Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 14:37
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:mich wundert aber auch, dass der partner KW's sie so schnell vermisst meldete und der polzei dies auch darlegen konnte, dass da was aussergewöhnliches passiert sein muss, dass die polizei auch ausrückte.
Also das wundert mich persönlich gar nicht so sehr. Wenn sie um zwischen 22 und 23 Uhr verabredet waren, sie ansonsten immer zuverlässig war, zu einem Interviewtermin ging mit anschließender Hafenrundfahrt in einm U-Boot und nach Ablegen jede Spur von ihr fehlt, dann ist ja anzunehmen, dass dort irgendwas passiert sein könnte. Das U-Boot kam nicht zurück in den Hafen, was ist da naheliegender, als ein eventueller Unfall und beide Personen in Gefahr. Dass die Polizei hier reagiert und Küstenwache aktiv wird, halte ich für ein normales Prozedere.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:dass er festgenommen wurde und quasi schon erwartet wurde hat ihn sicher überrascht und auch sein konzept durcheinander gebracht.
was sich dann auch in den sich widersprechenden aussagen widerspiegelt. obwohl er dies sicher ruhig darlegen konnte, so war ihm sicher bewusst, dass er nicht für alles eine erklärung haben kann.
Ja, denn er wurde ja "gerettet" also ging es ihm hauptsächlich um die Bootsgeschichte - KW war nur Beiwerk in seinen anfänglichen Ausführungen und daher die Legende des Absetzens. Als man ihm dann anhand von Videoüberwachung beweisen konnte, dass seine Aussage nicht stimmt, kam es zu dem "tödlichen Unfall und der Seebestattung".

Auf die Frage wo - kam ja keine konkrete Antwort - irgendwo in der Kogebucht. Nun taucht der Torso auf- wie diesen erklären? Also nicht nur die Leiche, sondern nur Teile dieser.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 14:54
Zitat von InterestedInterested schrieb:Also das wundert mich persönlich gar nicht so sehr. Wenn sie um zwischen 22 und 23 Uhr verabredet waren, sie ansonsten immer zuverlässig war, zu einem Interviewtermin ging mit anschließender Hafenrundfahrt in einm U-Boot und nach Ablegen jede Spur von ihr fehlt, dann ist ja anzunehmen, dass dort irgendwas passiert sein könnte. Das U-Boot kam nicht zurück in den Hafen, was ist da naheliegender, als ein eventueller Unfall und beide Personen in Gefahr. Dass die Polizei hier reagiert und Küstenwache aktiv wird, halte ich für ein normales Prozedere.
genau, mich eigentlich auch nicht, denn ich geh sogar davon aus, dass es zwischen kim und ihrem partner klare absprachen gab, vielleicht sogar spezielle im vorfeld der aktion mit PM.
allerdings muss der partner auch die polizei davon überzeugen, darum ging es mir mehr.
mehr um die argumente gegenüber der polizei.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 15:17
Zitat von InterestedInterested schrieb:Also das wundert mich persönlich gar nicht so sehr. Wenn sie um zwischen 22 und 23 Uhr verabredet waren, sie ansonsten immer zuverlässig war, zu einem Interviewtermin ging mit anschließender Hafenrundfahrt in einm U-Boot und nach Ablegen jede Spur von ihr fehlt, dann ist ja anzunehmen, dass dort irgendwas passiert sein könnte.
Das stimmt. Aber erstens glaube ich, PM fühlte sich im Boot unbeobachteter, als er es in Wirklichkeit war.
Zweitens glaube ich der Punkt ist eher der: Für PM war das Uboot etwas ganz Normales, sein zweites Zuhause. Er war zwar stolz drauf und lebte von der Aufmerksamkeit, die er damit erzeugte. Dennoch vermute ich, dass es ihm nicht wirklich klar war, WIE aufsehenerregend die Geschichte auf andere wirken musste. Ein sinkendes Uboot ist ja nunmal was andres als ein Auto, das am Strassenrand "verreckt". Aber nicht ganz so für PM. Er hatte immerhin schon zwei Uboote versenkt. Nicht ganz normal, aber kann halt schon mal passieren, aus seiner Sicht. Ich sehe da ein gewisses Problem, sich in andere hineinzuversetzen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 15:38
@Trimalchio

Die Kraka wurde übrigens nicht versenkt, die steht im museum.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:01
@DEFacTo

Also, das waere mE ganz einfach gegangen. Das U Boot kam nicht zurueck, das konnte man einfach feststellen, ergo liegt nahe, dass sich irgendwo auf See etwas zugetragen hat, und sie eventuell Hilfe brauchen. Und da muessen sie eben abwaegen. Haben die beiden vielleicht nur spontan beschlossen, noch einen Dorsch zu fangen und selbigen auf der Kochplatte zu braten, und sich dabei festgequatscht, und nicht gemerkt, dass das Funkgeraet aus ist, oder liegt hier ein Notfall vor? Ein paar Stunden spaeter hat man beschlossen, dass ein Notfall vorliegt.

In diesem Fall war ja das gesamte U Boot verschwunden, einschliesslich PM. Und als dann am naechsten Morgen der Funkkontakt zustandekam und PM sagte, er habe technische Probleme, und sei alleine an Bord, dann wird sich die Polizei wieder eingeschaltet haben, denn nun stellte sich die Frage, wo KW ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:05
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Die Kraka wurde übrigens nicht versenkt, die steht im museum.
Ah, danke.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:21
War es nicht heute dass news raus kkommen sollten oder erst morgen? Ich habe irgendwie in Erinnerung Sonntag aber ist auch komisch da Wochenende...


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:23
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich sehe da ein gewisses Problem, sich in andere hineinzuversetzen.
der arme Mann tut mir inzwischen aufrichtig leid. Was er hier wechselweise nicht kann oder aber zu ausgeprägt bei ihm ist :D


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:30
Grossartig, was hier so an Überlegungen zusammenkommt! Ich möchte gern nochmal auf das Grobgerüst von @traces zum Brainstorming zurückverweisen:

Beitrag von traces (Seite 166)

Es gibt da noch einige Punkte und Fragen, die bisher kaum oder noch garnicht angesprochen bzw. ergänzt wurden, z.B. das Ansteigen der Handlung oder Punkt 4 oder der Beinahezusammenstoß...

Pkt 4: Erkennen der Situation als Bedrohung:
- Bedrohung von was genau? (Karriere, Lebensplanung?, Ansehen?, Selbstbild? Weltbild? Psych. Stabilität?...),
- Wie zeichnet sich das dann im Folgenden ab?
- Was hätte es jeweils für Unterschiede gegeben?
- Was hätte es jeweils für Alternativen gegeben?
- Wie zwingend war die Entscheidung für das folgende Nachtatverhalten?
- (bitte ergänzen)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:38
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:der arme Mann tut mir inzwischen aufrichtig leid. Was er hier wechselweise nicht kann oder aber zu
Du könntest Dich ja statt mit Mitleid z.B. auch mit Argumenten an der von Indizien geführten rationalen Annäherung an das Geschehen beteiligen, falls Du möchtest. Z.B.:
- Was spricht dafür, dass er ein Problem damit hatte, sich in andere hineinzuversetzen?
- Was spricht dagegen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:51
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb: Und als dann am naechsten Morgen der Funkkontakt zustandekam und PM sagte, er habe technische Probleme, und sei alleine an Bord,
Wurde er eigentlich bereits da nach KW gefragt? Weil wenn nicht, er sich eigentlich mit genau dieser Aussage (jedenfalls für uns retrospektiv betrachtet) ziemlich verdächtig macht. Denn der Normalfall wäre ja, dass er alleine an Bord war. Das Interview lag Stunden zurück und entsprechend wäre sie bei ganz normalem Ablauf einfach wieder an Land abgesetzt worden.

Bereits hier findet er es wichtig, alleine an Bord zu sein.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 16:55
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und als dann am naechsten Morgen der Funkkontakt zustandekam und PM sagte, er habe technische Probleme, und sei alleine an Bord,
Wurde er eigentlich bereits da nach KW gefragt? Weil wenn nicht, er sich eigentlich mit genau dieser Aussage (jedenfalls für uns retrospektiv betrachtet) ziemlich verdächtig macht. Denn der Normalfall wäre ja, dass er alleine an Bord war. Das Interview lag Stunden zurück und entsprechend wäre sie bei ganz normalem Ablauf einfach wieder an Land abgesetzt worden.
@AnnaKomnene: Bist du ganz sicher, dass er das schon beim ersten Funkkontakt so sagte, er sei allein an Bord? Ich erinnere nur "keine Verletzten"


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:16
Kein Durchblick bei mir was für einen ungewöhnlichen Fall wir vor uns haben !
Ein Tüftler,Sonderling zu sein macht noch keinen Mörder , was geschah da nur ?
Jedenfalls sollte er fertig sein, denn einen Menschen wie eine Ganz auseinander zu schneiden nie und nimmer, im Zweifel ist er eben verrückt aber dann muss er weg von der Straße !


