Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:16
Zitat von tracestraces schrieb:Typen mit ner Vorliebe für Zerstückelungen zerstückeln ihr Opfer offensiv - nicht, wie im vorliegenden Fall defensiv. Daher ist diese Querverbindung weder wissenschaftlich legitim noch in irgendeiner anderen Form haltbar.
Aber woraus willst Du so sicher schliessen dass die Zerstueckelung devensiv war? Du gehst einfach davon aus dass sie aus logistischen Gruenden geschah aber ist das nicht auch eine unzulaessige Annahme ohne Beleg?

Legen wir statt dessen einfach mal Ebba11`s Version zugrunde dann wird aus der defensiven Zerstueckelung Ruck Zuck ne offensive.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:18
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Hab auch schon "Zerstückelungsvideos" geguckt: Peter Jackson's "BRAINDEAD" ;)
Dann wäre es sehr lieb von Dir, deinen groben Aufenthaltsort preiszugeben, nix für ungut :-)
Zitat von tracestraces schrieb:Die Pol hat recht eindeutige Hinweise zum Zustand des Torsos gegeben sowie rechtsmedizinische Ableitungen zu diesem Zustand veröffentlicht, die klassische offensive Zerstückelungsmerkmale vermissen lassen.
Hat sie das? Der Obduktionsbericht wurde nicht öffentlich verlesen.
Kann man zum jetzigen Zeitpunkt offensives Vorgehen wirklich schon ausschliessen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:18
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Passt bloss nicht zum Fundbild.
Was meinst Du damit?
Kannst Du das Mal näher erläutern?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Kann jemand meine Fragen 1 & 2 beantworten?
Warte bis eventuell morgen der Andy wieder da ist, es gibt hier nicht viele Juristen, eventuell gar keine sonst :).


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:21
@john-erik

Das kannst Du im Liveticker nachlesen, da gab es Ungereimtheiten. Fuer Zerstueckelung sind keine sicheren Beweise bekannt geworden. Er hat lediglich zugegeben, sich in der Fetisch Szene herumzutreiben, Details dazu kann man auch heute in der schwedischen Boulevardpresse lesen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:22
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Äh.... Hallo? So funzt das nicht. Du kannst doch hier nicht sagen "also der Jens war dabei also ist das so. Basta" - Mit Verlaub, wenn ich das Wort Basta höre allein stellt sich bei mir alles auf "Achtung" - denn "Basta" ist kein Argument. Und "Jens" auch nicht
Für mich schon..

Lukenphysik fuer Dummies


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:25
Aus welchem Motiv zerstückeln Täter die Leichen?
Man unterscheidet zwischen defensiver und offensiver Zerstückelung. Die defensive Zerstückelung ist zumeist mit irgendeiner Art der Vernichtung, etwa Verbrennung oder dem Verbergen der Leiche verbunden. Die offensive Zerstückelung ist völlig zweck- und regellos. Körperteile werden meist in der Nähe des Tatortes verstreut, ohne die Tendenz, sie zu verbergen.

http://www.mopo.de/hamburg/rechtsmediziner-erklaert-warum-zerstueckelt-jemand-einen-menschen--herr-pueschel--6169700

Da noch nicht alle Körperteile gefunden wurden und der Torso so präpariert wurde das er nicht mehr auftauchen kann, sehe ich da OBJEKTIV noch keine Verschiedenartigkeit.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:26
@passato

