Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

4.567 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2019, Erschossen, Kassel, Wolfhagen-istha, Regierungspräsident

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:34
doan schrieb:Naja derzeit überprüfen impliziert für mich dass sie ermitteln um welche Autos es sich gehandelt haben könnte, bei den Ermittlungen auf das eine Fahrzeug stießen und nun den Skoda suchen?
Wenn es diese Zeugenaussage zeitnah zur Tat gegeben hätte, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Sanitäter (der sich als nicht tatverdächtig herausgestellt hat) verhaftet worden wäre.
Für mich passt ein im Ort ansässiger Täter nicht zu zwei vom Tatort davonbrausenden Autos.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:36
Scheinzwein schrieb:Natürlich bleibt eine Restungewissheit und auch für Herrn E., obwohl er ein dreckiger Nazi ist, gilt die Unschuldsvermutung.
Ganz offensichtlich verbleibt für Dich keine "Restungewissheit". Zumindest nicht im Hinblick darauf, dass er ein "dreckiger Nazi" sei.

Woher nimmst Du für diese mit offensichtlich vor Überzeugung geschwellter Brust geäußerte Gewissheit?

Möchtest Du als "dreckiger Kaiseruntertan", "dreckiger Preuße", "dreckiger Patriach" bezeichnet werden?

Ist Dir klar, woher der Begriff "Nazi" kommt und was er bedeutet? Ist Dir überhaupt klar, dass Du mit solchen Äußerungen wahlweise die Verbrechen des Dritten Reichs verharmlost oder heutige Verbrechen maßlos in ihrer Bedeutung überhöhst?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:37
@Egi
Ja, ist mir auch bekannt. Die Fälle sind jedoch nicht vergleichbar, E.s Straftaten waren, bis auf die von 93, wo sicher noch keine Probe genommen wurde, wohl keine bei denen massiv forensische Technik zum Einsatz kam, die dann auch noch kontaminiert und über ewige Zeiten nicht gereinigt wurde. Körperverletzung, Landesfriedensbruch und so Zeug, da brauchts meistens keine große Kriminaltechnik am Tatort.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:38
@Kreuzbergerin
Die Polizei ermittelt doch immer in sämtliche Richtungen. Wie gesagt, ein den Tatort reinigender Sani kann mit der Tat zu tun haben, muss aber nicht. Rasende Autos können mit der Tat zu tun haben aber können auch normale Autos sein. Der Zeuge könnte die Wagen genauso fehlinterpretieren. Das wissen die Ermittler doch nicht.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:39
OpLibelle schrieb:Und wenn morgen die Presse berichtet, der TV hätte einen roten Porsche, wird sich spätestens übermorgen auch ein Zeuge darin erinnern, genau so einen vor dem Haus des Opfers gesehen zu haben.
Genau so sehe ich das auch. Wenn sich der Zeuge nicht genau erinnern kann, spielt die Phantasie mitunter böse Streiche. Das Gehirn neigt zum Lückenschluss.

Fraglich bleibt für mich weiterhin der Besuch an dem Abend. MWn gab es dazu auch keine Informationen mehr.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:41
doan schrieb:Die Polizei ermittelt doch immer in sämtliche Richtungen. Wie gesagt, ein den Tatort reinigender Sani kann mit der Tat zu tun haben, muss aber nicht. Rasende Autos können mit der Tat zu tun haben aber können auch normale Autos sein. Der Zeuge könnte die Wagen genauso fehlinterpretieren. Das wissen die Ermittler doch nicht.
Bei einem kalt berechnend planendem Täter würden davonrasende Wagen nicht zum Modus operandi passen. Wenn er fünf Sekunden später das Ortsausgangsschuld passiert, schadet ihm das nicht. Er wird ja nicht verfolgt. Fünf Sekunden früher, mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor, wäre es viel auffälliger.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:41
@Lichtenberg
jemand der eine asylunterkunft angreift ist und bleibt ein Scheißnazi. Jemand der noch 2015 als gewaltbereiter Neonazi eingestuft wird, ist ein Nazi, da gibt es nichts aber auch gar nichts zu rütteln an @Scheinzwein Aussage


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:44
@Egi
Und woher nimmst du deine Angabe dass es kalt berechnend planend war? Du kannst trotzdem durch Nachbarn etc erwischt werden oder schleichst du dann hinfort?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:45
https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/hallo-deutschland-vom-18-juni-2019-102.html
Minute 2:30

