Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

4.072 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

16.10.2020 um 13:16
@Philipp54
Wieso glaubst Du, dass ein Cold Case Team kommt? Hast Du so etwas gelesen? Kommt mir etwas früh vor, ist doch erst zwei Jahre oder so her. Unter Cold Case verstehe ich, wenn ein viele Jahre alter Fall aufgerolltwird.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

16.10.2020 um 14:13
Ausgerechnet von Schwenn (Anwalt Schemmer Doppelmord). habe ich die Tage einen kritischen Artikel über cold case Aufrollung eines 3 Jahren alten Falls der mit Freispruch bei Mord endete, gelesen.
Wäre also möglich.
"Es wird weiter in alle Richtungen ermittelt."
Wenn die Kripo nicht mehr öffentlich preisgeben will, wird das seine Gründe haben.
Übernimmt eine andere Kommission, kann diese die bisherigen gesamten Ermittlungen neu bewerten.
Mehr Wunsch, dass mit einer neuen Kommission und neuen Ansätzen nochmals Bewegung hinein kommt.
Genährt natürlich auch durch die Aufrollung in dem anderen spektakulären Koblenzer Fall.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

17.10.2020 um 20:43
In Heilbronn hat sich im September ein Gewaltverbrechen ereignet, bei dem ich direkt an den Fall G.S. denken musste: ein 70-jähriger ist auf dem dortigen Friedhof getötet worden. Auf den ersten Blick gibt es nur wenige Parallelen, aber es erscheint mir doch sehr ungewöhnlich, dass in beiden Fällen ein Friedhof der Tatort ist und es keinen Hinweis auf den Täter gibt. Was meint ihr dazu?

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/heilbronn-toetungsdelikt/#!


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

17.10.2020 um 20:58
Wenn man bei Google Friedhof und Mord eingibt, kommen schon einige Fälle in den letzten Jahren
Also kommt das immer wieder mal vor und hat wohl mit MS nichts zu tun.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

17.10.2020 um 22:02
interessant @JaneS

das Opfer ist wohl auch an einem Denkmal attackiert worden und kommt wohl auch aus der Obdachlosenszene bzw. etwas ähnlichem.

schon merkwürdig...


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

18.10.2020 um 10:28
Die Frage ist, welche Rolle der Friedhof in der Sicht des Täters gespielt hat. Einerseits ist ein Friedhof, noch dazu nachts, wo er weitgehend leer ist, ein optimaler Tatort. Wenn ich weiß, dass sich dort jemand immer ungeschützt aufhält, ein leichtes Opfer, ob nun Straten persönlich gemeint war oder generell als Stellvertreteropfer herhalten mußte. Ähnlich wie ein Park, wo man weiß, dass Obdachlose schlafen. Hier kann auch jeder Spinner seinen Frust auslassen und wird vermutlich ohne Zeugen davonkommen.

Oder hatte das Denkmal eine Bedeutung. Fühlte sich der Täter beleidigt, weil es jemand „beschmutzte“ oder gab es ihm einen Kick, gerade an diesem Ort jemanden hinzurichten.

Wenn es jemand war, der keinen direkten Bezug zum Opfer hatte, wird es schwierig, den Täter zu finden. War es jemand aus dem persönlichen Umfeld, der einen Hass auf das Opfer hatte, sind die Chancen größer. Aber dann frage ich mich, ob man dann den Täter nicht schon längst überführt hätte, Spuren wird er ja wohl sicher hinterlassen haben.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

18.10.2020 um 13:44
Die Arkaden auf dem Friedhof in Koblenz waren wohl schon häufig ein Schlafplatz für Obdachlose. Nicht nur für Herrn Straten. Ein Forenmitglied hat hier selbst geschrieben , dass auf der Suche nach Lost Places auch die Batterie Hübeling aufgesucht wurde, und er 2 Schlafsäcke dort gesehen hat.

Auch ist diese Batterie / Arkaden ein Treffpunkt meines Erachtens für Jugendliche aus der Umgebung .Als ich vor 2 Wochen nachmittags dort war, haben wird viele Kippen unter einer Sitzbank gesehen. Auch Verschlüsse von Bierflaschen, Kerzen.

Und das war schon vor dem schrecklichen Mordfall so.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

18.10.2020 um 13:52
Zitat von HelpingHelping schrieb:Ein Forenmitglied hat hier selbst geschrieben , dass auf der Suche nach Lost Places auch die Batterie Hübeling aufgesucht wurde, und er 2 Schlafsäcke dort gesehen hat.
Bitte dieses Gerücht nicht schon wieder aufgreifen. Das war eine undurchsichtige Aussage eines Users, die womöglich den Eindruck erwecken sollte, dass Herr Straten da Seite an Seite mit einem anderen Obdachlosen schlief, und vermutlich dann auch von einem Obdachlosen ermordet wurde.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

18.10.2020 um 14:48
Zitat von HelpingHelping schrieb:Auch ist diese Batterie / Arkaden ein Treffpunkt meines Erachtens für Jugendliche aus der Umgebung .Als ich vor 2 Wochen nachmittags dort war, haben wird viele Kippen unter einer Sitzbank gesehen. Auch Verschlüsse von Bierflaschen, Kerzen.
Klingt für mich auch eher nach Obdachlosen, oder so typische Stadttrinker wie es sie überall gibt. Jugendliche rauchen doch kaum noch, nicht Zigaretten, wahrscheinlich war es sogar selbst gestopft. Gibt es in Koblenz keine besseren Plätze zum Abhängen, keine Shishabar, nix, kann ich mir nicht vorstellen. Und wenn das ein ausgewiesener Treffpunkt sein sollte, müsste die dort auch mal jemand sehen und nicht nur vage Spuren, davon hab ich nichts gelesen. Straten hat dort ausdrücklich die Ruhe geschätzt und Ungestörtheit, ich an seiner Stelle hätte Treffpunkte von "Jugendlichen" schon aus Prinzip gemieden und allein die Tatsache, dass er nicht irgendwo am Bhf. nächtigte oder in einer Penne zeigt mir, dass er was auf Sicherheit gab. Dass es hier gerade nach hinten losging, was tausendmal gut geht, ist ja das Perfide an dem Fall.
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Wenn man bei Google Friedhof und Mord eingibt, kommen schon einige Fälle in den letzten Jahren
Also kommt das immer wieder mal vor und hat wohl mit MS nichts zu tun.
Tja es ist die Frage. Überfälle oder Angriffe sind mir noch geläufig, aber gleich mit tödlichem Ausgang oder Tötungsdelikte (noch) nicht an der Tagesordnung. Wieder ein Sonntag. Gewisse Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Straten find ich jetzt auch nicht bestreitbar, sogar auf den ersten Blick. Kann alles Zufall sein, ich kann das überhaupt nicht einordnen, dafür ist hier viel zu wenig bekannt. Aber hoffentlich ist Koblenz auf dem Plan.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

18.10.2020 um 14:58
Ich bin der Meinung, dass das entweder jemand aus der Runde war, mit dem Herr Straten an dem betreffenden Tag im Café am Bahnhof zusammensaß, oder jemand, den er im Bahnhof traf, und mit dem er noch irgendwo hin ging oder von ihm im Auto mitgenommen wurde, oder er hat noch jemanden aufgesucht, bevor er zum Friedhof ging, hat die Person verärgert und diese ist ihm nachgegangen. Die Tat soll ja nur wenige Stunden nach dem Verlassen des Cafés stattgefunden hat. Vielleicht haben auch zwei zusammengearbeitet, und der Mörder wurde vorab informiert, dass Herr Straten jetzt unterwegs ist.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

24.11.2020 um 02:46
Also falls das überhaupt authentisch dargestellt war und so wie ich das in Erinnerung hab, passte der Hergang aber nicht zum Einspieler bei Aktenzeichen damals. Das war doch so, dass er zwar durchaus mit dem Auto mitgenommen und am Vortag am Friedhof abgesetzt wurde, aber das war doch der Bekannte selbst! Der ihn am nächsten Morgen auch auffand, also müsste das der Sonntag gewesen sein, haben die Cafés da überhaupt geöffnet, in Koblenz? Oder war es erst der Freitag? Dann wurde das komisch umgesetzt. Ich meine die hatten sich verabschiedet mit "bis morgen" aber vielleicht war's auch "bis Montag". Ich guck mir das nicht noch mal an.

Das hier zuvor angemerkte Delikt in Heilbronn scheint sich übrigens auch im Nichts zu verlieren:

https://www.heidelberg24.de/baden-wuerttemberg/heilbronn-mann-friedhof-polizei-verdacht-gewalt-verbrechen-taeter-zeugen-hinweise-bild-tot-franco-c-ermittlung-zr-90072040.html

Ab Ende Oktober praktisch nichts mehr zu finden, auch davor kaum, vielleicht erfuhr jemand mehr. Für mich bleibt's auffällig. Ist das wirklich so gewöhnlich? Friedhofsmorde, aus heiterem Himmel? Guckt euch mal das Bild an, die Szenerie erinnert schon sehr an KO. Kaum 200 km, Opfer kaum zehn Jahre auseinander, offenbar auch ähnlicher Lebenshintergrund, ich denke auch insoweit erkennbar. Wirkt irgendwie musterhaft. Sucht sich jmd. gezielt leichte Beute? Doch ein Drifter, aus der Szene selbst? Warum Friedhöfe, doch was Okkultes? Oder soll es nur so aussehen? Der "Erfolg" würde ihn/sie bis dato ja bestätigen. Kann man mal sehen, keine Zeugen, selbst zur besten Tageszeit als zumindest er hier angegriffen worden sein soll. Und man kann nur hoffen, dass die Polizei das berücksichtigt und sich auch länderübergreifend austauscht, um das abzuklären. Dass er hier ("Sese") nun noch einige Zeit auf der IPS verbrachte, muss nichts heißen, er wurde einfach relativ früh gefunden, Zufall. Aber ich deute das so, dass sie auch ihn nur noch künstlich am Leben halten konnten, daher auch meine Spekulation in Richtung abermals schwerer Kopfverletzungen. Da kann man dann irgendwann nicht mehr viel machen und mit hochaufwendigen OP, etwa am Hirn, ist das bei älteren, vermutlich außerdem geschwächten Menschen auch so'ne Sache. Den konnte man nicht mehr retten. Für mich zumindest Indiz, dass wir auch hier nicht bloß von vorgelagertem Streit ausgehen können und da mal wieder einer was "auf die Mütze" bekam. So klingen auch die Berichte nicht. Und das hätte man wahrscheinlich auch eher schnell geklärt. Sowas hinterlässt Spuren.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

24.11.2020 um 06:14
@scumspawn

Das verbindende Element Friedhof ist natürlich interessant. Außerdem interessant finde ich, dass wieder ein Fahrrad eine Rolle spielt, wie in den Fällen des Münchner Isar-Mordes und des Mordes in Bayreuth.

Könnten die Fälle in München, Bayreuth, Koblenz und Heilbronn zusammenhängen? Gibt es vielleicht einen wandernden, obdachlosen Täter, der immer wieder zu spontanen bestialischen Gewaltausbrüchen gegenüber Fremden - gerade auch gegenüber Fahrradfahrern - neigt?

In Zusammenhang mit einem der anderen Fälle erinnerte mich irgendetwas an den französischen Serienmörder Francis Heaulme, der als "Criminal Backpacker" bezeichnet wurde, weil er obdachlos umher wanderte und seine grausamen Taten spontan an sehr weit auseinander liegenden Orten beging, an Personen, zwischen denen kein Zusammenhang erkennbar war. Ich würde mich nicht wundern, wenn ein ähnlicher Tätertyp auch hier vorliegen würde.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

24.11.2020 um 09:12
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Gibt es vielleicht einen wandernden, obdachlosen Täter, der immer wieder zu spontanen bestialischen Gewaltausbrüchen gegenüber Fremden - gerade auch gegenüber Fahrradfahrern - neigt?
Also im Fall Straten spielte ein Fahrrad nur insoweit eine Rolle, als die Polizei einen jungen Mann mit Fahrrad suchte, ob nun als Tatverdächtigen oder Zeugen weiß ich nicht. Straten selbst hatte kein Rad.

Die Idee eines wandernden Täters finde ich denkbar, zumal das dann ja jemand wäre, der seine Opfer bevorzugt auf Friedhöfen sucht, ob nun aus Gründen seiner Vorstellung (es "macht ihn an") oder aus rein praktischen Gründen (dort sind möglicherweise Schlafplätze von Obdachlosen, also potentiellen Opfern). Ob die einzelnen Friedhofsfälle aber im Detail wirklich die gleiche Handschrift zeigen, lässt sich aufgrund der wenigen Fakten die wir kennen kaum sagen.

Im Fall Straten würde ich aber davon ausgehen, dass sich ein solcher Wandertäter dort längere Zeit aufgehalten und die Sache ausgespäht hat. Der Tatort ist doch nicht so leicht zu finden und man würde auch nicht unbedingt erwarten, dass dort jemand übernachtet, weil es relativ weit vom Eingang entfernt ist.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

24.11.2020 um 09:51
@KimByongsu
Ein solcher Täter müsste aber schon genauere Ortskenntnisse haben, als ein Durchreisender. Man müsste halt wissen, welche Spuren in welchem Fall vorliegen und ob diese verglichen wurden


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

25.11.2020 um 22:38
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Straten selbst hatte kein Rad.
er hatte Sachen bei einem Bekannten untergestellt.Die Polizei suchte damals aufgrund eines Hinweis nach jemandem wo er seine Sachen abgestellt hatte. Darunter befand sich auch ein altes Fahrrad.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

25.11.2020 um 23:32
Den "Alten Friedhof" in HN muss man sich jetzt nicht wie einen Friedhof im herkömmlichen Sinne vorstellen sondern eher wie einen Park. Früher waren hier oft Drogendealer. Ganz in der Nähe Schulen, Einkaufszentren etc. Wird auch zum Gassigehen oder einfach zum Durchlaufen benutzt.
So wie ich den Platz kenne wäre für mich ein unbeobachteter Mord um diese Tageszeit eigentlich unmöglich. Auch ist das Areal nicht besonders weitläufig.
Und soweit ich mich erinnere zum Übernachten vollkommen ungeeignet.
Einfach mal Bilder googeln: Stadtpark "Alter Friedhof"


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.11.2020 um 07:12
Zitat von kinderdernachtkinderdernacht schrieb:So wie ich den Platz kenne wäre für mich ein unbeobachteter Mord um diese Tageszeit eigentlich unmöglich. Auch ist das Areal nicht besonders weitläufig.
Ich hab mir den Bereich am Pulverturm mal angesehen als ich in Koblenz war... der Bereich, den GMS als "Schlafplatz" nutzte, ist eigentlich kaum einsehbar, zudem kommt dort meiner Meinung nach kein Mensch rein zufällig vorbei, auch tagsüber nicht....

Die Tat dürfte sich doch eher zu den früheren Nachtstunden bzw. am Abend ereignet haben, aber wohl nach Einbruch der Dunkelheit... von dem her könnte ich mir schon vorstellen, dass es einfach keine Zeugen gibt, auch wenn der Tatort ja mW nach nicht nur auf den Pulverturm zu begrenzen ist....


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.11.2020 um 08:32
Zitat von kinderdernachtkinderdernacht schrieb:Den "Alten Friedhof" in HN muss man sich jetzt nicht wie einen Friedhof im herkömmlichen Sinne vorstellen sondern eher wie einen Park. Früher waren hier oft Drogendealer. Ganz in der Nähe Schulen, Einkaufszentren etc. Wird auch zum Gassigehen oder einfach zum Durchlaufen benutzt.
So wie ich den Platz kenne wäre für mich ein unbeobachteter Mord um diese Tageszeit eigentlich unmöglich. Auch ist das Areal nicht besonders weitläufig.
Und soweit ich mich erinnere zum Übernachten vollkommen ungeeignet.
Einfach mal Bilder googeln: Stadtpark "Alter Friedhof
Dasselbe wollte ich eben auch schreiben. Habe selbst lange in HN gelebt und ein wirklicher Friedhof ist das nicht mehr. Sind soweit ich noch weiß nur einige "alte" Gräber verblieben von irgendwelchen "Berühmtheiten".

Als ich damals dort hin gezogen bin wurde mir abgeraten mich dort abends / nachts aufzuhalten. war (vor 10 Jahren) wohl immer noch eine größere Drogen/Alkoholikerszene dort. Daher vermute ich auch eher die Umstände dieser Tat in einem Streit in selbigem Klientel oder ein missglückter Raub? War bei Herrn Straten ja eher nicht so.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.11.2020 um 09:04
Zitat von maxxb74maxxb74 schrieb:Tatort ja mW nach nicht nur auf den Pulverturm zu begrenzen ist....
Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Was zählt denn noch als Tatort?


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.11.2020 um 20:11
Zitat von skullnerdskullnerd schrieb:Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Was zählt denn noch als Tatort?
Das Gebiet um den Pulverturm


melden