Ich traue sowohl den ermittelnden Beamten als auch den zuständigen Rechtsmedizinern in Dänemark, die die Obduktion vornahmen, zu, zwischen einer offensiven und defensiven Zerstückelung unterscheiden zu können. Dass sie sich in ihrer öffentlichen Pressekonferenz sowohl zu dem Hintergrund der Korpus-Wunden sowie dem Beschweren des Torsos äußerten, zeigt an, dass sie diese Wunden für defensive, zweckgerichtete und begründet zugefügte Verletzungen halten. Exakt das Gegenteil also, wodurch sich offensiv zugefügte Verletzungen auszeichnen. Sie erfolgen wahllos, nicht-zweckgerichtet und ergeben mit Regelmäßigkeit das Zustandsbild eines Leichnams, an dem sich jemand sprichwörtlich ausgetobt hat - aggressiv oder sexuell. Da ist der Bauch wahllos aufgeschlitzt, ebenso wie amputierte Brüste, da baumelt vielleicht noch ein Arm an der Leiche, während der andere regelrecht aus dem Gelenk gerissen zu sein scheint, da findest du symbolische Ritzereien in der Haut und eine absolute Asymmetrie der amputierten Gliedmaßen. Da ein Arm, dort kein Bein mehr. Auch die Auffindesituation gibt Hinweise darauf, um welche Zerstückelungsart es sich handeln kann, da bei einer offensiven Zerstückelung amputierte Glieder oder der Korpus selbst wahllos und offen ersichtlich irgendwo abgelegt und nicht versteckt werden. Statt dessen haben wir hier einen Leichnam, der symmetrisch amputiert wurde: Zwei Unterschenkel, zwei Arme und ein Kopf fehlen. Die am Torso befindlichen Wunden wurden gezielten Verdeckungszwecken zugeordnet und diese zugleich durch das daran befestigte Metall sowie das Auffinden im Wasser bestätigt.
Zitat von passatopassato schrieb: ist das nicht auch eine unzulaessige Annahme ohne Beleg?
 

Ich sehe dir das nach. Als Techniker kann man solche Dinge nicht wissen, aber es fällt schon auf, dass solche Einwände vorzugsweise von Technikern getätigt werden.

:)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:29
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Kann man zum jetzigen Zeitpunkt offensives Vorgehen wirklich schon ausschliessen?
Ja, kann man. Zumindest können das Menschen, die sich mit dieser Materie professionell beschäftigen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:29
@GermanMerlin
drückt man die Luke nicht in der Mitte, also in der Achse, an dem Handrad nach oben?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:34
Zitat von passatopassato schrieb:Aber woraus willst Du so sicher schliessen dass die Zerstueckelung devensiv war? Du gehst einfach davon aus dass sie aus logistischen Gruenden geschah aber ist das nicht auch eine unzulaessige Annahme ohne Beleg?
...und wir kennen zudem auch nicht die Beschaffenheit der anderen Leichenteile. Auch habe ich noch keine genaue Abhandlung der Rechtsmedizin über den Zustand des Torsos lesen können. Und ist es nicht ziemlich offensive einer Leiche den Kopf abzutrennen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:36
Zitat von HansAlbersHansAlbers schrieb:drückt man die Luke nicht in der Mitte, also in der Achse, an dem Handrad nach oben?
Normalerweise ist da wo ich X kg Handkraft hingemalt habe ein Griff. Ist da keiner, müßte man am Handrad drücken. Die Handkraft wäre dann zu Anfang so groß wie das Lukengewicht. Die Kontergewichte müßten dann entsprechend größer oder länger sein. Geht - wäre aber keine sehr sinnvolle Konstruktion da sie die Toppgewichte des Boote hochtreibt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:36
Zitat von tracestraces schrieb:Statt dessen haben wir hier einen Leichnam, der symmetrisch amputiert wurde: Zwei Unterschenkel, zwei Arme und ein Kopf fehlen. Die am Torso befindlichen Wunden wurden gezielten Verdeckungszwecken zugeordnet und diese zugleich durch das daran befestigte Metall sowie das Auffinden im Wasser bestätigt.
Ok, so weit so gut. Sie ist also relativ geordnet zerstueckelt worden was fuer eine defensive Zerstueckelung spricht.

Aber..... wir wissen weder was vor der Zerstueckelung geschah noch die Todesursache noch welche Art von Zerstueckelung dem Taeter vorgeschwebt haben koennte.

Insofern bringe ich jetzt mal als Laie den neuen Begriff "Zerstueckelungs Mischform" ins Spiel, will meinen, die 1. Zerstueckelung und Toetung koennte durchaus offensiv gewesen sein, wir wissen ja gar nicht wie Kopf, Arme und Beine aussahen und was er damit gemacht hat, und erst die weiterer Zerstueckelung danach erfolgte defensiv und aus logistischen Gruenden.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:37
Zitat von tracestraces schrieb: Exakt das Gegenteil also, wodurch sich offensiv zugefügte Verletzungen auszeichnen. Sie erfolgen wahllos, nicht-zweckgerichtet und ergeben mit Regelmäßigkeit das Zustandsbild eines Leichnams, an dem sich jemand sprichwörtlich ausgetobt hat - aggressiv oder sexuell.
wo bitte schön hast du die Infos her, das dich PM aggressiv oder sexuell ausgetobt hat. Quellenangaben bitte


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:38
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:wo bitte schön hast du die Infos her, das dich PM aggressiv oder sexuell ausgetobt hat. Quellenangaben bitte
Sorry, korrektes Lesen und Verstehen kann ich dir nicht abnehmen.

"MICH" hat PM weder aggressiv noch sexuell "ausgetobt"^^


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:39
ja sorry Schreibfehler, ich meine wo hast du die Info her, das PM sich sexuell oder aggressiv ausgetobt hat an KW


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:40
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:ja sorry Schreibfehler, ich meine wo hast du die Info her, das PM sich sexuell oder aggressiv ausgetobt hat an KW
Das hat sie nicht behauptet, es war nur ein Beispiel fuer offensive Zerstueckelung


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:40
@GermanMerlin

Wie schwer müssten die Kontergewichte denn überhaupt sein? MMn. > 35kg, die die Luke (< 35kg) nach hinten ziehen, oder?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:41
@GermanMerlin
das war archidingsbums



       "Gib mir einen Punkt, wo ich sicher stehen kann, einen Hebel, der lang genug ist, und ich bewege die Erde mit einer Hand"


keiner weiss wie die nautilus nach der überholung ausgesehen hat.
zum vergleich wurde die innenansicht der instrumententafel gezeigt.
da war ja kaum noch was drin.
mir macht dieses u-boot einen zuletzt recht abgewrackten eindruck.

die ermittler sind gut beraten die nahe vergangenheit PMs zu beleuchten und alle möglichen erkenntnisse zu seinen projekten einzuholen.

es gibt ja massenhaft diese machertypen wie es PM ist.
die finden sich oft im oberen management von firmen (bei entsprechenden qualifikationen), in der politik (bei genügend charisma und vitamin B).
was all diese macher brauchen ist eine dicke haut, entsprechende rücksichtslosigkeit.
umgangssprachlich sagt man ja nicht von ungefähr, die gehen über leichen.

oft treten in der vita dieser machertypen ihre brüche in der kindheit, vor allem in der zeit am übergang von der jugend zum erwachsenwerden auf.

haben solche typen erfolg in sport/ hobby/ beruf/ politik kann das 'problem' sehr oft, sehr lange kompensiert werden.
treten kleinere probleme auf werden die idr weggewischt, weil sie schon über entsprechend eigene resourcen verfügen, indem sie sich aktiv trennen, genügend support von anderen menschen haben, damit sie ihr ziel weiter verfolgen können.

dieses ziel steht über allem, ernsthafte krisen, die dieses ziel tatsächlich unmöglich machen könnten einen bruch auslösen und die bisherige psychische stabilität ist weg.
nuntreten die bösen geister in den vordergrund.

entstand ein bruch in der nahen vergangenheit?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:41
Zitat von passatopassato schrieb:Aber..... wir wissen weder was vor der Zerstueckelung geschah noch die Todesursache noch welche Art von Zerstueckelung dem Taeter vorgeschwebt haben koennte.
Bereits das seitens der Pol geschilderte Zustandsbild des Torsos lässt äußerst unwahrscheinlich werden, dass dem Täter hier irgendetwas "vorgeschwebt" haben könnte, im Sinne einer Phantasie, die ihm vorschwebte. Aggression und/oder sexuelle Aggression richtet sich bei einer solchen offensiven Zerstückelung oder einer Mischform gegen den Torso und die Geschlechtsmerkmale. Oder aber in Bereiche, die schmerzsensibel sind (Weichteile wie Abdomen, Brüste, Brustwarzen, Lenden etc.). Nicht gegen die Gliedmaßen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.09.2017 um 23:42
Zitat von tracestraces schrieb:Ja, kann man. Zumindest können das Menschen, die sich mit dieser Materie professionell beschäftigen.
Danke, deine detaillierte Erklärung zum Thema "offensiv oder defensiv" war sehr aufschlussreich.

Ich denke, die nächsten Tage werden die Taucher noch für einige Aufklärung sorgen können.


melden