oder andere Haar verliert ja jeder, vielleicht haben sie jedoch eine unübliche Menge finden können.
Stimmt. Nach seiner Version hätte er ihr nicht in die Haare greifen müssen.
Man wird irgendwann erfahren, ob unnatürlich viele Haare - oder Haare mit Wurzeln gefunden werden konnten. - Oder andere Spuren, die auf einen Kampf deuten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:05
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Man wird irgendwann erfahren, ob unnatürlich viele Haare - oder Haare mit Wurzeln gefunden werden konnten. - Oder andere Spuren, die auf einen Kampf deuten.
ausgerissene haare müssen nicht auf einen kampf hindeuten.
das von ihm angerissene geschehen lässt auch bei einem unfall mit anschließendem transport des körpers durch den turm alle alle möglichkeiten zu.
bei einem unfall und anschließendem transport können haare ausgerissen worden sein, hautabschürfungen und zerreißen von kleidungsstücken erfolgt sein.

erst das auffinden von gewebsteilen aus tieferen gewebsschichten und dem körperinneren könnten somit ein zerteilen beweisen.
sollte der körper an bord zerteilt worden sein, wird auch gewebe gefunden werden/ worden sein.
selbst körperflüssigkeiten werden gefunden werden/ worden sein.

was wären denn typische kampfspuren, die nicht auch aus einem unfall und dem anschließenden transport durch die luke resultieren können?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:16
@milly
Dein Einwand
Die Zerstückelung ist eine Übertötung u. findet in der Regel bei Beziehungstaten statt.
ist sachlich und fachlich FALSCH (und das nicht zum ersten Mal)!
Wenn du darauf hingewiesen wirst, könntest du das auch akzeptieren und verinnerlichen (Lernprozess), statt mit der emotionalen Keule eines Kindergartenkindes zurückzuschlagen
Eine KW hätte vermutlich sowas hier Diskussion: Kriminalfall Kim Wall. Unfall, Totschlag oder gar Mord? (Beitrag von MaryPoppins) nicht gepostet.
Im übrigen ist das ein Krimiforum und kein Schrein! Man darf/soll hier sachlich diskutieren, dazu gehört auch, dass man sich eingestehen sollte, wenn man Blödsinn geschrieben hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:22
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Die Zerstückelung ist eine Übertötung u. findet in der Regel bei Beziehungstaten statt.
ihr solltet nochmal nachlesen was eine beziehungstat bedeutet,oder verdeutlichen was für eine beziehung gemeint ist .
denn nach dem ausdruck "beziehungstat im kriminalsinne"ist es eine beziehungstat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:27
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:was wären denn typische kampfspuren, die nicht auch aus einem unfall und dem anschließenden transport durch die luke resultieren können?
Blut und Hautspuren von ihm, unter ihren Fingernägeln.
Aber ihre Finger wurden ja unauffindbar versenkt

Ich denke schon, Haarbüschel mit ausgerissenen Wurzeln, lassen auf einen Kampf schließen.
Sie hatte lange Haare. Die könnten sich auch in einer Kette verfangen haben, da hast du recht.

In einem Kampf müssen keine Haarbüschel ausgerissen worden sein.
Bei einem Angriff hinterrücks, fällt das Opfer sowieso um, ohne sich wehren zu können

Hier muss einfach Stück für Stück zusammengepusselt werden, was gefunden wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:41
http://www.expressen.se/kvallsposten/krim/peter-madsens-alskarinna-trader-fram-tror-pa-honom/

Interview mit DK. Die Affaere lief wohl noch, sie hat sich zum letzten Mal mit PM im Juli getroffen, in einem Hotel in Amager. Sie sollte am naechsten Tag mit ihm mit dem U Boot fahren, aus verschiedenen anderen Quellen weiss ich, dass das die Bornholm Mission gewesen waere.

Sie geht davon aus, dass er nach einem Unfall die Nerven verloren hat. Sie hat ihm vertraut, und ihre Tochter hat auch fuer ihn gearbeitet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:48
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Kari67 schrieb:Wie also kann man in einem U-Boot, das mit tausenden Litern Meerwasser vollgelaufen war und anschließend ausgepumpt oder bei dem das Wasser wieder abgelassen worden war, an genau einer bestimmten Stelle eine Kontaktlinse finden?Diesen Umstand finde ich sehr merkwürdig.Das ist ein guter Einwand. Beim Einströmen des Wassers während des Sinkens wird wohl nichts mehr am ursprünlichen Platz bleiben. Ebenso beim Ablassen. Bei der Kontaktlinse wäre vielleicht noch denkbar, dass diese sich in einer Ritze, Fuge, Spalte verklemmt.
Vielleicht blieb die Kontaktlinse kraft getrockneten Blutes an Ort und Stelle fest.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 09:50
Einmal allgemein gesagt;

Ich habe jetzt schon öfters im thread von der vermutung gelesen, das unter den fingernägeln der getöteten Kim Wall möglicherweise gewebespuren wie hautreste o.ä. von Madsen zu finden wären.

