Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.044 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 15:52
@OR1
Kennst du dich in der Gegend aus? Was für Gewässer kämen denn zum Tascheversenken in Frage?

Bzw. was für "freie Natur" käme in Frage?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 15:59
Spontan: Der Lippesee.

Ich habe bis 2005 in Paderborn gewohnt weil ich dort studiert habe. Der See wurde dann aber auch deutlich vergrößert und ausgebaut. Als Täter, wenn ich mich in der Gegend ausgekannt hätte, hätte ich alles eher im Wald verbuddelt. Ab in einen Stoffbeutel, Handy zertreten, Simkarte zerschnitten, Uhr auch zertreten. Oder das ganze in ein Feuer geschmissen.Lagerfeuer sind im Sommer nun nichts ungewöhnliches.
Aber Gummi stinkt. Und wenn da ein ansässiger Nachbar schlechte Laune hat läuft man auch wieder Gefahr gemeldet zu werden. Die Frage ist ob die Tasche dann noch zu erkennen gewesen wäre, wohl eher nicht.

Ich glaube auch , dass die Leichte nachts abgelegt wurde. Tagsüber wäre dem Täter die Nähe zur Straße und zum Wirtschaftsweg wohl auch zu gefährlich vorgekommen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:01
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ich glaube auch , dass die Leichte nachts abgelegt wurde. Tagsüber wäre dem Täter die Nähe zur Straße und zum Wirtschaftsweg wohl auch zu gefährlich vorgekommen.
Davon geh ich auch aus.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:06
Ich gehe auch davon aus, dass Frauke in einem Privatauto durch die Gegend kutschiert wurde.
Ein LKW oder ein Firmenwagen hat in der Regel Fahrtenbücher zu führen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:10
@OR1
Wenn das ein kleiner Selbständiger war, muss er das Fahrtenbuch nicht so penibel geführt haben.
Manche haben auch Dienstwagen, die sie gleichzeitig als Privatwagen nutzen dürfen.
Dann, wie gesagt, kann es noch ein Wohnmobil ganz ohne Fahrtenbuch gewesen sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:16
Ja. Ein Trucker fällt damit für mich aber schon mal raus. Trotz der Gewerbegebiete.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:21
@OR1
Ja, 40 Tonner hab ich jetzt auch eher nicht geglaubt Ich dachte mehr so an Kastenwägen u.ä.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:25
@OR1
An die Kofferraumnummer kann ich jedenfalls auch nicht so recht glauben...


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:33
Aber "offen" auf dem Rücksitz/Beifahrersitz? Selbst in einem VW-Bus, den viele Studis haben, da bestand die Gefahr, dass sie selbst gefesselt und geknebelt mit den Füßen versuchte auf sich aufmerksam zu machen und gegen Türen oder Wände tritt. Entweder sie war so gut gefesselt, dass sie sich gar nicht regen konnte oder aber es war eine zweite Person dabei, die darauf aufpasste, dass nichts passierte während der eine fuhr.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:46
@OR1
Na ja, den VW-Bus halte ich für ein Hippieklischee, ich kenn keinen einzigen Studenten, der je mit nem VW-Bus unterwegs war.

Die waren ja nur nachts unterwegs, wenn wenig los ist. Ich denk, das ist kein Ding der Unmöglichkeit, nicht entdeckt zu werden.

Dass eine zweite Person dabei war, ist ja auch nicht auszuschließen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:52
@malinuschka
@Malinka

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2002/0129/002_handy.jsp


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 16:53
@Doverex
Ich möchte dir eines grundsätzlichen sagen. Ich finde das was du hier beigetragen hast sehr innovative und ernsthaft überlegendswert ist. Diese ist eine Denkensweise, die man ernsthaft auch aufnehmen muss.
Mich stört, dass du so den Eindruck machst, deine Meinung ist richtig!
Ich würde mich persönlich freuen, wenn ich mal kritisch oder positiv auf deine Meinung, mehr Resonanz erfahren würde.
Ich bin nicht mit dem was du schreibst, immer einer Meinung, aber die Richtung finde ich wirklich gut.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:10
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Na ja, den VW-Bus halte ich für ein Hippieklischee, ich kenn keinen einzigen Studenten, der je mit nem VW-Bus unterwegs war.
Ich kannte damals so einige. Gerade Wassersportler. Und der ein oder andere kam auch aus dem Bereich Bünde, Lübbecke.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:11
@OR1
Damals? In den 60ern?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:12
Nee ich war bis 2005 studieren in PB und bin im Herbst weggezogen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:13
@OR1
Also in meiner Uni-Stadt waren VW-Busse überhaupt nicht verbreitet, aber gut, mag in Paderborn anders sein. Dann hätten wir ein weiteres potentielles Gefährt.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:14
Lass mich raten Du warst in Münster unter der Fahrradfraktion? *g*


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:14
@OR1
PN


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 17:15
Dann warte ich mal gespannt *g*


melden

Mord an Frauke Liebs

15.12.2013 um 20:06
@OR1

Ich zitier mich nochmal dazu.
Zitat von acer66acer66 schrieb:Wenn es die letzte Ortung tatsächlich gab,dann fängt alles in Nieheim an und endet schliesslich auch dort. Die Kernfrage ist doch: War das mit Nieheim von anfang an Absicht oder nicht?


Wenn Nieheim von anfang an Absicht war,dann war es auch geplant. Dann hätte der Täter diesen Nieheim Plan in der Zeit von kurz nach Elf (aufeinandertreffen mit Frauke) bis spätestens 0:49 in der Tasche haben müssen.
Was ich damit noch sagen wollte,ich fänds ziemlich krass und auch eher unwahrscheinlich dass der Täter Frauke zufällig trifft,sich entschliesst Frauke einzukassieren und im selben Moment vllt noch plant "die lass ich nicht mehr gehn" und dann sofort diesen Masterplan entwirft mit einer SMS im Bereich Nieheim um schonmal die Polizei in die Irre zu führen. (Das hier wäre der Unbekannte Täter mit dem Zufallsopfer Frauke.)

Jetzt angenommen er trifft sie eben nicht zufällig,sondern ist auf sie Aufmerksam geworden entweder im Restaurant oder im Pub (mehr Möglichkeiten gibts ja nicht),dann seh ich dabei einen Irren der sich solch ein Szenario evtl tatsächlich ausgemalt haben könnte. Vllt jemand der so eine Tat schon länger geplant hat im Kopf. Er verfolgt Frauke und wartet auf eine günstige Gelegenheit. Jedoch ist es bei dieser Version höchst gefährlich für den Täter,weil er bestimmt nicht einschätzen kann inwiefern er aufgefallen ist bezüglich des "stalken" Fraukes.

Bei diesen beiden Versionen muss man noch die Überwältigung Frauke´s zeitlich einberechnen. Verfolgung,günstiger Moment,fesseln,fixieren,mundtot machen,gegend beobachten. Vllt auch erstmal ne gewisse "Ansprechtaktik",das nimmt auch einiges an Zeit weg. Dann noch die Handy Sache, Pin rausfinden,evtl Handy aufladen+ Fahrt in die Gegend Nieheim. Dazu,wenn der Täter schrieb....Fraukes SMS studieren,Infos über Chris rauslesen etc,eine plausible und passendes SMS zusammenschustern.. Ich find das zeitlich fasst nicht zu bewältigen,was meint ihr?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich persönlich halte es für realistischer,dass Frauke freiwillig mit einem bekannten mitgegangen ist. Und die SMS erst schrieb,als wieder Saft auf ihrem Handy war. Wenn man berücksichtigen MÖCHTE und es so richtig ist,dass Chris England Fan ist und Englisch studierte,macht diese SMS halbwegs Sinn. Wenn die Mutter sagt,ja so ist Fraukes Art zu schreiben dann passt das auch. Komme später.(Wann ist offen). Das spiel war lustig ( weils echt knapp war,ein tor hätte den unterschied ausgemacht). nicht gegen England ( Gott sei Dank aus Chris sicht,nicht gegen England).

Jetzt wieder die Frage,warum hat sie nicht angerufen? Warum nicht vorher den Schlüssel geholt? Warum keine Angaben gemacht wo und mit wem sie ist? Das ist und bleibt natürlich Spekulativ. Kann da selbst nur vermuten. Vllt fällt euch was ein?

Vielleicht hielt sie eine SMS einfach für angebracht,wollte um die Zeit nimmer anrufen. Vielleicht,wollte sie einfach keine Angaben machen wo und bei wem sie ist. Vllt gehts Chris ja nichts an,aus ihrer Sicht. Vllt hat sie an den Schlüssel einfach gar nicht mehr gedacht. Wer weiss wen sie da traf,vllt war sie wegem ihm auch völlig kirre oder so. Vllt erschien ihr alles andere plötzlich völlig unwichtig. Was weiss ich :)


1x zitiertmelden