Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 07:42
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Wie hätte sich KW überhaupt gegen einen gewaltsamen Übergriff zur Wehr setzen sollen ?

Angenommen dieser Angriff hätte im Tauchmodus stattgefunden ?

PM hätte ihr sogar noch ein Schlagwerkzeug reichen können mit den Worten:" Wenn du mich jetzt damit niederschlägst, hast du ein gewaltiges Problem. Es wird dann niemand mehr da sein, der das Boot wieder zum Auftauchen bringt"


KW war doch praktisch in gewissem Sinne ausgeliefert. Denn nur ein unversehrter gesunder PM wäre in der Lage, sie wieder sicher an Land zu bringen.
Gar nicht. Sie hat ihm vertraut, in der Annahme, dass nichts geschehen wird. Ihr Kameramann, ihr Freund und die Welt wussten, wo sie war. Er war ein erfahrener UBoot-Skipper. Niemand hätte den Ausgang der Fahrt in dieser Form erahnen können.

Ganz egal, was er von ihr wollte, sie hätte augenblicklich ein mächtiges Problem.
Eine mehrfache Drohung an Kim: Als körperlich stärkerer Mann, als einziger "Pilot" an Bord, ohne ihn würde sie sterben und ohne den Hauch einer Fluchtmöglichkeit.
Jeder Wunsch seinerseits käme einer Erpressung gleich.Sie war absolut ausgeliefert.
Eigentlich ist so viel "Macht" nur in den Händen von extrem verantwortungsbewussten Menschen, die würden aber wahrschenlich auch nicht allein mit diesem UBoot rausfahren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:00
Zitat von millymilly schrieb:Falls du hier heute mitgelesen hast, sprechen die Indizien für Mord, da eine Haftverlängerung bis zur Anklage beantragt wird.
Hast Du eine Quelle dafür, das die Indizien für Mord sprechen?

Das die Staatsanwaltschaft wegen Mordes ermittelt, heißt ja noch lange nicht, dass sie irgend etwas Konkretes gegen ihn in der Hand hat, das einen Mord beweist. Wir hier im Forum kennen natürlich die Akten nicht. Aber da es offenbar keine Zeugen für die Tat gibt und bisher kein klares Motiv nachweisbar ist, kann es bezogen auf ein Tötungsdelikt durchaus auf fahrlässige Tötung oder Freispruch aus Mangel an Beweisen hinauslaufen. Insbesondere, wenn Herr Madsen jetzt gar nichts mehr sagt (er hätte das Reden besser gleich seinem Anwalt/Anwältin überlassen sollen).


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:06
übrigens, es gab wohl doch keine Toilette an Bord.



”Hvad gør I, når I skal på toilettet, for jeg så ikke noget WC ombord?”.

”Det kan sagtens fikses. Et tørkloset koster kun 1.000 kr. Men foreløbig klarer vi os med en spand...”


"Was machst du, wenn du auf die Toilette gehst, weil ich kein WC an Bord gesehen habe?".

"Es kann leicht behoben werden. Eine Campingtoilette kostet nur $ 1.000. Aber vorerst können wir mit einem Eimer umgehen ... "


http://www.danskpresseforbund.dk/scrapbog/50-peter-madsen-og-hans-u-båd.html


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:13
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Es kann leicht behoben werden. Eine Campingtoilette kostet nur $ 1.000. Aber vorerst können wir mit einem Eimer umgehen ...
Von wann ist der Artikel? vielleicht hat er längst ein Campingklo drin gehabt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:16
@JosephConrad

Ich kann das auf der Seite zwar jetzt gerade nicht entdecken, meine aber, der Artikel wäre vom Mai 2017


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:17
Hm .. gefunden wurden Blut und Haare im Badezimmer.. wie soll man sich das vorstellen - gab es eine Dusche?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:45
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Hm .. gefunden wurden Blut und Haare im Badezimmer.. wie soll man sich das vorstellen - gab es eine Dusche?
Ich hatte neulich mehrere Clips eingestellt u. auf eine Dusche hingewiesen, also ja.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 09:46
@JosephConrad
ich habe mal nach dem Datum gesucht.. der Bericht ist im Sammelalbum zu finden, auf einer Seite aus 2007/2008

http://www.danskpresseforbund.dk/scrapbog.html?start=50


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 10:01
https://www.buzzfeed.com/soniapaul/my-soul-sister-was-more-than-just-another-woman-killed-by-a?utm_term=.xqn7pPq7Zz#.gfZ98mM9g4

Hier mal wieder etwas über Kim Wall, u.a. auch über ihre Erfahrungen und ihrer Einstellung gegenüber sexueller Gewalt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 11:40
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Hier mal wieder etwas über Kim Wall, u.a. auch über ihre Erfahrungen und ihrer Einstellung gegenüber sexueller Gewalt.
Zwei interessante Punkte in dem Artikel die moeglicherweise mit dem Fall in Verbindung stehen koennten (bitte beachten: Konjunktivalarm!)

