Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.161 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

12.10.2015 um 23:45
“Östermann ist unser Mann.“

Das sehe ich auch so und daher hat er und nur er das Recht Personen aus ureigenen Überlegungen 100% allein im Sinne der Angehörigen auszuschliessen, wenn deren Schuld nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann...das ist in einem Rechtsstaat wohl auch gut so!

“später habe ich erfahren, dass der tote Freund auf dem Friedhof Auf den Dören begraben liegt. Die Ecke, aus der die meisten Anrufe kamen...“
(MUTTER LIEBS Stern Crime S.80)


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

12.10.2015 um 23:46
@Ehlias
Zitat von EhliasEhlias schrieb:Die Untersuchung der Haare hätte die nicht zeigen müssen wenn Betäubungsmittel benutzt wurden?
@Ehlias

Wenn die Betäubungsmittel aber nur über diese eine Woche verabreicht wurden, wäre vielleicht noch gar nichts davon an den Haaren nachweisbar gewesen?


melden

Mord an Frauke Liebs

12.10.2015 um 23:51
Ich "glaube" nach wie vor, dass sie umgebracht wurde, also dass es um Mord geht, und dass es von Anfang an so geplant war.
Wer hält jemand eine Woche fest, setzt sie unter Drogen und lässt sie dann gehen?
Derjenige kommt in den Knast.
Das alleine reicht als Mordmotiv.
Auch dümmste Leute wissen, dass so was eine schwere Straftat ist.
Hinzukommt, dass in so einem Fall ganz trivial, also statistisch, betrachtet, sexueller Missbrauch bei weitem die wahrscheinlichste Motivation für das Festhalten ist. Jedenfalls wird das bei >90% der Fälle, wo junge Frauen längere Zeit festgehalten wurden, so sein.
Und bei Leuten mit einer derartigen kriminellen Energie, ist die Option des Tötens nicht eben selten gegeben.
Zitat von PhilowlPhilowl schrieb:“später habe ich erfahren, dass der tote Freund auf dem Friedhof Auf den Dören begraben liegt. Die Ecke, aus der die meisten Anrufe kamen...“
Ich muss unbedingt Crime 3/15 lesen, habs mir heute gekauft, vom toten Freund hab ich noch nie was gehört...


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 00:08
Zitat von PhilowlPhilowl schrieb:“Östermann ist unser Mann.“

Das sehe ich auch so und daher hat er und nur er das Recht Personen aus ureigenen Überlegungen 100% allein im Sinne der Angehörigen auszuschliessen, wenn deren Schuld nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann...das ist in einem Rechtsstaat wohl auch gut so!

“später habe ich erfahren, dass der tote Freund auf dem Friedhof Auf den Dören begraben liegt. Die Ecke, aus der die meisten Anrufe kamen...“
(MUTTER LIEBS Stern Crime S.80)
@all

Wie weit ist das Industriegebiet Benhauser Feld vom Friedhof auf dem Dören entfernt?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 00:12
@Aggie
@z3001x
Ich muss nun leider schlafen muss früh raus Unterrichten usw. bin gegen 18:00 etwa wieder zurück und würde gerne mit euch im Forum verabreden um mal eure Meinung zu dem einen oder anderen zu erfahren.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 00:27
@zweiter schrieb:
Tich würde dann eher von paderborner friedhof ausgehen ,aber nicht als tatort,vielleicht nur nähe eines festhalteortes,oder kontaktortes.
@zweiter

Habe gerade in Google nachgesehen - es gibt in Paderborn einen Ostfriedhof, der an der Driburger Straße liegt.
Könnte Frauke sich zum Zeitpunkt des letzten Anrufs evtl. dort befunden und versucht haben, einen verschlüsselten Hinweis auf ihren Aufenthaltsort zu geben - miitels des Wortes "Mama" den Bezug zu dem Wort 'Driburg' - 'Driburger Straße in Paderborn' herzustellen?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 00:33
@Aggie
..wenn das wort mama ein ortshinweis sein sollte, dann war es "christos" auch.

sinn würde es ja ergeben, die driburger straße "mama" zu nennen.

wäre "christos" dann die borchener straße?

das bedeutete, dass sie ganz nahe am auld triangle und ihrem lehrspital aufhältig gewesen sein könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 06:49
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:So ging es mir auch als ich die Einloggungen in der Nähe Sennelager sah.
Jemand von ganz anders der aber den Stützpunkt kennt..
deswegen wird es auch als ablenkung gesehen bzw hinlenken auf einen engländer,weil sennelager ein bekannter punkt ist in sachen militär.
meiner meinung nach eine ganz einfache überlegung.
frauke war im pub,wird festgehalten ,man will ablenken
und was ist die erste einfachste idee die einen da einfällt ,auf wen oder was ,würde man lenken wollen ?

