Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:11
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Man muss jetzt also keinen Fall konstruieren, in dem KW in der Dusche auf einem Eimer ihr Geschäft erledigte und sich dabei einen tödlichen Unfall erlitt.
Es war eine berechtigte und simple Frage, die der User stellte. Kein Grund, ihn derart abzukanzeln!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:15
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:Es wurden doch in der Dusche Haare und Blut von ihr gefunden. Könnte das sein, dass sie, z.B. beim Auftauchen irgendwo dagegen geknallt ist?
Ich denke eher das er versucht hat Spuren nach der blutigen Beseitigung von Kim dort abzuwaschen. Was auch naheliegender ist, als ein Unfall auf einem "Notfallklo".
Das genau dort Spuren gefunden wurden, ist für mich eher ein eindeutiges Indiz, dass es genau dort zu Versuchen kam, Blut und andere Rückstände zu entfernen. Mich hätte eher gewundert, wenn dort keine Rückstände gefunden worden wären.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:59
Zitat von nodocnodoc schrieb:Was sich bisher für mich tatsächlich herauskristallisiert hat, ist, dass Madsen zumindest vorsätzlich ausgesprochen fahrlässig gehandelt hat, wenn er alleine mit einem NICHT Crew Mitglied getaucht ist.
Das deutet insbesondere darauf hin, dass er unbedingt mit der Verstorbenen alleine an Bord sein wollte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 14:36
Was hier bisher nicht korrekt berücksichtigt wurde, sind die Dämmerungsphasen:

10.08.

20:56 Sonnenuntergang
21:40 Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
22:41 Nautische Dämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)

11.08.

03:51 Nautische Dämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)
04:51 Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
05:35 Sonnenaufgang

Es war also noch bis 21:40 Uhr ausreichend hell und eine Rückfahrt zum Hafen bis 22:41 Uhr stellte mMn. kein Problem dar, Kopenhagen dürfte nachts ja auch die reinste Lichtorgel sein.

PM gab an, dass er KW um 22:30 Uhr an Land abgesetzt hat und ich gehe davon aus, dass dies zumindest theoretisch möglich gewesen wäre. D.h. ich denke er ist spätestens gg. 22:00 Uhr aufgetaucht und frühestens um 20:45 Uhr abgetaucht, eher 21:00 Uhr.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 14:45
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Was hier bisher nicht korrekt berücksichtigt wurde, sind die Dämmerungsphasen:

10.08.

20:56 Sonnenuntergang
21:40 Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
22:41 Nautische Dämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)

11.08.

03:51 Nautische Dämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)
04:51 Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
05:35 Sonnenaufgang

Es war also noch bis 21:40 Uhr ausreichend hell und eine Rückfahrt zum Hafen bis 22:41 Uhr stellte mMn. kein Problem dar, Kopenhagen dürfte nachts ja auch die reinste Lichtorgel sein.
so ganz ohne positionslichte, wars eher ein problem für die schiffe das boot zu sehen, wie ja die beinahekollission gezeigt hat.

dass man auf ruhiger see bei mond fast alle konturen wahrnehmen konnte so knapp über der wasseroberfläche, kann ich mir sehr gut vorstellen.

wird erst adann für einen selbst zum problem, wenn einem andere 'übersehen'.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 14:53
Am 30. September 2017 wird sich die RaketMadsen-Unterstützungsgruppe bei einer außerordentlichen Hauptversammlung ( Telefonkonferenz )  wohl endgültig auflösen.
Da der Verwaltungsrat zurücktreten möchte und keine neuen Vorstandsmitglieder zur Verfügung stehen, wird auf Antrag des Flugdirektors Christoffer Meyer von RML zur Auflösung des Vereins eine außerordentliche Hauptversammlung zur Beschlussfassung der Raket Madsen Support Group einberufen.
Quelle:  https://discourse.rmsg.dk/t/indkaldelse-til-ekstraordinaer-generalforsamling/328

Copenhagen Suborbitals distanziert sich mittlerweile auch von sämtlichen Projekten PM's um nicht mehr mit RML in Zusammenhang gebracht zu werden. Das begründen sie unter anderem auch damit, dass sie schon seit 2014 getrennte Wege gingen, aber immer wieder mit RML in Verbindung gebracht werden.

Uuuppps...da werden nicht mehr viele Unterstützer bleiben, wenn überhaupt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 15:37
Zitat von aeroaero schrieb:Ich postete schon einmal diese bilder.
Die Frau in der Mitte trägt ja auch einen Rock. Scheint ja wohl nicht so ungewöhnlich zu sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 15:53
Stimmt, hier wäre eine weitere Dame im Rock
http://shmf.larsbundgaard.dk/index.php?topic=54.0


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 17:08
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:so ganz ohne positionslichte, wars eher ein problem für die schiffe das boot zu sehen, wie ja die beinahekollission gezeigt hat.

dass man auf ruhiger see bei mond fast alle konturen wahrnehmen konnte so knapp über der wasseroberfläche, kann ich mir sehr gut vorstellen.

wird erst adann für einen selbst zum problem, wenn einem andere 'übersehen'.
Nuja, hätte PM Positionslichter gehabt, wäre das um 00:00 Uhr mit dem Handelsschiff vermutlich auch nicht viel anders gelaufen. Die haben die mit 5 Knoten dahin tuckernde UC3 ja trotzdem gesehen und dachten wohl nicht im Traum daran der Gurke auszuweichen, selbst wenn sie von Steuerbord kam.

Was ich damit sagen wollte ist, dass PM durchaus auch mit einem Gast noch recht sicher bis ca. 22 Uhr raus fahren konnte. Eine Crew brauchte er auch nicht unbedingt, auch nicht zum reinen Abtauchen (ohne Unterwasserfahrt), wozu?

Letzte Sichtung AIDA ca. 20:40 Uhr (da war das Schlauchboot schon lange weg), Tauchposition bei Middelgrundsfortet erreicht 20:45 Uhr, Tauchen 20:50 Uhr, Auftauchen 21:15 Uhr bis 21:30 Uhr und Rückfahrt zum Hafen... das wäre schon denkbar und mMn. während der bürgerlichen Dämmerung noch eher weniger (grob) fahrlässig.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 17:14
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Nuja, hätte PM Positionslichter gehabt, wäre das um 00:00 Uhr mit dem Handelsschiff vermutlich auch nicht viel anders gelaufen. Die haben die mit 5 Knoten dahin tuckernde UC3 ja trotzdem gesehen und dachten wohl nicht im Traum daran der Gurke auszuweichen, selbst wenn sie von Steuerbord kam.
für was sind dann die positionslichter da?
nicht damit man das boot schon von weitem wahrnehmen kann?
um eventuell das boot auf etwas aufmerksam zu machen, wenn man eine kollission oder ein problem erkennt?

oder doch nur weil es einfach bunt ist und schön aussieht?
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Eine Crew brauchte er auch nicht unbedingt, auch nicht zum reinen Abtauchen (ohne Unterwasserfahrt), wozu?
naja, wenn man zum abtauchen keine crew braucht, dann ist das ja geklärt.

für was braucht man dann überhaupt eine crew?
hab nur auf den ganzen videos beim abtauchen riesen action gesehen mit hin und herrufen von mehreren leuten. das war alles reines abtauchen!

so kann man sich täuschen, dann hat PM doch alles richtig gemacht!
wahrscheinlich gibts die crew nur zum skat spielen oder wegen der frauen.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 17:26
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:hab nur auf den ganzen videos beim abtauchen riesen action gesehen mit hin und herrufen von mehreren leuten. das war alles reines abtauchen!
Interessant, kannst du mal die Stelle der "Riesen-Action" und des Befehlens von mehren Leuten angeben während des reinen Abtauchens?

Youtube: Diving with UC3 Nautilus
Diving with UC3 Nautilus


Die sind sogar Unterwasser gefahren, ne (bei ca. 13:00)


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 17:31
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:für was sind dann die positionslichter da?
nicht damit man das boot schon von weitem wahrnehmen kann?
um eventuell das boot auf etwas aufmerksam zu machen, wenn man eine kollission oder ein problem erkennt?
Natürlich sind die Positionslichter zum Erkennen da, neben Radar etc., aber es gibt Länder, da musst du auch dein Autolicht erst nach der bürgerlichen Dämmerung einschalten. Klar ist es Vorschrift, dass auf See bereits bei Sonnenuntergang zu tun, aber wir wissen auch gar nicht, ob PM nicht doch Positionslichter dabei hatte, ne. Dunkel wars um kurz vor 21 Uhr jedenfalls noch lange nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 17:34
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:naja, wenn man zum abtauchen keine crew braucht, dann ist das ja geklärt.für was braucht man dann überhaupt eine crew?hab nur auf den ganzen videos beim abtauchen riesen action gesehen mit hin und herrufen von mehreren leuten. das war alles reines abtauchen!so kann man sich täuschen, dann hat PM doch alles richtig gemacht!wahrscheinlich gibts die crew nur zum skat spielen oder wegen der frauen.
Er hat doch alles ohne Crew geschafft. Das beweist doch den Punkt dass er keine brauchte.

Er war der einzige der das Boot Einhand manoevrieren konnte. Ob das jetzt die sicherste Methode ist sei dahingestellt. Es gibt etliche Einhandweltumsegler die verstossen dauernd gegen das Prinzip dass immer ein Mann Ausschau halten muss. Willst Du deswegten Einhandsegeln verbieten? Selbst wenn du es wolltest koenntest du es nicht denn in internationalen Gewaessern kann jeder machen was er will.

Nun war PM zwar nicht in internationalen Gewaessern unterwegs, aber ich glaube kaum dass es irgendwo verbrieft war dass er nicht alleine fahren durfte. Sein boot lief naemlich als Sportboot und die werden wohl kaum extra fuer ihn Sonderregeln aufgestellt haben.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:für was sind dann die positionslichter da?nicht damit man das boot schon von weitem wahrnehmen kann?um eventuell das boot auf etwas aufmerksam zu machen, wenn man eine kollission oder ein problem erkennt?
Das ist schon richtig, aber Positionslichter koennen ja auch mal ausfallen, z.B. wegen Stromausfall. Ist mir auch schon passiert. Und dann musst du ja auch weiterfahren. Kannst dich ja nicht deswegen in Luft aufloesen. Solange man wachsam Ausguck haelt und aktiv den anderen Schiffen ausweicht ist das auch durchaus machbar.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:17
In dem Video oben sind die in ca. 2 Minuten auf unter 10 Meter abgetaucht und am Ende in ebenfalls ca. 2 Minuten wieder aufgetaucht. Der gesamte Tauchgang (Abtauchen und Auftauchen) hat 24 Minuten gedauert, inkl. 2,5 Minuten Unterwasserfahrt.

PMs Aussage "etwas länger als normal" dürfte sich demnach im Rahmen 30-40 Minuten bewegen, für den ganzen Tauchgang.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:33
Zitat von passatopassato schrieb:Er hat doch alles ohne Crew geschafft. Das beweist doch den Punkt dass er keine brauchte.
woher willst du das wissen?
vielleicht war genau da der unfall, das problem, ...
Zitat von passatopassato schrieb:Er war der einzige der das Boot Einhand manoevrieren konnte.
soso

war eigentlich ausschließlich PM mit dem boot unterwegs (war er immer dabei?), oder durfte das auch mal eine crew! ohne ihn?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:44
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:vielleicht war genau da der unfall, das problem, ...
das koennte natuerlich sein. Aber bei der glatten See wuesste ich nicht was das fuer ein Unfall gewesen sein soll. Es herrschten ja Badesee Bedingungen
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:passato schrieb:Er war der einzige der das Boot Einhand manoevrieren konnte.soso
Die Aussage stammt von einem seiner Freunde/Kollegen. Muss also schon was dran sein. Jedenfalls scheint kein anderer ausser ihm einhand gefahren zu sein.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:50
Zitat von passatopassato schrieb:    JoKr schrieb:
   passato schrieb:Er war der einzige der das Boot Einhand manoevrieren konnte.soso

Die Aussage stammt von einem seiner Freunde/Kollegen. Muss also schon was dran sein. Jedenfalls scheint kein anderer ausser ihm einhand gefahren zu sein.
ich verlass mich da eher auf die mehrfachen aussagen von @GermanMerlin

es geht ja nicht um einhandsegler sondern um ein uboot

mit ein bisschen geschick und zeit kann man bestimmt auch die oracle alleine segeln.. oder heisst das auch fahren.
Zitat von passatopassato schrieb: JoKr schrieb:
vielleicht war genau da der unfall, das problem, ...

das koennte natuerlich sein. Aber bei der glatten See wuesste ich nicht was das fuer ein Unfall gewesen sein soll. Es herrschten ja Badesee Bedingungen
und du kannst dir nur einen unfall aufgrund des seegangs vorstellen?

die mechanik des ubootes bietet doch nun wirklich genügend möglichkeiten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:52
Zitat von tracestraces schrieb:Es war eine berechtigte und simple Frage, die der User stellte. Kein Grund, ihn derart abzukanzeln!
Na, wenn du meinst. Dann antworte ihm doch statt mir. Vielleicht kommt ja eine gute Diskussion dabei heraus. ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:53
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:ich verlass mich da eher auf die mehrfachen aussagen von @GermanMerlin
Soweit ich mich erinnere sagte GermanMerlin er wuerde nicht alleine rausfahren aber nicht das es grundsaetzlich verboten waere.

Aber fragen wir ihn am besten noch mal selber.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 18:56
Zitat von passatopassato schrieb:    JoKr schrieb:
   ich verlass mich da eher auf die mehrfachen aussagen von @GermanMerlin

Soweit ich mich erinnere sagte GermanMerlin er wuerde nicht alleine rausfahren aber nicht das es grundsaetzlich verboten waere.

Aber fragen wir ihn am besten noch mal selber.
es geht, na klar gehts auch bestimmt irgendwie alleine.
allerdings ging es mir nicht darum obs geht, sondern, dass es dann zu problemen und hektik führen kann wenn man alleine meint hantieren und vor allem tauchen zu müssen.

ende für mich zu diesem punkt mit dir.


melden