Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 10:58
Wenn es ein Unfall gewesen ist, dann hätte er auf alle Fälle hilfe holen müssen und wenn Hilfe nichts mehr gebracht hätte an ihre Angehörigen denken, ihnen einen Abschied durch eine Beerdigung ermöglichen müssen. Er hat m.M. nur seine selbstverwirklichung bedroht gesehen und deshalb so gehandelt . Ein von seiner Selbstverwirklichung krankhaft getriebener Mensch, in dieser Sache ohne jede Moral.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 10:59
@VanillaSkye
Gute Erläuterung.
Ich kenne mich juristisch null aus und daher halte ich mich immer an dem was sie bekannt geben. Hier ist es ja in der Tat erstmal nur ein Verdacht und eine darauf bezogene Untersuchungshaft. Die Anklage gibt es ja noch nicht, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Kann es sogar sein, dass er aus der Untersuchungshaft nach Ablauf der Frist wieder entlassen wird?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:00
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Nur Anhand des Torsos haben die Forensiker bisher keine Todesursache bestimmen können, und ich habe das ungute Gefühl das der Kopf niemals gefunden wird.
Ich kann mir auch vorstellen, dass er die anderen Teile vielleicht schön nördlich von Kopenhagen versenkt hat, so dass man jetzt an falscher Stelle danach sucht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:01
@VanillaSkye
Vielen Dank für die Info :) Dort erkennt man es in der Tat besser (hätte mich auch interessiert, wie es direkt von oben fotografiert aussieht).
Die Ausführungen, warum die Leiche zerstückelt wurde, ergeben dann schon Sinn... also aus rein praktischen Gründen. Könnte sein, wenn auch trotzdem nicht nachvollziehbar nach einem angeblichen Unfall.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:03
Unfall ist seit dem finden des Torsos ja vom Tisch


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:06
Zitat von ThiloHeinenThiloHeinen schrieb:Unfall ist seit dem finden des Torsos ja vom Tisch
Keineswegs. Die meisten Taten dieser Art erfolgen zur Verdeckung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:06
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Ich habe nie was von Genie geschrieben. Eine Koryphäe kann man auch im Spinat kochen oder Topflappen häkeln sein. Und für mich ist es Madsen eben im Schrauben, wie ihr es so schön nennt. Statik und Physik spielen beim U-BOOT Bau ja eine untergeordnete Rolle.
Seine Bezeichnungen als Genie, Erfinder, Ingenieur kommen auch nicht von dir, sondern werden über die Medien, Presse, TV und Wikipedia so verbreitet. Er wird daran einen nicht unerheblichen Anteil haben durch seine Selbstdarstellung.

Aber: Dieses Selbstbild muss nicht - und mMn tut es dies nicht - mit der faktischen Realität einhergehen. Welche Patente hat der Erfinder denn eingereicht? Welche Erfindung geht auf Ihn zurück? Worin liegt das Genie, sich autodidaktisch Kenntnisse zum U-Boot und Raketenbau anzueignen und dann Sponsoren zur Finanzierung zu finden?

Ich las davon, der Wiedereintrittskörper seines MSC Shuttles wurde mit einem Hitzeschild aus Kork ausgestattet. Auch davon, die Flüssigsauerstoffpumpe sei mit einem Fön gegen Vereisung geschützt worden.
Sorry, dass ist vielleicht billig und kreativ. Aber doch nicht innovativ. Das ist Raumfahrt ala UdSSR.

Und erst Recht steht dahinter kein Fachwissen, welches sich eignen würde einen ingenieurstechnischen Fortschritt zu erreichen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:11
News
http://nyheder.tv2.dk/krimi/2017-08-24-kim-walls-torso-var-afklaedt-ingen-spor-af-hendes-toej-i-ubaaden
Intet af Kim Walls tøj er blevet fundet om bord på ubåden.

Københavns Politi efterlyser 30-årige Kim Walls tøj efter hendes torso blev fundet afklædt i vandet ved Vestamager mandag.

- Vi efterlyser en skrigorange bluse med lange ærmer, en sort/hvid blomstret nederdel, nylonstrømper og et par hvide tennissko, oplyser efterforskningsleder ved Københavns Politi Jens Møller til TV 2.