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:28
Es gibt keine Neuigkeiten, daher macht die Presse Inerviews mit Experten, hier Leif GW Persson:

http://www.expressen.se/kvallsposten/leif-gw-madsen-skrattar-rattvisan-rakt-i-ansiktet/

Er sieht kommen, dass Madsen freigesprochen wird, wenn er dabei bleibt, dass es ein Unfall war, und der Kopf nicht gefunden wird.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:28
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Pkt 4: Erkennen der Situation als Bedrohung:
- Bedrohung von was genau? (Karriere, Lebensplanung?, Ansehen?, Selbstbild? Weltbild? Psych. Stabilität?...),
- Wie zeichnet sich das dann im Folgenden ab?
- Was hätte es jeweils für Unterschiede gegeben?
- Was hätte es jeweils für Alternativen gegeben?
- Wie zwingend war die Entscheidung für das folgende Nachtatverhalten?
- (bitte ergänzen)
Wie willst du einen Menschen verstehen, den du nicht kennst?

Die Videos von ihm, in denen er sich und seine Arbeit präsentiert, zeigen höchstens eine Seite von ihm. Sehr wahrscheinlich noch nicht einmal das, sondern seine Oberfläche.
Es ging ja wohl darum, Menschen für seine Arbeit zu begeistern und Sponsoren zu gewinnen.

...und wenn die Zerstückelung seines Opfer- ob Unfall oder Totschlag- ZWINGEND für IHN war, dann ist er jetzt suizidgefähredt.

Wenn er unter Druck und in einer absoluten Stresssituation so handeln MUSSTE, um seinen TRAUM nicht zu gefährden- kann er jetzt nicht weiter wurschteln.

Da stimmt etwas ganz massiv nicht.

Wir sollten nicht über seine Psyche spekulieren. Die untersuchen andere, die mehr auf dem Kasten haben und mit ihm sprechen können.

Was wir machen können: Eine zeitliche Aufstellung der Ereignisse, wie schon geschehen und über Strömungsverhältnisse, Funklöcher usw. sprechen.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:28
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:Jedenfalls sollte er fertig sein, denn einen Menschen wie eine Ganz auseinander zu schneiden nie und nimmer, im Zweifel ist er eben verrückt aber dann muss er weg von der Straße !
Das wird das Daenische Gericht anhand der vorliegenden Fakten entscheiden. Wenns fuer ihn gut laeuft kommt er mit 6 Monaten fuer Leichenschaendung davon.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:30
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Er sieht kommen, dass Madsen freigesprochen wird, wenn er dabei bleibt, dass es ein Unfall war, und der Kopf nicht gefunden wird.
und was ist mit der Zerstueckelung?

und warum ist es so wichtig den kopf zu finden?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:32
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Es gibt keine Neuigkeiten, daher macht die Presse Inerviews mit Experten, hier Leif GW Persson:

http://www.expressen.se/kvallsposten/leif-gw-madsen-skrattar-rattvisan-rakt-i-ansiktet/

Er sieht kommen, dass Madsen freigesprochen wird, wenn er dabei bleibt, dass es ein Unfall war, und der Kopf nicht gefunden wird.
Der sollte sich etwas zurückhalten.
Was für ein "Experte" ist das denn?

Man muss einfach abwarten, was die Ermittlungen bringen und wie letztlich die Anklage lautet.

Ich glaube auch, dass er "fertig" ist. Nicht weil er für lange im Gefängnis verschwindet.
Gesellschaftlich ist er fertig und das ist schlimmer.
Wer vertraut ihm jetzt noch?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:37
Zitat von passatopassato schrieb:Das wird das Daenische Gericht anhand der vorliegenden Fakten entscheiden. Wenns fuer ihn gut laeuft kommt er mit 6 Monaten fuer Leichenschaendung davon.
Äh , Hilfe ich brauche Psychopharmaka !
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wie willst du einen Menschen verstehen, den du nicht kennst?
Trotzdem International sollte hier eine sehr hohe Straffe verhängt werden , es sollte doch bei allem Verständnis für Affekte u.s.w Rote Linien geben (sonnst kann ja jeder zukünftig sagen ich war geschockt ,im Affekt wollte das nicht) dann können JVAs abgeschafft werden !


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.09.2017 um 17:37
Zitat von passatopassato schrieb:und was ist mit der Zerstueckelung?

und warum ist es so wichtig den kopf zu finden?
a) Leichenschändung, Störung der Totenruhe u. Ä.

B) Anfangs war die Hoffnung anhand des Kopfes etwas mehr über die Todesumstände herauszulesen.
Z.B. Verletzungen am Hals.
Aber dazu wird es aufgrund der langen Liegezeit im Meer nun zu spät sein.
Evt. weist der Schädel Frakturen auf.
Die müsste er dann erklären. Die Experten können ja ziemlich genau sagen, ob eine Waffe verwendet wurde-oder jemand gestürzt ist.
Mit den Kopfverletzungen konfrontiert, könnte er sich in Widersprüche verwickeln.

Was noch mehr herauszulesen wäre, wissen vielleicht andere hier.


melden