Hier sieht man das Wohnhaus der Familie mit dem verschlossenen Eingang.
Egi schrieb:Hüstel. Genau das gab es schon. Sogar mit NSU-Bezug.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/uwe-boehnhardt-keine-verbindungen-von-nsu-mitgliedern-zu-mordfall-peggy-a-1137829...
Genau dieses Thema hatten wir letzte Nacht und die Beiträge wurden wegen OT. gelöscht.
Kleiner Hinweis, es war eine an die Bild durchgestochene Info, die nicht offiziell bestätigt und überprüft worden war.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:46
doan schrieb:Und woher nimmst du deine Angabe dass es kalt berechnend planend war? Du kannst trotzdem durch Nachbarn etc erwischt werden oder schleichst du dann hinfort?
Das wurde hier in diesem Forum aus Ermittlerkreisen verlinkt: Man geht von einer sehr genau geplanten Tatvorbereitung und Tatausführung aus. Habe jetzt keine Zeit zum Suchen. Stand aber definitiv im Forum.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:52
Lichtenberg schrieb:Ganz offensichtlich verbleibt für Dich keine "Restungewissheit". Zumindest nicht im Hinblick darauf, dass er ein "dreckiger Nazi" sei.

Woher nimmst Du für diese mit offensichtlich vor Überzeugung geschwellter Brust geäußerte Gewissheit?
Der Typ war gesichert zwischen den späten 80er Jahren und 2009 ein mordhungriger Rassist (versuchter mehrfacher Totschlag 1993 an Geflüchteten) und ab den 90er auch ein bekannter Nazi, NPD Unterstützer und Symathisant der "Autonomen Nationalisten". Da gibts überhaupt keine Zweifel dran, das ist gesichert, auch durch die Strafjustiz. Dass er heute kein Nazi mehr sein soll erschließt sich angesichts der auf seinem Handy gefundenen rassistischen Äußerungen und nach 20 Jahren Nazi-Aktivitäten in keiner Weise. Es gibt keinen bekannten "Ausstieg" sondern lediglich einen gewissen Rückzug von militanten Nazi-Machenschaften, wohl aus familiären Gründen.
Lichtenberg schrieb:Ist Dir klar, woher der Begriff "Nazi" kommt und was er bedeutet?
Ist das eine ernst gemeinte Frage?
Lichtenberg schrieb:Ist Dir überhaupt klar, dass Du mit solchen Äußerungen wahlweise die Verbrechen des Dritten Reichs verharmlost oder heutige Verbrechen maßlos in ihrer Bedeutung überhöhst?
Unsinn. Alles was ich tue ist einen Nazi einen Nazi zu nennen. Nur weil Nazis grade nicht die Macht haben alle Menschen zu ermorden oder in Lager zu stecken mit denen sie es gerne tun würden, sind Leute wie E und seine "Kameraden" keinen Jota weniger Nazis. Deine "Argumentation" liefe darauf hinaus, dass es seit dem 8.5.1945 keine Nazis mehr geben kann und es sie vor dem 30.1.1933 auch nicht gab. Lächerlich und absurd.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:53
@Egi
Gut vorbereitet und geplant ja, heißt aber nicht dass man ausschließen kann dass er oder sie sich nach der Durchführung warum auch immer nicht ganz schnell verdrücken will/wollen. Nach der Tat hast du derart Adrenalin dass ich mit kaum vorstellen kann dass man da länger bleibt als nötig. Ist auch ohnehin nur alles Spekulation. Ich finde es jedenfalls denkbar dass es die Aussage des Zeugen zeitnah gab und dieser Hinweis nun am Verdächtigen verfolgt wird.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:55
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/luebcke-137.html
Ein Nachbar Lübckes gab gegenüber der Polizei an, in der Tatnacht einen Schuss gehört zu haben. Anschließend seien zwei Autos in aggressiver Art durch den Ort gefahren. Er habe, so sagte der Zeuge, den Eindruck gehabt, als hätten sich die Leute verfahren. Eines der Fahrzeuge sei ein Volkswagen Golf Caddy oder ein ähnliches Fahrzeug gewesen, das andere Auto konnte der Mann nicht beschreiben.
Ich bleibe dabei, ich finde es erstaunlich, dass jetzt ein Zeuge auftaucht, der soviele tatrelevante Sachverhalte bemerkt haben will.

Er hat den Schuss gehört, danach hat er die Autos gesehen, und konnte eines davon sogar vom Typ her identifizieren.
Das heißt, er muß nach dem Schuss rausgegangen sein oder zum Fenster gegangen sein und muß beobachtet haben, wie der Täter oder die Täter vom Tatort davon gefahren sind. Dann will der Zeuge noch gehört haben, wie sich die beiden Autos mutmaßlich im Dorf verfahren haben und das obwohl die Kirmes noch im vollen Gange war und der Lärmpegel sicherlich nicht niedrig.

