Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

4.603 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2019, Erschossen, Kassel, Wolfhagen-istha, Regierungspräsident

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 20:44
Bone02943 schrieb:Aber oft ist ja so das mit einem "Klick" auf die app, diese auch geöffnet wird, samt automatischer/bestehender Anmeldung.
Das hieße also, es gibt noch nicht einmal einen verlässlichen Passwort-Schutz/individuelle Anmeldung. Nicht nur jeder, der das Gerät einschaltete oder benutzte, könnte einen Post unter dem Namen (oder Alias) des TV abgesetzt haben, sondern darüber hinaus sogar neue Nutzer anlegen.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 20:47
@sören42

Hast du denn ein Smartphone? Meinst du nicht du würdest es mitbekommen wenn jemand damit, und unter deinem Namen, entsprechende Beiträge verfasst?
Man kann am Smartphone nahezu jede Handlung zeitlich verfolgen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 21:09
sören42 schrieb:Wäre es denkbar, dass diese Posts nicht vom TV stammen?
Vielleicht haben sich seine Kinder einen Spaß gemacht?
temporari schrieb:Demzufolge ist offiziell noch gar nichts sicher, nicht einmal die Identität der Person auf dem Foto.
Ist das wirklich wichtig?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 21:26
VanDusen schrieb:Natürlich könnte er das sein, natürlich könnte sein zuletzt bürgerliches und unauffälliges Leben nichts als eine Fassade gewesen sein, aber es macht es eben ein bisschen schwieriger, aus seiner Vita ein plausibles Tatmotiv abzuleiten.
Mit dem Post seines "Kameraden" aus Kassel? Dem, der ihn in Schutz genommen hat? Und aufgrund der Aussage eines der Gründers von Combat 18? Und eines weiteren Neonazis, der ihm ähnlich sieht - was ja einige mit dieser nicht vorhanden Frisur tun? Na, dass wäre ja dann super einfach, einen Mordverdächtigen aus dem Knast raus zu kriegen ;-)


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 21:33
VanDusen schrieb:Wenn jeder, der solchen Müll im Internet verzapft, auch tatsächlich seinen Worten Taten folgen lassen würde, würden wir hier in einem "Mad Max"-Szenario leben.
Genau das ist das, was wir nicht können. Wir haben (fast) alle diesen Film gesehen und wissen, was Du meinst. Aber sich in den Teil des Kopfes des Täter hineinzuversetzen, dieses für dieses letzte Stück der Tat verantwortlich ist, das können wir nicht - hoffe ich jedenfalls (ich zumindest nicht). Deshalb drehen wir uns im Kreis - und je mehr wir drehen, um so mehr kommen unsere Hoffnungen/Befürchtungen raus, die mit der Tat nix zu tun haben.

Ich verdrücke mich deshalb erst mal und poste nix mehr.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:05
sören42 schrieb:Wäre es denkbar, dass diese Posts nicht vom TV stammen?
emz schrieb:Vielleicht haben sich seine Kinder einen Spaß gemacht?
Überlege gerade, was ich schlimmer finde: Wenn Du es ernst meinst oder wenn das ein Scherz sein soll.
Oder wolltest Du nur meine ernst gemeinte Frage ein wenig ins Lächerliche ziehen? Das könnte ich noch am ehesten akzeptieren, denn es ist wenigstens für ziemlich jeden durchsichtig. ;)


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:22
@sören42

Es geht um Hass-Posts, die von seinem Handy abgingen. Da stellt sich doch als erstes die Frage, wer hatte Zugriff auf sein Handy. Liegt da nicht als erstes nahe, dass es jemand aus der Familie war? Oder wie soll das sonst gehen?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:23
Es ist -bedenklich-ruhig geworden um den Mord von Herrn Lübcke.Nur Medien und vor allem Politiker schreien in unglaublich pietätloser Manier(Anne Will).Das ist beschämend für die Opferfamilie.Gerade ihnen gebührt eine gewisse Trauerzeit und kein hysterisches Gekreische.Also ich habe eher das Gefühl die Generalstaatsanwaltschaft rudert zurück und es wird leiser,weil man vlt doch auf der falschen Spur ist??Nur mein Bauchgefühl!


