Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:17
Zitat von 242242 schrieb:zurück Richtung der Ablegestelle fuhr er ja nicht auch setzte er KW dort nicht ab - stattdessen schlug er schon die Richtung Kogebucht ein oder siehst du das angesichts der nächsten Sichtungen , der Versenkung der Nautilus und des Torsofundes anders ?
Das wissen wir nicht gesichert wo er zuerst hinfuhr. Es gibt ja auch die Theorie das er erst den Leuchtturm ansteuerte um dort zu tauchen. Ich persönlich denke auch das er direkt in die Bucht fuhr, aber die wirkliche Route kennt nur PM und die Polizei im Moment.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:23
Hier mal eine Perspektive vom Leutturm Drogden Fyr in Richtung Norden / Öresundbrücke. In dessen "Nähe" bzw. südlichem bzw. südwestlichem (da an der Grenze zu Schweden) Bereich wurde PM ja am Folgetag gegen 10:15 Uhr gesichtet.

8993 260508 9 18055 drogden-oere 1000

Zwischen Brücke und Leuchtturm sind es ca. 6 km, etwa ebensoweit zwischen Leuchtturm und der Küste von Amager (Köge Bucht), wo das Boot dann gegen 11 Uhr versenkt wurde. Der Leuchtturm (Reichweite weißer Sektor angebl. bis zu 30 km) eignete sich also ganz gut, um bei Nacht südwestlich davon in der Köge Bucht zu navigieren, erst recht ohne besonderes Ziel (außer tiefes Wasser) und mit PMs Erfahrung in dem Gebiet.

Hier sieht man die Wassertiefen südlich von Amager:

see oOriginal anzeigen (0,4 MB)

Die dunkelblauen Bereiche liegen im Küstenbereich + ca. 2km und sind max. 5 Meter tief, die hellblauen Bereiche sind unter 10 Meter tief, eher 5-7 Meter. Daher denke ich, dass sich PM in den weißen Bereichen 10+ Meter Tiefe westlich der Schifffahrtslinien und südwestlich von Drogden Fyr - also mind. 5 km südlich der Insel Amager in tiefem Wasser der Köge-Bucht - aufgehalten hat und dort ggfs. auch getaucht ist, immerhin hat die Nautilus 7 Meter Höhe.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:24
ich schätze sehr die Karten hier, Bilder, Routen, mir hift es sich das alles besser zu vorstellen
ihr habt auch viel Mühe damit

darum Entschuldigung für diese Frage - ist es nicht egal wo er genau wann war?
also wir wissen wohin er gefahren ist (Sichtung, Torso), dann zurück, Boot absichtlich gesenkt..oder hilft uns die genaue Timeline? (sorry wenn ich es nicht kappiere)

Motiv ist für mich sehr wichtig


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:41
Zitat von Jane_MarpleJane_Marple schrieb:ich schätze sehr die Karten hier, Bilder, Routen, mir hift es sich das alles besser zu vorstellen
ihr habt auch viel Mühe damit

darum Entschuldigung für diese Frage - ist es nicht egal wo er genau wann war?
also wir wissen wohin er gefahren ist, wo er gefahren ist (Sichtung, Torso), dann zurück, Boot absichtlich gesenkt..oder hilft uns die genaue Timeline? (sorry wenn ich es nicht kappiere)
Die genaue Route braucht kein Mensch, außer diejenigen, die nach weiteren Leichenteilen suchen. Eine chronologische Einordnung der Eckdaten und der möglichen Route ist nicht ganz unwichtig, da ein Umweg bis an die westliche Küste der Köge-Bucht ja zB über 4 Stunden Fahrzeit kostet. So kann man halt versuchen, gewisse Szenarien einzuschränken. Wäre er zB um 22 Uhr an der Öresundbrücke gesehen worden, dann wäre er mit hoher Wahrscheinlichkeit bis dahin nicht getaucht, usw.

@Trimalchio stellt also quasi den Maximalumfang der Route dar und ich den Minimalumfang, dazwischen wird es so in etwa liegen...
Zitat von Jane_MarpleJane_Marple schrieb:Motiv ist für mich sehr wichtig
Ja das stimmt, wenn man danach geht, ist alles egal, von U-Boot-Technik bis Rekonstruktion, man braucht einfach nur die Madsen-Story glauben und hat gleichzeitig das Motiv -> lt. ihm gab es gar keins bzw. nur die ehrenvolle Bestattung eines unglücklicherweise tödlich verunglückten Gastes :-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:48
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:man braucht einfach nur die Madsen-Story glauben und hat gleichzeitig das Motiv
ihm glaubt niemand
nicht mal die Polizei

ich muss sagen ich war sehr überrascht, dass er gleich nach dem Rückkehr verhaftet würde obwohl noch nicht sicher war dass mit Kim etwas passiert ist

manchmal denke ich nach ob Polizei schon welche Information gehabt hat


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 17:52
@Jane_Marple
Fur das Moriv braucht es immense Geduld:) das ist wohl das Letzte , wo wir mal erfahren werden.:-)
Es kann dauern! Hab Geduld.
@ all
Es ist ein Fall, nicht xy -Fall. Noch eine Frage, warum schweigt PM nicht permanent? Mal so sage, er ist ja " technisch" im Vorteil.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 18:01
Zitat von Jane_MarpleJane_Marple schrieb:manchmal denke ich nach ob Polizei schon welche Information gehabt hat
Hätte KW nicht ihren Freund oder Freunde dabei gehabt und hätte sich PM n besseren Absetzort ausgedacht, dann wäre PM mMn. zu Frau und Katzen durchgekommen.
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Es ist ein Fall, nicht xy -Fall. Noch eine Frage, warum schweigt PM nicht permanent? Mal so sage, er ist ja " technisch" im Vorteil.
Würde ich ihm auch raten, hätte aber bis 3. Oktober nix gebracht. Er wollte die schnelle Lösung und zu den Katzen, daher wollte er der Öffentlichkeit möglichst schnell den tragischen Unfall erzählen, den er kurz zuvor wie einen Mord und mit erheblichem Aufwand verdeckt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 18:19
Warum hat er KW nach dem Unfall und seinem beruhigenden 2 Std. Schläfchen nicht einfach bei Middelgrundsfortet "bestattet", oder auf dem Friedhof seiner UC1 Freya?

Wäre er um 23-24 Uhr im Hafen gewesen und niemand hätte Fragen gestellt, ergo -> Katzen und Frau, mehr wollte er doch nicht, oder? Wozu der ganz Aufwand und die Nachtfahrt in die Köge-Bucht samt Versenken des Boots? Der hatte mMn. keine Panik, sondern ein neues "Projekt", was ihm bei der zu schnellen Praxis-Umsetzung mal wieder über den Kopf gewachsen ist... egal ob nun Unfall oder Mord aus Gelegenheit / Vorplanung.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 18:30
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Wozu der ganz Aufwand und die Nachtfahrt in die Köge-Bucht samt Versenken des Boots?
gute Frage

als ich mir deine Karte angeschaut habe, habe ich gedacht, er war selber überfordert, er wollte zurück (er war schon ja auf dem Weg zurück), aber er hat keine Kraft mehr gehabt, hat einfach aufgegeben und das Boot versenkt, er lag ja noch eine lange Route vor ihm und er müsste erschöpft sein nach allem was in der Nacht passierte, ich denke er hat sogar das Boot gereinigt in der Nacht, aufgeräumt, sich umgezogen, alles beseitigt (Leiche, Kleidung von Kim, Schuhe, seine Kleidung, Säge, Handys, Blut, usw).

Die arme Katzen, jetzt werden sie ihn lange nicht sehen...(hoffemtlich)


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 18:44
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Aber von dieser Sichtung ist er ja wohl relativ zügig nach Süden gefahren um dann um Mitternacht nördlich der Öresundbrücke beinahe mit einem Frachter zu kollidieren.

Diese Ortsangaben sind leider alle sehr vage.
Das kann ich leider nur bestätigen.

Karte bisherige Rekonstruktion:
https://www.allmystery.de/bilder/km130185/137

Der Ort des Beinahezusammenstoßes um 0:00 Uhr. (D)
Dies ist ja unser "Fixpunkt, aber auch der ist bei näherer Betrachtung mehr oder weniger vage. "Nordwestlich der Öresundbrücke zwischen Saltholm und Kopenhagen" kann heissen unmittelbar nördlich der Brücke in 100m Entfernung, oder im Extremfall sogar 6 km weiter nördlich: Am Südende des Windmühlenparks, etwa auf Höhe der Nordspitze von Saltholm.

Man geht natürlich erst einmal davon aus, dass die Brücke in Sichtweite lag, so haben wir das bisher alle rekonstruiert. Aber falsch wäre die andere Deutung auch nicht.

Letzteres mal versuchsweise angenommen, also (D) deutlich weiter nördlich, ergibt sich folgendes Szenario (retrospektiv):

- 00:00 Uhr (D) Beinahezusammenstoss knapp südl. des Windmühlenparks, genau zwischen Kopenhagen und Saltholm.
- 23:30 Uhr (C) Sichtung bei Middelgrund, ca. 5km nördlich von (D), d.h. quasi DIREKT bei Middelgrundfortet (MF) = (B)

Diese Version hat einen gewissen Charme.
1. ist die Ortsangabe "Middelgrunden" für (C) hier deutlich passender als an der Südspitze des Windmühlenparks
2. Die Angabe für (D) "zwischen Kopenhagen und Saltholm" erscheint stimmiger
3. würde es erklären, weshalb das Boot zwischen (B) und (C) nicht gesehen wurde - weil es nicht (oder nicht weit) fuhr.

Damit weitet sich auch das Zeitfenster für den Aufenthalt dort bei MF (B) um eine weitere halbe Stunde. Von der letzten Sichtung 20:40 Uhr bis zur Wiedersichtung 23:30 Uhr ( in diesem Szenario an nahezu derselben Stelle!) vergehen fast drei volle Stunden. Sogar ein Abstecher nach Flakfortet (B2) rückt wieder in die Nähe des Vorstellbaren.

Man könnte sogar erwägen, hier die PM-Version unterzubringen, die ich aus anderen Gründen aber nicht teile):
- 20:45-21:30 längeres Tauchen
- 21:30 "Unfall" kurz nach dem Auftauchen
- 21:30-23:30 Schock und ca. zwei Stunden Schlaf.
- 23:30 Beginn der Fahrt nach Süden in die Kögebucht

Die durch dieses Szenario in Middelgrunden gewonnene halbe Stunde fehlt dann natürlich in der rund 20 km entfernten Kögebucht, deren Rand er incl. Ausweichmanöver und Gegenströmung frühestens Fr. um 02:00 Uhr nachts erreicht haben dürfte (Südspitze Amager).


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:16
Jane_Marple schrieb (Beitrag gelöscht):ich fordere kein Motiv ich habe nur gesagt fuer MICH ist Motiv wichtig
Natürlich ist die Frage wichtig. Ich glaube darüber gibt es hier keine Diskussion.

Aber was meinst du denn genau? Das Motiv so spät noch zu tauchen? Das Motiv für seine unterlassene Hilfeleistung? Das Motiv für die Verdeckung? Das Motiv für das Zerstückeln? Das Motiv fürs Versenken? Das Motiv für seine Lügengeschichte? Das Motiv für die zweite? Das Motiv dafür, die Zerteilung zu leugnen?

Alles interessante und wichtige Fragen - an deren Beantwortung man sich nur im Rahmen einer Gesamtschau herantasten kann.