Mein vermutung ist, weil er von anfang an eine kopfverletzung ins gespräch brachte, glaube ich persönlich schon das an einer kopfverletzung auch irgendetwas dran ist und er sie, als ein annäherungsversuch mißlang, durch irgendeine kopfverletzung ersteinmal betäubte.

Dadurch war es mmn nicht möglich das sie gewebespuren von Madsen unter ihre fingernägel kratzen konnte.

Ein beweis dafür ist für mich auch die tatsache, das wenn in einem kriminalfall solch ein vorwurf im raum steht, eine beschuldigte person direkt bei den ersten vernehmungen auch einmal die kleidung ablegen muß um zu sehen, ob auch evtl am körper kratzspuren zu sehen sind.

Wenn sich das herausstellt, werden diese personen mit den kratzspuren als beweis sofort fotografiert.

Im gesicht waren keine kratzspuren zu erkennen, und wenn die polizei welche am körper festgestellt hätte und Madsen behauptet hätte das wäre zb. vom versenken des bootes gewesen oder durch etwas anderes, hätten die ermittler sich trotzdem ihre gedanken gemacht.

Desweiteren wäre es spätestens jetzt bei der ersten anhörung bestimmt einmal durchgesickert oder angesprochen worden, das er nicht im gesicht, aber am körper kratzspuren hat die er nicht richtig erklären kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 10:17
Zitat von aeroaero schrieb:Desweiteren wäre es spätestens jetzt bei der ersten anhörung bestimmt einmal durchgesickert oder angesprochen worden, das er nicht im gesicht, aber am körper kratzspuren hat die er nicht richtig erklären kann.
Das bleibt alles abzuwarten.
Von Verletzungen an seinem Körper war schon die Rede. Die  hat er anders erklärt. Ich weiss nicht mehr genau, ob er sagte, diese Kratzer seien während der Arbeit oder beim Versenken entstanden.
Arbeit meine ich hier im Sinne von Arbeit- und nicht ironisch.

Ich hatte mir damals Gedanken über seine Weigerung, trockene Sachen anzuziehen gemacht. Er hatte nach seiner Rettung Wechselkleidung verweigert.
Wollte er seine Kratzer nicht zeigen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 10:22
https://vimeo.com/231813819

Bei Min. 4:51 sieht man, dass Kim einmal Kampfsport trainiert hat. Falls sie vor ihrem Tod noch in der Lage war sich zu wehren, dann dürfte das Spuren am Körper von Madsen hinterlassen haben.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 10:23
@frauzimt

Wenn das relevant für die ermittler gewesen wäre, hätten sie das bestimmt deutlich erwähnt.

Mit der weigerung die trockenen sachen anzuziehen hatte er sich schon verdächtig gemacht, hast du recht.

Aber bis jetzt habe ich nichts davon gehört das die ermittler sagten, diese spuren sind für uns besonders wichtig.

Vllt. ändert sich da noch was wenn evtl. noch weitere körperteile von ihr gefunden werden.

Bleibt abzuwarten wie du sagst.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 10:32
@zweiter
ihr solltet nochmal nachlesen was eine beziehungstat bedeutet,oder verdeutlichen was für eine beziehung gemeint ist .
denn nach dem ausdruck "beziehungstat im kriminalsinne"ist es eine beziehungstat.
Es ist keine Übertötung.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 10:41
Zitat von meerminmeermin schrieb:Bei Min. 4:51 sieht man, dass Kim einmal Kampfsport trainiert hat. Falls sie vor ihrem Tod noch in der Lage war sich zu wehren, dann dürfte das Spuren am Körper von Madsen hinterlassen haben.
@meermin


Sich als zierliche frau In der engen räumlichkeit des u-bootes mit kampfsport gegen seinen durchtrainierten gestählten körper zu wehren dürfte nicht leicht sein.

Aber dieses vid. ist sehr traurig anzusehen. https://vimeo.com/231813819

So habe ich sie auch eingeschätzt wie sie in dem vid. zu sehen ist.

Ein lustiger lieber und intelligenter mensch, die überall im mittelpunkt stand und bei der man irgendwie auch das bedürnis hat sie in die mitte zu nehmem.

So klein und einnehmend ihr wesen ist, so selbstbewußt wirkt sie auch überall.

Und das hat ihn entgegen zu vielen anderen frauen doch erstmal "angemacht", fasziniert und aber auch irgendwie gestört, das da eine mental so starke frau ist, mit der er wahrscheinlich im gegensatz zu seiner mutter über noch mehr sprechen könnte, als ihm außerhalb seiner technikecke überhaupt bekannt ist.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 11:00
Zitat von aeroaero schrieb:Und das hat ihn entgegen zu vielen anderen frauen doch erstmal "angemacht", fasziniert und aber auch irgendwie gestört, das da eine mental so starke frau ist, mit der er wahrscheinlich im gegensatz zu seiner mutter über noch mehr sprechen könnte, als ihm außerhalb seiner technikecke überhaupt bekannt ist.
wir kennen ihn alle nicht, können also nicht WISSEN was ihn “angemacht“ hat


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 11:03
Das Video hat mich tief berührt. Menschen wie Kim sind selten, sie war ein ganz besonderer Mensch und sie hat  versucht, die Welt mit ihrem Tun ein bisschen besser zu machen, stand auf der Seite der Schwachen und Hilflosen und hat Misststände aufgedeckt und mit Namen genannt.

Und sie scheint dabei wunderbar menschlich und natürlich geblieben zu sein.

Sie wird fehlen, nicht nur ihren Verwandten und Freunden, Menschen wie sie könnte die Welt  viel mehr gebrauchen.
Das was sie so liebenswert  machte, ihre Offen- und Voreingenommenheit, ihr Mut Nähe zuzulassen hat Madsen wahrscheinlich völlig falsch interpretiert, für ihn war sie wahrscheinlich nur eine ganz passabel aussehende Frau, die Interesse an seiner Person bekundete. Ein Glücksfall für ihn, den er naiv und dumm , so meine Einschätzung versucht hat auszunutzen, weil er ihre wahre Intention und ihr wahres Interesse völlig falsch und sexistisch männlich gedeutet hat. Einfach tragisch und sehr traurig.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.09.2017 um 11:22
Um das noch anzumerken.

Als sie da zu anfangs so im turm stehen, er eher von ihr (mmn schüchtern) abgewendet, da stehen dort nicht nur zwei kapazitäten auf ihrem gebiet, sondern auch zwei "platzhirsche".

Wobei der negative part dabei bei ihm liegt.

Mit der darstellung nach seiner "rettung" das sie eine interviewerin von vielen gewesen wäre und er sich deshalb gar nicht ihren namen merken könnte, betonte er mmn geradezu die faszination die er von  ihr tatsächlich im gegensatz zu anderen medienmenschen hatte.

Hier war eine reporterin die von einem wochenendblumenkorso in einem dänischen 200 seelendörfchen genauso berichten konnte, wie in einer angesehen us-oder gb-zeitung über irgendein krisengebiet irgendwo auf der welt.

Die mit ihrem selbstbewußten auftreten wahrscheinlich ungewollt beim ersten zusammentreffen mit ihm schon eine distanz spüren ließ, ein "revier" absteckte,  die ihn ehrfürchtig oder klein werden ließ.

Dieses zuerst von ihr abgewendet sein ist für mich zunächst einmal eine große angst davor mit ihr zu sprechen.

Dann besinnt er sich aber das dies " sein revier" ist, nachdem er auch ein gewißes lampenfieber bei ihr spürte wie er das auch von anderen weibnlichen gästen kennt, (wer fährt schon mal mit solch einem u-boot aus?), und weil er weiß das dies nun sein metier ist, klebt er im nächsten moment schon förmlich um sie herum.

Und ja, da war sie ihm auch quasi ausgeliefert, weil er diese distanz hier (sry, dreist) überschritt.

Und wie ich schon mal in einem anderen beitrag schrieb, von seiner machoart her und seinem denken über frauen wird er so manches verlegenes lächeln aufgrund dieser für gäste ungewohnten situation, mit einem "einverständnis zu mehr ..." (gerne auch mal) uminterpretiert haben.


1x zitiertmelden