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:35
emz schrieb:Es geht um Hass-Posts, die von seinem Handy abgingen. Da stellt sich doch als erstes die Frage, wer hatte Zugriff auf sein Handy. Liegt da nicht als erstes nahe, dass es jemand aus der Familie war? Oder wie soll das sonst gehen?
@emz
Das war aber nicht meine Frage, meine Frage war erstmal, ob das möglich ist. Wer wann Zugriff auf ein Handy oder Computer hat (man kann doch auch im PC oder einem Tablet eingeloggt sein und Posts abschicken?) stellt sich erst danach. Und da gibt es viele Möglichkeiten.. Am Arbeitsplatz, zu Hause, speziell Handies werden auch schon mal geklaut, ein Tablet vielleicht mit "Kameraden" geteilt.... Es gibt mehrere Geräte an unterschiedlichen Orten, man benutzt gemeinsame Passworte.... Mehrere Geräte sind eingeloggt....


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:35
Graninas schrieb:Also ich habe eher das Gefühl die Generalstaatsanwaltschaft rudert zurück und es wird leiser,weil man vlt doch auf der falschen Spur ist??Nur mein Bauchgefühl!
Dein Bauchgefühl ist falsch. Die Realität sieht anders aus, als man das als geneigter Zeitungsleser gerne sehen möchte. Die Ermittlung eines Tötungsdelikts ist kein Fortsetzungsroman mit Cliffhanger.

Strafermittlungsverfahren benötigen Zeit. Ein gewöhnlicher Kaufhausdiebstahl dauert von Antragserstattung bis zur öffentlichen Verhandlung zwischen sechs und neun Monate.

Das Tötungsdelikt zum Nachteil des Herrn L. ist selbstverständlich etwas vollkommen anderes. Von Bekanntwerden der Tat bis zur Anklageerhebung, bis zum ersten Termin der öffentlichen Verhandlung können zwölf bis achtzehn Monate vergehen. Tötungsdelikte werden nicht nur sehr gündlich ermittelt, die Anklageschrift wird im sog. Zwischenverfahren auch intensiv vom Gericht auf Schlüssigkeit geprüft, bevor dieses die Anklage zulässt.

Es ist auch nicht Aufgabe der Ermittlungsbehörde ein regelmäßiges Update zu geben, wie gerade der Stand der Ermittlungen ist.

Hier von "zurückrudern" zu reden, geht an der Rechtswirklichkeit vorbei.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:36
Lenny03 schrieb:► BILD erfuhr: An der Suizid-Meldung ist offenbar nichts dran. Der mutmaßliche Killer des Regierungspräsidenten Walter Lübcke († 65, CDU) liegt unversehrt im Justizkrankenhaus – um ihn lückenlos und rund um die Uhr überwachen zu können.
Kein Häftling liegt im Krankenhaus um ihn nur mal so lückenlos zu überwachen, dazu ist die Haft ja schon da. Für eine Einweisung muss eine Krankheit oder eine konkrete Suizidgefahr vorliegen und hoppla! Da macht die
Lenny03 schrieb:Fake-News vom BKA:
ja doch Sinn.
Aus Erfahrung würde ich eher davon ausgehen, dass die BILD Blödsinn schreibt.
Lenny03 schrieb:sah auch in den bisher veröffentlichten Bildern nicht danach aus. Ihm fehlt dieser kaputte Blick, den man bei so manchem Neonazi sieht.
Du erstellst psychologische Gerichtsgutachten aufgrund von Fotos? Wow.
MrRedwood schrieb:Klar ist es kein Beweis, aber es wäre zumindest doch ein Indiz, dass er noch in der Szene verkehrt und ihr nicht z.B. komplett den Rücken gekehrt hat.
Dafür lassen sich auch andere Indizien finden.
VanDusen schrieb:Dieser Umstand macht es ein bisschen schwieriger, ihn als immer noch 100% fanatischen und radikalisierten Neonazi zu betrachten
Nein, dazu genügen vielleicht schon die Internet - Kommentare.
VanDusen schrieb:Ich würde den Verfasser solcher Bemerkungen eher als "Internet tough guy" einstufen, einen Laberkopf, der sich damit den Frust von der alkoholisierten Seele schreibt.

