Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:29
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Kann mir gut vorstellen, dass diese Fahrt ne spontane Idee war und eigentlich nur das Interview zusammen mit dem Kameramann vorgesehen war. Das würde auch ihre Kleidung erklären. Wenn ich wüsste, dass ich in nem U-Boot herumkrabbeln müsste, würde ich sicher ne Jeans nem Rock vorziehen. Zu einem Interviewtermin ist ein Rock hingegen nicht verwunderlich.
Gut zusammengefasst. Danach sieht es jetzt aus. Und die Rückkehr sollte an der Austernbude erfolgen, und wohl noch vor Sonnenuntergang.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:30
@Zz-Jones
Aber K.W. war doch nicht doof. Selbst wenn sie das vorgehabt hätte, hätte sie das bestimmt nicht auf dem Boot kommuniziert und auch so, hätte das wohl zu einer angespannten Situation geführt und sie wäre nicht noch mit ihm auf Tour gegangen. Die zwei Zeugen sagten ja, dass sie entspannt wirkten und er ihr imponieren wollte. Und zwar mit Technik, nicht mit Fetischen - denke ich doch mal.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:36
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Keine Ahnung, wie offensiv er mit dem Thema Fetisch umgegangen ist, ich kenne nur die Aussage des Freundes und 'ne Stripperin würde ich noch nicht als Fetisch bezeichnen.
 Das Interview war ja evtl bereits vorm Betreten der Nautilus beendet und er hat sie zu einer kleinen Rundfahrt überredet, im Hinterkopf, dass KW ihn als die Dragqueen von Kopenhagen darstellen will.
Das sind mir zu viele Vermutungen.
Man sollte jetzt erst mal den Lauf der Dinge abwarten.
Das Wichtigste ist doch, dass die Ermittlungen auf Mord ausgeweitet worden sind.
Jetzt wäre interessant zu erfahren, was gefunden/entdeckt worden ist.
Der Mann wird jetzt erst mal schweigen und abwarten.
Er wird verstanden haben, dass die andere Seite am Zuge ist und danach seine Verteidigungsstrategie anpassen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:43
@PurePu

Vielleicht hat er ja einen Einwand gemacht 'das wäre mir nicht so recht' und sie hat das runtergespielt 'ach, das wird 'ne super Story, sie werden sehen'
Er soll ja bei Frauen eher der Charmeur gewesen sein und war es womöglich auch nicht gewohnt, einer Frau etwas mit Nachdruck auszureden.
Es ist ja ansonsten eher dafür bekannt gewesen mit Gegenständen zu schmeissen wenn ihm etwas/ jemand nicht passte, in diesem Fall könnte er die Kröte zunächst widerwillig geschluckt haben.
Das ist aber auch eine rein hypothetische Motivsuche meinerseits.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:44
RevshaOriginal anzeigen (2,1 MB)
Quelle: Google Maps

Etwas rechts oben von der Mitte ist Madsens RML Spacelab, wo "Stunden vor der Abfahrt" das eigentliche Interview mit Kameramann stattgefunden haben soll.

Unter links, wo der Rote Bömbel mit der Bezeichnung "Revshalevej 147" ist, ist die Baby Baby Bar, wo der Freund von Kim Wall auf sie gewartet hat.

Das Gebäude mit den grünen Dächern in der Mitte ist Copenhagen Suborbitals.

Weiß jemand wo genau der übliche Liegeplatz der Nautilus ist bzw. von wo genau Madsen und Wall ausgelaufen sind?


1x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:47
@Zz-Jones
Aber das hieße ja, er konnte es ihr nicht mit Nachdruck ausreden, weil er dafür zu nett war, aber dann hat er sie getötet und zerstückelt?! Da fehlt meiner Meinung nach etwas. Entweder wirklich ein Unfall und die Vertuschungs- und Verschleierungsaktion oder er hat sie echt angebaggert und sie hat ihn zurückgewiesen und ihm sind aufgrund der Zurückweisung gepaart mit der Angst vor schlechter Presse die Sicherungen durchgebrannt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:50
@petrocek
Dass der Freund im Hafen war und auf sie gewartet hat, wusste ich nicht. Ist bekannt, ob er auch beim Interview dabei war oder zumindest vor dem Auslaufen noch Kontakt zu K.W. und P.M. hatte?!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:51
Zitat von PurePuPurePu schrieb:weil er dafür zu nett war, aber dann hat er sie getötet und zerstückelt?! Da fehlt meiner Meinung nach etwas. Entweder wirklich ein Unfall und die Vertuschungs- und Verschleierungsaktion
"zu nett" hatte ich nicht gemeint, eher unfähig den Konflikt zu lösen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:53
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Entweder wirklich ein Unfall und die Vertuschungs- und Verschleierungsaktion oder er hat sie echt angebaggert und sie hat ihn zurückgewiesen und ihm sind aufgrund der Zurückweisung gepaart mit der Angst vor schlechter Presse die Sicherungen durchgebrannt.
... oder es hat diese Zurückweisung garnicht gegeben bzw. gebraucht, oder die Kränkung erfolgte nur in seinem Kopf... z.B. durch die unübersehbare Diskrepanz zwischen Schein und Sein... Da gibts noch mehr Möglichkeiten als nur die zwei.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:55
PM hatte doch sonst auch keine Angst vor Konflikten. Angeblich warf er schon mal mit Werkzeug, wenn ihm was nicht passte. Und auch sonst hat er sich mit Hinz und Kunz gestritten (aber niemanden zerstückelt). Wenn schon bei dem Interview etwas schief gegangen wäre, dann wäre er mit KW doch nicht noch auf U-Boots-Tour gegangen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:55
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Dass der Freund im Hafen war und auf sie gewartet hat, wusste ich nicht. Ist bekannt, ob er auch beim Interview dabei war oder zumindest vor dem Auslaufen noch Kontakt zu K.W. und P.M. hatte?!
Dass er dort gewartet hat, steht in dem weiter oben verlinkten Spiegel-Artikel "Tod an Bord der Nautilus". Mehr ist nicht bekannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 14:56
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Ist bekannt, ob er auch beim Interview dabei war oder zumindest vor dem Auslaufen noch Kontakt zu K.W. und P.M. hatte?!
Soweit ich weiss, ist das nicht bekannt. Beide Infos sind auch grad erst heute gepostet worden. Kann dich nur ermuntern, dich tiefer einzulesen und nicht von den 100 Seiten abschrecken zu lassen! :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 15:04
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Weiß jemand wo genau der übliche Liegeplatz der Nautilus ist bzw. von wo genau Madsen und Wall ausgelaufen sind?
Guckstu hier:

Beitrag von nodoc (Seite 88)

Beitrag von VanillaSkye (Seite 88)


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 15:06
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:PM hatte doch sonst auch keine Angst vor Konflikten. Angeblich warf er schon mal mit Werkzeug, wenn ihm was nicht passte.
Das spricht FÜR Angst vor Konflikten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 15:12
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das spricht FÜR Angst vor Konflikten.
Finde ich nicht. Wenn er Angst vor Konlikten gehabt hätte, dann hätte er versucht diese zu vermeiden und/oder sie auf andere Art auszutragen, z.B. mit Intrigen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 15:37
@ trimalchion

OK ich Versuch das mal so gut ich kan, dänisch ist ja bißchen anders als norwegisch .

Zuerst fragt die Reporterin ob er OK ist und er zeigt nur den Daumen hoch.
Sie fragt nochmal bekommt aber keine Antwort.
Sie ruft zu PM : wir sind froh das es dir gut geht!
Ja ja sagt Peter und geht weiter.
Ich habe ein paar Sachen die ich erledigen muss, sagt er.
Bleibst du an Land oder können wir zu dir rein kommen? Darauf hat sie keine Antwort bekommen.
Danach wurde er von mehreren Polizisten befragt ,vor dem Helikopter.
Er erklärt augenblicklich das er die letzten Stunden alleine auf dem Boot war aber er hat sie bereits am Donnerstag abend an Land abgesetzt.
Weiter fragen sie ob er irgendwelche Informationen über Kim hat, da sagt er das diese mit seinem Handy am Meeresgrund liegen.
OK.
Sie hat gesagt das sie vom wired magazin ist, hinzufügt PM.
Du weißt nicht wie sie heißt?
Also nur das sie Kim heißt. Ich checkt nicht den Hintergrund wenn ein Journalist anruft und fragt ob er ein Interview mit ihm bekommen kann. So bin ich nicht weiter rein gegangen in die Sache habe ja alle Daten, aber die liegen im Handy.
Und das ist am Boden vom Wasser?
Ein andrere Polizist kommt dazwischen.
-komm direkt hier mit rein, du kanst dich gerne direkt dahin setzen, sagt er und führt PM in den Helikopter.
Ist etwas wo ihr drauf hinaus wollt?
Ein bißchen später geht PM mit einem Polizisten Richtung Polizeiauto. Menschen rund sie glauben immernoch das die Geschichte ein glückliches Ende hat als er an Land gekommen ist.
In der Videoaufnahme kan man hören das PM sagt, wieviel er vielleicht in der Verantwortung steht das zu erstatten wenn der Helikopter wegen ihm in die Luft muss.
-es gibt falle, wo (dann wird es undeutlich für den reporter) schwimmt raus mit der luftmatratze, und dann kann man das bezahlen. Ist es das worauf ihr aus seit? Fragt PM den Polizisten.
- oder das weißt du sicher nicht?
Polizist antwortet kurz
-das weiß ich noch nicht, wir werden gleich Klarheit bekommen was da los war.
Ja es ist nur, falls ich muss...


Ein TV2 reporter stellt nun eine Reihe von fragen.
Wie geht es dir?
Mir geht es gut aber ich bin traurig.
Bist du traurig über das ?
Das ist ja klar, zu sehen das die Nautilus unterging war extrem, aber das ist ok
Warst du die ganze Nacht da draussen?
Ich war nur auf einer Probefahrt wo ich mit verschiedenen Dingen beschäftigt war im Boot und dann ist ein Fehler an einem ballasttank entstanden, es war nicht sehr ernst, so versuchte ich das gleich zu reparieren. Aber dann wurde es plötzlich sehr ernst. Und dann hat es nur 30 sek.gedauert bis Nautilus gesunken ist. Ich konnte nicht die Luken schließen oder sonstiges. Aber das war vielleicht auch ok weil sonst wäre ich immernoch da drin.
Rechnest du damit es wieder hoch zubekommen?
Das weiß ich nicht, das will ich hoffen, aber es ist direkt vor der marine passiert. Das kostet genauso viel wie das Boot. Ich weiß nicht ob es dazu kommt. Ich weiß auch nicht wie tief dad Wasser da ist. Das u-boot ist Haftpflicht versichert und wenn sie das dort wegholen... Soweit kan ich jetzt nicht denken.. Gerade jetzt will ich einfach nur mit mit diesen Leuten..
Und dann sehen wir lieber was ansonsten kommt.

Ein Fehler am Ventil
Ein reporter kommt mit nem Taxi, steigt aus und beginnt fragen zu stellen.
Hei Peter möchtest du ein paar Worte dazu sagen was passiert ist?
Da mischt sich ein Polizist ein, zum ersten mal..
- vi skal lige... Prøv lige at høre: det tager i lige på et andet tidspunkt ( sorry abet das bekomme ich nicht hin) kann dad nicht übersetzen..
Geht es dir gut?
Ja ganz ok
Was ist mit dem u-boot passiert?
Es ist gesunken.
Einfach gesunken? Aus welchem Grund?
Ein Fehler an einem Ventil
Ein Fehler an einem Ventil? Was erlebtest du? Warst du in Lebensgefahr oder besorgt?
So eine Situation ist immer sehr... (Wird wieder undeutlich für den reporter)
Was ist mit deinem Kumpel? Was passierte mit ihm?
Da war niemand ausser mir diese Fahrt.
Niemand anderen ausser dir?
Nein nein
Nun wird er ins auto geführt
Ist er verhaftet?
Nein aber wir müssen erstmal überprüfen was hier vor sich geht und dann können wir danach mit ihm reden. Wir müssen nur sicher sein sagt der Polizist.
Wie weit draußen sank das Boot?
Ein paar Seemeilen
Ein Polizist der sich zwischenzeitlich auf den hintersitz gesetzt hat.
Möchtest du das ich die Heizung anmache? Oder gebts ohne? Alles in Ordnung sagt Peter zum Schluss bevor die Türen geschlossen werden.

Voilà. die Übersetzung für dich so gut ich konnte😉


4x zitiert3x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.08.2017 um 16:00
Zitat von NoregNoreg schrieb:Voilà. die Übersetzung für dich so gut ich konnte😉
Für uns alle hier! Prima! Scheint mir den Text recht gut wiederzugeben. Vielleicht können die Profis noch das ein oder andere Detail nachbessern, aber man bekommt einen sehr guten Überblick! Danke für die Mühe!


melden