Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:27
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:@frauzimt
Ich könnte mir vorstellen, dass sie ihr Handy in der linken Hand hält....... ein weißes Handy.
yep.

das könnte die Handbewegung sein, mit der man etwas greift.

Die Hand in einer Bewegung fotografiert, kurz bevor die Finger zugreifen.

Handy-Smartphone könnte ich mir gut vorstellen.

Der Gegenstand ist kostbar/empfindlich/zerbrechlich ...
so die Richtung.
Sie geht vorsichtig damit um.

Alternativ könnte sie vorgehabt haben, einen Schraubverschluss zu öffnen. - Aber ich denke eher Handy.

Aber das führt ja zu nix.

Dass sie so etwas dabeihatte, ist natürlich klar.
Man wird auch schon längst wissen, mit wem sie sprach und worüber.

Ob die Untersuchung des Bootes könnte etwas ergibt? - Blutspuren?
Ich glaube nicht, dass er die Tatwaffe in einem Hohlraum versteckt hat. Er wird alles, was ihn belasten könnte, ins Meer geworfen haben.

Man hofft ja, dass die Untersuchung des Torsos etwas bringt.
Da wird man alles was möglich ist, versuchen.

Sehr makaber, dieser Fall.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:27
@Helping
Die Gestik der Hände ist etwas merkwürdig.
Hat sie etwas in der Hand, gibt sie evt. ein Zeichen ?
Sieht für mich so aus, als würde sie etwas in der Hand, bzw zwischen den Händen halten, das ich aber nicht erkennen kann.
Ich halte es nicht für ein Zeichen. Und sie sieht schon gar nicht so aus, als wüsste sie, dass sie sich in Gefahr befände. Sie hätte dann wohl ziemlich sicher nicht gelächelt.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:29
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Die Gestik der Hände ist etwas merkwürdig.
Hat sie etwas in der Hand, gibt sie evt. ein Zeichen ?
Sieht für mich so aus, als würde sie etwas in der Hand, bz
sieht für mich so aus wie wenn sie eine raucht, ne Zigarette hält


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:29
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sieht für mich so aus, als würde sie etwas in der Hand, bzw zwischen den Händen halten, das ich aber nicht erkennen kann.
Ich halte es nicht für ein Zeichen. Und sie sieht schon gar nicht so aus, als wüsste sie, dass sie sich in Gefahr befände. Sie hätte dann ziemlich sicher nicht gelächelt.
Sie macht da ein typisches "Wir gehen auf große Fahrt-Gesicht".
Das Meer wirkt entspannend, schönes Wetter.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:31
@frauzimt

Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:34
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.
Die Affekttat aufgrund von abgelehnten Avancen ist nicht minder wahrscheinlich. Im Grunde sogar noch wahrscheinlicher da PM die Harmonie als Einladung misinterpretiert haben koennte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:35
Wo stehen die beiden eigentlich?
Ist das die Einstiegsluke?

Da passen beide nebeneinander.

Sind die Füße auf dem Boot-oder stehen sie halb innen, auf einer Leiter?

Auf dem nächsten Foto sieht man es besser.
Da sind sie von hinten zu sehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:41
Zitat von passatopassato schrieb:off-peak schrieb:
Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.
Kommt auf die Persönlichkeitsstruktur an.
Es gibt Menschen, die zwischen extremen Stimmungen schwanken.

Sein Biograf sagte doch über ihn, dass er mit Gegenständen wirft, wenn er wütend wird.
Das ist natürlich alles mit Vorsicht zu genießen. Wichtigtuer gibt es mehr als genug.

Aber Menschen , die sich nicht in der Gewalt haben, können total ausrasten.

Auch so eine Situation könnte er später als "Unfall" bezeichnen.
Er hatte nicht vor, sie zu verletzen.

Dass das vor Gericht anders bewertet würde, ist ihm wohl klar gewesen.
Darum der Vertuschungsversuch.

Nun ist die Leiche aufgetaucht, er muss sich eine neue Geschichte zurechtlegen-und spricht von "Unfall" und von "Bestattung"


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:43
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:Die "Seebestattung" ist das beste an dem grausamen Fall, ich denke das wird ihm auch keiner wirklich abkaufen !
Das sehe ich auch so. Das Problem ist aber : Das was man glaubt spielt keine Rolle. Nur das was sich beweisen lässt ist entscheidend. Damit wird es voraussichtlich noch enorme Probleme geben wenn PM nicht von selbst ein lückenloses Mordeingeständnis abgibt. Am Ende gibt´s dann folgerichtig einen Indizienprozess der über die volle Länge gehen wird. Möglicherweise mit 2 Schuldsprüchen und einem zwischenzeitlichen Freispruch.

Das Zerstückeln der Leiche liesse sich erklären : "Ich bin leider durchgedreht, konnte nicht mehr klar denken und habe das falsche getan nachdem ich KM leblos vorgefunden hatte nach dem Unfall. Ich dachte man würde mir einen Mord anhängen und daher wollte ich die Leiche verschwinden lassen in der Ostsee. Das tut mir so unendlich leid. Das hätte ich niemals tun dürfen."

Das könnte die volle Wahrheit sein, oder auch nicht - Sackgasse.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:48
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.
Was für ein Unfall sollte das schon sein? Außerdem zerstückelt und verstümmelt niemand nach einem Unfall das Opfer. Schon gar nicht, wenn dieser jemand an dem Unfall gar keine Schuld hat.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das Zerstückeln der Leiche liesse sich erklären : "Ich bin leider durchgedreht, konnte nicht mehr klar denken und habe das falsche getan nachdem ich KM leblos vorgefunden hatte nach dem Unfall. Ich dachte man würde mir einen Mord anhängen und daher wollte ich die Leiche verschwinden lassen in der Ostsee. Das tut mir so unendlich leid. Das hätte ich niemals tun dürfen."
Das glaubt ihm doch keiner. Mit der Aussage würde er nicht weit kommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 21:55
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:off-peak schrieb:
Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.
Was für ein Unfall sollte das schon sein? Außerdem zerstückelt und verstümmelt niemand nach einem Unfall das Opfer. Schon gar nicht, wenn dieser jemand an dem Unfall gar keine Schuld hat.
wie ich schon mal schrieb

er schmiss etwas nach ihr, traf sie am kopf.

sie war schwer verletzt oder sogar tot- und ihm war klar, dass er nicht will, dass das ans licht kommt.

das könnte er als unfall bezeichnen, weil er sie nicht so hart treffen wollte

ihr geht hier immer von einem wirklichen unfall aus. treppensturz-oder so.

es geht jedoch darum, was er als unfall bezeichnet


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:04
Hier die aktualisierte Karte.



Kurs der UC3 kOriginal anzeigen (0,4 MB)




Änderung zur Vorversion: Strömungspfeile entfernt, da nur temporär und damit irreführend.

Rot - durchgezogen bekannte Route, gestrichelt rekonstruierte Route der UC3,
Lila Strichlinie- ungefährer Verlauf Grenze Dänemark-Schweden,
Hellblau schraffiert - häufig befahrene Schiffsrouten.

Donnerstag 10. August
A • 19:00 Uhr - Ausfahrt Refshaleøen
B • 20:30 Uhr - Film/Fotos von der Bella Aida, 20.31-20:40 Uhr - Schlauchboot-Gespräch (Vater & Sohn), nordwestlich von Middelgrundfortet, Nautilus fährt ca. 1 Knoten voraus (20.55 Uhr - Sonnenuntergang)
C • 23.30 Uhr - Sichtung des U-Bootes durch 'Frachtverkehr' im Øresund westlich von Saltholm

Freitag 11. August
D • 00:00 Uhr - Beinahe Kollison (unter 30m) zwischen Frachter und Nautilus ohne Positionslichter — nordwestlich der Øresund-Brücke zw. Saltholm und Kopenhagen.
E • Der von den Behörden nachvollzogene Kurs bleibt in dänischen Gewässern und führt bis in die nördliche und westliche Köge-Bucht. (03:50 Uhr - Nautische Morgendämmerung) (E gibt nur ganz grob die Position "westliche Kögebucht" wieder).
F • 10:14 Uhr - Schiffe melden das U-Boot südlich des Drogden Leuchturms in der Køge Bucht.
G • 11:00 Uhr - PM versenkt das U-Boot und wird
H zum Hafen von Dragör gebracht

Montag 21. August
I • 15:14 Uhr Fundort des Torsos von KW

Danke für die Hinweise!

Weitere Korrekturen und Ergänzungen gern auch per PN an @Trimalchio.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:11
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:wie ich schon mal schrieb...
Was soll er schon nach ihr geworfen haben? Einen Schraubenschlüssel? Da fällt doch keiner tot um. Selbst die meisten Treppenstürze usw enden nun mal nicht tödlich.

Er hat sie zerstückelt, verstümmelt und sogar den Kopf abgetrennt. Das macht doch sonst auch keiner, nicht mal, wenn ein Unfall vertuscht werden soll. So etwas machen doch sonst nur Mörder.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:13
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:sogar den Kopf
Richtig. Auf die Begründung, weshalb er das tuen "musste", bin ich sehr gespannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:13
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:er schmiss etwas nach ihr, traf sie am kopf.
Also das halte ich fuer das unwahrscheinlichste Szenarium. Warum sollte er etwas nach ihr werfen? Das macht fuer mich nur Sinn in einem Szenarium unter Maennern in der Werkstatt wo sich ein Streit langsam aufgeschaukelt hat....

Eher so wie der Schwedische Kriminalist mutmasste: Er wollte sie umarmen/kuessen, sie hat sich gewehrt, vielleicht hat er sie gestossen und sie ist mit dem Kopf irgendwo dagegen. Das koennte er natuerlich auch als Unfall deklarieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:@frauzimt

Es sieht gar nicht nach bedrohlicher Atmosphäre aus. Was eigentlich die Unfallthese sehr wahrscheinlich macht.
die stimmung könnte von einer zur anderen sekunde gekippt sein.

ob das möglich ist, finden die psychologen heraus. ich bin da zuversichtlich


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:20
Zitat von NoregNoreg schrieb:er hatte in seiner Aussage damals aber wohl nicht erwähnt das er sie zerstückelt hat, denn darüber war die Polizei ziemlich überrascht
Für die Polizei war es also gedanklich KEIN Problem, das Opfer als Ganzes aus dem Boot zu bekommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:20
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:@Helping

   Die Gestik der Hände ist etwas merkwürdig.
   Hat sie etwas in der Hand, gibt sie evt. ein Zeichen ?

Sieht für mich so aus, als würde sie etwas in der Hand, bzw zwischen den Händen halten, das ich aber nicht erkennen kann.
Ich halte es nicht für ein Zeichen. Und sie sieht schon gar nicht so aus, als wüsste sie, dass sie sich in Gefahr befände. Sie hätte dann wohl ziemlich sicher nicht gelächelt.
Sie hält schlicht ihr Smartphone in der linken Hand, hat Sekundenbruchteile vorher die Kamera-App aktiviert und setzt jetzt mit Zeigefinger und Daumen am Rahmen des Telefons zu einem Foto an.
Normale Geste: Beide Hände an Phone, Daumen unten Zeigefinger oben.

Und warum macht sie das? Weil der Fotograf des Bildes auch ein Foto gemacht hat (sieht man ja) und sie mglw. eine Aufnahme von dem Vater und Sohn im Schlauchboot haben wollte, weil das für den PM-Artikel - nach einem interessanten Gespräch - von Nutzen gewesen wäre.

Im Hintergrund ihres Fotos ist mglw. auch die AidaBella zu sehen, die von der Abend-Sonne (in ihrem Rücken) rötlich angestrahlt wird.

Merkwürdig ist nur, dass PM den Kopf wegdreht, entweder er möchte nicht fotografiert werden oder er kontrolliert den Seitenbereich zwecks Steuerung des U-Boots.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:24
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Merkwürdig ist nur, dass PM den Kopf wegdreht, entweder er möchte nicht fotografiert werden oder er kontrolliert den Seitenbereich zwecks Steuerung des U-Boots.
ich glaube, dass du ihre geste richtig deutest.

das er sich gerade wegdreht, wundert mich nicht.
auf anderen fotos der reihe, guckt er in die kamera.
von sich verbergen kann keine rede sein.
er hatte zu tun. das ist doch nur eine momentaufnahme.

ich mache auf fotos auch immer alles mögliche.
ist doch heute nicht mehr, wie vor 100 jahren, als ein foto etwas besonderes gewesen ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.08.2017 um 22:25
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:E • Der von den Behörden nachvollzogene Kurs bleibt in dänischen Gewässern und führt bis in die nördliche und westliche Köge-Bucht. (03:50 Uhr - Nautische Morgendämmerung) (E gibt nur ganz grob die Position "westliche Kögebucht" wieder).
Ich wollte fragen, ob dies eine gesicherte Erkenntnis aus der technischen Auswertung von Schiffsnavigationsgeräten und externem Radar ist? Hast du dazu mehr Erkenntnisse?


1x zitiertmelden