Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:30
PMs S/M-Vorlieben liegen in einem Bereich, wofür man quasi eine Ausbildung haben sollte (Atemkontrolle, Erstickung) Ich denke hier liegt evtl. das Motiv. Er ist mMn. eine Person, die nicht aufhören kann, eine Person, die immer weiter und auch über Grenzen geht, egal ob beim U-Boot-Bau, Raketen-Bau oder Sex...

Selbst wenn es ein Unfall war, KW war nicht sofort tot, sie zuckte und hatte Krämpfe...

Ich persönlich sehe nicht mal mehr einen Unfall, für mich war es eine Tat mit Vorsatz. Dass er die Zerstückelung und damit die Verdeckungsabsicht abstreitet unterstreicht das. Auch verweigert er eine Untersuchung seines Computers und auch eine psychologische Untersuchung, ich meine Hallo? Fühlt er sich in seiner Privatsphäre angegriffen, wo ihm KW und ihre Angehörigen völlig schnuppe waren?

Naja, offensichtlich bleibt er bis zum 3. Oktober in U-Haft...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:31
Zitat von passatopassato schrieb:FrauZimt schrieb:
Ich finde irritierend, dass ihr hier den O.J. Simpson-Fall einbringt.Das Problem war damals eine z.T. schludrige Beweismittelsicherung.
Die Parallele besteht fuer mich darin dass jeder wusste das er sie umgebracht hatte
O.K. verstehe
Ich will das nicht weiter ausdehnen.
Ich möchte nur sagen, warum beide Fälle für mich kaum Gemeinsamkeiten haben

Beim O.J. Simpson-Fall wurde schlampig gearbeitet, weil die Polizei vor Ort wusste, wer es war.

Im Fall P.M. wurde dagegen sorgfältig gearbeitet (Mein Eindruck)

Im Simpson Fall war die Öffentlichkeit von Anfang an life dabei. (Seine Flucht u. Festnahme)

Im Fall P.M. wurde die Öffentlichkeit draußen gehalten.

Und schließlich: Wir wissen nicht, was auf dem Boot passiert ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:33
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:für mich war es eine Tat mit Vorsatz. Dass er die Zerstückelung und damit die Verdeckungsabsicht abstreitet unterstreicht das. Auch verweigert er eine Untersuchung seines Computers und auch eine psychologische Untersuchung, ich meine Hallo?
Korrektur: Er verweigert nicht die Untersuchung seines Computers, er will nur neben dran sitzen, da er - wahrscheinlich wegen dem Raketenprojekt - geheime Dinge drauf hat.
Bringt ja nix, wenn er daneben sitzt, würden sie die Hardcore und Kopfabschneidevideos auch finden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:34
Zitat von MirelleMirelle schrieb:PM wurde am Tattag mit einem Fuchsschwanz gesehen, wie er in die Werkstatt ging.
Gibt es nähere Informationen, wann genau er dabei beobachtet wurde? Und ist der Zeuge, der das gesagt hat, glaubwürdig? ...wenn PM vor dem Treffen mit KW dabei gesehen wurde, dann kann es sich doch nur um eine vorsätzliche Handlung/Tötung handeln, oder seh ich das verkehrt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:35
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Seine sexuellen Vorlieben finde ich gehören nicht in die Gerichtsverhandlung.
Man sucht nach einem sexuellen Motiv.
Ich sage mal so. Als am Anfang von Frauen berichtet wurde, die nur positives über Madsen zu berichten wussten, hat hier niemand protestiert.
Jetzt hört sich das alles scheinbar nicht mehr so dolle an und die ersten Mahner tauchen auf, weil es nicht gerade ins Bild des netten Spinners passt, wenn er dazu neigen würde, seinen Gespielinnen Gewalt anzutun.
Er ging doch selber mit seiner Sexualität offen um, hat mal hier mal da ne Freundin oder auch einen Freund....zumindest auch ne transexuelle Beziehung.
Warum jetzt so ein Theater darum gemacht wird, leuchtet mir gerade nicht ein. Wenn er darauf stand Frauen mal ein wenig zu würgen, finde ich das schon auffällig und in der Situation schon bezeichnend. Immerhin kam eine Frau auf seinem Boot ums Leben und wurde auf grausame Weise zerstückelt. Das muss mir erst mal jemand erklären, wie man da von nicht "berührt" sprechen kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:36
Ich habe eben überlegt, ob es vielleicht eine Mischung aus Unfall und dann Zerstückeln war, weil sich gerade zufällig die Gelegenheit bot einen Toten zu zerstückeln?! Womöglich fantasierte er schon länger darüber und dann "brannten ihm die Sicherungen durch", nachdem sie tatsächlich einen Unfall hatte. Ich halte das zwar für unwahrscheinlich, aber kann mir kaum eine geplante Tat vorstellen, da er ja damit rechnen musste, dass dies auf ihn zurückfallen würde. Es sei denn, er plante eh einen Suizid..


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:36
Zitat von passatopassato schrieb:Richtig! Strumpfhosen und Hoeschen auf der Nautilus verteilt! Wenn da bei manchen hier nicht die Alarmglocken angehen, dann weiss ich es auch nicht mehr.
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch-und ihr wisst, dass ich ihn nicht verteidige- aber wie soll das sonst gefunden werden?
Das Boot wurde geflutet- da schwamm alles durcheinander


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:36
Zitat von passatopassato schrieb:Richtig! Strumpfhosen und Hoeschen auf der Nautilus verteilt! Wenn da bei manchen hier nicht die Alarmglocken angehen, dann weiss ich es auch nicht mehr.
Das beweist, dass die Strumpfhose und Unterhose ausgezogen wurden, entweder durch Madsen oder theoretisch auch durch Kim Wall selbst.

Aber beweist es irgendetwas in Hinblick auf eine vorsätzliche Tötung? Und darum geht es ja schließlich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:37
Zitat von Glucke2Glucke2 schrieb:Ich habe eben überlegt, ob es vielleicht eine Mischung aus Unfall und dann Zerstückeln war, weil sich gerade zufällig die Gelegenheit bot einen Toten zu zerstückeln?! Womöglich fantasierte er schon länger darüber und dann "brannten ihm die Sicherungen durch", nachdem sie tatsächlich einen Unfall hatte. Ich halte das zwar für unwahrscheinlich, aber kann mir kaum eine geplante Tat vorstellen, da er ja damit rechnen musste, dass dies auf ihn zurückfallen würde. Es sei denn, er plante eh einen Suizid..
So ähnlich könnte ich mir das auch vorstellen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:38
Zitat von Glucke2Glucke2 schrieb:Ich habe eben überlegt, ob es vielleicht eine Mischung aus Unfall und dann Zerstückeln war,
Vielleicht bekam sie Angst vor ihm und wollte aus dem Boot flüchten?
Ich meine aus dem Inneren nach oben. In Panik will man vermutlich an die Luft.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:40
Zitat von passatopassato schrieb:Jeder "weiss" das er es war aber er kommt mit einem blauen Auge davon.
WER weiß, dass ER "es" WAR? Die Leute, die jetzt aus dem Boden geschossen kommen, wie die Pilze? Die Friseurin, die von wildem Sex berichtet? Diejenigen, die permanent im Clinch mit ihm lagen? Diejenigen hier, denen auf Grund der Zerstückelung eh schon alles klar war, über PM, seine Persönlichkeit, seine Tat und seinen Plan, der im fiesen Untergrund schon lange in ihm gärte? Diejenigen, die von sich selbst behaupten, die BILD-Zeitung sei unter ihrem Niveau, die aber auf jede einzelne ihrer monströsen Voreinstellungen selbst hereinfallen und den Hals nicht genug voll bekommen von Blut und Crime und Porn? Ja? Sind das diese "Jeder", von denen du sprichst?

SOLLTE PM in Bezug auf den Hergang die Wahrheit sagen - und ja, ich weiß, in großartigen Voreinstellungen kommt niemals vor, dass "Täter" auch die Wahrheit sagen könnten - dann dürfte jetzt auch dem letzten Zweifler in der Runde klargeworden sein, von welcher Motivation einige Menschen u.a. geleitet sind, lieber derart monströse Verdeckungshandlungen zu vollziehen, als in erster Hinsicht offen zuzugeben und zu sagen, was geschehen ist. Und es würde gleichzeitig noch deutlich machen, dass eine solche Einschätzung noch nicht mal so fernab der Realität wäre.  


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:45
Ich finde dieses Schwarz-Weiss denken unmöglich. Man muss doch kein Fan von ihm sein, wenn man nüchtern an die Dinge heran geht und nicht alles für bare Münze nimmt, was ein Friseur irgendwo aufgeschnappt hat. z.B.
Hat weder was mit Glorifizierung noch Schuldaberkennung zu tun oder mit sonstiger Schönrederei, ich hoffe das hört hier mal auf,
dass Menschen wie vor hunderten vor Jahren das Biest, den Bösen sehen wollen, um sich davon zu distanzieren.

Da  hast Du recht @traces, auf diese Art des "Menschseins" zielt bei der BlödZ deren Verkauf.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:55
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Glucke2 schrieb:Ich habe eben überlegt, ob es vielleicht eine Mischung aus Unfall und dann Zerstückeln war, weil sich gerade zufällig die Gelegenheit bot einen Toten zu zerstückeln?! Womöglich fantasierte er schon länger darüber und dann "brannten ihm die Sicherungen durch", nachdem sie tatsächlich einen Unfall hatte. Ich halte das zwar für unwahrscheinlich, aber kann mir kaum eine geplante Tat vorstellen, da er ja damit rechnen musste, dass dies auf ihn zurückfallen würde. Es sei denn, er plante eh einen Suizid..So ähnlich könnte ich mir das auch vorstellen.
Das koennte tatsaechlich eine plausible Erklaerung, es war urspruenglich ein Unfall und er hat den die "Gelegenheit" irgendwie ausgenutzt,

Aber: Wenn ich mir die Position der Luke ansehe kann ich mir diesen Hergang nicht wirklich vorstellen. Es ist da viel zu eng und warum sollte er ueberhaupt die Luke aufhalten und warum sollte Kim so nah hinter ihm geklettert sein.. klingt alles etwas konstruiert. Bei so einer schweren Luke spuert man instinkitv die Gefahr wenn sie halb offen gewesen sein soll.

Ich denke sie werden da eine Ortsbegehung machen muessen wo er den Vorgang demonstrieren soll (oder wenn er es verweigert selbst versuchen nachzustellen) und dabei feststellen ob es ueberhaupt so gewesen sein kann oder nicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 18:57
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vielleicht bekam sie Angst vor ihm und wollte aus dem Boot flüchten?
Ich meine aus dem Inneren nach oben. In Panik will man vermutlich an die Luft.
kann gut sein. und vorher war sie auf der Toilette, es wurde da ja wohl Blut gefunden. Es war m.E. Mord. Denn ein Unfall wäre mit der Kopfverletzung zu erklären gewesen.Aber er zerteilte sie um die Todesursache zu verschleiern, und das wohlmöglich so katastrophal nachhaltig, dass die fehlenden Teile und der Kopf nie gefunden werden können. Und ihm nun vielleicht keine Tötung nachgewiesen werden kann.

@traces
Zitat von tracestraces schrieb:WER weiß, dass ER "es" WAR? Die Leute, die jetzt aus dem Boden geschossen kommen, wie die Pilze? Die Friseurin, die von wildem Sex berichtet? Diejenigen, die permanent im Clinch mit ihm lagen? Diejenigen hier, denen auf Grund der Zerstückelung eh schon alles klar war, über PM, seine Persönlichkeit, seine Tat und seinen Plan, der im fiesen Untergrund schon lange in ihm gärte? Diejenigen, die von sich selbst behaupten, die BILD-Zeitung sei unter ihrem Niveau, die aber auf jede einzelne ihrer monströsen Voreinstellungen selbst hereinfallen und den Hals nicht genug voll bekommen von Blut und Crime und Porn? Ja? Sind das diese "Jeder", von denen du sprichst?
Also, mein Bauch weiß es ... ;}

Die Friseurin möchte vielleicht bei der Aufklärung helfen. Sie , die Friseurin", unterschwellig so darzustellen, als würde sie lügen oder wäre nicht glaubwürdig, ist auch falsch. Zudem- welchen Vorteil hätte sie davon zu lügen? Ist eine Belohnung ausgesetzt? Möchte sie gern der Öffentlichkeit zum Fraß vorgeworfen werden? Vielleicht einfach mal das direkteste und logischte annehmen- es könnte stimmen, was sie sagte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:01
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Ich finde dieses Schwarz-Weiss denken unmöglich. Man muss doch kein Fan von ihm sein, wenn man nüchtern an die Dinge heran geht und nicht alles für bare Münze nimmt, was ein Friseur irgendwo aufgeschnappt hat. z.B.
Also das mit Asphyxiation / Atemkontrolle hat nicht der Frisör erzählt, sondern PM selbst. Und das kann man mMn. keineswegs mehr als übliche S/M-Vorliebe oder als ungefährliches Rollenspiel bezeichnen.

Ich persönlich halte PM für einen Macher, einen Experten auf seinem Gebiet,  er hat aus den gegeben Mitteln das Maximale herausgeholt.  Keineswegs dilettantisch (im Sinne von stümperhaft), sondern mit den entsprechenden Mitteln durchaus fähig, auch ein technisch hochwertiges U-Boot aus dem Ärmel zu schütteln.

