Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.976 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 16:59
Wie reagieren Mantrailer in folgender angenommener Situation?

Der Mensch, dessen Spur die Hunde folgen, wird am Anfang der Spur ein Stück weit von einer anderen Person begleitet. Dann trennen sich beide Personen kurzzeitig. Die zweite, vormals begleitende Person führt einen Gegenstand aus dem Besitz der vermissten Person 1 mit sich. Die Geruchsspur dieses Gegenstands wäre für Mantrailer-Nasen ja der Vermissten zuzuordnen.
Sprich: In diesem Szenario hätte Scarlett die Strecke von der Kirchberghütte bis in den Ortskern Todtmoos, wo es Abzweigungen zum Ibacher Kreuz gibt, in Begleitung zurückgelegt. An einer Abzweigung hätten, in diesem Beispiel, sie und der Begleiter sich getrennt. Letzterer wäre in Direktrichtung IK gelaufen, während Scarlett im Edeka ihren Einkauf erledigte, und er hätte - der Theorie nach - etwas von Scarlett bei sich getragen.

Würde genau sowas von den Mantrailern wie eine zeitgleiche doppelte Spur der vermissten Person "gelesen" werden? So dass das Grund sein könnte, warum nicht alle Hunde exakt den gleichen Weg liefen...

Das ist wohl weit hergeholt, ich weiss. Auch ist unklar, ob bei einer solchen Ausgangslage nicht doch alle Hunde, jedenfalls mehr als einer, die ganze Zeit direkt auf Scarletts Spur geblieben wären und den Edeka angezeigt hätten. Ach, schwierig... Wisst ihr, wie ich es meine? In dem Szenario wäre es dann so weitergegangen, dass beide gemeinsam weiterwandern wollten. Scarlett hätte ihre Begleitung spätestens am IK eingeholt. Dann muss irgend etwas passiert sein.

Deshalb: Kommt es in der Praxis vor, dass Mantrailer zwischen zwei zeitgleich(!) entstandenen Spuren,
- einmal vom Vermissten selbst,
- die andere von einem Gegenstand aus seinem Besitz,
aber zu dem Zeitpunkt von einer anderen Person mit
sich geführt,
unterscheiden müssen, und wie reagieren sie darauf?


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 17:16
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Teutone schrieb einmal, dass sie Vegetarierin ist. Also, belegte Wurststullen fallen da schon mal weg. Und dann kam sie wohl mit einem Smoothie und Keksen klar. Und was in der Bäckertüte war, wissen wir ja nicht.
Belegte Stullen gehen auch ohne Wurst und sowas essen auch Vegetarier ;)

Vielleicht hat sie ja auch noch etwas im Rucksack gehabt, was dann insgesamt als Proviant ausgereicht hat. Ich glaube nicht, dass die Menge des Einkaufs irgendwas zur Sache beiträgt.

Die Spur finde ich allerdings interessant und frage mich, warum der Sache nicht weiter nachgegangen wurde.
Eine Spur, die plötzlich abbricht, ruft ja nahezu danach, dass sie irgendwo eingestiegen ist.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 17:20
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Der Mensch, dessen Spur die Hunde folgen, wird am Anfang der Spur ein Stück weit von einer anderen Person begleitet. Dann trennen sich beide Personen kurzzeitig. Die zweite, vormals begleitende Person führt einen Gegenstand aus dem Besitz der vermissten Person 1 mit sich. Die Geruchsspur dieses Gegenstands wäre für Mantrailer-Nasen ja der Vermissten zuzuordnen.

Würde genau sowas von den Mantrailern wie eine zeitgleiche doppelte Spur der vermissten Person "gelesen" werden? So dass das Grund sein könnte, warum nicht alle Hunde exakt den gleichen Weg liefen...
Interessanter Ansatz! So hätte es zwei Spuren von S. gegeben, ihre eigene bis zum Supermarkt und die eines Begleiters mit ihrem anhaftenden Geruch zum IK von einem Punkt vor Supermarkt. Und würde zumindest erklären, warum die einen Hunde von der Hütte direkt zum IK liefen, der andere mit Startpunkt Supermarkt zum IK.