@z3001x
die anderen fälle sind zwar ein mögliches szenario was im anfang auch bei frauke passen könnte,aber hier sieht man im vergleich auch den deutlichen unterschied.
3 männer entführen ein mädchen ,dann vergewaltigung tod, ablage
kein langes festhalten ,keine anrufe,ein kurzer prozess.
bei C.M. ist es anders ,da eine vorherige beziehung die sache beeinflußt,man kann hier sehen das das opfer sich auch dem täter nähert und der prozess ein längerer ist ,dazu kommt das brutale ,der kick des täters.

man könnte an diesen beiden fällen also folgendes heraussehen .
ein bezug zum opfer ergibt eine längere beschäftigung .
ein brutal veranlagter,oder sadist , wird auch brutalität ausüben auf das opfer,weil es sein kick ist.

daraus ergibt sich auf den fall frauke übertragen
ein bekannter,aber normalo ,kein sadist ,vermutlich geregeltes leben .

so würde ich es mal beschreiben,um mal den vergleich zu interpretieren.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 06:54
@Aggie
das wäre eine ,oder meine annahme ,wenn fraukes aussagen hinweise sein sollten.
natürlich gibt es auch andere möglichkeiten .


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:06
@vielefragen
ein problem ist bei den hinweisen ,das die kontaktorte wechselten .vielleicht auch die festhalteorte.
so würde es bei einem hinweis, nicht viel bringen.
aber stell dir mal vor du wirst gefangen gehalten ,worauf weist man als erstes hin ?
am besten auf den ort um gerettet zu werden,wenn das zu schwierig ist ,dann auf den täter,besonders wenn er ein bekannter ist ,würde das schnell zu einen ort führen.
als nächstes vermutlich auf das fahrzeug,oder andere leute ,verbindungen zum täter.

da chris 3 mal die gleiche frage gestellt hat und auch die gleiche antwort bekam ,kann man wohl von einen hinweis ausgehen.
es kann natürlich auch die richtung bad driburg angegeben worden sein ,um in diese richtung zu bestärken dort zu suchen.
dann könnte man vermuten ,das der täter nichts von dem zweitwohnort der mutter wußte und frauke so in die richtung lenken wollte dort zu suchen.

wer wußte also nicht. wo die mutter wohnte?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:17
Zitat von zweiterzweiter schrieb:dann könnte man vermuten ,das der täter nichts von dem zweitwohnort der mutter wußte und frauke so in die richtung lenken wollte dort zu suchen.

wer wußte also nicht. wo die mutter wohnte?
das ist ein interessanter gedanke.
ich glaube, das äußerte vor dir noch keiner.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:49
@zweiter
Zitat von zweiterzweiter schrieb:und was ist die erste einfachste idee die einen da einfällt ,auf wen oder was ,würde man lenken wollen ?

Ich denke das Verhalten des Täters geht mit der Hinhaltetaktik ergänzend einher.
Örtlich gesehen hat er vielleicht auf die englischen Soldaten gelenkt, aber gleichzeitig könnte er damit auch auf die Möglichkeit Niehls und sein sich suizidierenden Freund gelenkt haben. Oder eben auf Chris.

Aber alleine schon der Gedanke nach der als "freiwillig" angenommene SMS spontan diese Gedanken mit einzubauen deutet für mich auf eine Planung und Miteinbeziehung sich ergebender "passender Details". Es macht auf mich einen routinierten Eindruck.
So als beinhalte dieses Spiel der "Zufälligkeiten" automatisch auch den "Thrill"

Die von Dir erwähnte mögliche Ablenkung auf die englischen Soldaten kann auch absichtlich gewesen sein, weil er hier schon im Vorfeld wußte..ihn wird es nicht treffen..auch bei genauerem Hinsehen.

Daß der Täter nicht wußte wo die Mutter wohnte glaube ich auch nicht. Zumindest wußte er es grob nehme ich an.

Ich gehe von einer Person aus, die Frauke sehr gut über das Netz kannte und die Gelegenheit an diesem Abend beim Schopf packte. Diese Person konnte sich aber schnell wieder in den Hintergrund absetzen sodaß selbst Frauke sie nicht einbezog in ihre Überlegungen oder eben viel zu spät.

