Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.947 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 13:08
@OR1
hallo
fuer mich ist auch die Lange des letztes Anrufes seltsam

eine Frage an dich da du dich in Gegend gut auskommst - waren die 5 euro wirklich nicht fuer ein Taxi-Fahrt von den Pub nach Hause (wohnung mit Chris) genug?

wenn ich mir die Fotos von dem anderen thread anschaue - moegliche Wege in der Nacht - alles so dunkel, unheimlich, die Untergänge unter Bruecken, Strassen so schrecklich...ich wuerde mich da als Frau nicht trauen alleine zu Fuss nach Hause zu gehen...ich verstehe warum sie alleine ging wenn sie soooo viele Freunde gehabt hat....also ich wuerde Taxi nehmen (was in diesem Fall auch Fehler sein koennte :-(


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 13:30
@pfiffi
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:Zur fake-Software habe ich jetzt mal einen Fachinformatiker gefragt, ob das 2006 mit Bordmitteln, einem Laptop, einer Shareware oder auch einer für normale User erschwinglichen Software möglich gewesen wäre. Der ist fast hinten über gekippt vor Lachen...kann man als Normaluser heute noch nicht wirklich. Selbst mit einem perfekten Tonstudio in Echtzeit...da war er sich per heute nicht sicher. Kann man mir jetzt glauben oder es bleiben lassen. "irgendwie ähnlich" ja, so dass es fürn geburtstagsgag reicht und alle kichern - perfekt, so dass drei enge Bezugspersonen wirklich getäuscht werden können nein.
Hallo pfiffi,

ich habe gestern beim Eishockey einem Informatiker der SAP die gleiche Frage gestellt, weil ich unbedingt mal jemanden vor Lachen hinten über kippen sehen wollte. Dies ist aber leider nicht passiert, vielmehr zuckte er nur mit den Schultern und meinte, dies sei keine Thematik, mit der sich Informatiker beschäftigen. Dies müsse man einfach ausprobieren.

Update zu meinen Versuchen:

Das älteste Laptop, was ich auftreiben kann, ist ein MacBook Pro von 2008 mit Intel Core Duo Prozessor (ab 2006). MorphVox Pro (aktuelle Version) läuft völlig problemlos darauf. Besonders überrascht bin ich von der einfachen Anbindung an das Mobiltelefon über Bluetooth, mit der Software BluePhone Elite (gab es auch bereits 2006). Ich dachte zuerst, ich muss mir ein Headset-Kabel umbauen. Leider bekomme kein Nokia 6230, weshalb ich als Handy das iPhone 5s verwende. Die Bluetooth-Verbindung war eine Sache von ein paar Sekunden, dann konnte ich mit MorphVox Pro-modifizierter Stimme telefonieren.
Die ersten Testanrufe (noch ohne zu versuchen jemandem eine bestimmte Identität vorzugaukeln) verliefen erfolgreich. Niemand hat es in Frage gestellt, als ich mit gemorphter weiblicher Stimme angerufen habe.
Als nächstes werde ich die Stimme meiner Frau morphen. Ich denke dafür werde ich noch etwas Zeit brauchen.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 14:38
@humba
Siehe Email R. Oestermann! Von @Malinka


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:12
@susi:

zum Thema 5 Euro Restgeld:
Die Wohnung war nur wenige Autominuten von der Liborigallerie (dort befindet sich das Auld Triangle)
Mit dem Taxi hätte sie in etwa 6 Euro gezahlt. Das hängt natürlich vom Taxifahrer ab.
Aber ich halte es für durchaus möglich, dass wenn er sie zufällig mitgenommen hat und sie ihn nicht extra rufen musste und sich somit vielleicht die Anfahrt finanziell erspart hat, dass sie sich ein Taxi genommen hat.
Wenn sie nicht gleich in ein Taxi gestiegen ist und ein paar Minuten gelaufen ist war es noch weniger.
Oder ganz banal, sowas passiert mir ständig: Sie hat noch vorher nicht bemerktes Geld in ihrer Tasche oder Hose gefunden.


Aber wie meint ihr kommt dann die SMS zustande? Die Polizei hat soweit ich weiß die Taxifahrer kontrolliert.

Das Taxi wäre aber immerhin der schnellste Weg zu Chris gewesen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:17
@humba
@pfiffi

Eure Erlebnisse zeigen nicht, dass der jeweilige Informatiker keine Ahnung hat. Ich denke, der Bereich Informatik ist ein weites Feld wie z.B. auch die Medizin. Wenn ich einen Chirurgen, der darauf spezialisiert ist, Hüftoperationen durchzuführen, etwas Spezielles aus dem Bereich Nephrologie frage, wird der im Normalfall auch nicht sehr viel dazu sagen können. Wenn ich hingegen einen Internisten mit Schwerpunkt Nephrologie frage, kann der mir die Frage in einem 3-Stunden-Vortrag beantworten mit den hinterletzten Details.

So ist es für mich weiterhin unklar oder zumindest nicht für 100% geklärt, ob das nun 2006 ohne unverhältnismäßig großen technischen Aufwand möglich war oder nicht. Aber ein Statement haben wir ja schonmal.

Ich bleibe aber so oder so bei der Meinung, dass der "Anrufaufwand", wenn überhaupt, dann nur mit einer lebenden FL Sinn ergibt. Die Gründe habe ich bereits dargelegt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:19
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:zum Thema 5 Euro Restgeld:
es waren weniger als 5 euro ,
von ca 3 euro war die rede ,es sind also schon ca 2 euro was irgendwo in der hosentasche hätte liegen können ,mit eingerechnet .
das taxi hätte sie aber auch zuhause bezahlen können,wenn sie eines genommen hat.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:22
Zitat von zweiterzweiter schrieb:was irgendwo in der hosentasche hätte liegen können ,mit eingerechnet .
Das erklär mir mal bitte. *g*

Was ich zufällig in der Hosentasche oder Handtasche finde, beispielsweise Restgeld vom Mittagessen, dass ich vorher beim Geld in der Geldbörse zählen gar nicht mit eingerechnet habe, weil ich nicht mehr daran gedacht habe, wie kann das schon mit eingerechnet sein?


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:23
@OR1

Da wäre es interessant zu wissen, ob es zu ihrer Gewohnheit gehörte, hin und wieder ein Taxi zu nehmen.
Es soll ja Leute geben, die praktisch nie busfahren oder nie ein Fahrrad benutzen aus verschiedenen Gründen, aber Gewohnheit spielt sicher auch eine Rolle. Wenn es absolut ungewohnt ist, dann kommt man vlt. gar nicht erst auf die Idee, dass man ein Taxi nehmen könnte.

Natürlich ist es auch nicht unmöglich, dann trotzdem ein Taxi zu nehmen, dank Großhirnrinde ist der Mensch zu flexiblem Handeln möglich ;), allerdings sinkt da für mich wieder meine vielbemühte Wahrscheinlichkeit.

Oder meint ihr, das war mehr in der Art Taxifahrer fährt vorbei, kurbelt das Fenster runter, fragt, wo sie hinwill, sie antwortet, Taxifahrer sagt: "Schnuckelchen, ich bin heute gut drauf, ich fahr dich mal für lau den einen Kilometer vor."?


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:26
@OR1
was soll ich da erklären
im artikel stand 3 euro oder ca 3 euro
da man es nicht genau abgezählt weiß,sind es auf jedenfall weniger wie 5 euro .
somit ergibt es eine differenz zu 3 euro
und das nenne ich eben ,wie du bereits auch angesprochen hast ,das restgeld in hosentaschen oder handtasche oder sonstwo.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:28
@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Eure Erlebnisse zeigen nicht, dass der jeweilige Informatiker keine Ahnung hat. Ich denke, der Bereich Informatik ist ein weites Feld wie z.B. auch die Medizin. Wenn ich einen Chirurgen, der darauf spezialisiert ist, Hüftoperationen durchzuführen, etwas Spezielles aus dem Bereich Nephrologie frage, wird der im Normalfall auch nicht sehr viel dazu sagen können. Wenn ich hingegen einen Internisten mit Schwerpunkt Nephrologie frage, kann der mir die Frage in einem 3-Stunden-Vortrag beantworten mit den hinterletzten Details.

So ist es für mich weiterhin unklar oder zumindest nicht für 100% geklärt, ob das nun 2006 ohne unverhältnismäßig großen technischen Aufwand möglich war oder nicht. Aber ein Statement haben wir ja schonmal.
Danke für die differenzierte Antwort. Da schließe ich mich dir an. Ich werde weiter experimentieren.

@Waldfee108

Die Frage ist, ob die Polizei diese Möglichkeit überhaupt in Betracht gezogen hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:28
@OR1
ich will auch nicht über die 3 oder 5 euro diskutieren ,denn sie hätte sicherlich sich auch geld leihen können wenn sie was brauchte.
sie brauchte aber kein geld ,denn sie war ja nicht bei der bank um die ecke .