Wie und ob das die Hunde herausfiltern können, dass sie einer Spur nachgehen, die nicht von der Original-Person ist, sondern von einem Gegenstand oder Kleidungsstück von ihr stammt, die eine Person X mit sich führt, kann wohl nur ein Profi beantworten.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 17:26
Frage in die Runde: Gibt es denn Informationen darüber wo exakt die Geruchsspur am IK abbrach? Haltestelle oder Parkplatz?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 17:27
Ich hatte gerade noch folgende Idee und konnte per Suche hier in der Diskussion nichts dazu finden:

Die Familie hat ja Zugriff auf den Google Account von Scarlett. Wenn auf dem Handy neue Kontakte angelegt wurden, müssten diese automatisch auch in das Google Konto synchronisiert worden sein und man kann sie sich dann auch ohne das Handy im Google Konto anschauen. Falls Scarlett in den Tagen auf dem Schluchtensteig neue Wanderbekanntschaften gemacht hat, hat sie diese vielleicht in ihr Adressbuch im Smartphone aufgenommen, z.B. um über WhatsApp mit den Personen kommunizieren zu können. Die Familie könnte die Kontaktliste in Google mal durchgehen, vielleicht findet sich da ja jemand, der noch interessante Hinweise geben kann. Vielleicht ist das aber natürlich auch schon längst überprüft worden...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 17:54
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Und wie erklärt sich, dass die drei von der Kirchberghütte direkt zum IK liefen und nicht erst runter zum Supermarkt und dann erst von dort zum IK? Zum Supermarkt ist sie ja definitiv gelaufen und diese Spur war dann auch eine Vorwärtsspur und frisch.
Hat sich der Maintrailer dazu auch geäußert?
Der Maintrailer nicht, jedoch der Mantrailer Hundeführer.

Ich hatte es oben schon geschrieben, ich versuchs nochmal etwas verständlicher, sry

Wie wir ja alle Wissen lief S. von der Kirchberghütte zum Edeka, und danach laut Hundespur zurück zum Dorfkern und dann zum IK.
Zwischen dem Hinweg zum Edeka und dem Rückweg zum Dorfkern - IK muss es eine Spurkreuzung gegeben haben. Somit sind die Hunde von der Kirchberghütte an dieser Spurkreuzung auf eine ältere Rückwärtsspur gestoßen, (Rückweg von S. vom Edeka zum IK) ergo sind Sie dann der frischeren Vorwärtsspur gefolgt zum Ik.
Dasselbe dann mit dem Hund der vom Edeka ihrer Spur zum Dorfkern folgte, ältere Rückwärtsspur (vom Hinweg zum Edeka). Ergo folgte der Hund dann auch dieser frischeren Vorwätsspur zum Ik. Eigentlich ganz plausibel, wenn man es weiß.
Ein Bekannter einer Userin von hier war einer dieser 4 Mantrailer Hundeführer. Hoffe es kommt nun etwas verständlicher rüber.

PS. Mantrailer Hunde folgen keiner Rückwärtsspur und können eine frischere Spur von einer älteren sicher unterscheiden.


8x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:00
Zitat von LieselottelaLieselottela schrieb:Ich hatte irgendwo mal gelesen, daß die Hunde vom Edeka zum IK sind.

Du schreibst die Hunde sind direkt zum IK, wo sind die Hunde denn gestartet? Hätten die Hunde nicht auch vom Edeka aus eine Spur aufnehmen können / müssen?
sry, aber das ist mir jetzt schon öfters hier aufgefallen, daß Sie Fragen stellen obwohl doch die Antwort darauf schon im Post steht.
Was gibt es denn an Edeka und Kirchberghütte nicht zu verstehen?

Hier nochmal mein Post, ich kann den leider nicht Größer machen, sry
Zitat von HallgrimHallgrim schrieb:Genau das ist auch meine Theorie.

Richtigerweise muß man sagen, daß nicht alle 4 Mantrailer vom Edeka gestartet sind.
3 glaube ich sind von der Kirchberghütte gestartet und einer vom Edeka. Die 3 von der Kirchberghütte liefen direkt zum Ik, also nicht zum Edeka wie vielleicht von einigen hier vermutet wurde. Aber das Ziel war eben bei allen 4 Hunden das gleiche, Spurabbruch beim IK.
Da ich selbst kein Mantrailer Suchhundeführer bin, hatte mich die Spurkreuzung im Dorkern etwas verwundert. Darum bat ich einen fachkundigen Mantrailer Hundeführer um seine Einschätzung dieser Hundespur und eben dieser Spurkreuzung im Dorfkern.
Dieser meinte das man dieser Spur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit glauben kann. 4 Hunde mit dem selben Geruchsträger welche unabhängig zum selben Ziel führen, können sich nicht irren. Von 100% spricht man aber nur wenn die Hunde, die gesuchte Person während der Suche auch finden.Was ja hier leider nicht der Fall ist.



2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:03
Zitat von EmapeelEmapeel schrieb:Sicher, würde ich auch den Weg machen, wenn nötig.
Drei der 4 Hunde sind meines Wissens vom EDEKA gestartet bis IK. Einer von weiter oben im Ort.
Woher haben Sie denn diese Information?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:17
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Würde genau sowas von den Mantrailern wie eine zeitgleiche doppelte Spur der vermissten Person "gelesen" werden? So dass das Grund sein könnte, warum nicht alle Hunde exakt den gleichen Weg liefen...
Da die Hunde ja aus zwei verschiedenen Richtungen kamen, einmal vom Norden (Kirchberghütte) und der andere vom Süden (Edeka) mußten diese Ja unterschiedliche Wege gehen, jedoch nur bis zum Punkt wo sich die Spuren dann kreuzten. Dann folgten sie der Spur zum IK.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:36
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:Aber die Ermittler scheinen dieser Spur zum IK leider keine entscheidende Bedeutung beizumessen. Und wir wissen leider nicht, warum das so ist.
Ja das Verstehe ich auch nicht, aber was mir in einem der letzten Posts, der von CorvusCorax hier eingestellt wurde, bezüglich einer nicht nachgegangenen Sichtung seitens der Polizei am Sportplatz morgens um 6 Uhr gleich aufgefallen ist.

Zitat"Allerdings sind eine Fülle an Hinweisen eingegangen. Vielleicht ist er, was er nicht sollte, irgendwo untergegangen."

Vielleicht auch dieser Hinweis der Mantrailersuche. Schwer Vorstellbar, aber durchaus möglich.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:38
Wenn man aber davon ausgeht, dass die Hunde die richtige, frischeste Spur von Scarlett aufgenommen haben, so passt das natürlich überhaupt nicht zu ihren Handyaktivitäten.

Ich gehe mal davon aus, dass der Zeitpunkt der Telefonate und der Zeitpunkt, ab dem Scarlett nicht mehr erreichbar sind, im Forum allseits bekannt sind.

Dann müsste die Timeline zu einem Zeitpunkt abgebrochen sein, zu dem sich Scarlett auf dem Weg von Todtmoos zum Ibacher Kreuz befunden hat. Nachdem auf den hier im Forum gezeigten Karten auf dieser Strecke keine nennenswerten Funklöcher vorhanden sind, stellt sich die Frage, was die Ursache hierfür sein könnte.

Naheliegend ist natürlich, dass Scarlett ihr Smartphone freiwillig ausgestellt hat. Aber warum sollte sie dies auf dieser Strecke tun, nachdem sie es nach unseren Infos auf keiner der vorherigen Etappen getan hat. Auf Anhieb würde mir nur einfallen, dass das vorangegangene Telefonat sie so aufgewühlt hat, dass sie vorübergehend nicht mehr gestört werden wollte.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 18:56
Zitat von EmapeelEmapeel schrieb:Die Polizei sieht eben keine Handlungsmöglichkeit, da bislang nichts gefunden wurde was auf ein Verbrechen hindeutet. Und eine volljährige Person hat freie Wahl ihres Aufenthaltsortes.
Inzwischen kann man sagen, das bislang nichts gefunden wurde, was auf ein Verbrechen ODER Unfall hindeutet. Ja, sie ist über 18 Jahre und kann überall auf der Welt sein, auch über die Türkei nach China. Aber was hätte es für einen Sinn, sich dann nicht zu melden? Das ist irgendwie auch Schwachsinn und doch muss etwas geschehen sein.

Danke für die Hundeklarheit - Scarlett hin oder her, ich lerne hier viel dazu...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 19:08
Ich habe ja so meine Zweifel an dieser Hundspur...

Zum Zeitpunkt der Suchaktion war die Aufgabenstellung der Hundeführer sicherlich nur bezogen auf das suchen und finden von S. in einer vermuteten Notlage und weniger die genaue Nachverfolgung bestimmter Wege.
Mittlerweile wird aber hier angenommen das die Hunde eine bestimmten Spur und eben nur diese eine "Spur" sicher und präzise aufgenommen und verfolgt haben. Fraglich ist und bleibt ua. für mich ob zB. Familienangehörige auf dem Weg Todtmoos => Ibacher Kreuz die Spuren verfälscht haben oder nicht.