Oder meinst du das Motiv für einen Mord? "Motiv, Mittel, Gelegenheit"? Dafür müsste erstmal feststehen, dass es einer war. Aber gedanklich durchspielen kann man auch das. Im Rahmen einer Gesamtbetrachtung. Alles andere wäre Spekulation.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:26
@Klee8
@Jane_Marple

Ihr hört jetzt bitte auf mit eurem persönlichen Hick Hack! Das könnt ihr per PN machen, hat aber im Thread nichts verloren!


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:26
@Trimalchio
gute Fragen
du hast Recht, zuerst mussen wir wissen was passiert ist und erst dann fragen warum es so passiert ist (derzeit ist noch alles offen)


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:51
war eigentlich KW die erste weibliche Reporterin, die mal alleine mit PM eine Bootstour unternommen hat? gibt es dazu Informationen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:57
https://www.youtube.com/watch?v=Og_hMcYMLHU

eigentlich ein ganz nettes und vernünftiges Interview, spricht super Englisch, akzentfrei


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 19:59
Es ist sinnvoll, die Berichte der ersten Tage mit Abstand und neuen Erkenntnissen nochmal durchzugehen. Manches ist durchgerutscht. Z.B. wurde PM nach seiner Verhaftung zunächst ganz offiziell einem Seeverhör unterzogen.

Das ist nach einem Schiffsunfall das Standardprozedere. Vor dem zuständigen Seeamt (Richter und Beisitzer) muss der Kapitän zunächst eine Verklarung abgeben. Bei schwerer Verfehlung droht dauerhafter Lizenzentzug.

Da sitzen dann nautische Vollprofis. Es ist schwer davon auszugehen, dass er denen er das Sinken nicht plausibel machen konnte...

Keine zwei Stunden später werden bereits Taucher zum Wrack geschickt.

Keine 24 Stunden nach dem Versenken beginnen die Arbeiten zur Hebung des Uboots...

https://www.allmystery.de/fcgi/?m=redirect&r=http%3A%2F%2Fekstrabladet.dk%2F112%2Fnu-kommenterer-statsminister-ubaads-mysterium%2F6778521
Wikipedia: Schiffsunfall
Wikipedia: Verklarung
https://books.google.de/books?id=9XaIBwAAQBAJ&pg=PA79&lpg=PA79&dq=seeverh%C3%B6r&source=bl&ots=zSlNR7O0k6&sig=IuDZVSvdOgQqjJ0y92zVV0LYiOA&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiznLSk3aLWAhVHUlAKHaTkA2EQ6AEIFDAE#v=onepage&q=seeverh%C3%B6r&f=false


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 20:02
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es ist sinnvoll, die Berichte der ersten Tage mit Abstand und neuen Erkenntnissen nochmal durchzugehen. Manches ist durchgerutscht. Z.B. wurde PM nach seiner Verhaftung zunächst ganz offiziell einem Seeverhör unterzogen.
Das wollte ich hier auch schon fragen.
Nach meiner Ansicht hätte es das geben müssen.

Aber schon so schnell?
Danke für die Info


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 20:10
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das wollte ich hier auch schon fragen.
Nach meiner Ansicht hätte es das geben müssen.

Aber schon so schnell?
Danke für die Info
Sofort.

irgendwann um 11:30 Ankunft Hafen Dragör
11:36 Abtransport zum Seeverhör.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 20:15
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:eigentlich ein ganz nettes und vernünftiges Interview, spricht super Englisch, akzentfrei
und weiter? Was kann ich aus deinem subjektiven Eindruck an Erkenntnis gewinnen?

http://www.focus.de/auto/ratgeber/zubehoer/profiler-der-nette-killer-von-nebenan_aid_189199.html
Freundliche Leute – böse Realität. An „beinahe lockere Plaudereien“ mit echten Serienmördern erinnert sich der Leiter des Münchner Morddezernats, Udo Nagel. Diese Täter seien oftmals „scheinbar angenehme Zeitgenossen“. Ihre Gefährlichkeit sei hinter einer Allerweltsfassade verborgen.



2x zitiertmelden