Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:12
Du meinst vom Zerstückeln und Stechen das Blut in den vermeintlichen Lukenunfall gepackt?

Und die Zerstückelung hat die Stiche verdeckt? Das versteh ich nämlich überhaupt nicht. Den Kehlschnitt den Du angesprochen hast, den kann man mit dem Enthaupten verdecken. Was ist mit den Genitalstichen? Wie werden die dadurch verdeckt? Und wenn er Würgemale mit der Enthauptung verdecken wollte - wieso diese offenen Genitalstiche?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:13
Ich hab den Orignaltext - in wörtlicher Rede des Polizeimannes hier irgendwo gepostet.
Nur der Kopf war verpackt. Die Beine nicht - der Torso auch nicht.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:14
@Interested
Warum erzählt jemand, es gäbe heftige Wunden und dramatisiert etwas über, wenn dem gar nicht so ist? Der Kopf intakt - kein gar nichts, was auf beschriebenes Szenario hindeutet.
Woher weisst du, dass der Kopf "intakt" ist? Wenn er bereits vollständig skelettiert wäre, kann man doch nur die Knochen als "intakt" bezeichnen. Ob es ursprünglich eine stark blutende Wunde gab, wüsstest du dann nicht, wenn die Kopfhaut bereits verwest ist!
Und was ist mit den Stichen? Wie sind die an Kim Wall gekommen? Ist sie da unglücklich reingelaufen, reingefallen?
Welche Motivation es für die Stiche gibt, kann nur PM erklären. Vielleicht tatsächlich Entlüftungsversuche (und Gurt mit Rohren am Bauch im Weg), vielleicht blinde Wut, weil KW ausgerechnet auf seinem Boot das zeitliche segnen musste, vielleicht ein sexuelles Motiv, vielleicht, vielleicht...
Das Bild kann doch erst nach Abschluss der Ermittlungen komplett sein, vielleicht klärt sich, manches auch nie auf!


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:15
Zitat von SophieMSophieM schrieb:Fakt ist aber auch, dass der Kopf eben gefunden wurde und somit seine Lukentheorie eben keinen greifbaren Halt mehr hat - ebenso wie die Lüge davor, er hätte KW an Land abgesetzt.
....und wenn er jetzt mit "der ganzen Wahrheit" 'rausrückt und eine neuerliche Version bringt? Theoretisch kann er jeden Tag was anderes erzählen, die letzte Version muss man dann erstmal widerlegen, eben mit Indizien. Da sind die vorgefundenen Videos m.E. zu vernachlässigen, während eine genaue Todesursache und die Beweise wann KW ( vor oder nach ihrem Tod) verletzt wurde, wesentlich zielführender sind. 


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:15
@MaryPoppins

Der Kopf ist im Wasser nicht skelettiert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:16
Am ersten November werden nun also die DNS Datenbanken von Daenemark an das EU Netz angeschlossen,

http://www.dailymail.co.uk/wires/ap/article-4964096/Sweden-revisit-old-murders-amid-Danish-submarine-probe.html

http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/KOnO5/peter-madsens-dna-ska-testas-mot-olosta-svenska-mord

und dann wird man herausfinden, ob seine DNS auch woanders gespeichert ist. In Daenemark ist sie das offensichtlich nicht.

Wo war er noch, ausser der EU? Er war definitiv laenger in Australien.

Gibt es noch andere ungeklarte Mordfaelle, die vielleicht schon laenger zurueckliegen? Kazuko Toyonaga wurde bereits erwaehnt. Sie sah mE KW extrem aehnlich, schaut mal in die Google Bildersuche. Sie hatten beide dieselbe Asymmetrie im Gesicht. Ich hatte ganz frueher schon mal Fakten zu diesem Fall gesammelt, und PM war anscheinend ganz in der Naehe, als es passierte. Die Belegestellen findet man einfach, wenn man hier den Namen in die Suchfunktion eingibt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:17
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich hab den Orignaltext - in wörtlicher Rede des Polizeimannes hier irgendwo gepostet.
Nur der Kopf war verpackt. Die Beine nicht - der Torso auch nicht.
Ok, suche ich mir mal raus. Danke dir für die Info.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:17
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und wenn er Würgemale mit der Enthauptung verdecken wollte - wieso diese offenen Genitalstiche.
Wobei man hier interessanterweise noch hinterfragen müsste, wozu Würgemale versuchen zu verstecken, wenn die Einstiche und die Enthauptung zum selben Ergebnis führt. KW wurde getötet. Als Unfall lassen sich Stichverletzungen in der massiven Anzahl wohl kaum erklären.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:19
@Tillily Danke für den link. Die von der Polizei genannte Tauchzeit wird dort ein wenig anders dargestellt:

