Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:05
@DEFacTo
   JoKr schrieb:
   durch welche meldungen ist belegt, dass das abtauchen und wieder auftauchen (der tauchgang) stattgefunden hat?
@Trimalchio schrieb:
Guckstu timeline:
   VanillaSkye schrieb:
   Donnerstag 17. August
   • 09:30 Uhr - Die Polizei teilt mit das sie eine 'verstorbene Person in der Gegend um die Køge Bucht, sowohl auf dänischer als auch auf schwedischer Seite suchen' Es besteht besonderes Interesse der Polizei an dem Zeitraum zwischen 21:00 und 22:30 am Donnerstag, und [man] hat Indizien für einen Tauchgang in diesem Zeitraum.
JoKr schrieb:
verdammt , ja klar!
ich muss daran denken, dass die timeline den tatsächlichen ablauf der ereignisse auf der zeitschiene bedeutet
und nicht die zusammenfassung der inhalte ist.

danke
Wenn aber dort steht...
und [man] hat Indizien für einen Tauchgang in diesem Zeitraum.
..heißt das nicht das es
belegt
oder
tatsächlichen
passiert ist.

Edit,
Obwohl ich auch davon ausgehe das er mit ihr getaucht ist.

Wenn ich in ein flugzeug steige um eine reportage darüber zu machen, will ich auch nicht nur auf dem airport eine flugplatzrunde rollen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:08
Zitat von InterestedInterested schrieb:Angeblich wollte er sich das Leben nehmen, daher schmiss er es weg.
Ein echter Madsen :-)

Eine nicht belegbare Pseudoerklärung für ein nicht zu leugnendes Geschehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:08
Zitat von InterestedInterested schrieb:Es müsste dann ja mit den Providerdaten abgleichbar sein. Ebenfalls, was das Handy von KW anbelangt.
Beide Handys sind, soweit mir bekannt, bisher nicht gefunden worden. D.h. man hat dann nur die Verbindungsdaten, aber nicht was lokal auf dem Gerät passiert ist, während es nicht verbunden war. D.h. mit den reinen Verbindungsdaten würde man sehen, das sich das Handy mit dem Funkmast verbindet, und dann kurze Zeit später eine SMS übertragen wird. Wann diese geschrieben wurde, kann man, meines Wissens, daraus nicht schliessen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:08
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wenn um 22:30 die SMS abgesetzt wurde, so ist doch eigentlich davon auszugehen, dass sie nach dem Vorfall verschickt wurde, oder?
Das vermute ich auch. PM selbst soll ja später den Vorfall auf etwa diese Zeit gelegt haben. Für mich schon zu spät. Um diese Uhrzeit war längst die Rückkunft geplant gewesen, was PM durch seine Abstzlegende am Halvandet indirekt bestätigt.
Es dürfte daher schon Stunden zuvor etwas geschehen sein. Will man sich nicht die ausufernden SM-Fantasien einzelner user hier zueigen machen, sehe ich keinen Grund, den Zeitpunkt noch weiter in die Nacht zu schieben.

Sehe grad, meine Idee mit der erst später verschickten SMS ist nicht neu:
Zitat von petrocekpetrocek schrieb am 27.08.2017:Theoretisch ist auch möglich, dass er die SMS schon vorher geschrieben hat, sie aber aus irgendwelchen Gründen nicht durchging und sich dann um 22:30 als er wieder auftauchte und das Handy ein Netz bekam von selbst verschickte.



melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:08
Zitat von InterestedInterested schrieb:Es müsste dann ja mit den Providerdaten abgleichbar sein. Ebenfalls, was das Handy von KW anbelangt.
Sie könnte natürlich in letzter Minute versucht haben jemanden anzurufen oder eine sms zu schreiben und zu verschicken, wenn er ihr das Handy schnell genug vor Drücken der Sendetaste bzw. vor Zustandekommen der VErbindung weggenommen und ausgeschaltet hätte, würde man das erst nach dem Auffinden des Handys auslesen können.

Ich vermute daher, dass es sich so verhalten haben könnte, würde zu einem Fluchtgeschehen mit Todesfolge an Bord des U-Bootes passen, egal ob nun Unfall , Mord , Totschlag oder Fahrlässige Tötung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:11
@VanillaSkye

Ich ging davon aus, dass die Providerdaten auch Inhalte speichern. Wie es in Skandinavien ist, weiß ich natürlich nicht. Es gab hier mal einen anderen Fall, da wurde lange darüber diskutiert. Diese Providerdaten werden unterschiedlich lange gespeichert und ich hatte es so verstanden, dass auch die Inhalte einsehbar sind, nicht nur das Ein-und Ausloggen in eine Funkzelle. Dafür benötigt es aber einen richterlichen Beschluss, den sehe ich in diesem Fall gewährleistet.

Ich gucke mal, ob ich das noch finde und verlinke es dann hier oder lasse es Dir per PN zukommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:12
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:• 09:30 Uhr - Die Polizei teilt mit das sie eine 'verstorbene Person in der Gegend um die Køge Bucht, sowohl auf dänischer als auch auf schwedischer Seite suchen'
Interessante Defintion der Köge Bucht durch die Polizei.. "auf der schwedischen Seite der Köge Bucht.."
Die fassen die Bucht viel weiter als das hier bisher getan wurde.
Na, das sagen sie ja nicht. Sie sagen wörtlich '... die Gegend um die Køge Bucht ...', das ist eine ziemlich vage Beschreibung, die dann den Leuchtturm und die Südspitze von Schweden mit einschliesst. Es wurde ja auch tatsächlich der schwedische Strand abgesucht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:15
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ich ging davon aus, dass die Providerdaten auch Inhalte speichern.
Es ging gar nicht primär um die Inhalte, sondern um Metadaten wie:
  • Nachricht erstellt um <timestamp>
  • Nachricht editiert um <timestamp>
  • Sendeversuch x um <timestamp>
  • Sendung erfolgreich um <timestamp>


Je nach Betriebssystem wird das Handy das lokal loggen (zur Fehler Dokumentation und um es in der Messaging App anzuzeigen). Ich denke aber nicht, das alle diese Metadaten auch übertragen werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:19
Dass PM sich in Widersprüche verstrickt mag auch daran liegen, dass er ,nach Aussage seines Bruders, über gar kein Zeitgefühl verfügt.


Benny Langkjær Egesø beskriver sin bror som en fritänkare helt uppslukad av teknik och sina projekt.  Han är inte förvånad om Peter Madsen haft problem att förklara för utredarna var han befann sig tiden då Kim Wall försvann.

– Peter har inte en klocka. Han bryr sig inte om tid. Så när polisen frågar vilken tidpunkt han var på olika platser så tror jag att han får tiderna fel för han är inte en tidsmänniska,  säger Benny Langkjær Egesø.  


Benny Langkjær Egesø beschreibt seinen Bruder als Freiberufler, der völlig mit der Technik und seinen Projekten besessen ist. Er ist nicht überrascht, wenn Peter Madsen ein Problem hatte, den Ermittlern zu erklären, wo er die Zeit war, als Kim Wall verschwand.

- Peter hat keine Uhr. Er kümmert sich nicht um Zeit. Also, wenn die Polizei fragt, wie spät er an verschiedenen Orten war, denke ich, dass er die Zeiten falsch macht, weil er keine Zeit ist ", sagt Benny Langkjær Egesø.

http://www.expressen.se/kvallsposten/peter-madsens-bror-gw-persson-har-fel/


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:32
Zitat von aeroaero schrieb:Wenn ich in ein flugzeug steige um eine reportage darüber zu machen, will ich auch nicht nur auf dem airport eine flugplatzrunde rollen.
Vielleicht erfolgte das Tauchen sogar auf ausdrücklichen Wunsch von KW. Umso seltsamer, dass PM diese naheliegende Möglichkeit, dem Opfer eine gewisse Mitschuld zu geben, nicht nutzt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:58
Das mit der Strumpfhose ist in der Tat interessant.
Nur die Tatsache, dass sie auf links gedreht sein sollte, beweist allerdings gar nichts. Nur, dass sie ausgezogen wurde, aber nicht durch wen. ich find es echt erstaunlich, wie manche hier der Meinung sind, "alle weiblichen Wesen" machten dies oder jenes immer so oder so. Sexismus at its best (man könnte es auch als exemplarischen und besonders eklatanten Fall von "mansplaining - erklär mir die Welt" lesen.

Wenn beide Kleidungsstücke tatsächlich zerrissen waren, passt das wohl kaum mit der Geschichte vom "abfallen" zusammen. Aber solange wir hier keine genauen Fakten haben, weder zur Spurenlage, noch zu der genauen Positionsbestimmung bleibt das Stochern in Nebel.

Ich finde aber die Ausdrucksweise einiger, die hier immer ganz kalt vom "Zerteilen", vom "Vorfall" oder gleich entschuldigend "etwas ist fürchterlich schiefgelaufen" sprechen, schon sehr seltsam.


2x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 12:09
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Vielleicht erfolgte das Tauchen sogar auf ausdrücklichen Wunsch von KW. Umso seltsamer, dass PM diese naheliegende Möglichkeit, dem Opfer eine gewisse Mitschuld zu geben, nicht nutzt.
@Trimalchio

Ich kann es mir nicht anders vorstellen als das es zu einer tauchfahrt gekommen sein muß.

Eine theorie von mir ist;

Man kannte sich ja schon flüchtig...und bei irgendeinem treffen wurde das vllt. mal so gesagt, "ich würde da auch mal gerne mitfahren..."

So wie er auch andere frauen schon mal anrief und einlud, manchmal auch kurzfristig, hat sich auch hier mal irgendwann zwischen beiden ein termin für eine u-bootfahrt ergeben.

Ich vermute das sie das mal so erleben wollte, aber immer mit dem gedanken evtl. später einen reportagebericht daraus zu machen.

Deswegen war das auch bei den medien für die sie in auftrag arbeitete nicht bekannt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 13:02
@aero
Zitat von aeroaero schrieb:Eine theorie von mir ist;

Man kannte sich ja schon flüchtig...und bei irgendeinem treffen wurde das vllt. mal so gesagt, "ich würde da auch mal gerne mitfahren..."
das ist ja interessant .

Kannten PM und KW sich bereits vor dem Interview flüchtig ?

das lese ich jetzt zum ersten mal hier.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 13:06
Zitat von aeroaero schrieb:Ich vermute das sie das mal so erleben wollte, aber immer mit dem gedanken evtl. später einen reportagebericht daraus zu machen.

Deswegen war das auch bei den medien für die sie in auftrag arbeitete nicht bekannt.
So ähnlich sehe ich das auch. Allerdings ging ja Zeugen zufolge ein Interview mit Kameramann voraus. Es war schon professionell angelegt. PM behauptet, wenn ich das richtig erinnere, die Initiative dazu sei von ihr ausgegangen, sie habe ihn am Do. um 17:00 Uhr (?) angerufen und man habe dann spontan das Interview verabredet (mit Kameramann?). Dem Treffen soll ja aber auch ein professioneller Emailaustausch vorangegangen sein. Wie da die genaue Abfolge war, wird die Polizei inzwischen sehr exakt wissen.

Von einer Bekanntschaft der beiden vor diesem Treffen ist, soweit ich sehe, nichts bekannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 13:12
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Das mit der Strumpfhose ist in der Tat interessant.
Nur die Tatsache, dass sie auf links gedreht sein sollte, beweist allerdings gar nichts. Nur, dass sie ausgezogen wurde, aber nicht durch wen. [...]

Wenn beide Kleidungsstücke tatsächlich zerrissen waren, passt das wohl kaum mit der Geschichte vom "abfallen" zusammen. Aber solange wir hier keine genauen Fakten haben, weder zur Spurenlage, noch zu der genauen Positionsbestimmung bleibt das Stochern in Nebel.

Ich finde aber die Ausdrucksweise einiger, die hier immer ganz kalt vom "Zerteilen", vom "Vorfall" oder gleich entschuldigend "etwas ist fürchterlich schiefgelaufen" sprechen, schon sehr seltsam.
Zum ersten Teil volle Zustimmung
Zum letzten Absatz: Wie würdest du denn emotional aufgeladene Vorverurteilungen gern vermieden sehen? Oder kannst du das Verstehenwollen nicht von Verständnishaben unterscheiden?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 13:17
Zitat von aeroaero schrieb:Wenn aber dort steht...
und [man] hat Indizien für einen Tauchgang in diesem Zeitraum.
..heißt das nicht das es
belegt
oder
tatsächlichen
passiert ist.
Das Verschwinden vom Radar wäre so ein Indiz. Dennoch sucht man matürlich nach Zeugen, die den Tauchvorgang beobachtet haben könnten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 13:26
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Das mit der Strumpfhose ist in der Tat interessant.
Nur die Tatsache, dass sie auf links gedreht sein sollte, beweist allerdings gar nichts. Nur, dass sie ausgezogen wurde, aber nicht durch wen. ich find es echt erstaunlich, wie manche hier der Meinung sind, "alle weiblichen Wesen" machten dies oder jenes immer so oder so. Sexismus at its best (man könnte es auch als exemplarischen und besonders eklatanten Fall von "mansplaining - erklär mir die Welt" lesen.
kein Sexismus! Es ist einfach praktikabel. Es liegt daran, ob man sich die Strumpfhose selber auszieht, von oben herab, oder, ob es jemand anders macht, der quasi am Fußende steht, während "Frau" liegt.

Frag doch einfach mal im Bekanntenkreis rum.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 14:05
@aero
Hier die einschlägigen Stellen aus dem thread, zur unbelegten Behauptung, sie hätten sich schon vorher gekannt:
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb am 25.08.2017:Interested schrieb:
FrauZimt schrieb:
SIE hat ihn schon einmal interviewt, kannte in also.
@frauzimt

Würdest Du das bitte mal mit Quelle belegen. Auf Nachfrage von @milly bist Du nicht drauf eingegangen und lässt es einfach so als Fakt darstehen, obwohl es nicht so ist. Mir ist zumindest keine solche Aussage in irgendeinem Artikel bekannt.

Oh, das habe ich überlesen.


Ich hab es mehrmals in Online Artikeln gelesen, die über den Fall berichteten.
Eine konkrete Quelle kann ich darum leider nicht angeben.
Ich hab ausschließlich die deutsche Presse gelesen: Zeit, Welt online und was es da gibt-
außer Bild.

Dänische Medien nicht.
Sollte mir diese Pressebehauptung noch mal unterkommen, poste ich es hier.
Wobei das ja auch nicht wirklich weiterhelfen würde, weil der Autor ein Gerücht wiedergegeben haben könnte.
Zitat von nodocnodoc schrieb am 25.08.2017:Nach diesem vorherigen Interview hatte ich auch schon mal gefragt, aber nur Berichte gefunden an welchen KW mitgewirkt hatte, allerdings kein einziges Interview das von ihr konkret mit PM gemacht wurde. Wäre schön wenn da mal jemand was zu verlinkt, wenn es denn so war. Ansonsten schwirrt das immer nur als Gerücht hier weiter herum. Ich finde schon das es einen Unterschied macht ob sie ihn schon vorher kannte oder nicht. Vor allem würde es mich interessieren was sie dort über ihn geschrieben hat.  
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb am 25.08.2017:Tut mir leid.
War nicht beabsichtigt. Mit Gerüchten will ich nichts zu tun haben-und schon gar nicht will ich sie verbreiten.
Ich habe das in einem der ersten Artikel gelesen, kurz bevor ich es hier gepostet habe.

Vielleicht hat der Autor, den ich gelesen habe eine Mitwirkung gemeint.
Ich guck mal, dass ich es noch finde.
Soweit ich sehe, hat hier keiner etwas derartiges gefunden, es wäre vermutlich auch in der Presse breitgetreten worden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 14:06
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das Verschwinden vom Radar wäre so ein Indiz. Dennoch sucht man matürlich nach Zeugen, die den Tauchvorgang beobachtet haben könnten.
Es gab am 14.8. eine Pressemeldung der Polizei, dass sie ab 21:30 Zeugen suchen. Einen Tag später suchten sie aber wieder Zeugen ab 20:30 Uhr.

Von Indizien für einen Tauchgang zwischen 21:00 und 22:30 Uhr lese ich in den Pressemeldungen der Polizei überhaupt nichts. Gibt es dazu eine Quelle? MMn. war das Indiz höchstens die Aussage von PM.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 14:11
@Trimalchio

Dankeschön.

Gefunden habe ich auch nichts.

Ich habe gerade VanillaSkye PN´t.

Da habe ich mich wohl vertan.

Entschuldigung an alle.


melden