Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 19:14
Hi, bin aus der 3tägigen Sperre zurück.

Verhandlung 5.9 - 15:53 (Aus der ThemenWiki)

"Anklageren gennemgår nu en række af de skader, som Kim Walls torso har været udsat for.
Anklageren fortæller, at der er påført adskillige stik på torsoen. Et stik på brystkassens forside og i alt 14 stik i underlivet. Disse er påført 'omkring dødens indtræden eller kort tid efter, det kan ikke konkretiseres nærmere, men der er næppe tale om timer', læser anklageren op.
Desuden er amputationen foregået efter dødstidspunktet."

(stik = Stich oder Stecker)
(underlivet = Bauch oder Unterleib)
Ein Messer wird in diesem Text nicht erwähnt ( Messer = knive )

(Eigene Übersetzung)
Der Staatsanwalt beschreibt nun eine Reihe von Verletzungen, die Kim Walls Torso erlitten hat. Der Staatsanwalt sagt, dass mehrere Stiche dem Torso zugefügt wurden. Ein Stich an der Vorderseite des Brustkastens und insgesamt 14 Stiche im Unterleib. Diese sind zugefügt "über den Beginn des Todes oder kurz nachdem, es kann nicht konkretisiert werden, aber ist wohl kaum die Rede von Stunden", liest der Staatsanwalt vor.
Außerdem fanden die Amputationen nach dem Todeszeitpunkt statt.

Eigene Definition Stich: Eine Wunde die tiefer ist als sie breit oder lang ist.
Eigene Defintion Schnitt: Eine Wunde die länger ist als sie tief ist.
Demnach wäre z.B. eine Wunde 10 cm lang und 11 cm tief ein Stich.
Wiki gibt :
• 1. Stich : Eindringen eines spitzen Gegenstandes oder eines Stachels in die Haut.
• 2. Stich : Wunde, Verletzung, die ein Stich verursacht hat.

Demzufolge könnte die Stiche auch mit anderen spitzen Gegenständen als ein Messer erfolgt sein. Der einzige Hinweis auf ein Messer ergibt sich dadurch das später Unterwasser ein Messer gefunden wurde.

Und falls sich jemand wieder auf die Presse als Quelle bezieht:
Goggle gibt für "Peter Madsen & Stiche" 50300 Ergebnisse und für "Peter Madsen & Messerstiche" 3350.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 19:15
@Indina
dein Ernst?.. na ja erstmal muss er ja die Anklage fertig bekommen.. damit PM sein 'upgrade' bekommt - dann schaun wir mal..


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 19:25
Und hier mal ein Zitat eines leitenden Polizisten in wörtlicher Rede das im übrigen nie wiederufen wurde.
Nur in der Presse und hier im Forum wurde es zu den Akten gelegt.

Gasbildung (Quelle links oben im Bild)


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 19:45
@GermanMerlin
da muss man schon fragen wie Jens Möller zu DER Erkenntnis kam - oder wer ihm das so zukommen lassen hat.. aber vielleicht ist denen erst beim Messerfund ein Licht aufgegangen?

da hilft nur abwarten ob die Pitbullstaffel wieder loslässt wenn es ernst wird..


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 19:53
Oh Mann.....der Techniker...das Weib...der Leib...das Mißverständnis...nein Schatz, es ist anders als es aussieht...gute Nacht...


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:04
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Demzufolge könnte die Stiche auch mit anderen spitzen Gegenständen als ein Messer erfolgt sein. Der einzige Hinweis auf ein Messer ergibt sich dadurch das später Unterwasser ein Messer gefunden wurde.
Aber wenn er nicht mit dem Messer auf KW eingestochen hat, warum hat er das Messer mit der Kleidung dann überhaupt versenkt, das ist doch eigentlich Unsinn. Die Säge wurde in der Nähe von Kim's Leiche gefunden, war das dann auch nicht die Säge mit der er sie zerteilt hat.
Langsam kenne ich mich nicht mehr aus, Sorry!


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:20
Zitat von IndinaIndina schrieb:Naja, er wollte sich eben mal verändern, nach seinen Angaben ist er schon seit 2009 in der gleichen Abteilung und es ist Zeit für eine Entwicklung...
Na ja, die Info über den Staatsanwalt ist trotzdem interessant. Im Prozess wird sich ja ergeben, ob er sich hier quasi zu Werbezwecken bemüßigt fühlt, als besonders „harter Hund“ aufzutreten.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:22
Zitat von AndanteAndante schrieb:Na ja, die Info über den Staatsanwalt ist trotzdem interessant. Im Prozess wird sich ja ergeben, ob er sich hier quasi zu Werbezwecken bemüßigt fühlt, als besonders „harter Hund“ aufzutreten.
ich warte da erstmal die Homestory ab - die kommt bestimmt noch vor der Anklage..


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:32
Wir wissen defintiv nur von drei Werkzeugen: Einer Säge Unterwasser gefunden, einem Messer Unterwasser gefunden, und eine Bohrmaschine von PM in einer (der ersten) Verhandlung erwähnt. Außerdem könne wir annehmen das mit hohen Wahrscheinlichkeit ein Werkzeugkasten an Bord war mit Schraubenziehern, Feilen und anderen spitzen Werkzeugen.

Die Verteidigerin hat in einer der Verhandlungen ausgesagt das er die Säge mit den orangen Griff zurück in die Werkstatt gehängt hat.
Der Staatsanwalt hat gesagt, wenn es den richtig übersetzt ist, das sie dort nicht gefunden wurde.

Es gab in der Werkstatt insgesamt vier Sägen: Eisensäge mit schwarzen Handgriff, darüber gehängt Eisensäge mit Holzhandgriff
Fuchschwanz mit schwarzen Handgriff und darüber Fuchschwanz mir orangen Handgriff.

Unter den Fotos die ich inzwischen vom Uboot und der Werkstatt erhalten habe, ist auf einem Bild mit Speicherdatum vom 7.9.17 die Säge mit dem orangen Griff an der üblichen Stelle an der Werkzeugwand im Lab zu sehen. Leider muss das Speicherdatum/Änderungsdatum nicht unbedingt auch das Aufnahmedatum sein - so das es als Beleg nicht taugt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:34
@FadingScreams
Ich weiß ja nicht, ob das in Dänemark nichts besonderes ist, aber in D ist unüblich, dass sich der in einem Tötungsdelikt ermittelnde Staatsanwalt noch vor Anklageerhebung interviewen lässt und sich dabei zur Ermittlung äußert, selbst wenn er Einzelheiten dazu nicht erzählt.


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:40
@Andante
na ja.. ich finde es höchst unprofessionell.. andere sind so begeistert und gründen womöglich einen Fanclub..


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:40
@GermanMerlin

Ja, ich fand diese Aussage des Polizisten auch bemerkenswert. Er haette das nich sagen muessen. Er haette einfach nur von Stichverletzungen sprechen koennen. Es verwundert umsomehr, als sie die zeitliche Abfolge zu der Zeit schon wussten, also dass die Stichwunden in den Unterleib zeitlich um einiges vor der Zerstueckelung lagen. Wieso also diese ueberraschende Schlussfolgerung? Am Torso hingen Gewichte, und das sollte ausreichend gewesen sein, um zu belegen, dass er die Absicht hatte, die Leiche zu versenken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 20:46
@FadingScreams

Jetzt aber mal im Ernst: bei einem so unsympathischen Angeklagten kann es dem Staatsanwalt in der Öffentlichkeit doch nur Pluspunkte eintragen, wenn er ein harter Hund und kein Weichei ist.

Ich denke aber, die Verteidigung wird darauf schon ein Auge haben und das Interview mit dem Staatsanwalt mit Interesse zur Kenntnis genommen haben....


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:07
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Unter den Fotos die ich inzwischen vom Uboot und der Werkstatt erhalten habe, ist auf einem Bild mit Speicherdatum vom 7.9.17 die Säge mit dem orangen Griff an der üblichen Stelle an der Werkzeugwand im Lab zu sehen. Leider muss das Speicherdatum/Änderungsdatum nicht unbedingt auch das Aufnahmedatum sein - so das es als Beleg nicht taugt.
Oh Schade, wäre interessant gewesen..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:21
Zitat von IndinaIndina schrieb: GermanMerlin schrieb:
Unter den Fotos die ich inzwischen vom Uboot und der Werkstatt erhalten habe, ist auf einem Bild mit Speicherdatum vom 7.9.17 die Säge mit dem orangen Griff an der üblichen Stelle an der Werkzeugwand im Lab zu sehen. Leider muss das Speicherdatum/Änderungsdatum nicht unbedingt auch das Aufnahmedatum sein - so das es als Beleg nicht taugt.

Oh Schade, wäre interessant gewesen..
Das Foto ist nicht von mir. Ohne Quellenangabe wird es hier gelöscht. Und ich evt wieder verwarnt oder ausgesperrt. Selbst wenn es nur ein Säge an einer Wand zeigt.

Mich würde interesseren ob man ein digiales Foto von dem nur das letze Änderungs- bzw. Speicherdatum unter Eigenschaften auftaucht auch irgendwie das Aufnahmedatum herauskitzeln könnte - weiss jemand wie das geht - oder welches Programm man dafür nutzen kann?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:23
@GermanMerlin geh mal mit der Maus aufs Bild, Rechtsklick, dann im Fenster auf "Datei-Info" , da müsste das Aufnahmedatum kommen


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:32
Ja kommt auch. Zeigt aber unter Aufnahmedatun 25.7.16.
Unter erstellt 07.09.2017. Ist also eine ältere Aufnahme. Das Problem ist allerdings das die darauf in der Werksatt auch zu sehende Rohbau Rakete meiner Meinung nach erst in 2017 überhaupt erst angefangen wurde. Und gerade aktuell verschrottet wurde. Muss nochmal ein paar aktuell Videos 16 /17 durchforsten ob ich herausfinde wann diese Riesenrakete angefangen wurde. Lassen wir das Thema bis dahin liegen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:37
@German Merlin:

Mich interessiert, wie lange und womit ein U-Boot-Kapitän ab Tauchgang noch mit Technikkram beschäftigt ist oder ob er gleich auf Autopilot schalten kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:44
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Mich würde interesseren ob man ein digiales Foto von dem nur das letze Änderungs- bzw. Speicherdatum unter Eigenschaften auftaucht auch irgendwie das Aufnahmedatum herauskitzeln könnte - weiss jemand wie das geht - oder welches Programm man dafür nutzen kann?
Es gibt ein Online-Programm um Exif-Daten auszulesen...
https://rechneronline.de/belichtung/exif.php
Wenn das nicht funktioniert, gibt es auch noch "Exif Viewer".


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.12.2017 um 21:52
Zitat von nachteule007nachteule007 schrieb:Mich interessiert, wie lange und womit ein U-Boot-Kapitän ab Tauchgang noch mit Technikkram beschäftigt ist oder ob er gleich auf Autopilot schalten kann.
Die Nautilus hatte keinen "Eisernen Gustav". Er legte sie entweder auf grund - oder war mit fahren beschäftigt.

Zur Technik gibt es aber auch neue Erkentnisse.

Wie Ihr wisst wurde hier ab und zu mal die Frage aufgeworfen warum die Nautilus auf allen Fotos und Videos des 10 August 2017 so langsam unterwegs war.
Deshalb habe ich mit jemanden in Kopenhagen gesprochen der die Nautilus V2 mit ausgebaut hat.

Auf dem Turm gab es diese Kontrollbox. Die hatte tatsächlich nur einen Joystick, eine Seitenruderanzeige und einen Notausschalter. Man konnte damit nur folgendes schalten: Seitenruder nach links und rechts und ELEKTRO-Fahrmotor voll Voraus, Stop, und voll Zurück.

Die Bedienung für den Hauptdieselmotor befand sich unten im Boot. Diese Schaltung wurde gewählt weil sie leicht mit nur einem Kabel zu bauen ist und wenig kostet, die Nautilus war schlicht noch nicht fertig. Diese Schaltung sollte es PM ermöglichen das Boot (im Hafen..) alleine zu bedienen.

Welche Konsequenzen hat das für die Diskussion hier ?

01) Mit dem E-Fahrmotor konnte er, selbst wenn der Stromgenerator die Batterien nachlud, nur langsam fahren - sagen wir für Streckenberechungen max. mit ca. drei Knoten. Die Zeitleisten müssten dementsprechend mal überprüft werden. Für Handlungen außerhalb des Strecke fahren (tauchen, zerteilen etc.) bleibt entsprechend weniger Zeit. Ich hab das mal für die Zeit der Abfahrt um Punkt 19:00 bis zur Schlauchboot Begegnung um 20:31 als vermutlich gültige Referenzwerte genommen. Sind ca. 9 Km und mithin eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von 3,2 Knoten.

02) Das von mir konstruierte "Luke fällt im Seegang zu , der Dieselmotor erzeugt in 20 Sekunden einen Unterdruck, so das man die Luke nicht mehr öffnen kann und Sie erstickt" - ist damit hinfällig. Der Dieselmotor konnte von oben nicht geschaltet, gestartet oder gestoppt oder sonst wie angesteuert werden- der war sehr wahrscheinlich aus.

Es könnte natürlich der Stromgenerator gelaufen sein, immerhin auch ein Diesel, aber der hat nur 16 PS und brauch für einen solchen Unterdruck entsprechend mindestens viermal so lange, das heißt weit über eine Minute. Damit ist das ganze Szenario äußerst unwahrscheinlich. Zumal KW unten bis zur Sauerstoffgrenze sicherlich geschätzt 10-15 Minuten Zeit gehabt hätte den Generator abzuschalten. Man kann das Szenario im Grunde ausschließen.


4x zitiertmelden