De konkrete størrelser og mærker på tøjet og skoene er det ikke muligt for politiet at oplyse om, men politiet opfordrer folk til at lede i hele Køge Bugt.

Københavns Politi oplyser, at Peter Madsen skal afhøres igen, men vil ikke oplyse hvornår.
übersetzt:
Kim Walls Kleidung wurde nicht an Bord des U-Bootes gefunden.

"Wir suchen eine hellorange lange Bluse mit langen Ärmeln, einem schwarzen und weißen Blumenrock, Nylonstrümpfen und einem Paar weißer Tennisschuhe",sagt Polizeichef Jens Møller, Ermittler bei TV 2.

Die tatsächlichen Größen und Marken der Kleidung und der Schuhe sind nicht bekannt, aber die Polizei ermutigt die Menschen, die ganze Køge Bay abzusuchen.

Die Kopenhagener Polizei will Peter Madsen wieder konsultieren, es steht aber noch nicht fest, wann.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:34
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Kann es sogar sein, dass er aus der Untersuchungshaft nach Ablauf der Frist wieder entlassen wird?
Ja, das ist theoretisch möglich. Die angesetzte Haft läuft am 5. September ab, für diesen Tag ist auch ein erneuter Termin beim Haftrichter angesetzt. Da er allerdings schon das Beseitigen der Leiche zugegeben hat (was an sich eine Straftat ist), und ihm sicherlich das Zerstückeln auch angelastet wird, ist es schon allein von den öffentlich bekannten Umständen sehr unwahrscheinlich das die Haft für weitere Untersuchungen nicht verlängert wird. Ob bis dahin auch der Haftgrund geändert wird ist fraglich.

Die Polizei spricht nach Fund des Torsos davon jetzt Ruhe und Zeit gewonnen zu haben, die Untersuchung weiterzuführen. Was das alles genau juristisch bedeutet, weiss ich auch nicht, aber ich denke die Kopenhagener Staatsanwaltschaft hat das da alles schon im Griff.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:42
Zitat von millymilly schrieb:die Polizei ermutigt die Menschen, die ganze Køge Bay abzusuchen.
Dann hoffen wir mal, dass er die Sachen nicht schon im Norden entsorgt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:52
Welchen Grund sollte es für die Entsorgung einer Leiche auf offener See geben, wenn man binnen einer Stunde das Land hätte erreichen können?
Das Entkleiden und Zersägen des Leichnams incl. Beschweren und Versenken hat wahrscheinlich mehr Zeit in Anspruch genommen.
Ich gehe davon aus, dass Spuren vernichtet werden sollten.
Darin sehe ich auch den Grund für die Versenkung seines U-Bootes
Warum sollte das jemand tun, der am Tod von KW keinerlei Schuld trägt?
Der wäre mit Sicherheit besser beraten gewesen die Leiche möglichst unversehrt einer rechtsmedizinischen Untersuchung zugänglich zu machen, die seine Unschuld hätte beweisen können.
Ich hoffe der Fall kann vollumfänglich aufgeklärt werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:53
@VanillaSkye

Es stellt sich nur natuerlich die Frage, ob die Stoerung der Totenruhe, die er ja zugegeben hat, ein Haftgrund waere. Ich glaube eher nicht. Wenn sie die Untersuchungshaft verlaengern, dann doch wohl eher wegen eines Toetungsdeliktes.

Die komplizierte und teuere Untersuchung nach Fremd DNS am Torso dauert zwei bis drei Wochen. Wenn die positiv ist, dann wird das sicher auf eine Mordanklage herauslaufen.

Ansonsten haengt es davon ab, was genau PM ueber den Unfall gesagt hat, welche Spuren es dazu im U Boot noch gibt, und wie sie mit den Obduktionsergebissen zu vereinbaren sind.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 11:57
https://dejure.org/gesetze/StGB/168.html

§ 168
Störung der Totenruhe

(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.
(3) Der Versuch ist strafbar.

