Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 09:41
@frauzimt
Da gebe ich Dir natürlich recht! Aber ich denke, zumeist ist die Hemmschwelle, die eigene Familie zu instrumentalisieren recht hoch. Selbst wenn hier also eine Dramatisierung zu eigenen Gunsten stattgefunden hätte, fände ich dies schon recht aussagekräftig.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 10:20
@siri76

Ja das simmt.

@frauzimt
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich hab mich schon lange gefragt, woher das stammt.

Das sind seine Erinnerungen?
Vorsicht damit. Ist er vertrauenswürdig?
Auch auf mich wirkt es als hättest du zweifel an deinen zweifeln.

Ich weiß jetzt nicht um welche art von zeitung es sich handelt, dessen artikel ich dort gepostet hab.

Ist das jetzt eher format "Bild" oder doch etwas seriöser ?

Das ist auch eigentlich nicht so wichtig jetzt, denn es geht sich um die biografie von Madsen.

Etwas skepsis ist in diesem fall immer angebracht.

Ich wäre vor kurzem auch beinahe auf einen "spiegel" bericht zum fall hereingefallen, den die verwaltung dann als eine vermutl. ente interpretierte.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:ch denke, man muss da etwas vorsichtig sein.
Das heisst nicht, dass ich ihm nicht glaube-nur Vorsicht ist angeraten.

Es ging ja wohl auch darum, das eigene Leben zu dramatisieren.
Schaut her! Allen widrigen Umständen trotzend, bin ich daraus hervorgegangen.
Aber jetzt hier in jedem 2. beitrag nichtssagende zweifel anbringen ohne einmal zu versuchen diese zweifel zu belegen, macht das ganze nicht informativer.
Es ging ja wohl auch darum, das eigene Leben zu dramatisieren.
Und wenn seine jugend doch so oder so ähnlich verlaufen ist, dann ist diese aussage von dir mMn auch schon nah an einer "ver-achtenden" sichtweise, denn du polemisierst schon geradezu unfair.

Drehst ihm, wenn seine jugend so verlief, einen strick daraus, das er sich da bis zum 10./11.08. iwie. immer durchgeboxt hat.

Ohne ihn jetzt verteidigen zu wollen.

Aber etwas mehr substanz bitte in sonst zum fall berechtigten zweifeln.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 10:57
In dem Artikel steht, sie würden immer noch Tauchen..
Und die dänische Polizei hat die beiden Hunde wieder aus Schweden angefordert, es wäre aber noch unklar wann sie nach Dänemark kommen. Für die Suche ist das Wetter entscheidend.

https://www.expressen.se/kvallsposten/svenska-likhundarna-satts-in-for-nya-sok-i-kim-wall-fallet/

Das sind die beiden Hunde, sie sind speziell für Wasser ausgebildet, sie haben schon mehre Teile von Kim Walls Leiche gefunden haben.
Ace (Labrador)
01580361-2f45-4741-8b42-2a6baff80d85fitc
Ben (Englisch Cocker Spaniel)
680


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 11:15
Zitat von siri76siri76 schrieb:Da gebe ich Dir natürlich recht! Aber ich denke, zumeist ist die Hemmschwelle, die eigene Familie zu instrumentalisieren recht hoch. Selbst wenn hier also eine Dramatisierung zu eigenen Gunsten stattgefunden hätte, fände ich dies schon recht aussagekräftig.
wenn man mal diese hemmschwelle verloren. schon mal darüber geredet hat, und feststellt, wie die menschen gegenüber darauf reagieren, so kann man wahlweise damit kokettieren oder ernsthafte gespräche damit simulieren.

es sagt, annähernd nichts aus, wenn man den kontext nicht kennt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 11:29
Zitat von aeroaero schrieb:Peter
@aero
@siri76

@frauzimt

ich denke, seine Biografie in Hinblick auf seine Eltern so zu vefälschen, nur um ein bisschen Dramatik rein zu bringen, ist eher nicht wahrscheinlich. Schließlich gibt es noch Geschwister, andere Verwandte und Menschen aus seinem Leben, die widersprechen können.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 11:37
Ob oben im orbit, unten am meeresgrund oder im sexuellen grenzbereich dort, was auf den festplatten zu sehen war.

PM war immer jemand der an "grenzen" stieß, oder mit diesen grenzbereichen spielen "wollte"
.
Er war zwar fasziniert von solchen grenzbereichen, aber nicht in der lage sich professionell oder mit der nötigen reife dort dauerhaft aufzuhalten bzw- verhalten zu können.

Deshalb glaube ich auch nicht das er bewußt ein "
sm-ding
" erleben wollte.

Vielmehr vermute ich das er da zwar sexuelle fantasien hatte die sich im "festplatten" interesse abspielten, aber so für mich ! schüchtern, wie er da zu beginn der ausfahrt mit dem rücken zu ihr steht, so unbeholfen war auch sein annährungsversuch der dann aus dem ruder lief.

Auch wenn das alles dementiert wird das er was mit den festplatten zu tun hat, kann das kein zufall für mich sein was da beschrieben auf den festplatten zu sehen ist, und wie er mit der (hoffentlich und nicht lebend) leiche umgegangen ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 11:45
@aero, es wurde zwar manchmal hier gesagt, diese letzten Bilder wären nur "Momentaufnahmen", aus denen man nichts schließen könne. Aber so sehe ich das auch nicht, ich sehe da eher eine gewisse Unsicherheit und Unbeholfenheit und dann, "unten" eine komplette Fehleinschätzung der Situation seinerseits, dann Eskalation.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 11:48
@Indina

Danke für die info.

Das hofft natürlich jeder das vor allem die arme gefunden werden.

Und hoffentlich haben diese gewaltigen unternehmungen des dänischen staates so etwas wie einen kleinen trost für die angehörigen und freunde von Kim Wall.

Aber ob nach der zeit einer wahrscheinlichen verfärbung und auch zersetzung der arme noch brauchbare spuren sich finden lassen bleibt nur zu hoffen.




@frauzimt

:)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 12:01
Was wäre wohl gewesen, wenn er an dem Tag keine Säge mit an Bord genommen hatte, weil kein Mord geplant?


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 12:03
Zitat von aeroaero schrieb:Aber ob nach der zeit einer wahrscheinlichen verfärbung und auch zersetzung der arme noch brauchbare spuren sich finden lassen bleibt nur zu hoffen.
Ich denke, da gebe es immer noch Spuren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 13:51
Zitat von aeroaero schrieb:Hast du dir seine überlieferten kindheits-erlebnisse und erinnerungen richtig durchgelesen ?

So wenig ist darüber auch schon wieder nicht bekannt. ...
Das Biographie-Genre ist ja nun schon etwas älter und das dort unbedingt die Wahrheit geschrieben wird, das will wohl auch niemand behaupten. Solange keine weiteren Quellen dasselbe aussagen, sind es eben bestenfalls Kindheitserinnerungen. Aber selbst bei wohlwollender Betrachtung mischen sich in alle Biographien Fiktion und Realität, Fakten und subjektive Erlebnisse, reine Phantasie, unbewusste Lüge, usw. Und das auch bei Menschen, die eine ehrliche Darstellung von sich selbst geben wollen.

Und wenn für einen 40zigjährigen eine Biographie geschrieben wird, dann darf man auch misstrauisch sein. Denn heutzutage ist da ja das Leben noch nicht mal halb rum. In solchen Fällen darf man also getrost ein großes Mitteilungsbedürfnis unterstellen, aber wohl kaum Objektivität.
Zitat von aeroaero schrieb:... Außerdem lebt da mMn, durch den umstand das er im gemütlichen DK menschen für seine pläne und gesteckten ziele vorher so begeistern konnte, immer noch so eine art mythos von ihm, so als wäre dies immer noch eine leistung die man nicht vergessen darf. ...
Er hat sicher Charme, Charisma und Verkaufstalent. Aber mehr als jeder andere gute Verkäufer, Bastler oder Marktschreier? Das wage ich dann doch zu bezweifeln.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 14:37
@Ahmose

Da bin ich bei dir.

