Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 08:19
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Ein Mann kann sich bei SM Sex besser wehren, wenn ihm was nicht passt. Vielleicht waren ihm Frauen viel fremder als Männer...es sei denn, es ist ein kleiner hilfloser Junge oder eine zierliche. gutmütig glaube er braucht schwache Mensch für Fantasien
Ich vermute, dass er beide Fantasien lebte: er spielte ab und zu gerne den Devoten, der sich dominieren lässt- von einem harten, starken Charakter.
Und er musste dann wiederum aus dieser unterdrückten Rolle ausbrechen und Andere unter Kontrolle halten.
Wenn die Infos so stimmen, hatten Rollenspiele einen großen Stellenwert in seinem Leben.
Was nichts bedeutet und nichts aussagt. Jeder kann tun was er möchte, mit Partnern, die einverstanden sind. (Ich denke dabei nicht an Phänomene wie den Kannibalen von Rothenburg).

PM hat das nur spielen vielleicht nicht befriedigt? Man viele Zeugen danach befragen, ob er Grenzen überschritten hat.
Freiwillige Partner scheinen ihm nicht mehr genügt zu haben.
Vielleicht war sein Traum, irgendeinmal eine Frau zu überrumpeln und für seine Fantasien zu benutzen.
Sein U-Boot muss für ihn DER Handlungsort gewesen sein. Diese, der Welt entrückte, von allem abgeschlossene Zelle.
Da spielte vielleicht wirklich keine Rolle, dass oben Freunde und Lebenspartner auf sein Opfer warteten.

Abtauchen und in seiner Welt sein- das war (denke), sein Gefühl. Unter Wasser existiert nur noch ER. Nun macht er , was er will-


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 09:17
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Vielleicht ist er nur sehr wütend gewesen und hat sie versehentlich getötet. Anschließend wollte er es wie ein Sexualdelikt aussehen lassen und setzte die Stiche.
Ich lese gerade, was inzwischen geschrieben wurde und stolpere an dieser Stelle.
Kannst du mir das kurz erklären?
Er tötet sie versehentlich und entscheidet dann, "es" wie ein Sexualdelikt aussehen zu lassen?
Warum muss er dann mit einem Messer in die Vagina stechen?
Hätte es nicht ausgereicht, sie zu entkleiden?
Das ist ja so, als würde ein Mann in einem Supermarkt in die Kasse greifen und um von dem Diebstahl abzulenken, eine Bombe werfen, die Kunden und Kassiererin tötet.
Man lenkt doch von einer Straftat nicht dadurch ab, in dem man eine schwerere vortäuscht.

Oder meinst du, er wollte diese Sexualstraftat (die angebl. nie stattgefunden hat), einem Anderen in die Schuhe schieben?
Die Leiche im Meer versenken, hoffend, dass sie nie gefunden wird. Und wenn doch, hoffend man kauft ihm ab, dass er damit nichts zu tun hat?
Das wäre aber eine Träumerei von ihm gewesen -oder?

Die Stiche können hier einige nicht verkraften.
Warum werden die immer wieder mit einer anderen Bedeutung versehen?

Wenn sich dieser Fall in einem erzkonservativen Land ereignet hätte, würden manche vielleicht denken, PM hat eine schwimmende Abtreibungsklinik betrieben, mit der er aus dem Hoheitsgewässer fahren konnte und KW sei während einer missglückten Abtreibung gestorben.

Ich meine das nicht ironisch. Einige scheinen nach jedem Strohhalm zu greifen, um diese Tat, die ihnen offenbar unverständlich ist, irgendwie erklärbar zu machen.

Leute, man kann nicht alles erklären und auch nicht alles nachvollziehen.
Diese Tat gehört dazu.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 09:40
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Einige scheinen nach jedem Strohhalm zu greifen, um diese Tat, die ihnen offenbar unverständlich ist, irgendwie erklärbar zu machen.
unverständlich ist diese Tat wohl für jedermann hier.. was soll der Quatsch mit den Strohhalmen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 10:30
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:FrauZimt schrieb:
Einige scheinen nach jedem Strohhalm zu greifen, um diese Tat, die ihnen offenbar unverständlich ist, irgendwie erklärbar zu machen.
unverständlich ist diese Tat wohl für jedermann hier.. was soll der Quatsch mit den Strohhalmen?
Das ist ja gerade die Frage.
Warum wird nach Erklärungen gesucht, die dem Szenario einen logischen Sinn geben?
Man setzt bei diesem Täter logisches Denkvermögen voraus.
Er ist doch nicht so dumm....
Er weiss doch, dass....Darum ist es unmöglich, dass er sie an Bord getötet hat. Und wenn, dann war es ein Versehen, nicht beabsichtigt. Etwas ist aus dem Ruder gelaufen. Oder doch ein Unfall?


Nein. Wonach sieht es denn aus?
Warum soll ein intelligenter Mensch nicht brutalste Fantasien haben? Und bei gehöriger Selbstüberschätzung annehmen, er kommt mit seiner Vertuschung durch?

Selbst-Überschätzung und Unterschätzung der Anderen, sind wie rechter und linker Schuh, des selben Paares.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 12:05
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:unverständlich ist diese Tat wohl für jedermann hier.. was soll der Quatsch mit den Strohhalmen?
Für viele hier erscheint die Tat überaus verständlich. Wenns quakt, weiße Federn verliert und auf zwei Beinen watschelt, ist es für gewöhnlich ein Wasservogel und kein Alien.

Was ist Dir an der Tat unverständlich?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 12:28
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Wenns quakt, weiße Federn verliert und auf zwei Beinen watschelt, ist es für gewöhnlich ein Wasservogel und kein Alien.
Das ist doch eine ziemlich naive Sichtweise. Natürlich kann man sich die Welt schön einfach stricken indem man ausgefallenere oder kompliziertere Erklärungsmuster einfach ausblendet, bewusst oder vorbewusst. Der Wahrheit kommt man so aber sicher nicht näher. Denn dazu muss man sich gerade der nicht offensichtlichen Erklärungen bewusst werden und sie gleichberechtigt neben den offensichtlichen würdigen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 12:34
Zitat von nwrnwr schrieb:Das ist doch eine ziemlich naive Sichtweise. Natürlich kann man sich die Welt schön einfach stricken indem man ausgefallenere oder kompliziertere Erklärungsmuster einfach ausblendet, bewusst oder vorbewusst. Der Wahrheit kommt man so aber sicher nicht näher. Denn dazu muss man sich gerade der nicht offensichtlichen Erklärungen bewusst werden und sie gleichberechtigt neben den offensichtlichen würdigen.
Wer aber dann eine Ente sieht und in ihr trotzdem einen verkleideten Dackel vermutet, handelt nach FJ Strauss: “wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht!“


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 12:38
@Indina
Vielen Dank für den Link.
Hab mal das studiert, was der Staatsanwalt dazu sagte. Es soll sein letzter Fall sein. Er ist bestrebt auf gute Arbeit.
@nwr
Zitat von nwrnwr schrieb:Also dieses Dänemark, echt jetzt, Bananenrepublik pur, raus mit denen aus der EU!
Das hättest du dir sparen können! Aber gut, ist ja deine Meinung.
Noch ist kein Prozess da und schon will man Bananrepublik unterstellen. Ich denke das sind Experten auf hohem Niveau.
Deutschland hat auch einige Fälle zu beklagen und noch ist da nicht mal ein TV da. Was sollen da die anderen denken. Den Fingerzeig auf andere ist harter Tobak. Die Dänen haben schnell reagiert, sehr gut gemacht!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 13:52
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Tv hat inzwischen ein "upgrade" erhalten.
Er ist zum Angeklagten aufgestiegen.
Ach so? Die StA hat also Anklage erhoben? Wann denn?
Weisst du mehr als wir? Oder verbreitest du nur wieder deine private Wunschvorstellung?
Zitat von FFFF schrieb:Meinst Du das hier? Das ist in der Tat noch nicht adäquat übersetzt,
Eine Übersetzung findet sich hier:
Beitrag von Trimalchio (Seite 841)
Zitat von FFFF schrieb:Nunja, es hat mich eine Minute googeln gekostet. Und wenn man gucken möchte, ob die Stiche anders als Messerstiche bezeichnet werden: Unter "Kim Wall Stiche" finden sich drei Artikel mit "Stiche" und unzählige mit "Messerstiche".
Google hat natürlich nicht immer recht, aber es können nicht so viele seriöse Medien irren.
Das "1000-Fliegen-können-nicht-irren"-Argument steht angesichts der Vielzahl abstruser Presse-Meldungen in diesem Fall auf tönernen Füßen. Auch wenn diverse Medien von Messerstichen berichten, war meines Wissens in der Verhandlung vom 5.9. - und das ist die einzige Quelle dazu - nur von "Stichen" die Rede. Über das Tatwerkzeug hat sich die StA meines Wissens bis heute ausgeschwiegen.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:aber gut, dank eurer Hilfe weiß ich jetzt besser Bescheid..
Ich fürchte: eher nicht.
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Und jetzt, wo ich mitbekommen habe, dass Deidre King biologisch ein Mann ist, bin ich noch mehr irritiert.
Ist zwar irrelevant, aber könntest du dazu die Quelle nennen? Oh, wurde schon angemahnt:
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:wo hast du das mitbekommen?
gibts dazu eine quelle?
und?
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Das hättest du dir sparen können!
Ich dachte eher, da versucht jemand Argumente durch Ironie zu ersetzen. Wie man sich täuschen kann!
Zitat von passatopassato schrieb:Ich wuerde es sogar mehr als zynisch bezeichnen. Jedem der nur den leisesten Verdacht ueber einen offensichtlichen Luegner kundtut, werden die abstrusesten unlauteren Absichten unterstellt,
Ich würde Deine bis heute mit keinem Wort widerrufenen Äusserungen nicht gerade als "leisesten Verdacht" bezeichnen...
Zitat von passatopassato schrieb am 18.12.2017:Also ich wuerde es eher so ausdreucken: jemand der einen der schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger/Moerder/Leichenschaender kategorisch zu nem heiligen Unschuldslamm erklaert, dem muss schon einiges mehr als nur der moralische Kompass abhanden gekommen sein.



3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 13:58
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich lese gerade, was inzwischen geschrieben wurde und stolpere an dieser Stelle.
Kannst du mir das kurz erklären?
Er tötet sie versehentlich und entscheidet dann, "es" wie ein Sexualdelikt aussehen zu lassen?
Ich sag nicht, dass es so war. Eine sehr um die Ecke gedachte Konstruktion, die die Genitalverstümmelung anders erklären würde. Nehmen wir an, er wurde jhzorning und sie kam dabei um, ob Totschlag oder Unfall mag dabei jetzt mal dahingestellt sein, könnte er beabsichtigt haben, es wie ein Sexualdelikt aussehen zu lassen in Kombination mit seiner Absetzungsversion. Jemand hätte sie nach dem Absetzen anschließend aus sexuellen Motiven getötet. Diese Plan ging dann aber schief, weil er sie nicht aus dem Boot bekam. So ähnlich hatte es @ Photographer auch geschrieben. Könnte, aber ich halte nicht daran fest. Nur noch knapp 10 Wochen bis zur Verhandlung. Ohne neue Indizien drehen wir uns hier bis dahin nur im Kreis.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 14:04
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb: Und jetzt, wo ich mitbekommen habe, dass Deidre King biologisch ein Mann ist, bin ich noch mehr irritiert.

Ist zwar irrelevant, aber könntest du dazu die Quelle nennen? Oh, wurde schon angemahnt:

JoKr schrieb:
wo hast du das mitbekommen?
gibts dazu eine quelle
Jemand hier im Forum hatte das gesagt (als das Bild von Deidre gepostet wurde) und ich ging davon aus, dass es stimmt. Ich finde die Quelle nicht mehr,
Deshalb nehme ich meine Aussage zurück.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 14:05
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich dachte eher, da versucht jemand Argumente durch Ironie zu ersetzen. Wie man sich täuschen kann!
Seit wann gilt die Verarschung? Ohne Ironie anzugeben, bitte sind wir da niveaulos hier?


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:07
JoKr schrieb:
wo hast du das mitbekommen?
gibts dazu eine quelle
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Jemand hier im Forum hatte das gesagt (als das Bild von Deidre gepostet wurde) und ich ging davon aus, dass es stimmt. Ich finde die Quelle nicht mehr,
Deshalb nehme ich meine Aussage zurück.
Das hatte hier jemand frei spekuliert, zusammen mit der Feststellung: Die sieht hart aus aus, wie ein Mann.
Der Quatsch wurde sofort gelöscht.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:13
Eines verstehe ich nicht.
Wieso wird die sexuelle Komponente dieser Tat von einigen immer noch für unglaubwürdig erachtet, obwohl sie doch hier deutlich vor uns liegt.
Nehmen wir die Aussage:

... wird zitiert das PM von Sex und Tod fasziniert sei und seine Vorlieben immer ...

PM war also fasziniert von Sex und Tod. Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Die Videos:
Sie drehen sich laut StA um Fetisch, Enthauptung und Verbrennen von Frauen.
Hat ein Fetisch eine sexuelle Komponente? Ja

Enthauptung und Verbrennen als Todesursache in seinen Videos.(Nehmen wir die Vergewaltigung eines Jungen mal raus)
Wer sich sowas anschaut tut es nicht um anschießend sein Essen wieder los zu werden.
Wenn ein normal Sterblicher aus welchen Gründen auch immer auf ein solches Video stösst und es sich anschaut, kann es sein dass
a, ihm schlecht wird
b, er total schockiert ist und sich besudelt fühlt
c, es ihn nicht im geringsten interessiert und völlig kaltlässt
d, es ihn irgendwie antörnt, oder einen Kick verpasst

Die ersten drei Kategorien werden sich dieses und ähnliche Videos nicht mehr ansehen.
Wenn ich mir dieses Video aber herunterlade und es auf der Festplatte speichere gehöre ich zur
Kategorie "d"
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja

Nun nehmen wir die Stiche in die primären und sekundären Geschlechtsorgane. Ja es fand sogar eine Penetration mit dem "Stichwerkzeug" statt.
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das ein Unfall, mit einem Sexualverbrechen kaschiert werden sollte.
Für mich war es eher umgekehrt.


6x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:23
@Hexenmond
Deinen Beitrag könnte ich Wort für Wort unterstreichen.
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Nun nehmen wir die Stiche in die primären und sekundären Geschlechtsorgane. Ja es fand sogar eine Penetration mit dem "Stichwerkzeug" statt.
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das ein Unfall, mit einem Sexualverbrechen kaschiert werden sollte.
Für mich war es eher umgekehrt.



melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:25
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Nun nehmen wir die Stiche in die primären und sekundären Geschlechtsorgane. Ja es fand sogar eine Penetration mit dem "Stichwerkzeug" statt.
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Da hier ja auch Nicht-Muttersprachler unterwegs sind und ich niemand diskriminieren will, es außerdem angesichts einiger realsatirischer Ausführungen hier im Thread auch für Sprach-
und Literaturwissenschaftler gar nicht mehr so einfach ist, selbst triefende Ironie als solche zu erkennen:
<IRONIE>
Ob eine sexuelle Komponente in der Stichführung enthalten ist, das kann man eben nicht sicher sagen, solange nicht bekannt ist, ob die Stiche mit einem Messer, einem Schraubenzieher, einem Stechbeitel oder sonstwas zugefügt wurden und zu welchem Zweck (Entlüftung?) sie vorgenommen wurde. Möglicherweise war hier nur handwerkliches Interesse die Motivation und die Körperstelle, an der sie platziert wurden, war nur aus praktischen Gründen, wenn nicht gar rein zufällig gewählt! Also bitte genau analysieren und nicht die wichtigsten Sachen unter den Tisch fallen lassen.
</IRONIE>


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:26
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das "1000-Fliegen-können-nicht-irren"-Argument steht angesichts der Vielzahl abstruser Presse-Meldungen in diesem Fall auf tönernen Füßen. Auch wenn diverse Medien von Messerstichen berichten, war meines Wissens in der Verhandlung vom 5.9. - und das ist die einzige Quelle dazu - nur von "Stichen" die Rede. Über das Tatwerkzeug hat sich die StA meines Wissens bis heute ausgeschwiegen.
FadingScreams schrieb:
aber gut, dank eurer Hilfe weiß ich jetzt besser Bescheid..
Ich fürchte: eher nicht.
alles gut.. ich weiß natürlich dass die Presse es unwissend übernommen hat.. und seitens der StA nur von Stichverletzungen die Rede war..

aber wozu soll ich mich mit @marisa2 und @FF streiten..


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:40
Zitat von nwrnwr schrieb:war nur aus praktischen Gründen
Ohne weitere Infos gut möglich, man wird sehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:43
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Eines verstehe ich nicht.
Wieso wird die sexuelle Komponente dieser Tat von einigen immer noch für unglaubwürdig erachtet, obwohl sie doch hier deutlich vor uns liegt.
Nehmen wir die Aussage:

... wird zitiert das PM von Sex und Tod fasziniert sei und seine Vorlieben immer ...

PM war also fasziniert von Sex und Tod. Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Hat es einen nachweisbaren, kausalen Zusammenhang mit dem Tatgeschehen? Nein.
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Die Videos:
Sie drehen sich laut StA um Fetisch, Enthauptung und Verbrennen von Frauen.
Hat ein Fetisch eine sexuelle Komponente? Ja
Hat es einen nachweisbaren, kausalen Zusammenhang mit dem Tatgeschehen? Nein.
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Wenn ich mir dieses Video aber herunterlade und es auf der Festplatte speichere gehöre ich zur
Kategorie "d"
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Hat es einen nachweisbaren, kausalen Zusammenhang mit dem Tatgeschehen? Nein.
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Nun nehmen wir die Stiche in die primären und sekundären Geschlechtsorgane. Ja es fand sogar eine Penetration mit dem "Stichwerkzeug" statt.
Hat das eine sexuelle Komponente? Ja
Es sieht sehr danach aus. Das bestreitet hier, glaube ich, wirklich niemand. Es bleibt die offene Frage nach der tatsächlichen Motivation. Da sind diverse Umstände und Ermittlungsdetails zu beachten. Zeitpunkt, Ort, Tatablauf, Tatwerkzeug, Stichführung, weitere Verletzungen, Fesselungs- oder Abwehrspuren, bekleidet oder nicht... Je nachdem ergeben sich da sehr unterschiedliche Einschätzungen, die von hauptsächlich aggressiver Komponente über Leichenschändung bis zu reinem Lustmord reichen können. Und da helfen Kurzsschlüsse und Plattheiten der vorgenannten Art ("ist alles iwie sexuell und hat mit Tod zu tun" - das gilt btw für jeden Hollywoodfilm) eben leider so garnicht weiter, es sei denn, man hat die Absicht, PM irgendwie in die Sexmonstetschublade zu stecken, ganz egal, was da nun genau passiert ist und warum.

Der Versuch, das genauer verstehen zu wollen, ist alles andere als "Verständnis zeigen". Bitte nicht verwechseln!
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Quatsch wurde sofort gelöscht.
Leider nein. marisa meint offenbar dies hier, ebenfalls ohne Quellenangabe:

Beitrag von Zz-Jones (Seite 141)
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das hatte hier jemand frei spekuliert,
Offenbar ja. Aber selbst wenn sich eine Quelle fände: Ich hoffe mal sehr, dass jetzt nicht über den Umweg PM alle Formen von Sexualität, die vom "Normalen" (?) abweichen, unter Generalverdacht gestellt werden.


5x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 15:46
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das bestreitet hier, glaube ich, wirklich niemand.
Siehe den Beitrag über deinem ;-)


1x zitiertmelden