Anbei mal ein von mir angelegtes Bewegungsmuster von S., so wie ich es mir im Moment in Todtmoos vorstellen könnte. Es gibt vermutlich verdichtete Bewegungsabfolgen auf bestimmten Teilabschnitten.
Kurze Erläuterung:
Blaue Linie => Anreise von S. per Bus, entweder Busbahnhof oder Bus Halt 2 Fußweg zur Unterkunft
Rote Linie => Fußweg entweder Busbahnhof oder Bus Halt 2, anschließend Busfahrt nach St. Blasien am Folgetag
Türkise Linie => Wanderung Etappe 5 Schluchtensteig zurück zur Unterkunft in Todtmoos über Ibacher Kreuz
Hellgrün-gestrichelte Linie => Alternativer Weg Unterkunft <=> Ortsmitte Todtmoos
Rosa-gestrichelte Linie => Angenommener Fußweg Unterkunft <=> Ortsmitte Todtmoos zum Abendessen "Asiate"
Dunkelgrüne Linie => Fußweg Unterkunft => Edeka mit Nähe zum Steinkreis
Dunkelgrün-gestrichelt => mögliche Routen Richtung Wehr, Fortsetzung Etappe 6
bild 2Original anzeigen (2,2 MB)


Ich hoffe, man kann etwas auf dem Bild erkennen?!


2x zitiert1x verlinktmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 19:11
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:Naheliegend ist natürlich, dass Scarlett ihr Smartphone freiwillig ausgestellt hat. Aber warum sollte sie dies auf dieser Strecke tun, nachdem sie es nach unseren Infos auf keiner der vorherigen Etappen getan hat. Auf Anhieb würde mir nur einfallen, dass das vorangegangene Telefonat sie so aufgewühlt hat, dass sie vorübergehend nicht mehr gestört werden wollte.
Denkbar, passt aber nicht zu der Aussage der Familie, dass die Telefonate "belanglos" gewesen seien. Wobei es hierfür auch verschiedene Blickwinkel geben kann: Der eine Gesprächsteilnehmer fand das Telefonat vielleicht belanglos, aber ok. Der andere Gesprächsteilnehmer fand das Telefonat evtl auch belanglos, war aber davon sehr enttäuscht.

Unbestritten ist wohl der schlechte Empfang beim Steinkreis.

Möglich wäre jetzt noch, dass Scarletts Handy kaputt ging, weil sie es z B versehentlich fallen ließ. Oder ein technisches Problem, dessenhalber es sich selbst ausgestellt hat - kann jemand einschätzen ob das denkbar ist? Um 11:57 dann ihr letzter Versuch, das Gerät neu zu starten. Könnte sie da am Ibacher Kreuz angekommen sein?

Wenn sich dort ihre Spur "verliert", ist es doch eindeutig dass sie dort in einen Bus oder ein Auto stieg.

Soll sie nicht auch nahe des IKs mit einem Mann gesprochen haben, dessen Hund Scarlett streichelte? Wenn man jetzt die Uhrzeit dieser Begegnung wüsste, könnte man den Zeitpunkt ihres Verschwindens viel genauer eingrenzen.

Jemand schlug vor, dort nach Gegenständen aus Scarletts Besitz zu schauen. Sicher eine Option, wobei man ja nicht unbedingt etwas verliert wenn man geordnet in ein Fahrzeug steigt. Bei einem vorausgegangenen Kampf schon eher - übrigens auch Gegenstände oder DNA des möglichen Täters. Ob nach 1/2 Jahr noch verwertbare Spuren vorhanden sind?

Meine Idee war von Anfang an, dass das so war (in ein Auto eingestiegen) und verschleppt wurde. Demnach könnte sie jetzt überall sein. Schade dass meines Wissens wenig in dieser Richtung ermittelt wurde/ wird.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 19:18
Zitat von MarylinMMarylinM schrieb:Soll sie nicht auch nahe des IKs mit einem Mann gesprochen haben, dessen Hund Scarlett streichelte? Wenn man jetzt die Uhrzeit dieser Begegnung wüsste, könnte man den Zeitpunkt ihres Verschwindens viel genauer eingrenzen.
Nein. Das soll in Zell i.W. an der "Einsamen Tanne" gewesen sein. Also den Punkt können sie streichen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 19:23
Zitat von bombasticbombastic schrieb:Ich habe ja so meine Zweifel an dieser Hundspur...
Fraglich ist und bleibt ua. für mich ob zB. Familienangehörige auf dem Weg Todtmoos => Ibacher Kreuz die Spuren verfälscht haben oder nicht.
Teutone schrieb:
Guten morgen natürlich sind auch wir am ibacher kreuz gewesen, ich meine aber nach den Hunden weil wir an einigen Tagen nicht in bestimmte Regionen gehen sollten um die Hunde nicht zu irritieren.



melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 19:36
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Nein. Das soll in Zell i.W. an der "Einsamen Tanne" gewesen sein. Also den Punkt können sie streichen.
Danke für die Klarstellung - war mir nicht mehr präsent.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 20:42
Zitat von MarylinMMarylinM schrieb:Unbestritten ist wohl der schlechte Empfang beim Steinkreis.

Möglich wäre jetzt noch, dass Scarletts Handy kaputt ging, weil sie es z B versehentlich fallen ließ. Oder ein technisches Problem, dessenhalber es sich selbst ausgestellt hat - kann jemand einschätzen ob das denkbar ist? Um 11:57 dann ihr letzter Versuch, das Gerät neu zu starten. Könnte sie da am Ibacher Kreuz angekommen sein?

Wenn sich dort ihre Spur "verliert", ist es doch eindeutig dass sie dort in einen Bus oder ein Auto stieg.
Vielleicht habe ich einen Denkfehler:
- damit der Standort erkannt wird, muss man "Standort" am Handy aktiviert haben
- damit Google synchronisiert (z.B. Timeline) muss man die "mobilen Daten" aktiviert haben - "nur" Handyempfang reicht nicht.

Ein meiner Meinung nach mögliches Szenario:
- Das Handy hatte seit Hotel über den Edeka bis Steinkreis mobile Daten aktiviert oder am Steinkreis zumindest wieder (falls diese zwischendurch ausgeschaltet waren), denn es war eine Video-Telefonie
- GPS war die ganze Zeit an und das Handy konnte den Weg aufzeichnen.
- Nach der Telefonie hat sie die mobilen Daten ausgeschaltet.
- Das Handy hat evtl den weiteren Weg (z.B. Steinkreis - Ibacher Kreuz, wie von den Hunden angezeigt) aufgezeichnet, da die mobilen Daten aber ausgeschaltet waren, wurde es nicht mehr mit dem Google-Konto synchronisert und die durch die Familie nachvollziehbare Spur auf dem Google-Konto endet am Steinkreis.
Weiss man etwas über Scarletts Verhalten der "mobilen Daten" in den Tagen vorher? Hat sie diese tatsächlich den ganzen Tag aktiviert gehabt? Oder hatte sie diese ausgestellt? Das Handy könnte mit eingeschaltetem "Standort" die Routen gespeichert und erst beim erneuten Einschalten der mobilen Daten die Google-Timeline aktualisiert haben.
Dann wären die letzten Tage lückenlos in der Timeline aufgezeichnet gewesen, ohne dass ständig die mobilen Daten aktiviert waren. Lässt sich das wohl erkennen am Google-Konto, ob die Timeline fortlaufend mitgeschrieben wurde, oder ob z.B. am Abend en-bloc die ganze Tagesetappe synchronisiert wurde? Ich habe die Timeline deaktivert und kann es daher nicht selbst sehen an meinem Handy, wie das funktioniert.

Was passierte dann am Ibacher Kreuz? Sie hatte eine Verabredung oder eine Zufallsbekanntschaft und ist in ein Fahrzeug eingestiegen. Sehr zeitnah wurde ihr das Handy entwendet und ausgeschaltet oder zerstört oder Flugmodus, so dass es sich nicht mehr in einer anderen Funkzelle anmelden konnte. Letztlich könnte sie es sogar freiwillig an den Chauffeur abgegeben haben mit einem: "Ich kann Dich gerne auch zu Deinem Auto nach Stühlingen bringen, das wäre nur ein kleiner Umweg für mich. Mein Handy ist leer, dürfte ich Deines gerade nutzen, damit ich Person XX Bescheid geben kann, dass ich wegen des Umwegs YY Min später komme."


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 20:53
Zitat von bombasticbombastic schrieb:Anbei mal ein von mir angelegtes Bewegungsmuster von S., so wie ich es mir im Moment in Todtmoos vorstellen könnte. Es gibt vermutlich verdichtete Bewegungsabfolgen auf bestimmten Teilabschnitten.
Kurze Erläuterung:
Blaue Linie => Anreise von S. per Bus, entweder Busbahnhof oder Bus Halt 2 Fußweg zur Unterkunft
Rote Linie => Fußweg entweder Busbahnhof oder Bus Halt 2, anschließend Busfahrt nach St. Blasien am Folgetag
Türkise Linie => Wanderung Etappe 5 Schluchtensteig zurück zur Unterkunft in Todtmoos über Ibacher Kreuz
Hellgrün-gestrichelte Linie => Alternativer Weg Unterkunft <=> Ortsmitte Todtmoos
Rosa-gestrichelte Linie => Angenommener Fußweg Unterkunft <=> Ortsmitte Todtmoos zum Abendessen "Asiate"
Dunkelgrüne Linie => Fußweg Unterkunft => Edeka mit Nähe zum Steinkreis
Dunkelgrün-gestrichelt => mögliche Routen Richtung Wehr, Fortsetzung Etappe 6
Kennt jemand die genauen Routen der Hunde?
1) die im Hotel gestarteten Hunde müssten die hellgrün-gestrichelte oder dunkelgrüne Linie gelaufen sein bis in den Ortskern, wo diese auf die hellblaue Linie treffen. Dort wären sie dann auf den hellblauen Weg abgebogen. NICHT, weil sie die St.Blasien-Todtmoos-Route riechen, sondern weil Scarlett vom Steinkreis vermutlich wieder die hellblaue Linie zum Ibacher Kreuz genommen hat.
2) die beim Edeka gestarteten Hunde (resp. der eine Hund) wären die dunkelgrüne Linie gelaufen, bis sie im Ortskern auf die hellblaue Linie treffen (Rest siehe Punkt 1)
Auch wenn wir die genaue Route der Hunde nicht kennen... wichtig wäre, dass die Hotel- und Edeka-Hunde irgendwo ab Ortszentrum den gleichen Weg zum Ibacher Kreuz genommen haben. Lt. Karte gibt es ja Varianten. Nur wenig nördlich vom Edeka gibt es einen Einstieg in den Wald - als Alternative zur hellblauen Linie. Oder sie könnte auch der Strasse entlanggelaufen sein, um einen mögliche Verabredung nicht erst am Ibacher Kreuz zu treffen, sondern evtl. sogar schon vorher.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

13.03.2021 um 21:24
Zitat von HallgrimHallgrim schrieb:Darum bat ich einen fachkundigen Mantrailer Hundeführer um seine Einschätzung dieser Hundespur und eben dieser Spurkreuzung im Dorfkern.
Dieser meinte das man dieser Spur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit glauben kann. 4 Hunde mit dem selben Geruchsträger welche unabhängig zum selben Ziel führen, können sich nicht irren. Von 100% spricht man aber nur wenn die Hunde, die gesuchte Person während der Suche auch finden.Was ja hier leider nicht der Fall ist.
Da die Hunde die Vermißte weder gefunden haben, noch am IK weiterliefen, muß man doch annehmen, dass sie von dort in ein Fahrzeug gestiegen ist, weil die Spur dort endete.

Und wenn diese türkise Linie in bombastics Bewegungskarte nicht wäre, die ihren Weg vom Vortag zeigt, dann wäre nochmal einiges viel eindeutiger, weil man dann diese aufgenommene Spur nicht anzweifeln könnte - dass die Hunde evtl. doch einer Rückwärtsspur gefolgt sind. Andererseits - der Hund, der vom Edeka gestartet ist und auch zum IK gelaufen ist, hätte dann genausogut die Spur zur Kirchbergütte verfolgen können, weil die genauso frisch war, aber der ist ja dann auch zum IK gelaufen.

Nicht ganz klar ist mir, warum die Hunde, die von der Kirchberghütte gestartet sind, dann nicht ganz der Vorwärtsspur bis zum Edeka gefolgt sind und dann von dort zum IK, sondern diese Spur ausgelassen haben.

Vorwärtsspur, Rückwärtsspur - es ist verwirrend. Man müßte halt auch wissen, WANN die Hunde diese Spuren gelaufen sind, gleich zu Anfang oder erst später.


2x zitiertmelden