"... ubåten befunnit sig i undervattensläge, från klockan 04.40 till 08.25.

Efter det har ubåten stigit upp och seglat i övervattensläge i ytterligare 40 minuter till 09.05. Under den tiden ska ubåten ha avverkat en sträcka på 1,8 kilometer och då finns misstanken att kroppsdelarna dumpats i havet."

https://www.expressen.se/kvallsposten/madsens-sex-logner-om-dramat-i-ubaten/

#Tri
"Das U-Boot befand sich in Unterwasserlage von 4:40 bis 8:25 Uhr. Danach stieg da U-Boot auf und fuhr in Überwasserlage 40 Minuten bis 9:05 Uhr. Wahrend dieser Zeit soll das U-Boot eine Strecke von 1,8 km zurückgelegt haben, und währenddessen erfolgte vermutlich das Versenken der Körperteile im Meer."

Richtig übersetzt?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:19
@AnnaKomnene

Zum Umstand Kazuko gibt es ganz viel Lesestoff in den skand. Foren. So soll PM sich als 15jähriger sehr dafür interessiert haben, unweit gewohnt und gearbeitet haben. Aber was davon stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen. Wie auch die Amputation unter den Knien- und das ist eine Gemeinsamkeit mit KW - nur ob es ein- und derselbe Täter war, weiß man nicht und sehe ich auch skeptisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:19
@Interested
Der Kopf ist im Wasser nicht skelettiert.
Naja, wenn du das sagst, wirst du wohl vor Ort gewesen sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:21
@MaryPoppins

Dafür muss ich nicht vor Ort sein. Wasserleichen und wenn die Behörden sagen, er weist keine äußeren Verletzungen auf, dann glaube ich das sogar ungeprüft - als mich hier im Forum von anonymen usern eines besseren belehren lassen zu wollen. Ich denke, die Ermittler vor Ort, die das alles live und in Farbe vor sich haben, werden da sicherlich wahrheitsgetreuere Angaben zu liefern, als interessierte user in einem Mysteryforum.

Ich hab's wirklich mit Dir versucht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:23
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und die Zertüstückelung hat die Stiche verdeckt?
Wer redet denn davon?

Wenn man alle diese Handlungen in einen Topf wirft, dann - richtig - erscheint alles abstrust und unlogisch.
Vielleicht wäre es zum x-ten Male ratsam, in Betracht zu ziehen, dass die Stiche zu einer Handlungssequenz gehören und die Zerstückelung zu einer ganz Anderen.

Folgende Auswahl an Handlungssequenzen kann man betrachten:

(1) die Stiche, UM zu zerstückeln
(2) die Stiche UND das Zerstückeln als stringente, zusammenhängende Handlung
(3) die Stiche als Einzelhandlungssequenz
(4) die Zerstückelung als Einzelhandlungssequenz

Zieht man ausnahmsweise mal Möglichkeiten (3) und (4) in Betracht, dann ist naheliegend, dass die (4) Zerstückelung selbst nicht dazu gedient haben muss, die Stiche zu verdecken, sondern die Handlungssequenz zu verdecken, die zur Stichsetzung führte (was den Vorfall an sich/ die Täterschaft an einem Vorfall meint).
Betrachtet man Variante (3) als Einzelhandlungssequenz, dann wirft das die Frage auf, ob diese Stiche tatsächlich in einer Folter- oder sadistischen Motivation beigebracht wurden, oder aber womöglich aus einer ganz anderen Motivation heraus - anders, als das bei Variante (1) und (2) beispielsweise der Fall wäre.

