Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.037 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:52
Vertuschung?


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:55
das mit neuem Freund habe ich hier auch schon nachgefragt...aber es scheint niemand weiss was ueber ihn

selstsam dass Frauke am Abend sms an Chris schreibt wo auch -"Ich liebe dich sehr" - steht


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:56
Liebe
Neid
Rache
Eifersucht
Gier
Vertuschung
Triebsteuerung ( muss nicht sexuell sein)
Konkurrenzkampf


http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-9074/bilder_aid_263118.html


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:57
http://wissen.de.msn.com/abartige-mord-motive


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:57
Hass


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 21:58
Ja.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 22:00
Angst


melden
melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 22:14
@sue_bern

Soweit ich das in Erinnerung habe schrieb Frauke an C. "hdgdl" ( habe dich ganz doll lieb) . Ich betrachte das eher als eine Formel, die man mal so schreibt. Das ist nichts Tiefgründiges. So schätze ich das jedenfalls ein.

@Malinka

Ich gehe davon aus, dass gegen C. kein Ermittlungsverfahren geführt worden ist. Es war dann im technischen Sinne so, dass ein Anfangsverdacht geprüft worden und verneint worden ist, so dass kein Anlass bestand ein Verfahren einzuleiten. Was die Gründe sind ist natürlich spekulativ. Ich gehe davon aus, dass es nicht wegen eines Alibis war ( er war in Paderborn und hatte vermutlich in der relevanten Nacht des Verschwindens keinen Besuch) , sondern weil die Polizei davon ausgegangen ist, dass bei ihm ein Motiv fehlt, da über ein schlechtes Verhältnis zu Frauke nichts bekannt war usw.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 22:30
Nochmals zu der Problematik, dass ein Täter sein Opfer längere Zeit in seiner Gewalt behält

Natürlich ist es denkbar, dass ein Vergewaltiger sein Opfer über einen längeren Zeitraum bei sich behält um es immer wieder zu vergewaltigen. Der von Pfiffi vorhin eingestellte Fall zeigt aber auch welche Risiken so etwas mit sich bringt. Letzten Endes ist dem Opfer die Flucht gelungen. Außerdem hat dieser Täter keine Telefonanrufe zugelassen. Das ist aber gerade das ganz Außergewöhnliche und Einmalige an diesem Fall für den es keinen Präzedenzfall gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.11.2013 um 22:37
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:selstsam dass Frauke am Abend sms an Chris schreibt wo auch -"Ich liebe dich sehr" - steht
nein, sie hat die Floskel hdgdl verwandt.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 07:39
Verdachtsmomente gegen Chris (die ihm ja noch lange nicht zum Täter machen/stempeln).

1) Er hat räumliche und zeitliche Nähe zum Mordopfer.*
2) Er ist Anlaufstelle und Zentrale , Dreh und Angelpunkt der Telefonkontakte (warum eigentlich?).
3) Es gibt kein Alibi (wo ist die Quelle) von Chris zum Zeitpunkt als Frauke verschwand (20/21 Juni).*
4) Laut Statistik gehen Ermordungen zu einem sehr hohen Prozentsatz von Bekannten/Verwandten aus (spricht also völlig gegen einen Unbekannten).
5) Der Täter könnte die PIN von Fraukes Handy gewusst haben (Akku war nachweißlich leer).
6) Unbekannte Tatzeit & Tatort kann NIEMANDEN der eine zeitliche/räumliche Nähe bei Fraukes Verschwinden hatte, ausschließen.
7) Wenn es Vorbereitung auf den letzten Anruf gab, ist es seltsam, dass keine Aufnahme gemacht wurde (Warum?).
8) Nur eine Tatzeitvertuschung scheint in dem Fall als wirklich logische Lösung der unsinnigen Anrufe.
9) Weder wurde Versteck gefunden noch all die Täter/Frauke-Bewegungen von irgend einem Zeugen je bestätigt.
10) Letzter später Telefonanruf sieht aus als wurde es vermieden, dass Mutter Liebs mit Frauke am Tele redet.
Dies deutet auf eine bewusste Steuerung und auf einen Informanten hin.

Alles keine Verdachtsmomente, die jemanden die Schuld am Tod von Frauke Liebs zuweisen könnten.
Schließlich fehlt ja die Information der Tatzeit und des Tatortes (uns hier und der Polizei). Somit bleibt nur die Zeit des Verschwindens von Frauke Liebs übrig, dass hier der Täter und Frauke am Dienstag, den 20 Juni 2006 nach 23 Uhr aufeinandergetroffen sind. Ob Frauke nun gleich oder erst Tage später umgebracht wurde, kann man nur mehr darüber spekulieren.
Aber das Täter und Frauke in dieser letzten Stunde am 20.6. aufeinandergetroffen ist, steht mMn. fest - und scheint mir der einzige Fakt zu sein, dem Täter/in für diese Uhrzeit nach einem Alibi zu befragen.

*Zu Punkt 1)
Diese räumliche und zeitliche Nähe ist auch fix dadurch gegeben, da ja ein Aufeinandertreffen von Chris und Frauke zwingend sich ergibt, ca. 20 - 25 Minuten nach dem Verlassen des
Pubs, wenn Frauke in der Zwischenzeit nicht verschwunden wäre. Es gibt also NUR EINE Person, die Frauke an diesem Tage noch unbediengt antreffen musste - und nur ihr Verschwinden kommt da dazwischen.

* Zu Punkt 3)
Das Chris kein Alibi zu haben scheint, geht eindeutig aus AZxy vom Jahr 2006 heraus. Wenn man die ganze Sendung nicht gleich in die Mülltonne treten will, müssen wir schon annehmen, wenn Chris ein Alibi (Besuch, Zeugen, etc...) für diese Nacht vom 20. zum 21. gehabt hätte, wäre dieser Fakt in der Sendung eingebaut gewesen. Davon dürft ihr alle mal ausgehen. Oder die Macher der Sendung haben einen an der Waffel ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 07:58
@Doverex

Ja und da aus den von Dir aufgeführten Gründen ein Alibi C. nicht entlasten kann, muss in erster Linie das fehlende Tatmotiv dazu geführt haben, dass er seitens der Polizei nicht verdächtigt worden ist, denn ein Tatverdacht entsteht durch ein Tatmotiv und durch Gelegenheit zur Tatausführung. Zur Tatausführung im weitesten Sinne ( Ablegen der Leiche im Wald ) war auch noch ein Fahrzeug vonnöten. Unverdächtig sind in diesem Zusammenhang auch alle die in deren Fahrzeug keine entsprechenden Spuren vorhanden waren oder die kein Fahrzeug zur Verfügung hatten.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 08:11
@Doverex oder @all
Ich finde diese erste SMS macht inhaltlich und zeitlich keinen Sinn, außer der Täter wollte damit etwas bewirken.
Frauke Liebs verläßt gegen 23 Uhr den Pub. Ob der Täter sie in diesem beobachtet hat und sie zeitnah später abfing oder ob sie auf dem Weg zu ihrer Wohnung auf den Täter traf oder irgendwas später passierte ist ja bezüglich der geschriebenen SMS egal.
Der Täter hatte Frauke, ihr Handy ist aus und da es keine Zeugen für irgendwas gibt, hat der Täter auch Zeit.
Chris und andere hätten sie nicht erreichen können, ihr Handy ist nicht ortbar-was will der Täter mehr?
Der Täter muss innerhalb einer Stunde beschlossen haben, mit oder ohne Frauke Liebs 35 Kilometer weit zu fahren, um eine SMS an Chris zu verschicken.
Der Täter wird mit der Situation ja unter Stress gestanden haben, warum war ihm dieses wichtig und was hätte die SMS für den Täter bewirkt?
Eigentlich doch rein gar nicht, oder?
Sie wurde noch nicht offiziell gesucht, Chris schlief irgendwann zu Hause ein und wenn dem Täter es wichtig gewesen wäre, dass man den Ort Nieheim fokusiert, dann hätte er spätere Telefonate ja nicht aus Paderborn führen lassen.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 08:52
Mir geht dieses "Ich lebe noch" nicht aus dem Kopf.

Das würde niemand sagen, der nicht expizit festgehalten wird. Wenn es ein lockeres fernbleiben von zu Hause wäre, würde man ganz anders telefonieren.

Ich lebe noch, heisst für mich, Ihr ging es richtig schlecht. Vielleicht wurde Sie auch zu den Anrufen gezwungen, obwohl es ja durchaus unangenehm sein kann, wenn man nichts sagen darf mit seinen Liebsten zu telefonieren. Wie soll man auf die Fragen reagieren???

