Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:20
@d.fense

Wer sich am Crowdfunding beteiligt hat auch nicht wirklich für eine Fahrt bezahlt und darf trotzdem nicht mitfahren... Warum nicht?


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:22
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Du fährst mit Deinem PKW als Firmenchefin/chef (oder selbständige in einem freien Beruf) einen Journalisten um 21:00 zum Restaurant.
Brauchst du da einen gelben Führerschein udn eine Taxi Lizenz?
Nein. Aber ist ein PKW mit einen U Boot vergleichbar? Wie sieht es mit Versicherung aus? PKW hat Kasko, Unfallversicherung, Insassenversicherung etc.pp. - und vor allem die TÜV Plakette., ohne diese HU greift keine Versicherung. Was hat ein U Boot?


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:24
Zitat von lightbridelightbride schrieb:HA! Danke. Bisher hiess es von den "Fachmännern" hier im Forum dass es easy wäre und es keine Regeln gäbe da "Sportboot"/"Privat". Ich hatte mehrfach hier nachgefragt.
Lesen hilft wirklich! Ehrlich! Ich habe das glaube ich schon ein paar hundert Seiten vorher erläutert.

Also nochmal.
Bezahlte Crew : Kein Sportboot - hier bei uns BG-Verkehr Fahrzeug mit allen Abnahmen.
Zahlende Gäste: Das gleiche.
Mehr als 12 zahlende Gäste : Passagierschiff Regelwerk. Doppelte Anzahl Rettungboote, breitere Treppen etc.

Das war ein Sportboot. Er konnte mitnehmen wen er wollte und wann er wollte solange das keinerlei kommerziellen Hintergrund hatte.

Bei einer kommerziell betriebenden zivilien Uboot gibt es Regelwerke. Sie schreiben mind. 2 Mann Besatzung vor , ein Oberflächenboot in einer Größe das alle Passagiere und Crew aufnehmen kann, eine abgestecktes Tauchgebiet, regemässige technische Wartung mit Überprüfung durch eine Klassefikation(ähnlich TÜV - nur wesentlich umfangreicher).


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:26
@lightbride
ein Sportboot ist idr versichert, Hauptaugenmerk liegt auf
-nicht gestohlen
-korrekte Beleuchtung/Ausrüstung
-Führer nicht besoffen
-Führer verantwortungsvoll und qualifiziert

Der SBF ist um dimensionen schwieriger und umfangreicher als der PKW schein.
Keine multiple choice fragen. Strengere Anforderungen an körperliche Verfassung und zuverlässigkeit.

Mitten im Fahrwasser rumtuckern ist mit sicherheit nichts was damit konform geht, hier fängt das Dilemma mit dem Tiefgang an.


@Sector7
Da mußt du PM fragen, inzwischen sollte man doch wissen daß nicht imemr alles so heiß gekocht wurde wie von einem PM dargestellt....

p.s.: noch schwieriger wird es sobald PM aufs klo ging und wenn KW nun offiziell rudergängerin war...


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:27
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Lesen hilft wirklich! Ehrlich! Ich habe das glaube ich schon ein paar hundert Seiten vorher erläutert.
Mal ganz davon abgesehen, dass man die entsprechenden Gesetzes Grundlagen nach fünf Minuten googlen finden kann, wenn man denn sucht....

Ich beneide dich um deine Geduld!


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:29
Ich hab 12 Jahre ein Uboot geplant, und dann 12 Jahre gebaut.
Ich bin der geduldigste Mensch der Welt. Zumindest der ausdauernste.

Möchte noch jemand Uboot Luke erklärt haben..


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:29
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Das war ein Sportboot. Er konnte mitnehmen wen er wollte und wann er wollte solange das keinerlei kommerziellen Hintergrund hatte.
Dann hätte er aber doch jedem Unterstützer unabhängig von der Spende eine private Fahrt offerieren können, wenn diese zB einen Haftungsausschluss unterschreiben? Dann ist das mit dem dänischen Gesetz nur ein Vorwand, um (zu viele) Interessenten abzuwehren? Mag sein, ich kenne das dänische Gesetz nicht...

Und eine Journalistin, die an Bord ein Interview führt, hat ja einen kommerziellen Hintergrund.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:31
Genau das passiert bei sogenannen "Traditonsschiffen". Alte große Segelschiffe vorallem.
Die entsprechen nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards. Man gründet einen Verein.
Das ist ein Vereinsfahrzeug und tschwupss..
Wird aber gerade kritisch geändert weil zu viel Missbrauch.

Sobald das Gesetz entsprechend geändert ist - gehen die alle in den Hochofen.
Die nachrüsten sind entweder technisch nicht möglich oder unverhältnissmäßig teuer.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:32
Zitat von d.fensed.fense schrieb am 13.09.2017:lightbride schrieb:
d.fense schrieb:
Wozu?

Um ein U-Boot zu führen?
ok, da müsste man @GermanMerlin
mal fragen ob die UC3 in Dänemark als Sportboot oder als was auch immer gilt... habe bisher nichts zu gesehen, falls es hier kam habe ich es verpasst.
Zitat von lightbridelightbride schrieb am 13.09.2017:d.fense schrieb:
ok, da müsste man @GermanMerlin
mal fragen ob die UC3 in Dänemark als Sportboot oder als was auch immer gilt...
Also wenn in Dänemark ein U Boot als Sportboot gilt, dann fall ich vom Glauben ab. Generell: jede verdammte Banane ist in der EU geregelt nach Länge und so. Aber hier solten sich Abgründe auftun? Ein U Boot als privater Spass, ohne Regeln und Gesetze?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb am 13.09.2017:d.fense schrieb:
ok, da müsste man @GermanMerlin
mal fragen ob die UC3 in Dänemark als Sportboot oder als was auch immer gilt... habe bisher nichts zu gesehen, falls es hier kam habe ich es verpasst.
Schaut doch mal ein paar seiner Videos. Dann bekommt Ihr ein besseres Bid von Ihm. Außerdem erklärt er dort das man Boote bis 24 m in Dänemark so bauen kann. Ich vermute - das bis zu der Länge dort auch der Sportbootführerschein gilt. In Deutschland ist nur der Binnensportbootführerschein in der Länge begrenzt. Der Sportboot Führerschein See gar nicht. Nimm Dir 3000 Freunde, kauf Dir einen alten Flugzeugträger.. geht hier.. Solange Du damit kein Gewerbe treibst.
Zitat von lightbridelightbride schrieb am 13.09.2017:GermanMerlin schrieb:
Das brauch er nicht. Nur einen Sportbootführerschein.
Echt? Krass. Warum? Ich mein, ein U Boot ist doch kein Sportboot. Schon allein von der Funktion und seiner originären Bestimmung her. Bitte erklär mal.
Zitat von lightbridelightbride schrieb am 14.09.2017:GermanMerlin schrieb:
Außerdem ist das Dänemark. Nicht Deutschland. Wenn Du in D mitten im Hamburger Hafen relativ große Raketentriebwerke testet kommt ne SEk Einheit und nimmt Dich mit. Im Kopenhagen stehen die Zuschauer 200m weiter hinter Trassenband und ein Minister und ein Admiral schüttel Dir die Hand und stellen Dir bei Bornholm auch noch eine Militärgebiet zur Verfügung. Und noch ein Küsenwachboot nebst Crew um es abzusichern. Vergiss nicht bist zum 10ten war er dort sowas wie eine nationale Ikone. Der Betreiber des einzigen dänischen Raumfahrtprogrammes.

Alles klar. Hab verstanden. Dachte mir schon, dass das Soziotop eine grosse Rolle spielt. Danke für die Erklärung. Ist schon ein trauriger Fall. Ganz ehrlich? Ich sehe hier nur Opfer. Jeder der Beteiligten ist ein Opfer. Der Unterschied ist nur, dass eins noch lebt und das andere nicht mehr.



melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:35
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Und eine Journalistin, die an Bord ein Interview führt, hat ja einen kommerziellen Hintergrund.
Ja. Da gibt es nichts zu deuteln.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:36
Ja von Ihrer Seite. Sie will damit Kohle machen.
Von seiner Seite nicht, er hat davon nichts. Außer evt etwas Werbung.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:40
Was er machen kann, zumindest hier in D: Er kann eine Auswandsentschädigung absprechen.

Beispiel:
Vier Freunde fahren zusammen zum Angeln in Herbert seinem Boot.
Herbet verballert dabei für 200 Euro Benzin. Er teilt das durch vier und verlang von jedem 50 Euro.
Kann er machen. Er macht keinen Gewinn. Keine kommerzielle Absicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:41
Zitat von passatopassato schrieb:Sie ist also relativ geordnet zerstueckelt worden was fuer eine defensive Zerstueckelung spricht.
Vor allem spricht es nicht für eine Zerstückelung durch Schiffsschrauben und dass jemand eine angetriebene Wasserleiche so zurichtet, ist noch unwahrscheinlicher.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:es gibt ja massenhaft diese machertypen wie es PM ist.
(...) die finden sich oft im oberen management von firmen (bei entsprechenden qualifikationen), in der politik (bei genügend charisma und vitamin B).
Nunja, Madsen ist schon ein spezieller Typ, denn er baut Kindheitsträume mit Baumarktmaterial, so wie das aussieht. Solche Typen gibt es eben nicht so häufig, sonst wären viel mehr Leute per U-Boot oder Rakete aus der DDR abgehauen. ;)
Das ist keine Disqualifizierung, denn die ersten Mondflüge haben auf ähnlichem technischen Level stattgefunden, da waren die Dichtungen für die Helm-Glasscheiben Waschmaschinendichtungen, oder so ähnlich.
Aber man braucht schon mehr als einen ausgeprägten Bastlertrieb, um U-Boote und Raketen zu bauen.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:entstand ein bruch in der nahen vergangenheit?
Das wäre nun auch zu einfach, das auf ein einzelnes Geschehen zurückführen zu wollen.
Vielleicht gab es eine Kombination von vielem, denn sein Kompagnon war abgesprungen und damit sicher auch einige der Helfer, der Zeitplan für den Film war nicht mehr einzuhalten, die Konkurrenz würde ihre Rakete vorher starten können. Keine Ahnung, wie es finanziell aussah.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:42
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ja von Ihrer Seite. Sie will damit Kohle machen.
Von seiner Seite nicht, er hat davon nichts. Außer evt etwas Werbung.
Aber hätte das versicherungsrechtlich vor Gericht bestand? Eine "einseitige" kommerzielle Nutzung? Doch wohl kaum. Ein Anwalt würde argumentieren, dass durch diese von PM erhoffte und rein altruistisch genutzte PR durchaus gegenzurechnen wäre mit der Schaltung teurer Werbeanzeigen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:43
@lightbride
Worauf willst du eigentlich genau Hinaus?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 00:44
Zitat von MacfoMacfo schrieb:@lightbride
Worauf willst du eigentlich genau Hinaus?
Auf sein Motiv


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 01:36
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Auf sein Motiv
Genau...

*

Also wenn die Kontergewichte der Luke (angenommen) 40kg haben und der Deckel selbst 30kg, dann bewegt sich die Luke mMn. kein Stück, wenn man von unten vertikal an dem Handrad zieht bzw. sich daran festhält.

MMn. müsste man die Luke zum Schließen zunächst am Handrad (oder gar an der Lukenoberkante) quasi horizontal ein paar Grad in Richtung Periskop ziehen und dann langsam nach unten bzw. von unten gegendrücken, denn gegenüber vom Gelenk war scheinbar kein Griff.


Hier nochmal der letzte Teil des Öffnens der Luke


Der erste der hochgeht, macht die Luke ganz (95-100 Grad) auf, man hört es ja. Da gibt es keinen Schließmechanismus, den KW von unten hätte auslösen können. Ohne Absicht würde sie die Luke beim Festhalten / Hochziehen am Handrad nicht einfach so zuziehen, ich bezweifele das also stark.


melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 05:03
Zitat von passatopassato schrieb:Also man kann einem Mann vom Fach auch einfach mal was glauben... Und wenn jemand Experte auf einem Gebiet ist hat er durchaus das Recht auch mal Basta sagen zu duerfen.

Das würde man ja gerne, aber da kann der Sprachhabitus, die Diktion, eine unüberwindliche Mauer darstellen.



melden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 06:52
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Macfo schrieb:@lightbride Worauf willst du eigentlich genau Hinaus?Auf sein Motiv
Vielleicht gibt's keines.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

19.09.2017 um 07:36
Zitat von tracestraces schrieb:Vielleicht gibt's keines.
Es gibt immer eins. Immer. Selbst wenns "aus Spaß an der Freud'" gewesen wäre, wär' das ein Motiv.


1x zitiertmelden