Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:44
Fingerabdrücke sind aber dann interessant, wenn man wissen will, wer alles mit dem Rechner gearbeitet hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:46
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Im Fall Marcel. H. sind ja viele grausame Dinge veröffentlicht worden.
Ja, auch Menschen, die nicht auf die Grausamkeiten vorbereitet sind, können traumatisiert werden. Als in Rothenburg diese Kaniblaengeschichte vor vielen Jahren war, konnte ich fast wochenlang nicht mehr abschalten. Deshalb war ich jetzt hin-und hergerissen, hier im Thread mitzumachen. Aber irgendwie ist das jetzt alles durch die vielen Szenarien eher abstrakt statt plastisch.

Deshalb: Den wirklichen Tathergang möchte ich auf keinen Fall bis in kleinste Detail wissen. Da haben die Medien finde ich auch eine Verantwortung. Vor den Inhalten von verstörenden Videos wird ja auch gewarnt. Warum also soll ein Text nicht genau so verstörend wirken? Und wie muss das dann erst auf Angehörige und Freunde einwirken.
Weiterhin bin ich sicher, dass PM auch nicht interessiert daran ist, dass alle Details jemals bekannt werden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:47
@Interested

Dass man sich seitens der Polizei zunächst PMs PC und Festplatten gewidmet hat, finde ich nicht ungewöhnlich. Immerhin war bis dahin nur PM unter sagen wir mal nicht alltäglichen Umständen im wahrsten Sinne des Wortes aufgetaucht, da lag es nahe, erst mal in seiner Umgebung nach Beweisen zu suchen, bevor er da was hätte manipulieren bzw. beiseite hätte schaffen können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:49
Zitat von 242242 schrieb:@DEFacTo

die 15 Stiche müssen dennoch nicht geplant gewesen sein und können auch ausserhalb einer Unfalltheorie seiner Impulsivität geschuldet sein.

vielleicht setzte er das Messer zunächst nur zur Bedrohung ein um KW ohne Gegenwehr fesseln zu können.
ja, ok, möglich für mich allerdings unwahrscheinlich, ich glaub, dass das zur handlungskette sadismus mehr passt, als zum zerstückeln.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Fingerabdrücke sind aber dann interessant, wenn man wissen will, wer alles mit dem Rechner gearbeitet hat.
die fingerabdrücke innen auf der klaviatur sagen da mehr aus als aussen die und müssten dann ja auch vorhanden sein, so ganz ohne betatschen gehts das noch nicht.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:51
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Madsen weiß nicht, woran Kim gestorben ist, sie war halt einfach urplötzlich tot, was ein gewisses beschriebenes Vorgeschehen in Madsens 36 Seiten erwarten lässt,
Ah, ok. Also, alles wie gehabt. Dachte ich hätte entscheidende Aussagen von Seiten Madsen irgendwie verpasst. ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:54
Zitat von AndanteAndante schrieb:    JoKr schrieb:
   wenn man möchte, kann man PMs absetz-lüge nachvollziehen, aber warum erzählt er dann bei dem echten verhör nicht gleich die unterdruck-abgas-geschichte?
   warum musste er diese luken-schädel-story erzählen?

Andante schrieb:
Die Unterdruck-Abgas-Geschichte konnte er doch deshalb nicht von Anfang an, auch OHNE den späteren Schädelfund, erzählen, weil er dann sofort unter den Verdacht der fahrlässigen Tötung geraten wäre. Aus seiner Sicht war es besser, nach Aufdeckung der Absetzlüge zunächst mit einem Unfall zu kommen, an dem er schuldlos war.
die luken-unfallgeschichte war die erste angepasste, alleine die absetzstory hatte keinen vorlauf, die war völlig frei erfunden!

also, anstelle der luken-story hätte er auch die aktuelle udruck-story erzählen können, ja müssen, wenn es tatsächlich ein unfall gewesen sein soll.
auch da hätte er schon eine zerstückelung einräumen können, wie danach ja auch.

hilft nix PM ist zu recht des mordes, der leichenschändung und wegen sadistsich sexuellen handlungen and er sterben kim wall angeklagt!


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:55
Zitat von 242242 schrieb:die 15 Stiche müssen dennoch nicht geplant gewesen sein und können auch ausserhalb einer Unfalltheorie seiner Impulsivität geschuldet sein.

vielleicht setzte er das Messer zunächst nur zur Bedrohung ein um KW ohne Gegenwehr fesseln zu können.
nein. stiche in die brust, vagina, penis, augen haben eine bedeutung.
das sind nicht körperteile wie hände oder füße


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:58
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Weiterhin bin ich sicher, dass PM auch nicht interessiert daran ist, dass alle Details jemals bekannt werden.
auf den täter /oder solange er vor gericht steht/ angeklagten, sollte man zuletzt rücksicht nehmen.
...stell dir einen prozess gegen einen kriegsverbrecher vor, in dem seine taten nicht öffentlicht benannt werden, um ihn zu schützen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 12:59
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Tiger Woods war mir SEIT JAHREN ein Begriff gewesen. Beckenbauer auch. PM nicht.
Wenn eine Journalistin sich auf ihren Interviewpartner vorbereitet, wird sie auch was von seinen Wutanfällen gewusst haben. Bekannt oder nicht bekannt, ich würde mit Menschen die körperlich stärker sind als ich und zu Wutanfällen neigen, nicht allein sein wollen.

Und wie erfahren kann man mit gerade mal knapp dreißig sein? Ich war da noch nicht besonders reif rückblickend.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:00
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Unterdruck-Abgas-Geschichte konnte er doch deshalb nicht von Anfang an, auch OHNE den späteren Schädelfund, erzählen, weil er dann sofort unter den Verdacht der fahrlässigen Tötung geraten wäre. Aus seiner Sicht war es besser, nach Aufdeckung der Absetzlüge zunächst mit einem Unfall zu kommen, an dem er schuldlos war.
So sehe ich das auch..Er wollte vermeiden das ihn Schuld trifft, erst kam die Absetzlüge.
Dann das Luken-Schädel-Märchen und als es nicht mehr anders ging, kam die Unterdruck-Abgas-Geschichte.
1. Absetzlüge es trifft ihn keinen Schuld.
2. Luken Schädel Geschicht auch keine Schuld
3. Unterdruck-Abgase Geschichte = Schuld? Er könnte jetzt allerdings immer noch angeben, dass KM trotz Einweisung, irgendwelche Schalter etc..falsch bedient haben könnte, während er oben auf dem Turm war.


2x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:00
In diesem link werden alle termine aufgezählt.

Wird sich aber bestimmt noch vor oder während des prozeßes ändern, so kompliziert wie der fall struktuiert ist.
Der Fall wurde nun als möglicher Jury-Fall in der Kopenhagener Stadt vorhergesagt, die acht Gerichtsverfahren für den Fall hat -

8. März, 23. März, 26. März, 27. März, 28. März, 5. April, 23. und 25. April 2018.
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=da&u=http://jyllands-posten.dk/indland/politiretsvaesen/ECE10002612/professor-efter-peter-madsens-mange-forklaringer-meget-usandsynligt-at-han-bliver-frikendt/&prev=search

Es könnte aber auch noch sein das Madsen vor dem prozeßauftakt ein umfassendes geständnis ablegt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:06
Zitat von IndinaIndina schrieb: Andante schrieb:
Die Unterdruck-Abgas-Geschichte konnte er doch deshalb nicht von Anfang an, auch OHNE den späteren Schädelfund, erzählen, weil er dann sofort unter den Verdacht der fahrlässigen Tötung geraten wäre. Aus seiner Sicht war es besser, nach Aufdeckung der Absetzlüge zunächst mit einem Unfall zu kommen, an dem er schuldlos war.

So sehe ich das auch..Er wollte vermeiden das ihn Schuld trifft, erst kam die Absetzlüge.
Dann das Luken-Schädel-Märchen und als es nicht mehr anders ging, kam die Unterdruck-Abgas-Geschichte.
1. Absetzlüge es trifft ihn keinen Schuld.
2. Luken Schädel Geschicht auch keine Schuld
3. Unterdruck-Abgase Geschichte = Schuld? Er könnte jetzt allerdings immer noch angeben, dass KM trotz Einweisung, irgendwelche Schalter etc..falsch bedient haben könnte, während er oben auf dem Turm war.
ja, kurz und bündig dargestellt. Das denke ich auch.

zu punkt 3.: Er könnte jetzt allerdings immer noch angeben, dass KM trotz Einweisung, irgendwelche Schalter etc..falsch bedient haben könnte, während er oben auf dem Turm war.

Behaupten kann man viel. Wäre diese Behauptung glaubwürdig? Nein

@all
ich lese in letrzter Zeit immer wieder, dass die CO/Unterdruck-Version ein Märchen ist.
Das liegt doch daran, dass er 2x der Lüge überführt wurde-oder?
Ist diese Version offiziell vom Tisch?
Ich habe seit der Melduung, er hätte eine 36seitige Erklärung abgegeben darüber nämlich nichts gelesen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:18
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:auf den täter /oder solange er vor gericht steht/ angeklagten, sollte man zuletzt rücksicht nehmen.
...stell dir einen prozess gegen einen kriegsverbrecher vor, in dem seine taten nicht öffentlicht benannt werden, um ihn zu schützen.
Ich habe mich missverständliche ausgedrückt. Ich meinte, dass PM sicher nicht die Einzelheiten prerzählen wird.
Und weiterhin meine ich, dass das Gericht nicht alle Einzelheiten an die Öffentlichkeit gibt, obwohl sie diese wissen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:18
@Interested

das war wirklich sehr zügig mit den Pcs - ich gehe aber auch davon aus die vernehmenden Beamten recht schnell an seinem Verhalten gemerkt haben das etwas gewaltig faul ist und Pcs und Handys sind mittlerweile erfahrungsgemäß sicher oft lohnenswert.

@DEFacTo
Zitat von 242242 schrieb:die 15 Stiche müssen dennoch nicht geplant gewesen sein und können auch ausserhalb einer Unfalltheorie seiner Impulsivität geschuldet sein.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:ja, ok, möglich für mich allerdings unwahrscheinlich, ich glaub, dass das zur handlungskette sadismus mehr passt, als zum zerstückeln.
In meiner Theorie hätte PM nie geplant ein Opfer zerstückeln zu müssen um es loszuwerden.

Er hätte die Tat (inklusive der Stiche) ausgeführt und sie dann nicht die Luke hinaufbekommen.

ich stelle lediglich in Frage ob das Verstümmeln mit einem Messer Teil einer bereits vorhandenen sexuellen Fantasie gewesen sein muss oder ob es sich im Zuge der Tat ergeben hat weil er die Kontrolle verlor.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:33
@frauzimt

CO - Version
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ist diese Version offiziell vom Tisch?
Ich habe seit der Melduung, er hätte eine 36seitige Erklärung abgegeben darüber nämlich nichts gelesen.
offiziell vom Tisch ist sie wenn die gerichtsmedizinischen Nachuntersuchungen abgeschlossen  
und nicht mit seiner Version vereinbar sind.Da musst du dich wohl noch etwas gedulden...
Zitat von 242242 schrieb:die 15 Stiche müssen dennoch nicht geplant gewesen sein und können auch ausserhalb einer Unfalltheorie seiner Impulsivität geschuldet sein.

vielleicht setzte er das Messer zunächst nur zur Bedrohung ein um KW ohne Gegenwehr fesseln zu können.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:nein. stiche in die brust, vagina, penis, augen haben eine bedeutung.
das sind nicht körperteile wie hände oder füße
hatte ich die Stiche mit dieser Aussage etwa in der zufälligen Bedeutungslosigkeit angesiedelt ?

ich denke nicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:37
Zitat von IndinaIndina schrieb:So sehe ich das auch..Er wollte vermeiden das ihn Schuld trifft, erst kam die Absetzlüge.
Dann das Luken-Schädel-Märchen und als es nicht mehr anders ging, kam die Unterdruck-Abgas-Geschichte.
1. Absetzlüge es trifft ihn keinen Schuld.
2. Luken Schädel Geschicht auch keine Schuld
3. Unterdruck-Abgase Geschichte = Schuld? Er könnte jetzt allerdings immer noch angeben, dass KM trotz Einweisung, irgendwelche Schalter etc..falsch bedient haben könnte, während er oben auf dem Turm war.
1. absetzlüge > bedeutung .. alles gut KW ging wie sie kam unversehrt, unberührt
2. lukenlüge > bedeutung ... unfall, KW tot, ABER ich hab KW unversehrt (auser dass die unterwäsche komplett verrutschte) ''bestattet''
3. udrucklüge > bedeutung ... unfall, KW tot, hab sie zerstückelt und entsorgt, ABER ich weiß nicht wie sie gestorben ist
.
.
.
99.* ironie ätsch ich wars?

wie blöd meint der peter, dass die ermittler und alle anderen menschen sind (bis auf ein paar jünger) sein problem muss gewaltig größer sein als sein realitätssinn.

angenommen (unter ausserachtlassung der 15 stiche um den todeszeitpunkt herum) es wäre tatsächlich ein unfall gewesen, udruck, abgas, KW liegt da, lebte noch (denn diesmal greift ja nicht, dass der schädel gespalten und sie zuckte und dann war sie tot) > PM dreht durch (was ich schon nicht glaube, wo er doch immer so cool war) unterlässt es hilfe zu holen, unterlässt es sie zu versorgen, sie zu reanimieren.
er zerstückelt und entsorgt die körperteile.
kann passieren, KW ist nun tot und entsorgt, denkt sich der peter.