Nur den oder die Täter hat der Zeuge nicht gesehen.
Ansonsten wäre er der perfekte Zeuge.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:57
doan schrieb:Gut vorbereitet und geplant ja, heißt aber nicht dass man ausschließen kann dass er oder sie sich nach der Durchführung warum auch immer nicht ganz schnell verdrücken will/wollen.
Aber würde nicht eine professionelle Tatvorbereitung und Ausführung auch enthalten, dass man sich über die anschließende Flucht Gedanken macht? Der NSU hatte dazu die Methode Fahrräder+Wohnmobil entwickelt, um eine Ringfahndung auszusitzen. So wie hier gleich mit zwei Autos, quietschenden Reifen und heulenden Motoren aggressiv davonzurasen sieht mir jetzt wirklich nicht nach einer geplanten Absetzbewegung aus.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 20:58
Ganz ehrlich muss ich sagen, wenn man mir die Akte aus dem zentralregister, so wie sie der Tagesspiegel in Erfahrung gebracht haben will, vor dem aktuellen Tatvorwurf gezeigt hätte, hätte ich gedacht - ein rechtsextremer Gewalttäter mit "dicker Akte", aber die letzten 10 Jahre ist Ruhe, feste Arbeit, kleine Familie (Frau und zwei Kinder), Einfamilienhaus, das er jahrlang renoviert hat, Freizeit verbringt er im Verein statt auf der Straße, hat sich ein Hobby gesucht, das ihm Spaß macht (Bogenschießen)....er hat noch mal die Kurve gekriegt, sich etwas aufgebaut. Man schaut nicht hinter den Kopf, natürlich. Aber vorerst ist es ein dringender Tatverdacht, alles andere muss sich erweisen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 21:02
@Egi
Da stimme ich dir zu, andererseits macht der Herr E so er denn der Täter ist auch keinen besonders cleveren Eindruck was die vorherigen Taten anbelangt. Kann auch gut sein dass die Autos einfach Raser waren oder sich der Zeuge in der Zeit vertut. Ich wollte vorhin nur ausdrücken, dass nur weil der Zeuge jetzt erst in den Medien erwähnt wird, es nicht heißt, dass er dich nicht zeitnah nach der Tat bereits bei der Polizei meldete. Nachbarn wurden doch ohnehin verhört. Es gibt gar keinen Hinweis darauf, dass der Zeuge erst vorgestern die Aussage tätigte.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 21:05
doan schrieb:jemand der eine asylunterkunft angreift ist und bleibt ein Scheißnazi.
Ob der Tatverdächtige eine Asylunterkunft "angegriffen" hat, wissen wir ausschließlich aus dem "Vorstrafenregister", das in den Medien zusammengestellt wurde. Wenn man diese zumindest teilweise für glaubhaft erachtet muss man immerhin feststellen, dass dieser mutmaßliche Angriff wahlweise 1993 oder 1995 stattfand. Der mutmaßliche Angriff ist also mindestens vor 20 Jahren geschehen.

Wie lange möchtest Du mit den von Dir begangenen Delikten identifiziert werden? Bist Du noch nie geblitzt worden? Hast Du immer ausnahmslos alle Einkünfte dem Finanzamt gemeldet? Hast Du noch nie etwas "mitgehen" lassen - sei eine Klopapierrolle Deines Arbeitgebers, oder ein Deo aus dem Supermarkt?

Worauf ich hinaus möchte: Wie lange meinst Du ist es gerechtfertigt Dich als "Scheißraser", "Scheißsteuerhinterzieher", "Scheißdieb" zu bezeichnen?

Anders: Wenn Du kein "Scheißnazi" bist und Du den Begriffen "Rechtsstaatlichkeit" und "Unschuldsvermutung" eine Bedeutung beimisst, dann sollte es auch klar sein, dass "wir" als Gesellschaft mit "unseren" Tatverdächtigen anders umgehen sollten, als mutmaßliche Täter es mir ihren Opfern getan haben. Und erst Recht, als es die "Scheißnazis" vor 75 Jahren in diesem Land getan haben.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

18.06.2019 um 21:05
AntieStone schrieb:Oh, die interessieren mich sehr. Ich möchte nur, dass rechtsstaatliche Methoden auch Anwendung finden - genau so wie auf linksextremistischer Seite. Für Verharmlosung oder "Einzelfall-Theorie" ist m. E. kein Platz mehr - nicht der geringste.
Damit hättest du ja schon Mal das rechtsstaatliche Prinzip ausgehebelt, nach dem Taten und Tatbeteiligungen nachgewiesen werden müssen. Du nimmst einfach die verspätete Aussage eines x-beliebigen Zeugen als unzweifelhaft an, weil es am besten zu der von dir favorisierten Version eines rechten Terrornetzwerkes passt - und wenn beim Prozess hinterher was anderes herauskommt, dann stecken "die" halt auch noch mit drin...


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt