Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.466 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:11
Ich denke ja. Getötet hätte er sie wohl iwann sowieso. Sie erfolgte früher wegen dem immer höher werdendem Risiko.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:11
@Ocelot
@Malinka
Na ja, irgendwann muss es doch zu Ende gehen. Selbst, wenn der Täter Ressourcen hatte, um FL versteckt zu halten und zu versorgen (eine Frau bekommt irgendwann auch ihre Tage, das müsste er ja dann auch irgendwie besorgen - oder aber FL mit sowas unversorgt lassen), irgendwann ist ein Endpunkt erreicht. Außer, man ist so gestrickt wie der Entführer von Natascha Kampusch und plant ein langfristiges Festhalten. Dafür oder dagegen haben wir aber keine Anhaltspunkte.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:24
Hmm hätte er das Gespräch denn nicht sofort beendet, wenn er dieses Ja als Bedrohung angesehen hat?

Ich mein das Ja drückt ja nur das sowieso schon Bekannte aus, nämlich dass sie festgehalten wird (Davon ging ja Polizei und Familie aus)


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:26
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:Hmm hätte er das Gespräch denn nicht sofort beendet, wenn er dieses Ja als Bedrohung angesehen hat?
Dann wäre es ja absolut sicher gewesen, dass Frauke festgehalten wird. Es galt nach dem "Ja" Schadensbegrenzung zu betreiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:27
@Neusser1988
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:Hmm hätte er das Gespräch denn nicht sofort beendet, wenn er dieses Ja als Bedrohung angesehen hat?

Ich mein das Ja drückt ja nur das sowieso schon Bekannte aus, nämlich dass sie festgehalten wird (Davon ging ja Polizei und Familie aus)
Danke und mehr gibt es dazu nicht zu sagen meiner MEinung nach.
Auch das Schadensbegrenzung dabei im Vordergrund stand, darf und will ich nach den Angaben
zu der länge des Telefonats gar nicht in Erwägung ziehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:38
@Neusser1988 @Malinka
Ich denk, jedem, der für zwei Pfennig denken konnte, war das klar. Aber so offensichtlich hatte es FL bis dahin nicht kommuniziert.
Ich find grad nirgends die Anrufprotokolle in der Bildersammlung und in der SuFu - ist der Anruf "ja-nein-nein" identisch mit dem Anruf vom Bruder? Oder fanden diese beiden Anrufe hintereinander statt?
Falls eines von beiden zutrifft, wird deutlich, dass dem Täter die Anrufe langsam aber sicher entglitten sind - Frauke sagt "Ja", obwohl sie das nicht soll (sonst wärs ja nicht notwendig gewesen, sofort "Nein, nein" zu sagen) und Frauke nimmt den Anruf des Bruders entegegen (Vgl dazu mein Post von gestern 14.37 Uhr)


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:40
@Ocelot

Na ich stell mir vor, er sitzt da und lässt sie telefonieren und dann sagt sie was falsches nämlich "JA", würde er dann eher überlegen und Schadensbegrenzung betreiben und sie telefonieren lassen mit dem Risiko, dass sie noch mehr verrät... es reicht ja schön Körpergröße, Haarfarbe etc des Täters um einzugrenzen...oder in so einer angespannter Reaktion eher ihr den Hörer aus der Hand reißen?

Zumal das Gespräch ja 5 Minuten ging und wir nicht wissen, was da alles geredet wurde... wir wissen nur es klang im Nachhinein wie ein Abschied... daher war es dem Täter vielleicht auch scheiß egal, dass sie angab, dass sie festgehalten wurde...

Ein paar weitere Gedankengänge...

Wenn Frauke wusste, dass es ihr letztes Telefonat sei, hätte sie dann nicht versucht, irgendwelche Tipps zu geben?
Ich meine wenn er ihr ganz klar gesagt hat, dieses eine Telefonat noch, dann ist Schluss...
oder hat er eventuell gedroht, dass er einem ihrer Liebsten was antut?

Das wäre für mich ein Grund, warum sie keine Tipps gegeben hat, auch wenn sie die Identität des Täters kannte... oder aber Auffälligkeiten an seinem Aussehen etc...

Auch hat dieses Verbrechen irgendwie eine ganz eigene Dimension für mich... da wird ein junges Mädchen entführt, festgehalten und dann aus ihrer Familie gerissen und getötet... , darf oder muss telefonieren und hatte sicher eine Woche Angst und was weiß ich alles durchgemacht... dem Kerl wünsch ich echt alles schlechte auf der Welt...
so ne Doppelzelle mit einem Menschen der das genauso sieht zB...

Für mich wahrscheinlich sind auch 2 Tätertypen...

1) Der Typ entführt Frauke aus sexuellen Motiven, Kurzschlusshandlung etc, ist mit der Gesamtsituation vollkommen überfordert, will sie gehen lassen fürchtet aber Konsequenzen welcher Art auch immer... lässt sie aus Mitleid telefonieren und bringt sie dann auch wieder in einer Kurzschlusshandlung oder aus Überforderung um...
Was für mich dagegen spricht, ist dass er sich bisher nicht gestellt hat... wüsste nicht ob so ein Typ das durchhalten würde, die Erkenntnis einen anderen Menschen auf dem Gewissen zu haben...
Oder aber er hat wirklich Familie zu verlieren...

2) Der wirklich berechnende Typ, der sie entführt, alles sehr geplant und wissend ausführt, sie warum auch immer telefonieren lässt und sie dann vollkommen bewusst tötet...

Nochmal egal wer es war, ich hoffe er bekommt was er verdient...


