Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:33
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:ich hatte heute morgen schon ein Video eingestellt, indem es hieß Madsen räume ein den Unfall an Bord verschuldet zuhaben.
Das kann so nicht stimmen. Es sei denn Du hättest absolut neueste Informationen. Ihm wurde bisher fahrlässige Tötung vorgeworfen. Er hat eine Schuld bisher abgestritten und nur einen Unfall mit Todesfolge angegeben. Es gab in der Zwischenzeit weder eine neue Befragung durch die Polizei noch eine neue Anhörung vor dem Richter. Stand heute Morgen.

@desmodium
Danke für die Details. Es scheint im dänischen Recht weniger komplex gelöst zu sein wie im Deutschen. Wie sieht es denn mit einer Tat im Affekt aus, a la er wirft mit dem Schraubenschlüssel nach ihr, ohne zu beabsichtigen sie zu töten, der sie dann aber unglücklich trifft und tötet? Meine Lesart nach Deinen Angaben oben wäre das dies § 237 nicht erfüllt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:38
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Das kann so nicht stimmen.
in dem Video wird es so gesagt.. sorry - kP woher der Dänische Journalist seine Infos hat..


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:49
@FadingScreams

Ja, dafür ist er ja für fahrlässige Tötung in U-Haft...
Ich habe den Thread mit jeder Seite verfolgt.
Das beantwortet aber nicht meine Frage. :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:54
Er gibt an, für den Unfall verantwortlich zu sein. Zerstückelt eine Leiche und entsorgt sie, bleibt aber bei seiner Unfall-Version, hat keine Erklärung dafür und auch nicht für die Zerstückelung. Der Mann muss ganz schwer gestört sein.

Warum sollte er eine Aversion gegen Asien haben? Es macht einen Unterschied, ob er eine Asiatin 30 Jahre vorher umgebracht hätte und/oder jemanden, die nur dort hinziehen will. Vorausgesetzt, er wusste überhaupt davon.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:54
@VanillaSkye
Dein Bsp. wäre für mich auch §241 Teil 2. Also bis 8 Jahre wegen besonderer Umstände.

Aber ich bin auch Laie.

Denke, die StA weiß aus der Obduktion mehr, deshalb das Umschwenken beim Vorwurf.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 13:56
@anniz

Vielleicht hat er eine Erklärung, die wir nur nicht kennen. Es hieß ja, dass nicht alle Details, auch im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen, an die Öffentlichkeit getragen werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:00
@desmodium

Da bin ich eher der Meinung, dass das eine Taktik ist, ihn länger in U-Haft zu behalten, wenn ich darüber nachdenke.  Womöglich käme er nachher nur wegen Störung der Totenruhe Anfang September aus der U-Haft.  Bleibt die Frage, kann man das in Dänemrk so machen.
Ich denke eher schon, sonst würden sie das nicht ankündigen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:01
https://www.bt.dk/krimi/politiet-har-tjekket-om-peter-madsens-fingeraftryk-er-fundet-i-andre-sager

Hier ist ein Photo der ermodeten Japanerin.

http://www.cbc.ca/radio/asithappens/as-it-happens-wednesday-edition-1.4258866/i-admired-her-says-friend-of-journalist-kim-wall-whose-remains-were-id-d-in-copenhagen-1.4258870 (Archiv-Version vom 24.08.2017)

Und hier weiter unten auf der Seite ist ein Photo von KW, wo sie gerade in die Kamera schaut.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:32
Ist doch nicht schlimm und unwesentlich, was KW trug. Sie ging nun mal mit Rock auf ein Uboot. Sie war eine Journalistin, wollte sich schick anziehen, vielleicht wollte sie im Anschluss das Interview in einem Lokal weiterführen, wer weiß. Manche gehen in Sandalen oder Schläppchen in die Berge...
Von daher ist die Kleidung doch völlig egal.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:35
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:Bleibt die Frage, kann man das in Dänemrk so machen.
Das kannste hier auch machen. Brauchst nur eine richterliche Erlaubnis.
chococookiee schrieb (Beitrag gelöscht):Ich ziehe keinen Rock an wenn ich weiß ich muss evtl klettern oder bin in einem unsicheren Gelände...
Wie man sieht, andere schon. Ist einfach Gewöhnungssache.
Zitat von T68T68 schrieb:Ist doch nicht schlimm und unwesentlich, was KW trug.
Unter Umständen doch. So ein Rock kann sich schon mal in einer Maschine verfangen und so zu einem Unfall führen, generell jede weite Bekleidung. Lange Haare übrigens auch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:42
Der Verdächtige hat von Anfang an gelogen, aber die Unfallversion scheint hier vielen plausibel zu sein, da sieht man wieder, wie man sich zu verhalten hätte. Seine Anwältin hat gesagt, dass er der Einzige ist, der Licht ins Dunkel bringen kann, das kann ich mir gut vorstellen., bei den vielen Lügen die er schon abgeliefert hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:44
@Loveme100

Wie hätte man sich denn zu verhalten?
Die Unfallversion ist nur eine der Versionen. :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:48
Hier weiß man ja schon, was den Unfall verursacht hat, die Haare sind schuld, der Rock ist schuld , die Schuhe sind schuld, unerträglich diese Kindergartenspekulation.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:52
Diskutierte Möglichkeiten sind keine Tatsachen.
Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 14:54
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:Womöglich käme er nachher nur wegen Störung der Totenruhe Anfang September aus der U-Haft.  Bleibt die Frage, kann man das in Dänemrk so machen.
Ich denke nicht, die Behörden werden ihn vor einem Prozess noch freilassen. Die 24 Tage sind auch zunächst nur deshalb angesetzt, weil er zuerst aussagte, die Dame abgesetzt zu haben, und später es sei ein Unfall passiert. Da hatte man noch nichts Handfestes gegen ihn. Mit dem Fund des Torso sieht das anders aus, deshalb wurde gestern ein "Wendepunkt" in den Ermittlungen der Polizei durch deren Pressesprecher proklamiert.

Im Grunde war die Situation letzte Woche, dass KW verschollen war, niemand wusste wo und er sich durch seine Aussagen selber bezichtigt hat. Es gab keinen Beweis für seine Behauptungen und dafür kann man jemanden nicht ewig lange in U-Haft stecken.

Hier die Voraussetzungen für U-Haft in Dänemark.
Wikipedia: Varetægtsfængsling


melden