Es ist auch nicht so das ich PM hier grundsätzlich herunterspielen, oder ihn als ein monster darstellen will.

Und wie gesagt, es könnte auch sein das solch ein dänischer artikel den ich auch nur übersetzt posten würde wenn er sinn macht, immer noch aus einer zeitung wie die "bunte" o.ä.^^ ist, wo dann auch noch wie hier andere richtig zweifeln, sachen dazu gedichtet oder hineininterpretiert werden.

Da braucht man nur irgendeinen allgemein bekannteren fall greifen, und dann sehen was bestimmte deutsche medien daraus im lauf der zeit machen.

Ich will es einmal so ausdrücken, mit seinem raketenprogramm hätte er in den usa nicht diese emotionen ausgelöst wie im kleinen dänemark.

Raketen"verrückte" nicht böse gemeint, sind dort in den usa im  ganzen land verbreitet, und beten geradezu jüngerhaft wie Madsen auch die über allem stehende große NASA an.

Für nicht wenige in den usa, ist aber auch gerade die in allem so teure NASA,  ein reizpunkt es selber besser zu machen.

Solche leute wie auch ein Madsen, sehen es dann geradezu als eine kunst an, auf sparsamste art im relativen sinn ähnliche erfolge zu feiern wie die NASA.

In dänemark löst, was raketen angeht, ein nicht so introvertierter däne schneller im engeren kreis emotionen aus, als wo dieses thema bei manchen nur noch müdes lächeln auslöst.

Ja, das hört man natürlich auch wiederum nicht so oft aus und in den usa, das sich da jemand privat mit einer rakete selber hochschießen möchte.

Aber reell betrachtet blieb da bei Madsen außer korkmatten aus dem baumarkt als hitzeschild, mehr oder wenigen erfolgreichen startversuchen und pr-trächtiges herumgeschiebe von raketen mit dem u-boot respektive zu-und absagen, nicht viel übrig.

Im wie gesagt kleinen dk und seiner familiereren mentalität , wird das aus unkritischer fairness bei seinen gleichgesinnten dann auch eher weggeblendet.

In den usa hätte er damit nicht so schnell überzeugt.

Einmal davon abgesehen, das die wie gesagt was rakteten angeht routinierteren amerikaner, bestimmt auch schon diesen traum gelebt haben, mit der eigenen rakete in den orbit zu fliegen, habe ich von solch einem "sich auch einen namen machenden" unternehmen, aus den usa noch nichts gehört.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 15:32
Zitat von aeroaero schrieb:Und wie gesagt, es könnte auch sein das solch ein dänischer artikel den ich auch nur übersetzt posten würde wenn er sinn macht, immer noch aus einer zeitung wie die "bunte" o.ä.^^ ist, wo dann auch noch wie hier andere richtig zweifeln, sachen dazu gedichtet oder hineininterpretiert werden.
Wir können ja festhalten das PM ein gewisses Talent besitzt Leute zu begeistern. Er hat sicher etwas Charme, Charisma und das Talent sich zu präsentieren. So ein U-Boot und eine Rakete zu bauen ist nicht so einfach. Immerhin hat er vieles geschafft, andere scheitern da noch viel früher.

Das Problem ist hier, das ein engagierter Bastler auch ein sadistischer Killer ist. Falls es nicht doch ein Abgas-Unfall war, was ich persönlich nicht glaube. Wir alle, und sicherlich auch KW, haben eben nur den Bastler gesehen. Einen Mann, der sicher manchmal etwas schwierig ist, der sich auch mit den Leuten zofft und keiner Frau treu sein kann, aber im Grunde harmlos ist.
Zitat von aeroaero schrieb:Einmal davon abgesehen, das die wie gesagt was rakteten angeht routinierteren amerikaner, bestimmt auch schon diesen traum gelebt haben, mit der eigenen rakete in den orbit zu fliegen, habe ich von solch einem "sich auch einen namen machenden" unternehmen, aus den usa noch nichts gehört.
Die sind da schon etwas weiter. Denk mal an "SpaceShipOne" das den "Ansari X-Prize" im Jahr 2004 für den ersten privaten bemannten suborbitalen Raumflug gewann. Insgesamt waren da 26 verschiedene Teams aus 7 Staaten angemeldet gewesen (alle privat). Nicht alle so professionell wie die Schöpfer von "SpaceShipOne", aber es gibt viel mehr private Raketenbauer als man denkt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 15:59
Zitat von aeroaero schrieb:Vielmehr vermute ich das er da zwar sexuelle fantasien hatte die sich im "festplatten" interesse abspielten, aber so für mich ! schüchtern, wie er da zu beginn der ausfahrt mit dem rücken zu ihr steht, so unbeholfen war auch sein annährungsversuch der dann aus dem ruder lief.
Weiß nicht so recht, mir kam er nicht so schüchtern vor, eher desinteressiert, muss auch sagen er kommt mir allgemein nicht unsicher vor, für mich hat er auch keine Berührungsängste, habe mittlerweile schon einige Video's gesehen.
@GermanMerlin hatte ja damals angemerkt, er musste das U-Boot steuern und Kurs halten mit der Fernbedienung, deshalb kam er vermutlich nicht so interessiert rüber.  
Mir ist jetzt noch etwas eingefallen, vllt. war die Fahrt mit der UC3 doch nicht geplant, er könnte sie nach dem Interview an Land erst eingeladen haben.
Sonst wäre eventuell KW anders angezogen gewesen, wenn sie gewusst hätte, sie würde heute noch ein U-Boot einsteigen. Sie war ja mit ihrem Freund verabredet.
Aber bitte, nicht das hier jetzt User meinen, ich möchte KM irgendetwas andichten.
Es geht mir nur darum, dass die Tour nicht geplant gewesen sein könnte, von KM's Seite aus.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:05
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Die sind da schon etwas weiter. Denk mal an "SpaceShipOne" das den "Ansari X-Prize" im Jahr 2004 für den ersten privaten bemannten suborbitalen Raumflug gewann. Insgesamt waren da 26 verschiedene Teams aus 7 Staaten angemeldet gewesen (alle privat). Nicht alle so professionell wie die Schöpfer von "SpaceShipOne", aber es gibt viel mehr private Raketenbauer als man denkt.
Ist richtig was du sagst.
"SpaceShipOne"
Aber die darf man da eigentlich nicht mitzählen.

Auch wenn das immer noch privatfinanzies sind, aber sie grenzen sich doch wieder noch mal nach oben von der NASA ab, und nach unten von den denen die im baumarkt korkmatten kaufen, aus dem küchenschrank silberne kochtöpfe verwenden und nur am wochenende ihre rakete starten lassen.

Zu den letztgenannten zählt auch mit seinem bisherigen raketenprogramm bei mir Madsen dazu.

Mit den u-boot-projekten sehe ich das auch erfolgreich oder in anbetracht seiner helfer, ohne die die u-boote nicht gebaut hätten werden können, erfolgreicher als das raketenprojekt durchgeführt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:10
Also für mich ist PM mehr oder weniger ein ganz "normales" Scheidungskind, welchem zumindest nie körperliche Gewalt widerfahren ist. Besonders widrige Verhältnisse kann ich da nicht erkennen, die ihn zwangsläufig zu einem kompromisslosen Exzentriker (oder gar Mörder) gemacht hätten...

Letzteres fiel aber eher langjährigen Partnern auf, wie KvB, dessen Kids Angst vor PM gehabt haben sollen. Auch soll er KvB vorgeworfen haben, nicht mit vollem Einsatz dabei zu sein, wenn dieser nachmittags zB zu seiner Familie und seinen Kids wollte. PM verlangte quasi kompromisslosen Einsatz, wie von sich selbst auch. Zu dieser Zeit (2008-2014) waren Madsen und KvB regionale Stars, mMn. Madsens beste Zeit...

Ansonsten war PM mMn. grundsätzlich ein Typ, der selbst Spaß an der Sache hatte und diesen Spaß sowie die Motivation auch authentisch und sympathisch vermitteln konnte, wie zB in diesem Video:

Youtube: SUPER NANO #4 - Drenge og Rumraketter
SUPER NANO #4 - Drenge og Rumraketter


Der ungewöhnlich hohe Frauenanteil in seiner Werkstatt deutet darauf hin, dass er bzw. seine außergewöhnlichen Projekte gut ankamen, dass er Frauen mochte und ihnen was zutraute, vllt. stellten Frauen auch geringere Ansprüche. Seine Projekte waren zumindest in DK so einzigartig, dass er stets neue Menschen, Sponsoren, Unterstützer und Mitarbeiter davon begeistern konnte, über 1000, auch wenn er einen Teil davon zunehmend verschlissen und vergrault hat.

Als eiskalten Menschen ohne Empathie und Gefühle sehe ich ihn trotzdem nicht, ganz im Gegenteil, aber er war nicht kompatibel mit der Normalität. Das war ihm zu langweilig, er konnte nicht kommunizieren und mithalten, wenn es nicht um seine beschränkten Themen ging. Seine Frau und die Katzen waren vermutlich so ziemlich die einzige feste Konstante in PMs Außenwelt-Wahrnehmung.

Grenzen existierten für ihn immer weniger. Seine Werkstatt und sein U-Boot waren sein Territorium, quasi ein eigener Staat mit seinen Regeln, auch wenn ihm beides nicht gehörte und er formal nur der Geschäftsführer der GmbH war.

Im Kopf scheint PM eher 10-15 geblieben zu sein, nur mit mehr Macht, Geld und Möglichkeiten ausgestattet, was sein "Insel-Reich" betraf. Er lies sich nicht kontrollieren, aber auch nicht verdrängen, dazu war er zu gut und zu talentiert, gerade auch in der erlernten und zweckmäßigen Selbstdarstellung. PM konnte andere Menschen überzeugen und begeistern, er hatte den Dreh raus, er hat sich Vieles autodidaktisch beigebracht und er profitierte dabei von dem Wissen besser ausgebildeter Mitstreiter, sah sich aber stets selbst als Chef an.

PM hat gesagt, dass er in der Woche des 10.8. mächtig unter Stress stand, u.a. wegen dem geplatzten Raketenstart. Möglich, dass er sich diesmal an KW abreagierte und dass ihn das Eingeborenen-Leben auf der Insel und der "Ruhm", er wäre quasi die dänische NASA, immer weiter von der Realität abkoppelten. Evtl. bemerkte er seit 2014 sogar selbst die Kluft zwischen Realität und Visionen, also dass er seine ambitionierten Ziele doch nicht alleine schafft, dass am Ende alles Stück- und Blendwerk bleibt.

War KW das einfachere "Projekt", ein Ventil, wo er sich beweisen konnte, dass ein Peter Madsen in der Lage war, alles alleine zu realisieren und jede Grenze zu überschreiten? Suchte er ein schnelles bizarres Erfolgserlebnis, eine Befriedigung seiner Sucht nach Umsetzung unmöglicher Dinge? Eine Tat aus Frust über sich selbst und aufgrund völlig abgedrifteter Fantasien? Ich halte das für möglich, spontan und im Größenwahn vergangener Tage umgesetzt.

Aufgewachsen als Nerd und Sonderling, mit dem niemand was zu tun haben wollte, Frauen schon gar nicht. In den 20ern dann von 2 lesbischen Frauen quasi entjungfert und sich auf eine nicht monogame und experimentierfreudige Sex-Laufbahn gepolt. In den 30ern festgestellt, dass er Menschen (Frauen) mit seinen Projekten (U-Boot) gewinnen konnte, dass man ihn plötzlich wahrnahm, beachtete und bewunderte. Ende der 30er / Anfang der 40er vermeintlich große öffentliche "Regional-Erfolge" mit der UC3 und besonders mit KvB, mit den Raketen-Projekten, sozusagen als dänische NASA.

Das ebbte 2014 mMn. alles ab, Trennung von KvB, Streit / Trennung Copenhagen Suborbitals, Streit um die UC3. PM machte zwar "alleine" mit RML (nur Geschäftsführer) weiter, aber auf mich wirkt RML eher wie eine Ego-Show, noch ein paar Sponsoren halten, noch etwas überleben, ohne neue Substanz und Innovation, ohne verlorene gute Mitarbeiter, quasi eine Madsen-Diktatur mit vorhersehbarem Ende, auf Dauer rote Zahlen und sinkende Budgets. Auf Dauer keine Chance gegen Copenhagen Suborbitals, die er einst selbst gründete, die seine Visionen nun organisierter, demokratischer, professioneller und mit mehr Unterstützung realisieren...

Ich denke, mit PM ging es ab 2014 mittelbar bergab, zurück ins unbedeutende Nerd-Dasein. Der kleine Starkult / Ruhm um seine Person schon fast vorbei - da können auch 1-2 aktuelle Filmprojekte nicht darüber hinweg täuschen - verzockt, am eigenen Charakter gescheitert. RML war eher eine letzte (ausweglose) Flucht nach vorne, seine Leidenschaft schon immer die Gefahr und seine Denk- / Vorgehensweise viel zu militärisch / kompromisslos sowie viel zu wenig auf Nachhaltigkeit und Sicherheit bedacht ... womöglich leider auch im Fall Kim Wall ... egal ob Unfall, tödlicher Unfall oder Mord.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:21
@Sector7


Sehr beeindruckend dein beitrag.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:24
@Sector7 ein paar Quellen wären auch schön gewese
n...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:24
Zitat von aeroaero schrieb:@Sector7
Sehr beeindruckend dein beitrag.
Finde ich auch,👍Danke!


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.11.2017 um 16:42
@Trimalchio

Hab mich auch fast gar nicht getraut zu fragen, so zutreffend finde ich den bericht von @Sector7.

Ja, hier habe ich auch einmal an quelle gedacht.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:wie KvB, dessen Kids Angst vor PM gehabt haben sollen.
Aber ein genaueres bild konnte sector gar nicht abgeben, so wie ich es in den letzten wochen über Madsen auch empfand.

Auch ich schrieb öfters von meinem eindruck eines durch dieses zerwürfnisse mit seinen partnern, "angekratzten egos", das er doch wirklich gekonnt das muß man ihm lassen,

nach außen ausblenden konnte und kann.

Aber in diesem qm seiner mentalität in den er sich so gekonnt zurückziehen kann, ist er dann doch, wenn man ihn mal nicht bewundernd betrachtet, immer angreifbarer und angekratzter geworden.
Zitat von aeroaero schrieb am 22.10.2017:Äußerlich merkte man ihm das nicht so schnell oder gar nicht an was in ihm vorging.

Das sieht man in den aufnahmen nach seiner "rettung" an land und in seinem verhalten als wäre alles ok.

Ich mutmaße heute so, das er in dieser innerlichen seelisch angekratzten verfassung mit einer abweisung nach einer annäherung in SEINEM refugium, dem u-boot, nicht klar kam.
Beitrag von aero (Seite 600)

Wie sector und andere richtig sagen, ging seine aura, sein charisma das ihm zwi. 08´-14´umgab dann doch nach und nach verloren.

Und das ist für mich auch ein zeichen das, egal wie selbstbeherrscht er sich nach außen auch gab, er mit sich selbst für sein verhalten gegenüber seinen partnern, innerlich schwer ins gericht ging.


3x zitiertmelden