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:40
@hallo-ho
Der Anruf vom Bruder war 4 Tage zuvor.

Freitag 23.Juni 2006
23.06 Uhr, Paderborn Industriegebeit Dören
Anruf vom Bruder
-------------------------------------------------
Samstag 24.Juni 2006
14.22Uhr, Paderborn Industriegebiet Mönkeloh
Anruf an Chris
-------------------------------------------------
Sonntag 25.Juni 2006
22.28Uhr Paderborn -Berliner Ring
Anruf an Chris
-------------------------------------------------
Dienstag, 27.Juni 2006
23.29Uhr, Paderborn Industriegebiet Benhauser Feld
letzter Anruf an Chris ,Schwester Karen war anwesend,Eltern waren gerade gegangen


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:41
@Ocelot
danke! D.h. Fr, 23.06. Anruf vom Bruder und Di, 27.06. "ja-nein-nein"-Anruf?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:42
@hallo-ho
jap, ja-nein-nein war im letzten Anruf.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:45
@Ocelot
!Muchas gracias!

@all
dann muss ich da ein bisschen zurückrudern: wenn zwischen dem Telefonat mit dem Bruder und dem letzten paar Tage liegen, dann haut das für mich nicht hin, dass sich der Täter bewusst wurde, dass ihm die Anrufe entgleiten. Ich bin bis jezt davon ausgegangen, dass die hintereinander stattfanden oder sogar identisch waren.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:46
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:Na ich stell mir vor, er sitzt da und lässt sie telefonieren und dann sagt sie was falsches nämlich "JA", würde er dann eher überlegen und Schadensbegrenzung betreiben und sie telefonieren lassen mit dem Risiko, dass sie noch mehr verrät... es reicht ja schön Körpergröße, Haarfarbe etc des Täters um einzugrenzen...oder in so einer angespannter Reaktion eher ihr den Hörer aus der Hand reißen?
Stimmt, aus der Perspektive habe ich das noch net gesehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:50
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:Wenn Frauke wusste, dass es ihr letztes Telefonat sei, hätte sie dann nicht versucht, irgendwelche Tipps zu geben?
Ich meine wenn er ihr ganz klar gesagt hat, dieses eine Telefonat noch, dann ist Schluss...
oder hat er eventuell gedroht, dass er einem ihrer Liebsten was antut?
Würde man net alles auf eine Karte setzen, wenn man weiß, man stirbt sowieso? Würde da net der Lebensinstikt eines jeden Menschen greifen?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 13:59
Lässt man diesen Gedanken in dieser Situation überhaupt zu? Also dass es der letzte Anruf ist?
Ich weiß nicht, ob man diese Erkenntnis dann für wahr haben will... jedenfalls in dieser Situation...

Und wie gesagt, wenn sie ihn zB kannte und er droht mit Ermordung der Mutter oder so...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 14:13
@Ocelot
Das ist immer so die Frage; einige wenige würden das vielleich tun; die meisten Menschen würden sich jedoch an den allerletzten Strohalm klammern ...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 14:19
@aberdeen
Gesagt zu bekommen "Ich bring dich um" und trotzdem hoffen, dass es ein gutes Ende nimmt?

Aber man kann das natürlich net verallgemeinern. Das erinnert mich gerade an die endlose OP-Diskussion... :D


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 14:24
@Ocelot
Ja, da gibt es genug Beispiele für ... Extremsituationen halt ... da gab es Leute, die hatten schon den Strick um den Hals und wollten es immer noch nicht glauben ...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 14:43
Naja dagegen, dass es sich hierbei um
einer Art Natascha Kampusch reloaded halten soll, spricht zum einen die Kontaktaufnahme zu Christos - was für einen Täter, der sie bloß langfristig festhalten wollte, total unnötig gewesen wäre, zum anderen, dass Frauke beim Auffinden der Leiche immernoch die gleichen Kleidungsstücke trug - sie scheint sich weder geduscht noch die Klamotten gewechselt zu haben. Wäre es die Absicht vom Täter gewesen, sie bei ihm gefangen zu halten, so hätte er entsprechende Vorkehrungen getroffen (Kleidung gekauft etc.), denn Frauke hat sich nach ein paar Tagen bestimmt nicht mehr wohl gefühlt und sicherlich auch angefangen zu riechen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 14:52
@desireisthekey
Ich denke auch, das war eher ein "Zufallsprodukt" und hat sich möglicherweise aus der ersten SMS ergeben ... aber who knows?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.03.2014 um 16:05
Vielleicht lag dem Ganzen aber auch was völlig anderes zugrunde. Eine Art Erpressung mit einer deadline - die steten Anrufe, die das ganze nochmal untermauern sollte - ohne Reaktion. Ich weiß, ist weit hergeholt - nur versuche ich der Sache irgendwie etwas mehr Substanz einzuhauchen, warum immer wieder diese Telefonate erfolgten und immer wieder Chris- War er da in etwas, was nicht absehbar war - (blöd nur, er würde dann ja wohl auch wissen, wer der Täter ist und als Frauke noch lebte, auch die Polizei informieren) - also vergesst geflissentlich diesen Gedankengang. Haut irgendwie nix hin.

An geplant mag ich irgendwie auch nicht denken - vielleicht im Vorfeld ok- aber nicht speziell den Abend, denn wie konnte er wissen, wo sie war und wann sie gehen würde und ob allein. Entweder hat er sie schon lange beobachtet, war selbst im Pub und sie ist freiwillig mit und danach veränderte sich die Situation zwischen beiden erst - nachdem sie u.U. kein näheres Interesse an ihm geäußert haben könnte.


melden