So ist das in Deutschland


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:02
@milly

Den Rock sieht man auf den Bildern nicht, aber wenn ich mir das Gesamtbild so betrachte, uebergrosse Bluse, weisse Tennisschuhe, Strumpfhose, dann gehe ich irgendwie eher von einem langen, bequemen Rock aus.

Aber alleine schon die weite Bluse waere ein Risiko im Maschinenraum, und mit den Tennisschuhen kann man leicht ausrutschen. Die langen Haare waren ja auch nur teilweise zusammengebunden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:04
Zitat von millymilly schrieb:Wir suchen eine hellorange lange Bluse mit langen Ärmeln, einem schwarzen und weißen Blumenrock, Nylonstrümpfen und einem Paar weißer Tennisschuhe"
Ein Rock ?! ... nun, relativ unüblich und unpraktisch für so einen Trip oder?


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:09
Zitat von millymilly schrieb:Wir suchen eine hellorange lange Bluse
Ich denke eher dunkelorange, wörtlich skrigorage "schreiorange" also "knallorange".


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:12
verbessert:
"Wir suchen eine knallorange lange Bluse mit langen Ärmeln, einen schwarz-weiß geblümten Rock, Nylonstrümpfe und ein Paar weiße Tennisschuhe", sagt Polizeichef Jens Møller, Ermittler bei TV 2.

https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/941399/nach-u-bootdrama-30-jahre-alter-fall-wird-wieder-aufgerollt
Alter Fall neu aufgerollt
Und das ist noch nicht alles. Obwohl Madsen damals erst 16 war, gab die Polizei bekannt, dass sie nun auch prüfe, ob es einen Zusammenhang zu einem 30 Jahre zurückliegenden, auffällig ähnlichen Mordfall gibt. 1986 wurden Leichenteile einer 22-jährigen japanische Studentin namens Kazuku Toyonaga gefunden. 1987 wurde die Leiche der Interrail-Touristin identifiziert. „Wir haben einen Fall von 1987, bei dem der Torso einer japanischen Touristin im Hafen von Kopenhagen gefunden wurde. Den werden wir uns auch anschauen“, sagte Ermittlungsleiter Jens Möller am Mittwoch.
Für den Erfinder sieht es schlecht aus. Zu oft hat er gelogen, erstaunlich lehrbuchhaft hat er versucht, Spuren zu beseitigen.

Am Mittwoch sagte Madsens Anwältin Betina Hald Engmark, dass ihr Mandant daran festhalte, dass sich lediglich ein tödliches Unglück im U-Boot zugetragen habe. Madsen sei unschuldig. „Die DNA-Analyse ändert nichts daran“, sagte sie.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:18
Kurzer Gedanke dazu: Könnte es sein, dass Madsen irgendeine Aversion gegen Asien hat? Immerhin wollte Kim nach Peking ziehen. Sehe da eine gewisse Korrelation beider Fälle.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:21
Zitat von millymilly schrieb:Zu oft hat er gelogen, erstaunlich lehrbuchhaft hat er versucht, Spuren zu beseitigen.
Dann könnte es auch eine geplante Tat gewesen sein oder er hätte sich zumindest schon einmal damit beschäftigt. Es geht wahrscheinlich nicht nur um die Präpariung des Torsos, sondern auch um den Zustand des Bootes bzw. die Vernichtung von Spuren, war nicht auch die Rede von Salz bzgl. der Blutspuren?


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 12:45
Staatsanwaltschaft gibt bekannt das sie Madsen des Mordes (bzw. in Dänemark vorsetzliche Tötung) anklagen will, bzw. für den Moment den Haftgrund zu ändern beantragt. Ob dies vorzeitig oder erst zum regulären Termin am 5. September stattfindet wird, behält sie sich vor und ist auch abhängig von den weiteren Ermittlungen.

http://www.bt.dk/krimi/nyt-i-ubaadsmysteriet-anklager-kraever-raket-madsen-faengslet-for-drab

Offensichtlich sind sie zuversichtlich das sie Madsen den Vorsatz nachweisen können (wenn ich alles richtig verstehe). Hätte ich so früh nicht erwartet. Da wird wohl doch noch einiges rauskommen.


melden