Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.276 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:41
Man weiß sicherlich noch nicht alles...denn also irgendjemand wird doch im persönlichen Umfeld mal gefragt haben wo bist du gerade oder heute? und weist du wo du übernachtest?...würde man nicht aus Sicherheit jdm sagen hey eventuell muss ich nochmal im Wald ubernachten und komm morgen dann sehr spät am Abend zurück. Vielleicht macht man Mal mobile Daten aus aber für Fotos etc. macht man eher selten das Handy komplett aus.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:47
Wenn man wüsste, ob die Tage davor die Google Zeitachse relativ vollständig ist, daher die Balkenhöhe immer in etwa mit 20 km bzw. einmal ist sie ja auch 2 Etappen am Tag gelaufen, dann hat sie die mobilen Daten an den Tagen davor auch nicht (lange) ausgeschaltet. Wieso sollte sie so etwas dann am letzten Tag der Wanderreise anfangen. Viele haben ja auch mittlerweile eine Powerbank für unterwegs.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:49
Eine Verunfallung ist immer möglich, denken wir nur an den Todesfall dort aus dem Jahr 2019. Man kann man mit dem Rucksack aus dem Gleichgewicht fallen, an einer Baumwurzel hängen bleiben, ausrutschen etc. Auf meiner aktuell letzten Wanderung in der Pöllatschlucht bin ich aus Unachtsamkeit mit dem Kamerarucksack auf dem Treppensteig an einer Stufe hängengeblieben. Zum Glück nicht tragisch, hätte aber auch rechts in den Wald abrutschen können. Ein Fehltritt kann leicht geschehen. Steile Kiesauf- oder Abgänge haben immer eine Rutschgefahr. Bei Googlerecherchen habe ich sehr wenig über Unfälle auf diesem Trail gefunden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:51
Zitat von menarimenari schrieb:Wenn das etwas aussagt, dann eben, DASS es ihr wichtig wahr, wirklich die ganze Route zu vollenden
Man darf meinen Ansatz jetzt nicht mit der offiziellen Version vermischen. Es kann ja durchaus sein dass sie ambitioniert war. Ich hatte ja insgesamt einfach mal um die Ecke gedacht und die These in den Raum gestellt dass es für das komplette Absolvieren der Etappen keinen eindeutigen Beweis gibt und dass es daher grundsätzlich möglich wäre dass S. doch einfach nur etwas gemütlich/ unkoordiniert was auch immer unterwegs war und einfach an gewissen Spots Fotos machte und im Anschluss einfach mal im Social Media und Messenger bereich sich selbst als besonders Taff darstellte "hab alles absolviert, so wie ich immer alles selbstständig absolviere". Die Realität könnte aber eine ganz andere sein. Viele stellen sich in der heutigen Zeit über das Internet anders da als sie sind. Das ist einfach eine Möglichkeit welche ich in den Raum stellte. Dann könnte sie nämlich, wie ich schrieb, einfach von Todtmoos nach Wehr fahren, Fotos vom Ende der Etappe machen und sagen "ja alles abgewandert". Und hätte trotzdem genug Zeit für die weiteren Planungen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:51
Zitat von TaptapaTaptapa schrieb:Man weiß sicherlich noch nicht alles...denn also irgendjemand wird doch im persönlichen Umfeld mal gefragt haben wo bist du gerade oder heute? und weist du wo du übernachtest?
Das ist doch auch geschehen.
Nach Angaben der Polizei Freiburg wird die Frau seit dem 10. September 2020 vermisst. Über den Messenger Whatsapp hatte sie an diesem Tag das letzte Mal Kontakt zu ihrer Familie.
Quelle: https://www.express.de/nrw/paderborn/wo-ist-scarlett-aus-nrw-junge-frau-vermisst--37341034


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 12:55
Ja Unfall kann man nicht ausschließen, aber ich denke eben wenn sie angenommen strikt den Weg gefolgt ist und nichts spontan neues entdecken wollte auf dem Weg...denn es ist ja die letzte Etappe und man hat weitere Pläne und die Dinge noch zu klären...würde ich behaupten sie wäre vielleicht schon gefunden worden oder irgendetwas beim abrutschen..aber da kann ich mich sicher auch täuschen. Aber natürlich kann sie auch einfach das Handy ausgemacht haben und sich dann auch noch verlaufen haben und am Ende abgestürzt sein...aber ich bin mir sicher wenn es ein Unfall war dann wird man sie irgendwann auffinden.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:01
Hier wird immer wieder über die "Handy-Daten" geschrieben und einige haben hier wohl anhand einer Karte ohne Quellenangabe darauf geschlossen, dass sie zuletzt an einem Steinlabyrinth Empfang hatte.

Ich denke, dass dieser Schluss falsch ist. Vonseiten der Polizei gab es die Information, dass ihr Mobiltelefon zuletzt mit einer Basisstation (das sind die Dinger, die ihr häufig auf Hochhäusern seht) in Todtmoos verbunden gewesen sein soll. Das muss nicht heißen, dass sie sich zu diesem Zeitpunkt noch in Todtmoos aufgehalten hat. Die Basisstationen können relativ große Reichweiten haben, auch die 22 km bis zum Ende des Weges sind nicht ausgeschlossen, allerdings ist es im Gebirge kaum möglich, das vorherzusagen, denn das wird von sehr vielen Faktoren beeinflusst: Ihr kennt das, ihr bewegt euren (elektrisch leitfähigen) Körper durch euer Zimmer und schon fängt das Radio im Regal an zu rauschen, geht man einen Schritt weiter, hat man wieder besten Empfang und wenn man den Arm ein bisschen bewegt, rauscht es wieder, und so ist es beim Mobilfunk auch. Zudem wissen wir nicht einmal, welches Netz sie benutzt hat.

Wollte man Genaueres herausfinden, müsste man wohl die fragliche Strecke mit einem, besser mehreren, baugleichen Telefonen ablaufen und die Signalstärke messen. Ansonsten gibt es auch bessere Ortungsmöglichkeiten über das Mobilfunknetz, aber die müssen in Echtzeit durchgeführt werden und das geht jetzt natürlich nicht mehr.

In diesem Zusammenhang ist es auch erwähnenswert, dass ein IMSI-Catcher eingesetzt wurde (stand in einem der Zeitungsartikel). Das ist ein Gerät, was so tut als wäre es eine starke Basisstation und somit die Mobiltelefone dazu bringt, sich bei ihr anzumelden und nicht bei einer echten Basisstation. Normalerweise benutzen sowas Geheimdienste um Gespräche abzuhören, aber hier hatte man wohl die Hoffnung, dass sich ihr Handy auf der Suche nach Netz darin anmelden und man sie so finden könnte. Die Voraussetzung dafür ist, dass sie ihr Handy eingeschaltet hat und kein Flugmodus aktiviert ist.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:08
Interessantes Video mit den Abgängen .Youtube: Das zeigt die Stellen wo etwas passiert sein könnte.

Quelle: Youtube: Todtmoos bis Wehr / Schluchtensteig Etappe 6
Todtmoos bis Wehr / Schluchtensteig Etappe 6



melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:20
Zitat von Mr.maschaunMr.maschaun schrieb:Man darf meinen Ansatz jetzt nicht mit der offiziellen Version vermischen. Es kann ja durchaus sein dass sie ambitioniert war. Ich hatte ja insgesamt einfach mal um die Ecke gedacht und die These in den Raum gestellt dass es für das komplette Absolvieren der Etappen keinen eindeutigen Beweis gibt und dass es daher grundsätzlich möglich wäre dass S. doch einfach nur etwas gemütlich/ unkoordiniert was auch immer unterwegs war und einfach an gewissen Spots Fotos machte und im Anschluss einfach mal im Social Media und Messenger bereich sich selbst als besonders Taff darstellte "hab alles absolviert, so wie ich immer alles selbstständig absolviere". Die Realität könnte aber eine ganz andere sein. Viele stellen sich in der heutigen Zeit über das Internet anders da als sie sind. Das ist einfach eine Möglichkeit welche ich in den Raum stellte. Dann könnte sie nämlich, wie ich schrieb, einfach von Todtmoos nach Wehr fahren, Fotos vom Ende der Etappe machen und sagen "ja alles abgewandert". Und hätte trotzdem genug Zeit für die weiteren Planungen.
Grundsätzlich finde ich es gut in alle Richtungen zu denken. Allerdings sagte die Polizei eindeutig, dass ihre gesamte Route bis zum Verschwinden nachverfolgt werden konnte.

Auch die Schwester wird ja sämtliche die Googledaten haben.
Wenn es so gewesen wäre, dann wüsste man das jetzt.

Ich persönlich schließe diese Variante darum aus.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:21
Zitat von Mr.maschaunMr.maschaun schrieb:Da sie die Reisen alleine absolvierte kann man nicht wissen wie Ehrgeizig sie war und wie sie die Etappen zurück legte. Das einzige was auffällt ist dass es kein "normaler" Ablauf der einzelnen Etappen war und dass die zeitliche Planung am letzten Tag, in Anbetracht der weiteren Vorhaben, nicht wirklich schlüssig ist. Das hatte ich dann mit einer These versucht zu erklären.
Deine Überlegung, dass der Ablauf der 6. Etappe vielleicht anders war, als ursprünglich vorgesehen, ist nachvollziehbar. Genug Zeit, die Etappe zu absolvieren, wäre allerdings gewesen, denn der Besuch bei der Freundin in Mainz war ja erst für den darauffolgenden Tag vorgesehen. Dafür müsste dann irgendeine Form des Übernachtens vor der Fahrt mit dem PKW nach Mainz eingeplant gewesen sein, wie und wo auch immer. Über diesen Part der Reiseplanung scheint nichts bekannt zu sein.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:27
@Mr.maschaun

Deine Gedankengänge sind für mich völlig plausibel;
meine Ahnungen gehen in dieselbe Richtung.

Es sollte schon erlaubt sein, hier alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:28
Zitat von TaptapaTaptapa schrieb:und sich dann auch noch verlaufen haben und am Ende abgestürzt sein.
In der Wehraschlucht kann man sich nicht verlaufen.

Interessant: Die Wehraschlucht wird auch Familien mit Kindern empfohlen, ebenso die Wutachflühen, die man mit der Wehraschlucht durchaus vergleichen kann. Das würde nicht geschehen, wenn der Pfad tatsächlich so gefährlich wäre, wie er hier von manchen Leuten dargestellt wird. Für mich war dieser Pfad ein ganz normaler Wanderweg, aber ich bin auch viel unterwegs.

file:///C:/Users/Gertrud/AppData/Local/Temp/mit-kindern2.pdf


@enterprise 1701:
Wenn man sich Videos und Fotos von der Wehraschlucht anschaut, dann stellt man schnell fest, dass man sehr oft dieselben Stellen zu Gesicht bekommt, und zwar die "gefährlichen", und diese werden oft durch diverse Perspektiven noch spektakulärer dargestellt als sie in Wirklichkeit sind. Das erweckt den Eindruck, dass sich der gesamte Steig so fortsetzt. Wie man auf dem Anfangsbild des von Enterprise1701 eingestellten Videos sieht, stehen sehr viele Bäume am Abhang. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man hier gleich 50 oder 100 m hinunterstürzt und am Grund landet. Ich vermute eher, dass man zuvor an einem Baum hängen bleibt. Und dann hätten die Suchmannschaften Scarlett finden müssen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:31
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Wenn man sich Videos und Fotos von der Wehraschlucht anschaut, dann stellt man schnell fest, dass man sehr oft dieselben Stellen zu Gesicht bekommt, und zwar die "gefährlichen", und diese werden oft durch diverse Perspektiven noch spektakulärer dargestellt als sie in Wirklichkeit sind. Das erweckt den Eindruck, dass sich der gesamte Steig so fortsetzt. Wie man auf dem Anfangsbild des von Enterprise1701 eingestellten Videos sieht, stehen sehr viele Bäume am Abhang. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man hier gleich 50 oder 100 m hinunterstürzt und am Grund landet. Ich vermute eher, dass man zuvor an einem Baum hängen bleibt. Und dann hätten die Suchmannschaften Scarlett finden müssen.
Sicher , daher sollte man nur die möglichen Gefahrenstellen in Betracht ziehen. Den verunglückten Wanderer von 2019 hat man auch erst nach sehr vielen Tagen dort tot gefunden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:33
Zitat von menarimenari schrieb:Grundsätzlich finde ich es gut in alle Richtungen zu denken. Allerdings sagte die Polizei eindeutig, dass ihre gesamte Route bis zum Verschwinden nachverfolgt werden konnte.
Das stimmt. Jedoch beruft sich die Polizei auf Handydaten und Aussagen. Es ist ja leider nicht klar definiert welcher Anteil durch Handydaten, Wahrnehmungen von Zeugen oder durch Aussagen der S. selbst, respektive der Familie herrührt. Ich denke der Anteil von Aussagen der Familie wird nicht unerheblich sein. Diese haben aber ihre Infos von S. Selbst. Und da greift meine Theorie. Es würde davon ausgegangen werden, falls ein großer Anteil der Routen ausschließlich über Aussagen der Familie rekonstruiert wurde, dass diese ja keinen Grund zum lügen haben, zumal sie es sicher über Mitteilungen von S. beweisen könnten. Was nun aber wenn S. selbst Dinge anders darstellte? Wieviel bleibt dann noch von ihrer "eindeutig nachvollziehbaren Route"?


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:42
Zitat von Mr.maschaunMr.maschaun schrieb:respektive der Familie herrührt. Ich denke der Anteil von Aussagen der Familie wird nicht unerheblich sein
Ergänzung:

...Familie und Freunde, Personen welche über Messenger etc. In Kontakt mit ihr standen


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 13:50
Zitat von Mr.maschaunMr.maschaun schrieb:Was nun aber wenn S. selbst Dinge anders darstellte? Wieviel bleibt dann noch von ihrer "eindeutig nachvollziehbaren Route"?
Wie gesagt, ich halte das für Unsinn. Und wenn die Polizei sagte, ihre Route konnte detailliert nachvollzogen werden, dann sind die sich dabei auch sicher.

Vermutlich aufgrund der Mobilfunkdaten. Und die konnte S. nicht manipulieren.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 14:00
Zitat von menarimenari schrieb:Wie gesagt, ich halte das für Unsinn. Und wenn die Polizei sagte, ihre Route konnte detailliert nachvollzogen werden, dann sind die sich dabei auch sicher.

Vermutlich aufgrund der Mobilfunkdaten. Und die konnte S. nicht manipulieren.
so siehts aus


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 14:08
Zitat von menarimenari schrieb:Wie gesagt, ich halte das für Unsinn. Und wenn die Polizei sagte, ihre Route konnte detailliert nachvollzogen werden, dann sind die sich dabei auch sicher.

Vermutlich aufgrund der Mobilfunkdaten. Und die konnte S. nicht manipulieren.
Hierzu einmal die Quelle auf welche ich mich bezog.
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Auf Basis der Aussagen und der vorliegenden Handy-Daten kann die Reise der jungen Frau bis zum Zeitpunkt des Verschwindens nahezu nahtlos nachvollzogen worden.
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4717541
Hier ist nicht klar definiert welchen Anteil Handy Daten und welche die Aussagen haben. Und wie gesagt SOLLTE der Anteil der Aussagen hoch sein, aber es keinen Anlass geben diese in Frage zu stellen, würde die Polizei auch sagen sie können die Route nahtlos nachvollziehen, da ja keiner der Aussagenden einen Grund hat zu lügen. S. hingegen KÖNNTE falsche Infos gegeben haben. Da kannst du die These gerne für Unsinn halten, kannst sie aber nicht widerlegen, solange uns die Information fehlt welcher Anteil wirklich klar verifizierbar ist


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 14:16
Außerdem ist es stets ratsam alternativ zu denken. Dieses "die Polizei sagt also ist es so" ist ein nicht unbedingt ratsamer Ansatz.
Geht man zum Arzt und der schreibt, bei einem Virusinfekt, Antibiotika auf, ist das auch verkehrt und kommt trotzdem öfters mal vor. Auch wenn Polizisten und Ärzte Autoritätspersonen sind sind sie nicht unfehlbar und können auch nur mit den Mitteln und Informationen arbeiten, welche vorliegen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

26.09.2020 um 14:25
Es gab ab dem 03.09. eine Sperrung zwischen Todtmoos und Todtmoos-Au, was zur Folge hatte, dass die Bushaltestelle auf halber Strecke Wehratal nicht angefahren wurde, bis heute.
https://www.wtv-online.de/aktuelles/termine/Baustellenmeldung-SBG.php (Archiv-Version vom 20.09.2020)
Alle Haltestellen im Wehratal und einige in Wehr werden nicht bedient.
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/todtmoos/sanierung-der-l-148-bei-todtmoos-hat-begonnen-verkehr-wird-grossraeumig-umgeleitet;art372621,10608435


Daraus könnte man gewisse Szenarien stricken... was wenn sie doch damit geplant hat, zumindest für den Notfall, den Bus auf halber Strecke im Wehratal nehmen zu können, hat sich deswegen viel Zeit gelassen ? Dort bei der Haltestelle dann ist jedenfalls definitv kein Handyempfang, also stünde sie mitten im Tal ohne Netz und Bus, vielleicht mit Zeitdruck, es könnte auch schon spät sein ...

Dann fängt man entweder an zu hasten, und die jetzt folgende Wegstrecke ist nun die wo man wirklich teilweise auf jeden Tritt achten muss, das vielleicht schon bei sich anbahnender Dunkelheit, oder man würde doch versuchen eine Mitfahrgelegenheit zu finden, Autos konnten hier nämlich durchfahren ...


2x zitiertmelden