Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:32
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Es wäre interessant zu wissen, ob eine geplante Tat auch mit einer psychiatrischen Erkrankung erklärbar wäre.
Vermutlich ja. Die Planung muss ja nicht über längeren Zeitraum stattfinden, da genügen Stunden, während denen ein Entschluss gefasst wird, um zumindest juristisch einen Tatvorsatz zu erkennen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:35
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:@FF im übrigen glaube ich, dass du gerne missverstehst und dinge aus dem zusammenhang reisst.
Ja, den Eindruck hatte ich auch, wenn ich von dir zitiert wurde FF.
Aber darüber müssen wir jetzt nicht debatieren, ist nur ein Feedback.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:38
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ich erwarte gar nichts. Ich empfinde es als gefühlskalt und genau diese Gefühlskälte sieht man auch beim Tod von Kim Wall. Denn er bemitleidet nur sich selbst - ein Egoist, wie er im Buche steht. Auch beim Tod des Vaters geht es nur um ihn und seine endlich erlangte Freiheit. Wenn man sich den Lebenslauf mal so ansieht, dann konnte PM eigentlich fast immer tun, was er wollte - und so hat er es im Anschluss auch gehandhabt und in der Realität sich dann mit allen überworfen, weil das Egoding im menschlichen Miteinander selten funktioniert.
Du liest da viel zu viel heraus und benutzt Superlative. Zudem interpretierst du seine Biografie sehr frei. Da musst du dich nicht wundern, wenn dir sein angebliches Verhalten seltsam vorkommt.

Bei KWs Tod war er ganz sicher nicht gefühlskalt. Ganz im Gegenteil, denn höchstwahrscheinlich verhielt er sich wie ein sadistischer Sexualmörder. Aber mit seiner Kindheit hat das nichts zu tun.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:45
Wenn wir GermanMerlins Tauchgangs-Check mal hernehmen, was könnte nach dem Auftauchen denn vergessen worden sein, was einen Unterdruck in der Kabine auslöst (lassen wir die Abgase mal weg)?
Checkliste "Tauchklar"

Salon
S 01 Tankentlüftungen FW/Abw/Diesel schliessen
S 02 Test Notluftversorgung (4 Automaten)
S 03 Sauerstoffvorrat ausreichend ?

Maschinenraum
M 01 Motor stop
M 02 Abgasklappe schliessen
M 03 Drainagekugelhahn Abgas auf Auf zu Bilge
M 04 Zündung anlassen
M 05 Diesel Kraftstoff Vorlauf und Rücklauf zu
M 06 Umschalten auf Zentrale Steuerung
M 07 Werkbankdruckluftbatterie online (oder Batt.I-III)
M 08 Sperrventil HP MR nach vorne auf
M 09 Höhenmesser auf Null stellen (760 Hg)
M 10 Test Notluftversorgung (2 Automaten)

WC Raum
W 01 Kalklüfter klar und An (je 2,5Kg)
W 02 Alle drei Lenzventile zu !

Taucherkammer
T 01 Kalklüfter klar und An (je 2,5Kg), Test Notluft
T 02 Tauchtopf Ausstieg entlüften, Schutzblende entfernen

Zentrale
Z 01 E-Maschine Betriebsklar & Test
Z 02 Echolot ablesen & Tiefenmesser Hahn auf (Sb u.Flur)
Z 03 Lage Bilgenalarm Panel
Z 04 Video auch auf PC schalten
Z 05 Trimwinde und Lage
Z 06 Dichtemessung & Gewichtsrechnung
Z 07 Trimeinstellung Diesel okay ?
Z 08 Druckluftvorräte ausreichend?
Z 09 Zwischendruckanzeige auf LP Reglerkreis ?
Z 10 Regelerfüllstände okay ? (Normaltauchen =Leer)
Z 11 Funkgerät aus (stört Sonar & Antennen Kurzschluß)
Z 12 Uhrzeit feststellen und ins Logbuch

Deck
D 01 Gestänge Tauchtanks testen u. beobachten
D 02 Hafensicherungen entfernen
D 03 Dome Schutz und Flagge ins Boot nehmen
D 04 Deckel Steuerstand schliessen
D 05 Turmluke schliessen und verriegeln
D 06 Druckausgleichshahn Turmluke schliessen

Allgemeines
A 01 Alle Bilgen kontrollieren evt. lenzen.
A 02 Wassertiefe kleiner/gleich Prüftauchtiefe? (320m)
@GermanMerlin und Technik-Profis?!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:48
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Bei KWs Tod war er ganz sicher nicht gefühlskalt. Ganz im Gegenteil, denn höchstwahrscheinlich verhielt er sich wie ein sadistischer Sexualmörder. Aber mit seiner Kindheit hat das nichts zu tun.
Ich meinte eher die Schilderung bei der Anhörung, als RaketMadsen starb.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Du liest da viel zu viel heraus
Echt jetzt? Ich? Ich kann mich erinnern, dass hier im Thread bei ziemlich dünner Infolage sogar Abhandlungen darüber verfasst wurden, dass PMs Aussagen als echt zu werten wären, dass es ziemlich untypisch für einen Lügner wäre, so einen Ablauf zu schildern, wenn er ihn nicht so erinnere.^^ Und siehe da, wir sind von dem Lukenunfall mit offenem Schädelbruch und viel Blut (das von der Zerteilung) - nun nach Schädelfund beim vermuteten Erstickungstod durch Abgase angelangt.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb: was einen Unterdruck in der Kabine auslöst (lassen wir die Abgase mal weg)?
@MaryPoppins

Hat PM den Unterdruck selbst nicht bemerkt und wie konnte er sie verantwortungslos im U-Boot lassen, während er auf die Brücke ging?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:52
@Interested
Hat PM den Unterdruck selbst nicht bemerkt und wie konnte er sie verantwortungslos im U-Boot lassen, während er auf die Brücke ging?
Weil er nach dem Tauchgang immer als erster hochgeht, die Umgebung (Kollisionskurs) und Luke sichert? Oder beide waren nach dem Tauchgang wieder oben und sie ist runter aufs WC?


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 13:58
@MaryPoppins, man kann ja jetzt gleich einen Film draus machen, nach dem persönlichen Drehbuch einiger User hier und munter drauf los fabulieren, klar, sie ging runter aufs WC, dann kommt er nach, setzt ein paar Stiche in den Unterleib und zerteilt sie dann auch noch, und das alles bei Unterdruck...Sorry...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:00
@MaryPoppins

Ich glaube, dass ein möglicher Unterdruck klar an der Lunge nachweisbar wäre. Der Autopsiebericht müsste klare Anzeichen dafür zu erkennen geben. Und ich gehe davon aus, dass man den sehr gründlich vorgenommen hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:05
Zitat von UliSeidl48UliSeidl48 schrieb:@MaryPoppins, man kann ja jetzt gleich einen Film draus machen, nach dem persönlichen Drehbuch einiger User hier und munter drauf los fabulieren, klar, sie ging runter aufs WC, dann kommt er nach, setzt ein paar Stiche in den Unterleib und zerteilt sie dann auch noch, und das alles bei Unterdruck...Sorry...
Willst Du etwa damit sagen, keiner kann wissen was wirklich geschehen ist und daher soll niemand wild spekulieren? Dann bleibt hier aber nicht mehr viel zu sagen. Und außerdem sind ja einige User schon Experten auf ihrem Gebiet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:08
Warum schweigt Herr PM nicht?
Warum gibt er jetzt eine Erklärung zum Geschehen an Bord ab?

Seine Anwältin hat Akteneinsicht.
Sie wurde mit den Werten aus dem Obduktionsbericht konfrontiert.
Diese (tödlichen) Werte werfen eine weitere Frage auf: Wie ist es dazu gekommen?

Die Ermittler können die Frage inzwischen beantworten.

Daraufhin beeilt sich PM eine neue Unfall-Legende zu erfinden.

Die Stiche im "Schritt" haben KW nicht getötet.
Wenn KW dadurch gestorben wäre (an einer geöffneten Schlagader z.B.), würde PM eine ganz andere Geschichte zum Besten geben.

Also kann man davon ausgehen, dass der Stich in die Brust nicht tödlich war,
denn dann würde er eine passende Unfallgeschichte erzählen.

Diese Stiche (in Brust und "Schritt" ) hatten einen sadistischen Hintergrund.
Den lässt er vollkommen beiseite. Ein Nebenschauplatz für ihn.
Er sieht sich genötigt dem Tötungsvorwurf entgegenzutreten.

Und ich glaube, dass ihm das nicht gelingen wird.
Die Strategie Todesursache und Stiche voneinander abzukoppeln, geht ohnehin nicht auf.

(Aber warten wir ab, wie das Gericht die Beweise bewerten wird)


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:09
@JosephConrad, manchmal wäre es vermutlich wirklich nicht schlecht, das "wilde Spekulieren" etwas in den Hintergrund treten zu lassen und neue offizielle Mitteilungen abzuwarten...Keiner hier kann wissen was wirklich geschehen ist, das will ich "etwa damit sagen", ja. Frechheit von mir.


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:12
Zitat von InterestedInterested schrieb:Echt jetzt? Ich? Ich kann mich erinnern, dass hier im Thread bei ziemlich dünner Infolage sogar Abhandlungen darüber verfasst wurden, dass PMs Aussagen als echt zu werten wären, dass es ziemlich untypisch für einen Lügner wäre, so einen Ablauf zu schildern, wenn er ihn nicht so erinnere.^^ Und siehe da, wir sind von dem Lukenunfall mit offenem Schädelbruch und viel Blut (das von der Zerteilung) - nun nach Schädelfund beim vermuteten Erstickungstod durch Abgase angelangt.
Das sind eben die Überlegungen und Spekulationen, die man sich in dem Moment macht. Stelle dir vor, der Kopf wäre mit Schädelbruch gefunden worden, hätte man ihm dann mehr glauben schenken müssen, oder ist es sowieso egal was er sagt, weil er lügt? Ich glaube im letzteren Fall kann man doch gar nicht mehr sachlich argumentieren. Und weil sowieso niemand dabei war, ist es doch um so interessanter über die Möglichkeiten und Indizien zu spekulieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:19
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb: Stelle dir vor, der Kopf wäre mit Schädelbruch gefunden worden, hätte man ihm dann mehr glauben schenken müssen,
Nein. Man hätte ihm nicht automatisch geglaubt.
Es hätte umfangreiche Untersuchungen gegeben, die Ursache des Schädelbruches zu ergründen.

Lukendeckel?
Hammer?

usw.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:20
KM lag plötzlich tot unten im U-Boot, während er sich im Turm befand. Sollte man da als normal denkender Mensch nicht erstmal versuchen Hilfe zu holen.
Nein, er fühlte sich dazu berufen, die Leiche zu zerstückeln und da er gerade mal so dabei war, hat er zusätzlich auch noch diverse Stiche gesetzt und dabei auch noch auf die Genitalregion eingestochen.
Ich glaube dem Mann kein Wort..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:22
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Nein. Man hätte ihm nicht automatisch geglaubt.
Es hätte umfangreiche Untersuchungen gegeben, die Ursache des Schädelbruches zu ergründen.
Denke ich auch, damals dachte ich Aufgrund seiner Lukengeschichte, der hat sie bestimmt erschlagen. Dann findet man den Kopf unversehrt vor. Daher frage ich mich warum er immer wieder lügt, statt gar nichts zu sagen? Fast schon krankhaft oder eben "Der dümmste Verbrecher der Welt".


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:23
@UliSeidl48
@MaryPoppins, man kann ja jetzt gleich einen Film draus machen, nach dem persönlichen Drehbuch einiger User hier und munter drauf los fabulieren, klar, sie ging runter aufs WC, dann kommt er nach, setzt ein paar Stiche in den Unterleib und zerteilt sie dann auch noch, und das alles bei Unterdruck...Sorry...
Ob du einen Film drehst und ob den jemand sehen will, interessiert mich herzlich wenig!


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:23
Zitat von IndinaIndina schrieb: sich dazu berufen, die Leiche zu zerstückeln und da er gerade mal so dabei war, hat er zusätzlich auch noch diverse Stiche gesetzt
Man bekommt langsam den Eindruck, Fakten stören hier nur. Das Zerteilen erfolgte nachweislich viele Stunden später.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:24
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Man bekommt langsam den Eindruck, Fakten stören hier nur. Das Zerteilen erfolgte nachweislich viele Stunden später.
Wie es sich wohl entwickelt, wenn der Forensiker erklärt, er gehe nun doch davon aus, das die Stiche erst nach ihrem Tod verübt wurden?


melden

Kriminalfall Kim Wall

01.11.2017 um 14:26
Hier nun ein Artikel auf deutsch, Spiegel online: Anwältin wirft Polizei falsche Darstellung vor 
Die Anwältin des dänischen Erfinders Peter Madsen hat der Polizei vorgeworfen, seine Aussage zum Tod der Journalistin Kim Wall im U-Boot falsch wiedergegeben zu haben. Madsen wird vorgeworfen, die 30-Jährige getötet zu haben. Er habe beim Verhör nicht gesagt, wie die Schwedin gestorben sei, sagte die Verteidigerin nun dem Fernsehsender TV2. "Mein Klient weiß nicht, wie sie starb." Die Kopenhagener Polizei hatte mitgeteilt, Madsen habe angegeben, "dass Kim Wall infolge einer Kohlenmonoxidvergiftung im U-Boot starb, als er selbst an Deck des Bootes war". Seiner Anwältin zufolge erklärte der Erfinder jedoch lediglich, dass er sich im Turm des U-Bootes befand und Wall unten. Es habe einen Unterdruck und Abgase in der Luft gegeben.


Madsen wird vorgeworfen, er habe die Journalistin Mitte August an Bord seines selbstgebauten U-Bootes getötet und die Leiche sexuell missbraucht. Der 46-Jährige weist das zurück und stellt den Tod der Frau als Unfall dar.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kim-wall-peter-madsens-anwaeltin-wirft-polizei-falsche-darstellung-vor-a-1175920-amp.html


1x zitiertmelden