Meine Gedanken gehen dahin, nicht, dass Sie darauf hin gearbeitet hat telefonieren zu dürfen sondern sie musste es.

Ist natürlich auch vom Täter/in ein absolutes Machtspielchen was da abgelaufen ist.

Was denkt Ihr darüber??


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 08:59
@Schnaki
seh ich ganz ähnlich wie du.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 09:08
@Doverex
* Zu Punkt 3)
l
Das Chris kein Alibi zu haben scheint, geht eindeutig aus AZxy vom Jahr 2006 heraus. Wenn man die ganze Sendung nicht gleich in die Mülltonne treten will, müssen wir schon annehmen, wenn Chris ein Alibi (Besuch, Zeugen, etc...) für diese Nacht vom 20. zum 21. gehabt hätte, wäre dieser Fakt in der Sendung eingebaut gewesen. Davon dürft ihr alle mal ausgehen. Oder die Macher der Sendung haben einen an der Waffel ;-)
Im XY Beitrag wird nichts davon erwähnt, ob er ein ALIBI hat oder nicht, wieso AKZEPTIERST DU DAS NICHT einfach.

Chris hätte in den zwei Stunden vom Verlassen des Pubs bis zur ersten SMS noch mit etlichen
Leuten telefonieren können oder zur SMS Ankunft auch bei Frauke versucht haben anzurufen.
Da dies nicht ging, weil das Handy Offline war, wäre s durchaus möglich, dass er versuchte die Freundinen aus dem Pub an zu rufen, die ihm dann mitgeteilt haben dass Frauke A) KEIN AKKU hatte
und B) sich schon um elf nach auf dem Weg nach Hause gemacht hat.

@Schnaki
Zitat von SchnakiSchnaki schrieb:Mir geht dieses "Ich lebe noch" nicht aus dem Kopf.
DAS HAT SIE SO NIE GESAGT!"!!!"!"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Lest ihr euch durch was ich poste oder mache ich die Anfragen bei den Sendern für umsonst?


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 09:10
Zu Punkt 1)
Diese räumliche und zeitliche Nähe ist auch fix dadurch gegeben, da ja ein Aufeinandertreffen von C. und Frauke zwingend sich ergibt, ca. 20 - 25 Minuten nach dem Verlassen des
Pubs, wenn Frauke in der Zwischenzeit nicht verschwunden wäre. Es gibt also NUR EINE Person, die Frauke an diesem Tage noch unbediengt antreffen musste - und nur ihr Verschwinden kommt da dazwischen.
Können wir mal die Variante durchspielen, dass sie zu Hause ankam und dort auch ihr Handy geladen nur nicht angeschaltet wurde?


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 09:10
@Schnaki
Ihr Schwester hat ja im Film auch berichtet, dass sich die Schwestern sehr nahe standen- vielleicht hat es dem Täter einfach Freude gemacht, die Schwestern bzw. Mutter und Frauke nicht miteinander reden zu lassen, die Frauen noch mehr zu quälen.


Vlt hätte es FL emotional zu sehr mitgenommen, mit ihrer Schwester oder Mutter zu sprechen. Auch wenn Chris ein Verflossener war und sie noch zusammen wohnten, wird die Bindung und zugleich die emotionale Belastung bei so einem Anruf wesentlich größer gewesen zu sein.
Entweder ist der Täter doch nicht so naiv/unempathisch, oder FL hat ihm zu verstehen gegeben, dass sie bei ihrer Mutter nur schluchzen und weinen würde.
Zumindest könnte ich mir auch sowas als Grund vorstellen.
Das untere ist ein Zitat von mir, was recht ähnlich zu deinen Gedanken ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.11.2013 um 09:13
Und was mich auch interessieren würde:

Sie kommt nach Hause und klingelt. C öffnet aber nicht weil er vielleicht eingeschlafen ist auf der Couch. Wo geht sie dann hin. Bevor jemand meckert: Nachts klingelt man in einem Paderborner Mehrfamilienhaus eher sehr selten Sturm:-)
Hatte vielleicht ein Nachbar einen Schlüssel? Oder ihr neuer Freund? Eine Freundin?


melden