Wenn jeder, der solchen Müll im Internet verzapft, auch tatsächlich seinen Worten Taten folgen lassen würde, würden wir hier in einem "Mad Max"-Szenario leben.
Das werden nicht die einzigen Kommentare von ihm sein und was außerdem geprüft wird, sind Verbindungen und Vernetzungen zu anderen Leuten aus der Szene, Kanäle denen er folgt, Likes und Verlinkungen. Daraus wird dann ein Profil erstellt und nicht nur aus ein paar Kommentaren.

Ausserdem werden vermutlich alle möglichen anderen sozialen Plattformen und Emails durchsucht, das kann mit Anschreiben der Betreiber um Herausgabe der Daten auch etwas dauern.

Als Ermittler würde ich das alles nicht an die große Glocke hängen und auch nicht, was es schon an Erkenntnissen gibt... falls daraufhin ein Lauschangriff nötig wird, der sinnlos wäre wenn Mittäter schon über den Stand der Dinge Bescheid wüssten.

Keine Nachrichten können auch die besseren Nachrichten sein, hat sich schon öfters in Kriminalfällen gezeigt.
Ich hoffe nur, dass die Sache nicht wieder in einem Sumpf von V-Leuten, deren Schutz auch schonmal Vorrang vor der Verbrechensaufklärung hatte, versinkt. Aber diesmal kann man wenigstens nicht das Opfer verdächtigen...


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:37
@Lichtenberg
Ist ja alles richtig,aber ich wünsche mir und hoffe sehr , dass in alle Richtungen ermittelt wird auch jetzt noch.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:47
Graninas schrieb:Ist ja alles richtig,aber ich wünsche mir und hoffe sehr , dass in alle Richtungen ermittelt wird auch jetzt noch.
Ich verstehe nicht: Obwohl man einen Tatverdächtigen hat, soll weiterhin "in alle Richtungen ermittelt" werden? Bitte: Wie soll das gehen? Stellst Du dir vor, dass zwei Teams mit Ermittlungsbeamten gebildet werden, die einen sollen weitere Beweise und Indizien ermitteln, die die Täterschaft und später die Anklage stützen und das andere Team solle so tun, als wäre noch kein Tatverdächtiger ermittelt worden?

Überlege kurz: Erledigst Du auch so Deine Arbeit? Du hast ein konkretes Ziel und einen Abgabetermin. Das Ziel verfolgst Du mit Blick auf den Termin und das Ergebnis. Parallel arbeitest Du in alle Richtungen, damit Dir niemand vorwerfen kann, Du hättest Ziel- und Lösungsorientiert gearbeitet, sondern die Augen in alle Richtungen offen gehalten?

Ein Tatverdächtiger wird in aller Regel sehr gründlich ermittelt. Bevor man diesen Tatverdächtigen aufgrund eines dringenden Tatverdachts in U-Haft nehmen kann, müssen konkrete Umstände auf die Täterschaft des Beschuldigten hindeuten. Andernfalls kann ein Haftrichter einen Beschuldigten nicht in U-Haft nehmen.

Nachdem der Tatverdächte in U-Haft gekommen ist, werden Beweise und/ oder Indizien ermittelt, die eine Anklage des Beschuldigten möglich werden lassen. Denn für die Anklageerhebung ist kein dringender, sondern ein hinreichender Tatverdacht erforderlich. Das heißt, dass eine Verurteilung aufgrund der Aktenlage überwiegend wahrscheinlich ist.

In einem Ermittlungsverfahren kann sich selbstverständlich auch ergeben, dass der Beschuldigte nicht hinreichend der Tat verdächtig ist. Ist das der Fall, kann die StA Antrag auf Entlassung des Beschuldigten aus der U-Haft stellen oder aber der Verteidiger einen Haftprüfungstermin beantragen.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:49
sören42 schrieb:Am Arbeitsplatz, zu Hause, speziell Handies werden auch schon mal geklaut, ein Tablet vielleicht mit "Kameraden" geteilt.... Es gibt mehrere Geräte an unterschiedlichen Orten, man benutzt gemeinsame Passworte.... Mehrere Geräte sind eingeloggt....
Du meinst, der Mann hat sonst immer nur lustige Tiervideos und vielleicht was von Ramstein geliked, und dann tauchen plötzlich aus dem Nichts zwei Hasskommentare von ihm auf?
Meinst Du nicht, dass so etwas bemerkt würde?


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:55
sören42 schrieb:Am Arbeitsplatz, zu Hause, speziell Handies werden auch schon mal geklaut, ein Tablet vielleicht mit "Kameraden" geteilt.... Es gibt mehrere Geräte an unterschiedlichen Orten, man benutzt gemeinsame Passworte.... Mehrere Geräte sind eingeloggt....
Gehst du mit deinen Geräten so um?
Also ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der sein Smartphone, Tablet oder den PC mit anderen teilt, dazu auch noch die selben Userdaten samt Passwörter.
Zumal wenn jemand in fremdem Namen solche Postings schreibt, würde der Betroffene, dem das zugerechnet wird, ja mitbekommen was unter seinem Pseudonym veranstaltet wird.

Mag sein das sowas innerhalb der Familie passiert, aber wohl kaum unter "Kameraden".
Zumal sollten solche Beiträge nicht der eigenen Meinung entsprechen, würde sie wohl jeder sofort löschen, sein Passwort ändern und anderen den Zugang dazu versperren.

Man kann also wohl schon erstmal davon ausgehen, dass das was auf dem eigenen Smartphone, Tablet, PC an Beiträgen veröffentlicht wird, auch dem dazugehörigen Inhaber anzulasten ist.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:56
@FF
FF schrieb:und dann tauchen plötzlich aus dem Nichts zwei Hasskommentare von ihm auf?
es waren ja wohl mehr als nur die 2
etliche hetzerische Kommentare in sozialen Netzwerken
https://www.n-tv.de/politik/Jahrelang-rechter-Hass-dann-ein-Schuss-article21091109.html
nur man so am Rande bemerkt für @sören42


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 22:59
FF schrieb:Du meinst, der Mann hat sonst immer nur lustige Tiervideos und vielleicht was von Ramstein geliked, und dann tauchen plötzlich aus dem Nichts zwei Hasskommentare von ihm auf?
Meinst Du nicht, dass so etwas bemerkt würde?
@FF
Der Nutzungsgrad dieser Geräte insgesamt wäre interessant und dann der Anteil etwaiger Hasskommentare und auch deren "Intensität" sind sicher für eine Beurteilung von Interesse.

Mir ging es aber um die Urheberschaft der Kommentare, ich glaube, das war auch verständlich.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 23:09
@sören42
Ja, aber es gibt eben keinen Grund an der Urheberschaft zu zweifeln, wenn sie ins Muster passen.
Möglicher Zugang anderer zu den Geräten ist nicht automatisch entlastend, sonst könnten sich sehr viel mehr Pädophile zB rausreden.


melden

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 23:11
doan schrieb:Thorsten Heise, dessen Versandhandel noch immer Bands des in Deutschland verbotenen Netzwerks „Blood & Honour“ vertreibt, bezieht sich in seiner Eröffnungsrede auf dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Er bezweifelt die Täterschaft des Rechtsradikalen Stefan E., der noch bis zum Frühjahr auch im sächsischen Mücka aktiv gewesen sein soll. „Lübcke wurde von einem Verrückten, wahrscheinlich von seinem eigenen Sohn, getötet“, sagt Heise.

https://m.lr-online.de/lausitz/rechtsrockfestival-in-sachsen-bunter-protest-gegen-neonazis_aid-39599441
Das Nazi-Paradoxon:
- erst schreien die Nazis im Internet: "bringt ihn um!"
- dann tut es einer und die Nazis freuen sich: "endlich macht es einer"
- und wenn dann ein rechtsextremer festgenommen wird, behaupten sie: "das war kein Nazi"

Vollkommen schizophren.


melden
Anzeige

Kassel/Wolfhagen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke ermordet

24.06.2019 um 23:15
sören42 schrieb:Mir ging es aber um die Urheberschaft der Kommentare, ich glaube, das war auch verständlich.
Interessant wird das erst, wenn der TV leugnet, sie selbst verfasst und abgesandt zu haben. Da hat @FF schon recht: Leute, die Kinderpornos auf ihrem PC gespeichert haben, können sich auch nicht einfach damit rausreden, dass ja theoretisch jeder auf ihren PC Zugriff gehabt haben könnte.

Wer so was behauptet, muss schon näher erklären, wie so was hätte angehen können.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt