Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:46
Wenn das Video zwei Beiträge über diesem hier wirklich Madsen im Jahr 2012 zeigt, ist er in den letzten 5 Jahren aber auffällig gealtert.

Da scheinen ihm die "Scheidung" von Copenhagen Suborbitals oder andere Dinge in der Zeit schwer zugesetzt zu haben.

So optimistisch und dynamisch wie in dem Video oben wirkte er zuletzt nicht mehr, auch wenn seine Blog-Einträge immer noch sehr kämpferisch waren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:49
@VanilleSkye

Danke!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:52
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Trimalchio schrieb:
E • Der von den Behörden nachvollzogene Kurs bleibt in dänischen Gewässern und führt bis in die nördliche und westliche Köge-Bucht. (03:50 Uhr - Nautische Morgendämmerung) (E gibt nur ganz grob die Position "westliche Kögebucht" wieder).
Ich wollte fragen, ob dies eine gesicherte Erkenntnis aus der technischen Auswertung von Schiffsnavigationsgeräten und externem Radar ist? Hast du dazu mehr Erkenntnisse?
Nein. Ich weiss nur, dass die Information aus der
Pressemitteilung der Polizei vom 21.8., 9:56 Uhr stammt:

"Såvel de svenske som de danske søfartsmyndigheder har udarbejdet et konkret track af ubådens sejlrute i Køge Bugt og Øresund. Ruten ligger alene i dansk farvand i henholdsvis det sydlige Øresund samt den nord- og vestlige del af Købe Bugt."

"Inzwischen haben die schwedischen und dänischen Seefahrtsbehörden die konkrete Spur der Fahrtroute des Uboots in der Kögebucht und im Öresund ausgearbeitet. Die Route liegt allein in dänischem Fahrwasser und umfasst den südlichen Öresund und den nördlichen und westlichen Teil der Köbebucht."

"Købe Bugt" ist ein Schreibfehler für "Køge Bugt", ist am Anfang ja auch korrekt geschrieben.

WIE die zu den Ergebnissen gelangt sind, würde mich auch interessieren.

Beitrag von Trimalchio (Seite 123)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:55
Kann ganz sicher eine Beteiligung Dritter Personen ausgeschlossen werden? Madsens Wirkungskreis ließe meiner Ansicht nach auch an Verbindungen zu militärischen oder paramilitärischen Kreisen denken.
Ist sicher; dass Frau Wall nicht in diese Richtung Recherchen am Laufen hatte? Nur mal so angedacht?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:56
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:PM räumt Unfall und Bestattung schon vor der Verhandlung am Samstag gegenüber der Polizei ein (weil es nicht genauer bekannt ist, habe ich es am Freitag eingetragen).
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:• unbekannt - PM ändert seine Aussage gegenüber der Polizei und räumt einen tödlichen Unfall der KW und eine anschliessende 'Bestattung auf See ein'. Diese neue Version des Geschehens wird erst am 21. August öffentlich.
Diese "Änderung der Aussage gegenüber der Polizei" ist bisher nicht offiziell bestätigt. Es waren lediglich die Medien, die aufgrund des "Rettungs"-Videos von TV2 und der Diskrepanz dieses Videos zu den Aussagen in der Begründung zur U-Haft zu diesem Schluss gekommen sind.

Selbstverständlich hat die Polizei dazu auch keine Angaben machen können, denn es war seit 12.08. eine Informationssperre zu den Aussagen angeordnet.

Im Übrigen ist noch relevant, dass diese Information erst heute bekannt wurde.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:"Såvel de svenske som de danske søfartsmyndigheder har udarbejdet et konkret track af ubådens sejlrute i Køge Bugt og Øresund. Ruten ligger alene i dansk farvand i henholdsvis det sydlige Øresund samt den nord- og vestlige del af Købe Bugt."

"Inzwischen haben die schwedischen und dänischen Seefahrtsbehörden die konkrete Spur der Fahrtroute des Uboots in der Kögebucht und im Öresund ausgearbeitet. Die Route liegt allein in dänischem Fahrwasser und umfasst den südlichen Öresund und den nördlichen und westlichen Teil der Köbebucht."
Alles klar, das wusste ich bisher nicht. Danke für deine Karte.

Edit: Das war der Fundtag der Leiche. *kopfkratz*


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 23:57
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:@VanilleSkye
Danke!
Da schließe ich mich an!


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:02
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Wenn das Video zwei Beiträge über diesem hier wirklich Madsen im Jahr 2012 zeigt, ist er in den letzten 5 Jahren aber auffällig gealtert.
wir werden ja alle nicht juenger...


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:19
@meermin

Ja, die Polizei hat gesagt, dass nur die beiden an Bord waren. Man weiss ja auch so in etwa in welchem Zeitrahmen und wo es passiert ist, also wohl irgendwann zwischen viertel vor neun und halb elf, und irgendwo zwischen dem Hafen von Kopenhagen und Middelsgrundfortet. Da kann ich mir weder paramilitaerische Dinge noch Drogenschmuggel noch sonst abenteuerliche Theorien vorstellen.

Da ist eigentlich nur eine kuenstlich angelegte Insel, sonst nichts, Wassertiefe sieben Meter. Und das Wrack seines ersten U Bootes liegt irgendwo in der Gegend. Ich glaube aber kaum, dass sie dorthin wollten, denn dann haette er genaue Koordinaten gebraucht, und einen wirklich starkten Scheinwerfer, denn es wurde ja schon dunkel.

Fuer mich war der Sinn der Reise immer klar, KW wollte eine Reportage schreiben. Ich dachte immer, sie wollte eben das U Boot sowohl ueber als auch unter Wasser erleben. Nun passt die Frage der Polizei, weshlab die beiden dort waren, nicht wirklich zusammen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:21
Zitat von meerminmeermin schrieb:beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Kriminalfall Kim Wall. Unfall, Totschlag oder gar Mord?
gestern um 23:55
Kann ganz sicher eine Beteiligung Dritter Personen ausgeschlossen werden?
Da kommt mir einiges doch noch ein Stück weit komisch vor z.B.
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Dienstag 8. August
• Unbestimmt - Ein unbekanntes Crewmitglied erfährt von der Absage des Bornholm Trips
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:• 20.40 Uhr - Gespräch beendet durch angenommenes Telefongespräch PM mit Unbekannt
Ich denke so Super viel ist das nicht aber wenn die Personen mit denen Madsen Kontakt hatte immer noch unbekannt sein sollten ?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:42
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Diese "Änderung der Aussage gegenüber der Polizei" ist bisher nicht offiziell bestätigt. Es waren lediglich die Medien, die aufgrund des "Rettungs"-Videos von TV2 und der Diskrepanz dieses Videos zu den Aussagen in der Begründung zur U-Haft zu diesem Schluss gekommen sind.
Nein, das stimmt komplett nicht.

Nach der Festnahme von Madsen am Freitag gab es eine Pressemitteilung der Polizei in der die Festnahme kommentiert wird, und das Madsen angegeben hat die Journalistin am Halvandet um 22:30 abgesetzt zu haben. Wall wird da noch als vermisst bezeichnet:

Freitag 11. August - 17:44 - Polizei Kopenhagen
http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/drabssigtelse-i-sag-om-ubaad-2105443 (Archiv-Version vom 30.08.2017)

Am Sonntag gibt es dann eine Pressekonferenz der Polizei, bei der Jens Möller der Chef Ermittler angibt, das Madsen mittlerweile seine vorherige Aussage geändert hat. Alle nahmen an, das dies im Rahmen der Verhandlung am Samstag passiert sein muss.

https://www.bt.dk/krimi/ekspert-om-raket-madsens-aendrede-forklaring-det-er-tankevaekkende

Neu ist jetzt nur die News von gestern Morgen, das Madsen schon vor der Verhandlung am Samstag seine Aussage gegenüber der Polizei geändert hat, dies wurde aus Gerichtsdokumenten ersichtlich die die News Agentur Ritzau einsehen konnte nach ihrem Ansuchen das die Verhandlung öffentlich sein sollte.

http://ekstrabladet.dk/112/nye-oplysninger-peter-madsen-fortalte-tidligt-politiet-om-kim-walls-doed/6798679

Ich vermute das er Freitag bis in die Nacht vernommen wurde, und er zu diesem Zeitpunkt den Unfall und die Bestattung angab. Spätester Zeitpunkt wäre Samstag früh vor der Verhandlung.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:45
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:Ich denke so Super viel ist das nicht aber wenn die Personen mit denen Madsen Kontakt hatte immer noch unbekannt sein sollten ?
Unbekannt sind sie ja nur für die Öffentlichkeit. Natürlich wird die Polizei diese ermittelt haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 00:58
@VanillaSkye

So viel Zeit ist zwischen PMs Rettung und der Pressemitteilung nun doch nicht vergangen. Bis sie im Praesidium waren, waere es Mittag gewesen. Dann mussten sie auf seine Anwaeltin warten. In der Zwischenzeit wurden die Formalien aufgenommen, und man hat ihn bei der Rechtsmedizin untersucht. Auch das dauert seine Zeit. Die Pressemitteilung beruht wahrscheinlich auf einem allerersten Verhoer.

Ich persoenlich gehe davon aus, dass er die zweite Version sehr bald erzaehlt hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 01:07
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ich persoenlich gehe davon aus, dass er die zweite Version sehr bald erzaehlt hat.
Tja, das wissen wir nicht. Interessant ist es aber schon ob er, wie Du glaubst, schnell 'auspackt' oder ob er erst nachdem er mit diversen Fakten konfrontiert wurde 'einbricht'. Zu diesem Zeitpunkt konnte er ja noch damit rechnen das die Leiche nicht auftaucht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 03:11
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Dann kann man Schubsen ausschließen.
Bleiben genügend andere Methoden, einen Menschen schwer zu verletzen.
Natürlich kann er sie geschubst haben, vielleicht fester als beabsichtigt, dazu kein perfekter halt....evtl gerüttelt vom Tauchgang oder Fahren.....da kann man wohl stürzen und unglücklich mit dem Kopf aufschlagen!

Auch ausrutschen wäre möglich.

Ich bin schon so schlimm ausgerutscht und ungünstig aufgeschlagen, das ich mir einen Wirbel und das Steißbein gebrochen habe. Und das ohne irgendwo hinunter zu fallen.
Einen Zentimeter nach links und ich wäre mit dem Schädel gegen eine Kante gedonnert.....wer weiß ob ich dann hier noch schreiben würde .....

Einerseits hält der menschliche Körper wahnsinnig viel aus und andererseits kann es durchaus auch ganz schnell gehen !

..... vielleicht war ein Schlauch kaputt und es ist Öl ausgelaufen.....

Das Zerstückeln macht ja nur "Sinn" wenn er etwas vertuschen wollte!

Entweder war es ein Nachtatverhalten um die Leiche , für deren Tod er  zweifelsfrei  verantwortlich war,  verschwinden zu lassen! Um nicht dafür belangt werden zu können.

Oder es war ein Verhalten in Folge eines Unfalls, für den er sich verantwortlich fühlte  oder zumindest davon ausgehen musste, daß man ihn dafür verantwortlich machen könnte/würde !


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 06:07
http://www.vg.no/nyheter/utenriks/ubaatmysteriet-i-danmark/ubaatmysteriet-leter-etter-kim-wall-med-fly-og-dykkere/a/24117033/

@ VanillaSky
Habe bisher noch nicht das Interview mit der Anwältin gefunden.
Aber schau mal dieser Bericht hier ( ist norwegisch) der ist vom 13.08 da haben sie bereits nach einer Leiche gesucht und steht auch drin das er seine Aussage geändert hatte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 06:33
http://ekstrabladet.dk/112/mysteriet-om-ubaadsdrama-fortsaetter-raket-madsen-har-aendret-forklaring/6776991

Hier ist ein Bericht vom 13.08 da ist ganz unten nochmal eine Auflistung über was sie bis dahin wussten und aber auch nochmal die ganze historie über das Boot
Sorry falls das schonmal gepostet wurde


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 07:30
Zitat von NoregNoreg schrieb:Aber schau mal dieser Bericht hier ( ist norwegisch) der ist vom 13.08 da haben sie bereits nach einer Leiche gesucht und steht auch drin das er seine Aussage geändert hatte.
Ah ja, danke. Der Artikel bezieht aich auf die Pressekonferenz der Polizei am Sonntag, die hatte ich als Abends gelistet, muss aber eher Nachmittags gewesen sein.

In der nächsten Version verlinke ich mal die Pressemitteilungen, damit wir die Basics nicht immer wieder von vorne ausgraben müssen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 07:32
Die Polizei gibt bekannt das sie bei der Rekonstruktion Madsenes Route auch zur Freya vor Flakfortet abgetaucht sind. Es wurde nichts ungewöhnliches gefunden:

https://www.bt.dk/krimi/politiet-har-undersoegt-peter-madsens-gamle-ubaad


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 07:54
http://www.expressen.se/kvallsposten/peter-madsens-onskan-strax-efter-gripandet/

Schlagzeile
– Han ger inte uttryck för att hans egen situation är så viktig. Det viktiga nu är att hela sanningen kommer fram, säger advokaten till Kvällsposten.
PM sagt, dass seine Situation nicht so wichtig sei. Wichtig sei jetzt, dass die ganze Wahrheit ans Licht käme.

PM habe sich die Anwältin gewünscht. Sie ist vor einem Jahr als Staatsanwältin auf die Seite der Verteidigung gezogen. PM erhofft sich aufgrund ihrer Erfahrungen als STA die Seite der STA nachvollziehen zu können.

PM sitzt in einer Zelle mit 9 qm. Er hat TV u. kann die Nachrichten verfolgen. Er bereitet sich auf seine Verteidigung vor.

Die Verteidigung spricht von einem Ausmaß des Falles. PM sei von der Situation sehr betroffen u. haben täglichen Kontakt.

PM arbeite eng mit der Polizei zusammen, um die sterblichen Überreste der KW zu finden.
Betina Hald Engmark säger att hon vill vara så öppen som möjligt i fallet – eftersom hennes klient själv sagt att han önskar det.
Betina Hald Engmark sagt, sie will so offen wie möglich im Fall sein - weil ihr Kunde es wünsche. Der Fall würde allerdings ihre ganze Zeit beanspruchen.

---
Halleluja, da scheint sich was zusammenzubrauen. - Es sieht wohl so aus, dass die Situation nicht zweifelsfrei als Unfall, aber auch nicht als fahrlässige Tötung o. Mord festgestellt werden könnte. Es hört sich so an, als hätte KW einen Teil selbst dazu beigetragen, dass eine Situation eskaliert war.

Es dürfte schwierig sein, den Hals aus der Schlinge zu ziehen. KW hatte den Ruf einer freundlichen u. sehr umgänglichen Persönlichkeit. PM war das Gegenteil der KW. Ich will es mal so sagen: Ihm gingen schon mal die Nerven durch. Daraus ist aus meiner Sicht kein Strick zu drehen. Doch könnte PM aufgrund eines für ihn falschen Wortes o. aufgrund einer Falschinterpretation seinerseits das Wasser zum Überkochen gekommen sein. In einem U-Boot u. in der Enge natürlich durchaus gefährlich für die andere Person.

Ich verstehe bislang nicht, warum er die Zerstückelung der KW nicht zugibt, wenngleich er will, dass die ganze Wahrheit ans Licht kommen solle? Er will doch nicht hoffentlich nicht aussagen, dass KW es sich gewünscht hätte u. deshalb bislang alles geheim bleibt, gerade wegen der Familie der KW?

Halleluja, da braut sich was zusammen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

31.08.2017 um 08:35
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Die Polizei gibt bekannt das sie bei der Rekonstruktion Madsenes Route auch zur Freya vor Flakfortet abgetaucht sind. Es wurde nichts ungewöhnliches gefunden:

https://www.bt.dk/krimi/politiet-har-undersoegt-peter-madsens-gamle-ubaad
Er sagt auch: Wenn die Taucher etwas Ungewöhnliches an der Freya entdeckt hätten, dann hätte man sie heben lassen.

weiter:
"»Vi vil gerne tale med personer, der har været ombord på ubåden og har haft oplevelser af den ene eller den anden slags. Vi vil gerne vide, hvilken rute han plejer at sejle, hvilke specielle mål han sejler ud til og om han dykker ned specielle steder. Er der nogle specielle vrag eller andet, han plejer at vise frem. Hvad sker der, når man er ude og sejle i denne her ubåd, det vil vi gerne vide,« siger Jens Møller Jensen."


Übersetzung:
»Wir möchten mit Leuten reden, die auf dem U-Boot gewesen sind und Erfahrungen der einen oder anderen Art hatten. Wir wollen gerne wissen, welche Route er normalerweise segelt, zu welchen besonderen Orten er hinausfährt und ob er an besondere Stellen taucht. Gibt es irgendwelche besonderen Wracks oder irgendetwas, was er normalerweise zeigt? Was geschieht, wenn du drauf bist und in diesem U-Boot segeln willst (?), würden wir gerne wissen ", sagt Jens Møller Jensen."

Man sucht offenbar immer noch den "Begräbnisplatz" und geht wohl davon aus, dass pm dafür einen Ort wählte, an dem er sich auskannte und sicher fühlte.

Ich meine am sichersten fühlte er sich, wenn er ganz allein war (es gab mal so ein Zitat von ihm, wie schön es sei ganz allein, unbeobachtet am Meeresgrund, ich finde es grad nicht. wers hat, bitte ergänzen). Seinen Lieblingsplatz wird er niemandem oder nur sehr wenigen gezeigt haben. Da kann man ohne seine Mithilfe lange suchen.

Und so ähnelt das ganze tatsächlich auf makabere Weise seinem Roskilde-Ballon-Traum: Er wird von der Polizei gejagt, ist aber durch sein Spezialwissen unereichbar für sie. Weit über ihnen.

Hoffen wir mal, dieser Luftballon platzt.


1x zitiertmelden