damit die eltern und die polizei von KW nicht besorgt sind erklärt er, er habe sie abgesetzt, hier nebenan im restaurant.

nun stellt sich heraus, dass das eine lüge war, weil man blut gefunden hat, unterwäsche etc.

warum bitte hat er nicht spätestens jetzt die ''wahre geschichte'' erzählt, die vom unterdruck?
warum die von der zufallenden luke?

das ist hirnrissig, wenn es die wahrheit gewesen sein soll!
denn auch bei der unterdruckgeschichte hätte er das blut und alles andre ebenso erklären können.

er hat nicht den schwarzen petr, nein er ist schuldig!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:40
@DEFacTo
hast du eine quelle dazu bitte? meines wissens waren die gewebereste und das blut auf dem strampler, den er trug als er geborgen wurde und nicht ausziehen wollte.
Wieviele Strampler soll er denn noch dabei gehabt haben?
Wieso sollte er sich neu umgezogen haben und mit dem 2. die Leichenteile die Leiter raufgeschleppt haben (Blut am Rücken). Den 1. dann entsorgt haben und den 2. nicht?
Es gab offensichtlich nur EINEN Strampler und den hatte er an!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:40
Zitat von 242242 schrieb:In meiner Theorie hätte PM nie geplant ein Opfer zerstückeln zu müssen um es loszuwerden.

Er hätte die Tat (inklusive der Stiche) ausgeführt und sie dann nicht die Luke hinaufbekommen.

ich stelle lediglich in Frage ob das Verstümmeln mit einem Messer Teil einer bereits vorhandenen sexuellen Fantasie gewesen sein muss oder ob es sich im Zuge der Tat ergeben hat weil er die Kontrolle verlor.
ok, ja, die stiche könnte man so oder so sehen, zugehörig zum geplanten ausleben seiner fantasien, oder auch stimuliert durch die handlungen
aber auch als mischung aus transportproblemlösung und sadistischen triebes.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:47
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:zu punkt 3.: Er könnte jetzt allerdings immer noch angeben, dass KM trotz Einweisung, irgendwelche Schalter etc..falsch bedient haben könnte, während er oben auf dem Turm war.
Behaupten kann man viel. Wäre diese Behauptung glaubwürdig? Nein
Naja...für so ganz abwegig halte ich sie nicht.
Nehmen wir mal an, es kam zu einer Notsituation und es ist sonst kein Crew-Mitglied an Bord, dann könnte das schon vorkommen.
Ich finde es jedenfalls nicht so abwegig, da ich mich schon mehrmals in Situation befand, wo ich Hilfe leisten musste, obwohl ich von der Materie keine Ahnung hatte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.11.2017 um 13:53
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wieviele Strampler soll er denn noch dabei gehabt haben?
Wieso sollte er sich neu umgezogen haben und mit dem 2. die Leichenteile die Leiter raufgeschleppt haben (Blut am Rücken). Den 1. dann entsorgt haben und den 2. nicht?
Es gab offensichtlich nur EINEN Strampler und den hatte er an!
komm mal runter.

wie kommst du darauf, dass er mit dem frischen strampler die leichenteile hochgetragen hat?

blut, gewebe, ... kann überall gewesen sein
es kann sogar so gewesen sein, dass er sein handy in die tasche gesteckt hat, in der die gewebereste und das blut später gefunden wurden.
beim entnehmen des handys kann er die blut-gewebespuren von der hand tief in der stramplertasche abgestreift haben.
restlos kannst du nichts säubern.
das blut oder die gewebereste am rücken kann er sich an der leiter abgestreft haben oder an der luke. schwup hast du die moleküle auf dem frischen, 2. strampler.

den strampler, den PM auf den videos am strand anhatte, den kann er nicht bei der zerstückelung angehabt haben, außer, er hatte ein ganzkörperanzug an wie der indem er später abgeführt wurde, aus dem gebäude kommend.
aber auch den eventuell benutzten ganzkötperanzug hätte er entsorgen müssen, wie übrigens die schuhe auch, die er bei der tat an hatte .. wo sind die eigentlich??
hatte PM überhaupt eigen schuhe an, als er ''gerettet'' wurde?

p.s.: im übrigen schein es usus zu sein, mehrere frische kleidungsstücke im uboot mitzuführen. also hatte auch er sicher mehrere dabein, so als routinier.


1x zitiertmelden