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:29
@hallöle

Aus persönlicher Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es zumindest in meiner Zeit in PB relativ freundliche Taxifahrer gegeben hat, die eine hübsche junge Frau auch schon mal günstiger an einen Ort gebracht haben. Das waren dann aber auch meist die jüngeren Taxifahrer.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:36
@OR1
Ich sag mal so: Ein Taxifahrer, der mehr oder weniger selbständig ist oder sich seine Zeit frei einteilen kann (ich kenn mich in der Branche nicht aus; bei einer der seltenen Gelegenheiten, bei der ich Taxi gefahren bin, hat einer mal zumindest erzählt, dass er die und die Tageszeit bevorzugt und bis maximal X Uhr fährt, später mag er nicht - klang so, als könnte er sich das aussuchen) wär mal ein "guter" potentieller Täter. Der hat dann vlt. nicht das freistehende Haus auf der grünen Wiese, der kennt aber dafür vlt. eine leerstehende Fabrik im Gewerbegebiet, wo er sein Opfer genauso gut verstecken kann. Und er kann seine Arbeitszeiten etwas flexibler gestalten als z.B. ein Schichtarbeiter. Und er kann, wenn er mal eine halbe Stunde später nach Hause kommt als erwartet, daheim immer noch erzählen, dass der letzte Fahrgast etwas jwd wollte und es darum länger gedauert hat.
Und entschuldigt meinen schlechen Stil mit den vielen unds ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:43
Ich kenne mich da auch nicht aus. Aber lassen wir doch mal der Theorie ihren Lauf:
Frauke steigt in ein Taxi.
Und dann?
Wie kommt sie nach Nieheim?
Wo versteckt er sie?
Lässt er sie tagsüber allein?
Wie kam die SMS zustande? (Hätte Frauke unter Zwang England in der SMS erwähnt und das es lustig war?)


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:44
da der täter außerhalb der normalen zeiten mit frauke fuhr
würde ich von jemanden ausgehen der tagsüber einen normalen ablauf hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:46
@zweiter
Das kann auch daran liegen, dass zu diesen Zeiten weniger los ist. Wie gesagt, ich kenn Paderborn und Gegend nicht, aber Paderborn hat ja nicht gerade den Ruf, die Stadt zu sein, die niemals schläft. WM hin oder her.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:48
Nee da werden eher um 10 die Bürgersteige hochgeklappt. ABer es war Sommer und WM. Also belebter.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 15:54
@hallo-ho
sicher ist weniger los und die dämmerung wurde vielleicht genutzt
dennoch muß die zeit für den täter ja eine günstige zeit sein ,ein tagesabschnitt der sich von seinem normalen tag entfernt und zeitlich abkapselt.

ich denke das für den täter das ein und aussteigen von frauke ,lästig wäre
besonders wenn es mit fesseln usw jedesmal neu gemacht werden mußte.
noch dazu das sie vielleicht gesehen werden konnte, entweder im auto ,oder beim einsteigen .


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 16:04
@OR1
@sue_bern
@ überhaupt an alle ;-)

Warum sollte sie Taxi fahren? Auch für Studenten sind 5 Euro viel Geld, und sooooo schrecklich weit war der Weg ja jetzt auch wieder nicht.

Ich glaube, dass sie nicht mit dem Taxi los wollte, es sei denn, der Taxifahrer hätte ihr da irgendeine hahnebüchene Geschichte erzählt, z.B. dass er eh grad in die Richtung muss und sie umsonst mitnehmen würde.

Frauke war zwar wohl sehr aufgeschlossen, aber so blöd war sie ja nun nicht....ich glaube eher, dass sie denjenigen, zu dem sie gestiegen ist, wenigstens im Ansatz gekannt hat - FALLS sie freiwillig eingestiegen ist.

@zweiter

Sicherlich hätte er einen "normalen" Ablauf haben müssen. Nur samstagsnachmittags passt nicht ins Bild.

Wenn er nun in einer / seiner Familie oder Gemeinschaft leben würde, welche "Ausreden" hätte er anbringen können, wenn er immer so gegen 11 abends die Wohnung oder das Haus verlässt?

Ich glaube eher, dass er da Feierabend hatte. Da passt auch samstags nachmittags ins Bild.

Ich kenn das noch aus der Arbeit im Altenheim:

Frühschicht von 6 - 14 Uhr, Spätschicht von 14 bis 22 Uhr, Nachtschicht von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Kommt hin: die Anrufen so zwischen 23 und 00.20 und der eine Anruf nach 14 Uhr aus dem Industriegebiet samstags (wenn ich mich jetzt nicht täusche mit den Uhrzeiten).

Wobei das jetzt bitte nicht heißen mag, dass ich konkret einen Altenpfleger verdächtige....


melden

Mord an Frauke Liebs

21.12.2013 um 16:08
@humba

Das nützt alles nix, wenn du die falschen Leute anrufst. :-)

Außerdem finde ich, dass wir es jetzt wirklich mal gut sein lassen sollten.

Wir haben uns hier geeinigt, dass wir Chris nie wieder verdächtigen, weil die Polizei in 100 % ig ausschließt; und ebenso können wir die Fake-Theorie jetzt ruhen lassen, weil die Polizei das zu 100 % ausschließt.

Lass unś jetzt hier wirklich mal nen Punkt machen.


1x zitiertmelden