Wenn er aber von sich selbst sagt, dass er alles für die Aufklärung tut, dann ist das Abstreiten der Zerstückelung mMn. eine unmögliche Strategie. Unter anderem daher und auch aus technischer Sicht und weil er bei der ersten Vernehmung eine andere Version erzählte, glaube ich ihm seine Luken-Version eher weniger. Und das Gericht sieht das ja ganz genauso, weshalb er wohl einen weiteren Monat in Haft bleibt, sich einer psychologischen Untersuchung unterziehen muss und sein Computer ohne ihn untersucht wird.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:18
Zitat von DawnDawn schrieb:Die Friseurin möchte vielleicht bei der Aufklärung helfen. Sie , die Friseurin", unterschwellig so darzustellen, als würde sie lügen oder wäre nicht glaubwürdig, ist auch falsch.
Nicht die Friseurin ist das Problem, sondern die Staatsanwaltschaft, die sich allen Ernstes auf solche Aussagen stützt, um damit einen Mordvorwurf beweisen zu wollen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:18
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Wenn er aber von sich selbst sagt, dass er alles für die Aufklärung tut, dann ist das Abstreiten der Zerstückelung mMn. eine unmögliche Strategie. Unter anderem daher und auch aus technischer Sicht und weil er bei der ersten Vernehmung eine andere Version erzählte, glaube ich ihm seine Luken-Version eher weniger. Und das Gericht sieht das ja ganz genauso, weshalb er wohl einen weiteren Monat in Haft bleibt, sich einer psychologischen Untersuchung unterziehen muss und sein Computer ohne ihn untersucht wird.
Ehrlich gesagt, verwirrt/verstört mich der gesamte Fall extrem.
Ich kann überhaupt nicht sagen oder ahnen, ob es ein Unfall oder ein Mord war.
Dass der PC alleine untersucht wird, habe ich nicht gelesen, wenn es so zum Schluss beschlossen wurde, ist das auch ok.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:20
Nach allem, was bisher über Peter Madsen bekannt wurde, denke ich, dass er absolut in der Lage ist, in extremen Situationen, folgerichtig zu handeln.

In diesem grausamen Geschehen stellt sich klar dar, dass er zügig und rationell problematische Situationen meistert.

Er schildert in den aktuellen Vernehmungen einen Unfall. Die Luke war nicht haltbar und Kim Wall wurde verletzt.

Er hätte Kim Wall im U-Boot niederlegen und sodann einen Notruf anvisieren können, sobald er wieder mit dem U-Boot aufgetaucht ist.

Angeblich war es nicht möglich und er entschied sich zu einer, von ihm sogenannten Seebestattung.

Dazu musste er offensichtlich den Leichnam zerstückeln und sein U-Boot versenken.

Seinen Gedankengängen und Handlungen kann ich in keinster Weise folgen.

Er hat eine sehr tolerante Ehefrau (hinsichtlich einer offenen Beziehung) und sie wird ihm Kraft geben.

Ob er mit seiner Version des Geschehens die Staatsanwaltschaft überzeugen kann, mag dahin gestellt sein.

Fakt ist, Kim Wall ist tot, wurde zerstückelt und niemand weiß, was sich auf dem U-Boot abgespielt hat, es gibt keine Zeugen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:24
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Wenn er aber von sich selbst sagt, dass er alles für die Aufklärung tut, dann ist das Abstreiten der Zerstückelung mMn. eine unmögliche Strategie.
Ich vermute, dass wird seine Verteidigerin ähnlich sehen. Madsen hätte eine realistische Chance gehabt, heute rauszukommen, zumindest bis zur Hauptverhandlung in einigen Monaten, wenn er vor allem (aber nicht nur) bei der Leichenentsorgung nicht so einen durchschaubaren Unsinn erzählt hätte.

Die Geschichte mit der Luke ist ja okay. Damit könnte er durchkommen. Aber dass er sich dann in quasi allen anderen Teilen seiner Einlassung so um Kopf und Kragen redet, zeigt vermutlich einfach, dass er jetzt im einem Bereich agieren muss, in dem er nicht zu Hause ist, trotzdem aber so starrköpfig ist, dass er sich auch da nicht hereinreden lässt.

So gesehen ist die Verlängerung der Haft nicht verwunderlich. Hätte ich als Richter wahrscheinlich auch so entschieden. Aber als Verteidigerin hat man es mit Madsen ganz offensichtlich nicht leicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 19:29
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Ich kann überhaupt nicht sagen oder ahnen, ob es ein Unfall oder ein Mord war.
Das kann ich auch nicht, ich tendiere halt eher zu Totschlag oder Mord und hab das ja auch begründet.
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Dass der PC alleine untersucht wird, habe ich nicht gelesen, wenn es so zum Schluss beschlossen wurde, ist das auch ok.
Ich denke Geschäftsgeheimnisse sind nicht der Grund, warum PM bei der Computeruntersuchung dabei sein will, sondern Kontrolle. Was finden sie, was nicht, was können sie wieder herstellen, was nicht, was können sie entschlüsseln, was nicht ... also Kontrolle und eine ggfs. darauf angepasste Strategie, so wie er es bei der Unfallversion ja auch schon machte. (aus Sicht des Gerichts)


melden