Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:03
jaska schrieb:Woher hast Du das?
Hatte sie das nicht zitiert?
Beitrag von Dawn, Seite 218

Tatsächlich werden Jagdhunde am Jagdtag nicht gefüttert. Das hat vornehmlich gesundheitliche Gründe, aber natürlich ist ein Teil des erlegten Wildes am Ende der Jagd auch ihre Belohnung.

Die ganze Situation einer Parforcejagd (auch und besonders das Akustische) sollte man mal auf sich wirken lassen. Es gibt viele Videos z. B. bei Youtube dazu - Achtung, nichts für allzu empfindliche Gemüter.


melden
Anzeige

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:13
Muss nochmal ergänzen, sonst ist es missverständlich, glaube ich:
sooma schrieb:am Jagdtag nicht gefüttert.
-> am Jagdtag nicht vor der Jagd gefüttert.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:17
Dawn schrieb:Hier ein Video über die allgemeine Haltung von Jagdhunden, die bei manchen Jagdgesellschaften scheinbar Realität ist. Man mag sich ein Bild davon machen, wenn man es ertragen möchte.
Da es hier um die Hunde der "Rallye la Passion" geht, können allgemeine Berichte über tierquälerische Haltung von Hunden (die es wohl überall gibt, auch in Deutschland) doch nichts zur Aufklärung beitragen (schon gar nicht zur Frage, welche Hunde Elisa tödlich angegriffen haben).

Die Hunde der "Rallye la Passion" sind offenbar nicht in solchen Verschlägen untergebracht und auch nicht krank oder ausgehungert. Im Gegenteil, sie verhalten sich lebhaft, agil und freundlich, wie z.B. hier zu sehen ist (das Video wurde hier auch schon verlinkt):
Youtube: Rallye La Passion : journée découverte 2/3


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:20
rattich schrieb:Da es hier um die Hunde der "Rallye la Passion" geht, können allgemeine Berichte über tierquälerische Haltung von Hunden (die es wohl überall gibt, auch in Deutschland) doch nichts zur Aufklärung beitragen
die schließe ich in diesem Zusammenhang auch aus, diese Hunde sehen gut aus. Aber es ging um hungrige Jagdhundemeuten im Allgemeinen und das war in dem Link der beschrieb, das Jagdhundemeuten mitunter einige Tage vorher nichts zu fressen bekommen.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:28
@sooma
Die Behauptung war aber, dass es üblich wäre, die Hunde vor einer Jagd eine Woche lang hungern zu lassen.
Dass die Hunde nicht mit vollem Magen einen stundenlange Rennerei durchführen sollen ist wiederum absolut nachvollziehbar.
Das hat dann aber eben nichts damit zu tun, dass der Hunger die Hunde noch jagdlustiger macht als ihr Naturell eh schon vorgibt. Zumal sie nicht darauf trainiert sind, das Wild zu fressen, sondern eher darauf, nach getaner Arbeit belohnt zu werden.

Ich finde es gefährlich, wenn sich solche Bilder einschleichen (sollen), gerade wenn man ja ganz konkret eine Meute kennt und dann auch die dort gepflogenen Abläufe kennen muss, um über sie zu urteilen.


@Dawn
Dawn schrieb:Gebildet aus dem Lesen immer wiederkehrender, unterschiedlicher Quellen, die das dazu schrieben und die unmöglich alle aufgelistet werden können. Eine Quelle hatte ich dir geliefert.
Deine Übersetzung dieser Quelle lautet, sie liessen die Hunde "1 Woche verhungern".
Das kann als Quelle unmöglich Dein Ernst sein. Ist schon die Frage, wo Du diese vielen immer wiederkehrenden unterschiedlichen Quellen aufstöberst und warum Du keine benennen kannst, deren Qualität über einen französischen Forumsbeitrag hinaus geht.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:29
ich glaube auch nicht, dass Hunger der Auslöser dafür wäre, einen Menschen anzugreifen oder anderen Hund. Da steckt eine ganz eigne Dynamik dahinter in die wohl alle 3 Parteien irgendwie involviert sind.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:35
DavyJones08 schrieb:Curtis war auf Kraft trainiert oder aber im gleichbleibenden Tempo, neben dem Auto herzurennen. Mitichten gehezt zuwerden
Aus diesem Krafttraining, wie in Curtis Fall Weight pull, resultiert u.a. in einem Aufbau der Beinmuskulatur. Und eine trainierte Beinmuskulatur ist auch bei der Laufgeschwindigkeit von Vorteil.
Über die genauen Haltungsbedingungen und den Trainingszustand der Jagdhunde - haben wir im Gegensatz zu Curtis- keine Informationen.

Zitat:
Voraussetzungen
Damit der Hund bei diesen Wettkämpfen keinen Schaden nimmt, sind gute Ernährung, umfangreiches Muskelaufbautraining und eine saubere Zugtechnik erforderlich.
Zitatende

Quelle:
https://dogaktuell.de/weight-pull/


Hier mal ein Link, der erklärt, wieso Läufer, die Krafttraining betreiben, schneller laufen. Die Ausführungen beziehen sich zwar auf homo sapiens, aber diese sind wie die Caniden Säugetiere:


https://www.marathonfitness.de/krafttraining-fuer-laeufer/

Zitat:
Das Krafttraining verbessert nämlich Deine inter- und intramuskuläre Koordination, die "Mind Muscle Connection". Das heißt, Krafttraining lehrt Dein Nervensystem, Deine Muskeln effizienter anzusprechen.

Krafttraining ist Kommunikationstraining für Deinen Bewegungsapparat.

Dadurch kannst Du mehr Kraft aus der bereits vorhandenen Muskulatur schöpfen. Ergebnis:

Du kannst schneller laufen.
Zitatende


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:37
@.romy.
nur geht es nicht ums schneller Laufen, sondern um Ausdauer.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:42
Tussinelda schrieb:@.romy.
nur geht es nicht ums schneller Laufen, sondern um Ausdauer.
Meiner Meinung nach, ist in unserem Fall die Kombination von beidem von Wichtigkeit.
DavyJones08 schrieb:Curtis war auf Kraft trainiert oder aber im gleichbleibenden Tempo, neben dem Auto herzurennen
Neben einem Auto herzurennen dürfte -laut meiner Einschätzung- auch die Ausdauer gefördert haben.

Ich halte es nach wie vor für möglich, dass Curtis in seinem Zustand, den Jagdhunden entkommen konnte.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:44
@.romy.
wenn, dann eher weil er kleiner und wendiger ist. Schneller denke ich eher nicht. Und Hunde, die etwas jagen, haben eine Ausdauer, die kaum zu übertreffen ist. Das sollte man nicht vergessen.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:50
Dawn schrieb:Ich kann mir zwar nicht vorstellen, das dies damals alles gemacht wurde, aber falls ja, dann würde es doch möglich sein, die Beteiligung bestimmter Hunde genau zu beweisen.
Hab ich fast alles ja schon mal hier beschrieben. Es wäre sehr nachlässig jedenfalls, wäre das bei so einem Vorfall nicht passiert. ;)


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:52
Also wenn man hier so die Diskussion über Eigenschaften und Wesen von Hunden und deren Haltung verfolgt kommt man zu dem Gedanken, dass keiner von euch einen Hund hat oder hatte und ihr euch teilweise über Sachen streitet von denen keiner der beiden Streithähne eine Ahnung hat. :D

Um den möglichen Tathergang wirklich beschreiben zu wollen, benötigt man einen erheblichen Wissens- und Erfahrungsschatz über Hundepsychologie.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:53
Tussinelda schrieb:vermutest Du, sonst nix
Eine These ist unstrittig nur eine These, so auch meine, das musst du nicht jedes Mal wiederholen.

Die Curtis-Alleintäterthese haben vor mir schon andere vertreten. Nur das Detail mit dem Nur-Hören anderer Hunde habe ich ergänzt.

Aktuell werden gerade die "Töten-aus-Hunger" und "Curtis-wird-von-der-Meute-durch-den-Wald-gehetzt"- Thesen vertreten. Beides keine Thesen, für die es irgendwelche Anhaltspunkte gibt, außer dass Jagdhunde hetzen, Curtis gut trainiert war und Hunde Hunger haben.
PitBull33 schrieb (Beitrag gelöscht):Bisher zweifelte ich nicht an der Richtigkeit von CEs diesbezüglicher Aussage aber einen Beweis dafür gibt es natürlich nicht.
Genau und da ist die Frage, ob es bei dieser Ausnahmesituation nicht zu einem Missverständnis kam:
Seps13 schrieb:Ich könnte mir also auch vorstellen, dass sie zuerst sagte, sie könne Curtis nicht halten und dann noch fragte, ob sie ihn anbinden soll oder lieber loslassen wegen der anderen Hunde im Wald. CE dachte dann vielleicht, sie meint Hunde direkt vor Ort, EP meinte aber die Hunde, die sie nur gehört hat.
Oder er erinnert sich aufgrund des späteren Traumas nicht mehr richtig:
marlonc schrieb:Bei einem Trauma ist es häufig so, dass die Erinnerungen im Gehirn zerfallen, wie ein Spiegel, den man fallen lässt.
panta_rhei schrieb:Ja, die Kluft gibt es. Der Anwalt von SvdB, Demarcq, spricht z.B. davon, dass die Autopsie offen lässt, ob die Bisse von einem oder mehreren Hunden stammen, wohingegen in den Medien oft von mehreren Hunden die Rede ist.
Ich dachte da mehr an Klüfte, die wir noch nicht selbst bemerkt haben und die man nur erkennt, wenn man Akteneinsicht hatte, weshalb Demarcq bedauert, dass der StA sich nicht an die Öffentlichkeit wendet.
panta_rhei schrieb:Ich glaube, da werden zwei Dinge verwechselt. Es gab schon früh die Aussage eines teilnehmenden Jägers (später hieß es mehrere Jäger sagten dies aus), die den Angaben von Camus widersprachen.
Die welchen Angaben von Camus widersprachen? Kannst du mal einen link hinzufügen, damit man den Text komplett nachlesen kann, den du zitierst?


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:57
Noella schrieb:Aber wäre Christophe dann nicht mit ihm spätestens am nächsten Tag zu einem Arzt gegangen
https://www.sudinfo.be/id164509/article/2020-01-29/elisa-29-ans-t-elle-ete-tuee-par-curtis-son-propre-chien-il-ferait-un...
Curtis wurde kurz nach der Tragödie von einem Tierarzt untersucht und war laut diesem Spezialisten "verängstigt" , aber "wir näherten uns ihm ohne große Schwierigkeiten. " Der Hund hatte auch nach Verwandten des Partners von Elisa Pilarski, Kratzspuren auf dem Kopf und Ohren, die bezeugen würde, sagen sie, die Hypothese , dass er energisch seinen Maulkorb loszuwerden versuchte zum Zeitpunkt des Angriffs, im Wald.
Irgendwo entgegnete CE auch noch auf die angeblich nur alten Narben , da ß der Tierarzt der Curtis am Tag von Elisas Tod untersuchte diese Verletzungen festgestellt hat. Leider kann ich das gerade nicht wiederfinden.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 12:59
Seps13 schrieb:Nur das Detail mit dem Nur-Hören anderer Hunde habe ich ergänzt.
und mal locker auf die Ermittlungsrichterin übertragen, nicht zu vergessen.....


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 13:04
Tussinelda schrieb:@.romy.
wenn, dann eher weil er kleiner und wendiger ist.
Das kommt noch hinzu.
Tussinelda schrieb:Schneller denke ich eher nicht. Und Hunde, die etwas jagen, haben eine Ausdauer, die kaum zu übertreffen ist. Das sollte man nicht vergessen.
Das können wir nicht mit Gewissheit sagen, welcher von den Hunden über mehr Ausdauer verfügt.
Die Jagdhunde wären in dem Fall motiviert durch den Jagdtrieb, und Curtis durch seinen Überlebensinstinkt.

Nochmal zum Ursprung zurück:
Mir ging es darum, eine mögliche Erklärung zu finden, wie und weshalb Curtis -im Falle er und Elisa wurden von der Jagdhundmeute angegriffen- überlebt hat.
Und ich möchte nochmals betonen, dass ich nicht behaupte, dass es sich so zugetragen hat, wie ich es mir vorstelle, aber für mich wäre es denkbar.

Andere hier schon diskutierte Theorien, Elisa hätte ihn durch ihre Körperhaltung geschützt, oder die Meute hatte, nachdem sie Elisa "gestellt" haben kein Interesse mehr an Curtis, sondern fokussierten sich auf Elisa, kann man auch nicht ausschließen.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 13:09
Tussinelda schrieb:und mal locker auf die Ermittlungsrichterin übertragen, nicht zu vergessen.....
Ja, da sehe ich auch nach wie vor kein Problem. Ich denke, dass diese Richterin sehr ergebnisoffen alle möglichen Thesen durchspielt.
Einen Anhaltspunkt dafür, dass meine dabei ist, habe ich bereits genannt:
Seps13 schrieb:"Portée des bruits" - Neben anderen örtlichen Gegebenheiten, die angesehen wurden, wird der Geräuschbereich erwähnt, für mich ein Zeichen, dass das Hören von Gebell / das Hören von Rufen Teil der zu überprüfenden Hypothesen ist.
Hunde waren m.E. bei der Begehung auch anwesend, soweit ich die Bilder dazu richtig erinnere. Evtl. hat man die Hörweite geprüft.

Zum nun nochmal ergänzten erweiterten Zeitfenster bzgl. des Todeszeitpunktes könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass die Untersuchungsrichterin den Weg der Jäger im Einzelnen nachvollziehen wollte und auch wissen wollte, wo und wann evtl. kein Sichtkontakt zur Meute bestand. Möglicherweise hat vdB oder sein Anwalt darauf hingewiesen, dass EP da bereits tot war und die Richterin hat dann korrigiert und angemerkt, dass sie auch einen späteren Todeszeitpunkt in Erwägung zieht. Ich schließe einfach mal daraus, dass sie noch mehrere Thesen prüft, ohne sich bereits festgelegt zu haben.

Wir wissen von CE, dass nach seiner groben Schätzung alle an der Jagd teilnehmenden Meutehunde bei Elisa waren, als er sie fand. Die Chance ist also gegeben, dass DNA von den Hunden gefunden wird. Und aus diesem Grund gab Demarcq den berechtigten Hinweis, dass ein DNA-Fund noch nichts über die Täterschaft aussagt. Dafür braucht man dann weitere forensische Hinweise, wie hier auch schon gut dargelegt wurde.
.romy. schrieb:Andere hier schon diskutierte Theorien, Elisa hätte ihn durch ihre Körperhaltung geschützt, oder die Meute hatte, nachdem sie Elisa "gestellt" haben kein Interesse mehr an Curtis, sondern fokussierten sich auf Elisa, kann man auch nicht ausschließen.
Eine sehr plausible These ist auch, dass da gar keine Jagdhunde waren.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 13:19
Seps13 schrieb:Eine sehr plausible These ist auch, dass da gar keine Jagdhunde waren.
Diese würde aber implizieren, dass man die Aussage von Christophe, bzgl des Telefonats mit Elisa, dass diese von mehreren Hunden angegriffen wird, in Frage stellt.
Das tue ich nicht.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 13:20
@.romy.
Mehrere Hunde müssen nicht zwingend mehrere Jagdhunde sein.
Und natürlich müssen die Ermittler in Betracht ziehen, dass die ein oder andere Auskunft so nicht stimmt.


melden
Anzeige

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

14.02.2020 um 13:22
jaska schrieb:@.romy.
Mehrere Hunde müssen nicht zwingend mehrere Jagdhunde sein.
Und natürlich müssen die Ermittler in Betracht ziehen, dass die ein oder andere Auskunft so nicht stimmt.
Da hast Du Recht.
Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das mehrere streunende Hunde gleichzeitig Elisa und Curtis attackiert haben?


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt