Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

9.971 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.06.2021 um 22:23
Um in eine Wildererfalle zu geraten, hätte sie ja ziemlich weit ins Unterholz gelangen müssen, die Falle hätte sie töten bzw. sehr schwer verletzen müssen und das bei hellem Tageslicht in der Nähe eines frequentierten Wanderwegs? Da fehlt mir die Fantasie, ehrlich gesagt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.06.2021 um 22:39
Hier mal noch ein Beitrag von der SWR Landesschau Baden-Württemberg vom 07.06.2021.


Nichts grundlegend neues, aber eine interessante Einschätzung eines offenbar Einheimischen gegen Ende des Beitrags.

Youtube: 26-Jährige im Schwarzwald vermisst
26-Jährige im Schwarzwald vermisst



2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.06.2021 um 23:16
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Um in eine Wildererfalle zu geraten, hätte sie ja ziemlich weit ins Unterholz gelangen müssen, die Falle hätte sie töten bzw. sehr schwer verletzen müssen und das bei hellem Tageslicht in der Nähe eines frequentierten Wanderwegs? Da fehlt mir die Fantasie, ehrlich gesagt.
Sagen wir so , es ist nicht sehr wahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen.

Hier sind wieder die ortskundigen gefragt , wo gibt es Waldwege die in die Nähe des Steiges kommen.

Nehmen wir an sie musste in die Büsche
Gerät in so eine Falle und es ist niemand in der Nähe.

Sie erleidet einen Schock und kann sich nicht bemerkbar machen oder es ist zufällig niemand in der Nähe.

Wenn das entsprechende Blutungen auslöst kann man relativ schnell verbluten.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.06.2021 um 23:52
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Nehmen wir an sie musste in die Büsche
Gerät in so eine Falle und es ist niemand in der Nähe.
Angenommen, sie hätte in die Büsche gemusst (jeder muss das mal), dann geht man doch nicht hunderte Meter weg vom Wanderweg, sondern je nach Frequentierung des Wegs und Blickdichtigkeit des Bewuchses, und nach persönlichem Schamempfinden, vielleicht 5 bis 20m weit, und den Rucksack hätte sie wohl abgesetzt. Dass so nah am Hauptwanderweg derartige Fallen sind?
Da ja alles am Steig abgesucht wurde, halte ich diese Möglichkeit für unwahrscheinlich.

Ich möchte auf die Hundespuren zum IK zurückkommen. Diese sollen ja dort geendet haben, was ja auf Einsteigen in ein Fahrzeug hindeutet. Nur: ist eindeutig geklärt, ob sie vom Tag Scarletts Verschwindens, oder vielleicht von einem Tag davor stammen?

Selbst wenn es ein Tag vorher gewesen wäre, und ein Autofahrer hätte sie wohlbehalten irgendwo abgesetzt, wäre dieser ein sehr wertvoller Zeuge. Was sagt ihre Timeline, kamen Autofahrten vor?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 00:46
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Hier sind wieder die ortskundigen gefragt , wo gibt es Waldwege die in die Nähe des Steiges kommen.

Nehmen wir an sie musste in die Büsche
Gerät in so eine Falle und es ist niemand in der Nähe.
Waldwege gibt es dort zuhauf. Fallen und Wilderei halte ich zumindest im Bannwald für total abwegig. Wir befinden uns dort in einem NSG/Bannwald, das sollte man nicht vergessen. Man müßte schon arg verwegen sein, gerade dort der Wilderei nachzugehen. Hier die Verordnung des Reg. Präs. Freiburg von 2017 über den Schutzzweck/Schutzbestimmungen u.a. für den Bannwald Wehratal:
https://www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de/wp-content/uploads/2017/12/GBl-2017-267.pdf
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Nichts grundlegend neues, aber eine interessante Einschätzung eines offenbar Einheimischen gegen Ende des Beitrags.
Wenn einer das Wehratal und die Umgebung wie seine Westentasche kennt, dann ist es Winnie. Und wenn einer jeden Steilhang, jeden Abhang, jeden Felsen, jeden noch so versteckten Pfad dort kennt, dann er. Und so wie Winnie zweifeln viele Einheimische schon lange, dass S. irgendwo dort im Wehratal unauffindbar verunglückt ist.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 01:01
@CorvusCorax
Danke für die Einschätzung der Einheimischen.

Ich persönlich, die immer von einem Unfall ausging, tendiere inzwischen doch zu einer 'Mitfahrt'.
Das Zeit-verplempern (sorry) mit 'belanglosen' Anrufen könnte dafür sprechen. Vielleicht war sogar der Edeka-Besuch nur deshalb eingeschoben und Kekse und Smoothie gar nicht so wichtig.

Nicht aus dem Kopf gehen mir mehrere Dinge: der Wohnmobilstellplatz, die Baustelle oder möglicherweise jemand, der ihr anbot, sie über die gesperrte Straße in die nächsten Orte mitzunehmen.

Wenn sie sich wirklich die Zeit vertrieb, müsste es eine Verabredung mit jemandem gewesen sein, den sie vorher schon einmal traf.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 08:01
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Und so wie Winnie zweifeln viele Einheimische schon lange, dass S. irgendwo dort im Wehratal unauffindbar verunglückt ist.
Ja, dieser Auffassung bin ich ich auch schon eine ganze Weile.
Jedoch fehlt mir die Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten im Südschwarzwald.

Diese Aussage bestätigt meine Meinung, das die "Etappe 6" der falsche Ort für die Suche nach Scarlett ist, nachdem es nach wie vor kein belastbares Indiz gibt, das sie diese überhaupt angetreten hat.
Das von ihr geäußerte "allein nach Wehr laufen zu wollen", reicht mir dafür nicht aus.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 08:19
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Diese Aussage bestätigt meine Meinung, das die "Etappe 6" der falsche Ort für die Suche nach Scarlett ist, nachdem es nach wie vor kein belastbares Indiz gibt, das sie diese überhaupt angetreten hat.
Das von ihr geäußerte "allein nach Wehr laufen zu wollen", reicht mir dafür nicht aus.
Es ist aber das Naheliegende.

"Alleine nach Wehr laufen wollen" ist zumindest eine Willensbekundung, die auf eine konkrete Absicht schließen lässt. Alles andere, was nicht auf die E6 führt, bietet noch weniger Indizien.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 08:35
Zitat von MarieHuanaMarieHuana schrieb:Alles andere, was nicht auf die E6 führt, bietet noch weniger Indizien.
Das kann hier bekanntlich jede(r) für sich individuell beantworten, welche bekannten Umstände welchen Schluss zulassen.

Ich für meinen Teil finde, das sich ein Hund bezüglich einer Fährte mal "irren" kann.
Aber mehrere Hunde gleichzeitig, die auch noch von verschiedenen Punkten aus gestartet sind...?

Das ist für mich ein eindeutiges Indiz.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 10:39
@MettMax

Ich verstehe das schon und jede*r hat seine favorisierte Theorie. Das darf auch mMN jede*r haben und damit muss man es bewenden lassen.

Zu den Hundespuren scheiden sich die Geister, inwieweit diese verlässlich sind. Aber diese Diskussion will ich nicht wieder beginnen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 11:25
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Nichts grundlegend neues, aber eine interessante Einschätzung eines offenbar Einheimischen gegen Ende des Beitrags.
Ich habe schon andere Einheimische genau das gleiche sagen gehört. Und wann immer man Videos sieht, in denen nach Scarlett gesucht wird, sieht man relativ gut einsehbare Stellen. Wenn man dann noch bedenkt dass sie erfahren/trainiert ist und die Wälder durch Corona wahrscheinlich total überfüllt waren, halte ich einen Absturz für immer unwahrscheinlicher.

Die Wilderertheorie halte ich persönlich für weit hergeholt.
Genauso messe ich den Hunden nicht viel Gewicht bei. Habe einfach zu selten gelesen dass Hundefährten zum Erfolg führten.

Ich denke, sie ist entweder ganz woanders entlang gelaufen oder sie wurde in Todtmoos überwältigt bzw von dort aus in einem Fahrzeug mitgenommen.

Dazu fällt mir der weiße Lieferwagen ein. Was weiß man über den eigentlich genau? Gabs ja nicht selten, dass Entführer einen Lieferwagen benutzt haben, um Menschen zu verschleppen. Stammt die Sichtung von einer glaubwürdigen Quelle?


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 12:33
Ja, je mehr Eindrücke von der Strecke und der gegenwärtigen Suche man bekommt in den Videos, plus die Meinungen der Einheimischen, erscheint ein Absturz immer unwahrscheinlicher.

Neulich fragte hier jemand, ob sie auf der letzten Etappe die Fusswanderung mit Busfahren kombinieren wollte. Den Bus als Notlösung, falls sie unterwegs schwächelt.
Das ging ja nun nicht, weil die L148 gesperrt war wegen Bauarbeiten. Keine Busse.

Nehmen wir mal an, sie fühlte sich tatsächlich nicht mehr richtig fit. Sie wollte aber unbedingt noch wandern, und sie wollte nach Wehr.

Wenn ihr das am Vorabend in der Unterkunft schon klar war und sie wusste, dass sie auf der E6 keine Gelegenheit kriegt, abzubrechen, mit dem Bus nach Wehr zu fahren, könnte sie folgendermassen umgeplant haben:

- Ich will die schöne Natur noch geniessen und schaffe es zu Fuss, weiss aber nicht wie weit. Deshalb vergesse ich Etappe 6, nehme lieber Wanderwege in der Nähe der L151, wo Busse fahren. Dann kann ich die Wanderung immer noch abbrechen und komme mit dem Bus ans Ziel. -

Auch könnte sie sich erst am 10.09. nach dem Edeka-Einkauf spontan dazu entschieden haben. Hat vielleicht genau aus diesem Grund so lange im Kurpark oder dessen Nähe "getrödelt", auf die Signale ihres Körpers gehört und gemerkt, eine Tour mit leicht erreichbarem Bus ist besser, als die E6 eisern durchzuziehen ohne diese Möglichkeit.
Freund und Freundin bei den Videotelefonaten die Routenänderung mitzuteilen, erschien ihr nicht von Belang. Die kennen sich eh nicht im Schwarzwald aus, sie hätte ihnen später erzählen können, wie ihre Wanderung am letzten Tag verlaufen ist.

Daraufhin wäre sie also hoch zum IK (Hundespuren). Hätte sich im Wald immer in der Nähe der L151 halten wollen, die dort vorbeiführt.
Und dann muss das Verhängnis auf sie gewartet haben, am wahrscheinlichsten in Gestalt eines Autofahrers, der sie mitgenommen hat. An einem Wanderparkplatz etwa. Vielleicht war sie ihm vorher schon mal begegnet oder vertraute einem Unbekannten ohne Bedenken. Ich denke da auch, wie hier mal jemand geäussert hat, an ein Fahrzeug mit Logo/Aufschrift (vertrauenweckend). Er kann ihr angeboten haben, sie direkt nach Stühlingen zu bringen oder ihr, sozusagen als Trostpflaster für die abgebrochene Wanderung, Sehenswertes in der Gegend zu zeigen. Hat sie unterwegs jedoch bedrängt, und sie konnte ihm nicht entkommen.

So weit dieses Szenario.

Vielleicht geht es euch auch so: Oft hat man das Gefühl, die Lösung zu Scarletts Vermisstenfall ist ganz nah, quasi um die Ecke, so dass man hinterher denkt, eigentlich war das sonnenklar, warum fiel das keinem früher ein? Aber wir sehen sie noch nicht, die Lösung, keiner sieht sie. Weil Hinweise fehlen. Man kann also nur weiter auf Hinweise hoffen.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 13:28
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Aber wir sehen sie noch nicht, die Lösung, keiner sieht sie.
Doch, ich behaupte mal, es gibt schon Leute, die die Lösung sehen, weil es zwischen Erde & Himmel mehr gibt, als vielen bewusst ist. Aber, die die sehen, werden nicht ernst genommen. Traurig, aber wahr.

Du hast aber wahrscheinlich Recht, am Ende werden wir uns alle mit der platten Hand auf die Stirn hauen.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 14:22
Zitat von EmpyriaEmpyria schrieb:Genauso messe ich den Hunden nicht viel Gewicht bei. Habe einfach zu selten gelesen dass Hundefährten zum Erfolg führten.
Mir hat ein Hundeführer, der zu der Zeit zu einem Mantrailer-Training in St. Blasien war und die Suche natürlich auch mitbekommen hat, es so erklärt: Natürlich könnte es sein, dass sich die Hunde bzgl. der Spur geirrt haben, der/die Hundeführer aber genauso. Die größere Schwachstelle ist der Mensch/Hundeführer, der den Hund nicht richtig lesen konnte und entsprechende Signale übersehen hat.
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Aber wir sehen sie noch nicht, die Lösung, keiner sieht sie
Zitat von MarieHuanaMarieHuana schrieb:Doch, ich behaupte mal, es gibt schon Leute, die die Lösung sehen, weil es zwischen Erde & Himmel mehr gibt, als vielen bewusst ist. Aber, die die sehen, werden nicht ernst genommen. Traurig, aber wahr.
Nun, ich denke schon, dass man mittlerweile auch Dinge in Betracht zieht, die von vielen lange Zeit vehement abgetan wurden. Wie liesse es sich sonst erklären, dass nun verstärkt oben im KSW gesucht wird, der von den Suchtrupps über Monate quasi links liegen gelassen wurde, weil man sich einfach auf das Wehratal als Unfallort versteift hat? Der KSW war von anderer Seite vor langer Zeit schon Thema, nur hat sich niemand dafür interessiert. Und dass man nun dort im KSW-Gebiet nicht nach einer Stelle sucht, wo man verunfallen kann und einer verunfallten Scarlett, dürfte wohl auch jedem klar sein. Man sucht dort nach dem Verbringungsort von S. als Opfer eines Gewaltverbrechens. Klingt hart, ist aber so.


5x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 14:29
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Natürlich könnte es sein, dass sich die Hunde bzgl. der Spur geirrt haben, der/die Hundeführer aber genauso. Die größere Schwachstelle ist der Mensch/Hundeführer, der den Hund nicht richtig lesen konnte und entsprechende Signale übersehen hat.
@CorvusCorax
Ja, die größere Fehlerquelle ist der Mensch. (Mich ärgert immer, wenn ich lese: Hunde werden überschätzt)
Es kommt vor, dass sich der Hund spontan für etwas anderes interessiert. Das sollte man an seinem Verhalten merken.
Hunde haben z.B. große Probleme bei der Spur zu bleiben, wenn die pralle Sonne auf einen Platz scheint.
Das weiss ein erfahrener Hundeführer aber und lässt dem Hund Zeit, die Spur wieder aufzunehmen.
Ausserdem muss man darauf achten, dass der Suchhund nicht ermüdet.
Das Spurensuchen strengt die Hunde an und wenn sie müde werden, sind sie unkonzentriert (wie wir auch)


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 15:05
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Mir hat ein Hundeführer, der zu der Zeit zu einem Mantrailer-Training in St. Blasien war und die Suche natürlich auch mitbekommen hat, es so erklärt: Natürlich könnte es sein, dass sich die Hunde bzgl. der Spur geirrt haben, der/die Hundeführer aber genauso. Die größere Schwachstelle ist der Mensch/Hundeführer, der den Hund nicht richtig lesen konnte und entsprechende Signale übersehen hat.
Ja genau, ich meinte auch eigentlich Hund und Hundeführer als Team. Da gibt es sicherlich auch riesige Unterschiede in Erfahrung, Befähigug der Hunde und der Qualität der Ausbildung.
Hunde suchen zu lassen ist zumindest immer einen Versuch wert.
Zitat von MarieHuanaMarieHuana schrieb:Doch, ich behaupte mal, es gibt schon Leute, die die Lösung sehen, weil es zwischen Erde & Himmel mehr gibt, als vielen bewusst ist. Aber, die die sehen, werden nicht ernst genommen. Traurig, aber wahr.
Meinst du damit Seher wie z.B. diesen Michael Schneider?


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 15:19
Zitat von EmpyriaEmpyria schrieb:Meinst du damit Seher wie z.B. diesen Michael Schneider?
Exaktement! Wobei die "Gemeinde", die sich mit dem Fall befasst viel größer ist und Michael einer von vielen ist.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 15:24
Sorry, muss mich wegen der Strassennummern korrigieren, ich hatte mich vertan.
Zum IK führt natürlich die L150, nicht die L151.
Ich hatte mir das so gedacht, dass sie - bei Routenänderung wegen nachlassender Kondition und um notfalls per Bus Wehr zu erreichen - wenigstens nochmal die Hohwehraschlucht (E5) sehen wollte, deshalb zum IK ging und dann durch den Wald von der L150 Richtung L151 hätte laufen können. Dort hätte sie Busverbindung nach Wehr gehabt.
Unter diesen Umständen käme aber auch in Frage, dass sie sich weiter an der L150 orientiert hätte. Auch dadurch hätte sie sich die Möglichkeit zum Abbruch der Wanderung offen gehalten und mit dem Bus nach Stühlingen gekonnt, und Wehr halt ausgelassen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 15:39
Zitat von MarieHuanaMarieHuana schrieb:Exaktement! Wobei die "Gemeinde", die sich mit dem Fall befasst viel größer ist und Michael einer von vielen ist.
Ich bin da eigentlich für alles offen. Da sich bei der Suche nichts ergeben hat, wieso sollte man dann nicht alternative Wege ausprobieren? Kann jedenfalls nicht schaden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.06.2021 um 15:41
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ja, die größere Fehlerquelle ist der Mensch. (Mich ärgert immer, wenn ich lese: Hunde werden überschätzt)
Ja, aber in diesem Fall hätten wir dann mehrere Hundeführer, die genau den gleichen Fehler begangen hätten, so dass mehrere Hunde zum Ibacher Kreuz gelaufen wären. An einen Ort also, der einen gewissen Sinn ergibt, falls sich Scarlett aus irgendeinem Grund nicht Richtung Wehr, sondern Richtung Stühlingen orientiert hätte.

Für mich ist das zuviel Zufall, ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Hundespur vollkommen vernachlässigt werden kann.


melden