1. Sie war ueberzeugte Feministin. Das koennte auf einen eskalierenden Konflikt nach Avancen von seiner Seite hindeuten (kann, nicht muss)

2. Sie hat die story oft erst waehrend des Recherchierens entwickelt: das koennte darauf hindeuten dass sie dabei war etwas aufzudecken was PM nicht genehm war


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 11:57
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:”Det kan sagtens fikses. Et tørkloset koster kun 1.000 kr.”

"Es kann leicht behoben werden. Eine Campingtoilette kostet nur $ 1.000. "
Kleine Korrektur der Übersetzung: Sie kostet "nur 1.000 KRONEN" (134 Euro), nicht: "nur 1.000 DOLLAR" (850 Euro).


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 12:06
Und was soll jetzt daran wichtig sein, ob eine Campingtoilette oder einen Pinkeltopf an Bord war oder nicht und was so was kostet?
Dann können wir auch gleich wieder das leidige Luken -Thema aufgreifen, dass sogar ergiebiger und vor allem im Gegensatz zum Klo, eine nicht unerhebliche Rolle spielen dürfte.
Oh man! Manchmal ist es wirklich besser auch mal die Klappe zu halten und nicht nur die Anzahl der Beiträge nach oben zu generieren.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 12:20
Zitat von nodocnodoc schrieb:Und was soll jetzt daran wichtig sein, ob eine Campingtoilette oder einen Pinkeltopf an Bord wa
Vmtl nichts, aber stell dir die Situation vor, KW auf dem Eimer hockend (auch in Anbetracht ihrer Kleidung -Rock+Strumpfhose), da gibt es sicherlich privatere Momente.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 12:28
Was sich bisher für mich tatsächlich herauskristallisiert hat, ist, dass Madsen zumindest vorsätzlich ausgesprochen fahrlässig gehandelt hat, wenn er alleine mit einem NICHT Crew Mitglied getaucht ist. Alleine das Risiko, dass ihm selber bei einem Tauchgang etwas zustoßen kann ( z.B. Herzinfarkt ) lässt tief blicken und zeugt von mangelndem Verantwortungsgefühl.
In so einem Fall ist der Passagier so gut wie tot, weil niemand weiß wo suchen, wenn niemand weiß wo sich das Boot befindet.
Insofern finde ich es richtig und gut, dass er offiziell überhaupt keine Passagiere befördern durfte, es aber scheinbar dennoch immer wieder mal machte. Scheixx auf Vorschriften, ne?
Insofern ist er dafür zumindest schon mal verantwortlich.

@Zz-Jones
Ach, bitte! Das dürfte das geringste Problem gewesen sein und kaum der Rede wert, um hier das Thema weiter auszuwalzen, oder?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 12:28
Zitat von nodocnodoc schrieb:Und was soll jetzt daran wichtig sein
Es wird zumindest deutlich bestätigt, dass sogar an simpelsten Einrichtungen gespart wurde.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:da gibt es sicherlich privatere Momente.
Du könntest deinen Eimer ja auch in die Dusche stellen und die Tür schliessen...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 12:50
Zitat von nodocnodoc schrieb:Was sich bisher für mich tatsächlich herauskristallisiert hat, ist, dass Madsen zumindest vorsätzlich ausgesprochen fahrlässig gehandelt hat, wenn er alleine mit einem NICHT Crew Mitglied getaucht ist. Alleine das Risiko, dass ihm selber bei einem Tauchgang etwas zustoßen kann ( z.B. Herzinfarkt ) lässt tief blicken und zeugt von mangelndem Verantwortungsgefühl.
In so einem Fall ist der Passagier so gut wie tot, weil niemand weiß wo suchen, wenn niemand weiß wo sich das Boot befindet.
Insofern finde ich es richtig und gut, dass er offiziell überhaupt keine Passagiere befördern durfte, es aber scheinbar dennoch immer wieder mal machte. Scheixx auf Vorschriften, ne?
Insofern ist er dafür zumindest schon mal verantwortlich.
klar, vorschriften sind idr für andere und nicht für entwickler.
für entwickler sind das eher hemmnisse!

mal ehrlich, wenn ich gemerkt hätte, wie PM bei dem einleiten des tauchgangs schon rödeln musste, ich hätte es vielleicht nicht mit der angst bekommen, aber leichte zweifel und unsicherheit hätte das schon hervorgerufen.
wenn dann das boot anfängt an einem ende hochzugehen und kallewirsch mir dann in seinem piepsig-lustigen dänisch erklärt hätte, dass alles ok ist.. naja.
kam nun tatsächlich ein problem dazu... in dieser schwimmenden tonne... da kann man schon mal hyperventilieren.
mit mehreren leuten, die dann gerne noch jolen, um ihre unsicherheit zu überspielen, wie es gestandene männer gerne tun, fällt das alles nicht so auf.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:00
Hallo zusammen,

zuerst einmal vielen Dank für die Mühe die ihr euch macht mit der Timeline, den Übersetzungen, dem Insiderwissen über U-Boote usw.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Du könntest deinen Eimer ja auch in die Dusche stellen und die Tür schliessen...
Vielleicht hat sie das gemacht? Und da passierte ein Unfall? Es wurden doch in der Dusche Haare und Blut von ihr gefunden. Könnte das sein, dass sie, z.B. beim Auftauchen irgendwo dagegen geknallt ist?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:08
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:    Trimalchio schrieb:
   Du könntest deinen Eimer ja auch in die Dusche stellen und die Tür schliessen...

Vielleicht hat sie das gemacht? Und da passierte ein Unfall? Es wurden doch in der Dusche Haare und Blut von ihr gefunden. Könnte das sein, dass sie, z.B. beim Auftauchen irgendwo dagegen geknallt ist?
ob es eine eigene dusche/ ein eigenes bad, räumlich getrennt vom rest, das ist doch gar nicht klar.
es wurde hier ein foto eingestellt mit einem duschkopf drauf.
wo und für was der ist, ist nicht ausdrücklich klar geworden.

wenn man den lukenunfall PMs ausschließen, aber weiterhin an einer unfalltheorie festhalten  möchte, dann bietet sich ein weites feld an weiteren unfallmöglichkeiten in diesem boot.
da muss man wirklich nicht viel suchen.

zunächst stellt sich für die ermittler die frage an was sie diese PMsche unfalltheorie festmachen saollen solange die geschädigten körperteile fehlen, die beim unfall betroffen gewesen sein sollen.

allerdings glaube ich, dass sie sich daran nicht lange aufhalten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:09
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:Vielleicht hat sie das gemacht? Und da passierte ein Unfall? Es wurden doch in der Dusche Haare und Blut von ihr gefunden. Könnte das sein, dass sie, z.B. beim Auftauchen irgendwo dagegen geknallt ist?
Wenn Täter ihre Opfer zerstückeln, v.a. wenn es um defensive Zerstückelungen geht, dann passiert das nun mal oft im Bad. Aus dem simplen Grund das sich Spuren der Zerstückelung dort am einfachsten beseitigen lassen.

Man muss jetzt also keinen Fall konstruieren, in dem KW in der Dusche auf einem Eimer ihr Geschäft erledigte und sich dabei einen tödlichen Unfall erlitt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.09.2017 um 13:09
@Jacksy24
Vielleicht hat sie das gemacht? Und da passierte ein Unfall? Es wurden doch in der Dusche Haare und Blut von ihr gefunden. Könnte das sein, dass sie, z.B. beim Auftauchen irgendwo dagegen geknallt ist?
Ich geh mal davon aus, dass PM zumindest soweit mit den Sicherheitsstandards war, dass er keinen Gast ausgerechnet beim Ab-oder Auftauchen auf die Toilette lässt. Ich weiss ja nicht wie gross diese Dusche ist, aber entweder, er hat sie dort zerteilt, oder er hat sein Werkzeug und sich nach dem Zerteilen dort gereinigt. Ich wüsste auch nicht, was es ihm bringt sich ein anderes Unfallszenario auszudenken (Luke), wenn der eigentliche Unfall im Bad beim Klogang passiert ist. Jeder Unfall wird ihm als fahrlässige Tötung ausgelegt.


melden