Wir sehen:

4 mögliche Betrachtungsweisen, die zu jeweils äußerst unterschiedlichen Möglichkeiten von Handlungsmotiven führen können.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:25
@Interested
Man hat keine Schädelfrakturen festgestellt, ausser kleineren Schäden (evtl. von der Handhabung). Von der "Intaktheit" der Anatomie kann nach 2 Monaten nicht die Rede sein. Man kann mit intakt nur das bezeichnen, was die Leiche in dem Zustand auch hergibt. Nicht mehr und nicht weniger.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:26
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich hab den Orignaltext - in wörtlicher Rede des Polizeimannes hier irgendwo gepostet.
Nur der Kopf war verpackt. Die Beine nicht - der Torso auch nicht.
So war das. Von den bisher gefundenen Körperteilen nur der Kopf, wohl aus nachvollziehbaren praktischen Gründen. Aber Kleidung und Messer auch in Beutel oder Tüte. Steht i.ü. auch alles in der timeline im wiki.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:30
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:nur der Kopf
Was zumindest ein Indiz dafür wäre/ sein kann, dass ihm die Abtrennung des Kopfes nicht unbedingt leichtgefallen sein dürfte. Geschweige denn, ihn anzuschauen oder in direktem Kontakt anzufassen. Nennt man landläufig auch "Skrupel". Und nein, ich bin mit PM weder verwandt noch verschwägert noch habe ich einen Fanclub gegründet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:30
Besonders interessant wäre mMn. auch der Zustand von KWs Kleidung und ob da überhaupt Blutspuren drauf sind. Ein vorheriges Entkleiden vor einer angenommenen Tötung im Affekt kann man wohl eher ausschließen. Eigentlich auch ein Entkleiden vor den 14 Stichen im Genitalbereich, zumindest in Hinblick auf einen angenommenen Blutrausch o.ä. nach einer angenommenen Affekttat.

Dass PM durch eine angenommene Affekttat unmittelbar zu kranken Spielchen an einer Pi mal Daumen toten Person (deren Tod er ja nicht feststellen konnte) getriggert wurde, gehört wohl eher ins Reich der Fabeln. Vielmehr ist an der Stelle das Mordmotiv zu sehen, wenn die Geschehensabläufe quasi unmittelbar ineinander übergegangen sind und die Stiche von ihrer Art her klar als sexuelle oder sadistische Handlung definiert werden und nicht etwa zB einer Entlüftung dienend.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:31
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb: Man kann mit intakt nur das bezeichnen, was die Leiche in dem Zustand auch hergibt. Nicht mehr und nicht weniger.
In diesem Fall meint man mit intakt das, was als nicht intakt beschrieben worden ist. Unglaublich. Liest man in anderen Foren, so ist wirklich in keinem auch nur im Ansatz ein Zweifel an den Aussagen der Behörden. Diese fegen damit den Lukenunfall vom Tisch.

Ich denke, wir können unser Geplänkel nun einstellen.
Zitat von tracestraces schrieb:Vielleicht wäre es zum x-ten Male ratsam, in Betracht zu ziehen, dass die Stiche zu einer Handlungssequenz gehören und die Zerstückelung zu einer ganz Anderen
Das habe ich schon verstanden. Ich will nur wissen, was genau damit verdeckt werden soll? Der Täter scheint ja klar, der Umstand tot ist auch klar  - was ihn warum verursacht hat, hängt von der jeweiligen Motivation der Handlungssequenz ab.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:33
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ein vorheriges Entkleiden vor einer angenommenen Tötung im Affekt kann man wohl eher ausschließen.
Ersetze Affekt durch Rausch, perverse Phantasien oder ähnliches und es passt wieder.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 00:37
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das habe ich schon verstanden. Ich will nur wissen, was genau damit verdeckt werden soll?
Na scheinbar ja nicht, sonst würdest du dieselbe Frage nicht nochmal stellen, sondern dir die 4 Möglichkeiten einfach mal durchmendeln. Eignet sich auch als Diskussionsgrundlage, das mal strukturiert anzugehen.


melden