Ob ein Name dieser Person am Telefon gefallen ist wissen wir ja nicht.

Aber Informationen über Frauke hatte diese Person bestimmt.

Meine Fragen sind:
Mit wem könnte Frauke in ein Auto gestiegen sein.
Wie schaffte diese Person es, Frauke räumlich 40 km weg zu bewegen, mit welchem Grund.
Und wie konnte sie sich aus dem Geschehen wieder ausklinken ohne daß ein Verdacht auf sie fällt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:53
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Und wie konnte sie sich aus dem Geschehen wieder ausklinken ohne daß ein Verdacht auf sie fällt.
ende des praktikums. ende des urlaubs. ende des krankenhausaufenthalts seiner partnerin.
irgend sowas.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:54
@vielefragen
Nein so meinte ich das nicht.
Es geht mir definitv um die Stunden nach Verlassen des Pubs..bis mindestens in die frühen Morgenstunden.

Bedenke diese Person hatte dann Fraukes Vertrauen und es muß etwas geschehen sein, wo Frauke sie nicht dafür verantwortlich machen konnte, sie erreicht ihr Zuhause auch am nächsten Tag noch nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:56
Und wer wußte gleichzeitig nicht ,dass Frauke Chris normalerweise nicht Christos nannte .


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 07:58
@Ollie
Das halte ich für realistisch. Das wird ein Wissen gewesen sein, was Frauke noch einfiel und niemand wußte..
Gehen wir davon aus, dann könnte sie die Person bereits am Donnerstag doch mit in ihre Überlegungen einbezogen haben.

Dann hätte der Täter hinterher aber konkret nachgefragt.
Wäre es dann eine weitere "Zufälligkeit", die er benutzte und mit einbaute?

War er sauer, Frauke hatte ihn in seinen Augen bereits (wieder) gelinkt?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 08:06
@eis..bär
Die von Dir als mögliche Ablenkung auf die englischen Soldaten kann auch absichtlich gewesen sein, weil er hier schon im Vorfeld wußte..ihn wird es nicht treffen..auch bei genauerem Hinsehen.

Daß der Ttäer nicht wußte wo die Mutter wohnte glaube ich auch nicht. Zumindest wußte er es grob nehme ich an.
die lenkung auf engländer wäre aber in diesem falle mit dem pub in verbindung zu bringen,wo sich viele engländer aufhalten und da wären die orte passend in der nähe der kasernen.
würde bedeuten man hat einmal die ablenkung von nieheim und dazu die lenkung auf engländer.
im falle eines bekannten täters.

zu "mama"
frauke mußte sich ja was ausdenken ,wo der täter keinen bezug zu hat,als hinweis.
eine dreimalige antwort auf eine gestellte frage ,"wo bist du"
und kenntnisse des täter das dieser hinweis in seine richtung deutet,wäre doch unterbrochen worden,wenn er geschaltet hätte.
er konnte dieses mama mama mama also nicht sofort zuordnen .
man ordnet es vermutlich erstmal zu einen verlangen nach der mutter ein.
so würde ich es jedenfalls sehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 08:17
@zweiter
Aber was wenn, der Täter selber Engländer mit Bezug zu dieser Station, NICHT im Pub war und ein Wasserdichtes Alibi hatte?
Was wenn er im Vorfeld schon ganz genau wußte was passiert wenn die Ermittler diese englische "Dingsda" einschalten?
Das wäre für ihn doch ein Vorfeldtriumph..eine Befriedigung seiner Macht schon im Ansatz..eine Brillianz in seinem Plan..

Die Ablenkung von Nienheim ok..da mag es einen Grund für geben..vielleicht liegt der sogar im Ausdruck von diesem dreimaligen "Mama"..

Vielleicht gibt es eine Frau im weiteren Bekanntenkreis der Eltern auf die Frauke anspielen wollte..zuallerletzt..

Daß der Täter es nicht zuordnen konnte glaube ich auch..

"ein bekannter,aber normalo ,kein sadist ,vermutlich geregeltes leben "
Wieso kein Sadist? Ist das nicht sadistisch was dort getrieben wurde?
Ob er ein sexueller Sadist war wissen wir doch nicht..


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 09:06
Viele denken ja, dass das letzte Telefonat das Letzte war, wegen dem Ja, Nein, Nein. Das müsste dann aber bedeuten, dass der Täter jedes Wort und jede Frage von Chris und Karen mitgehört haben muss. Warum verbessert sich Frauke bei dem Ja, nein, nein - aber antwortet dreimal mit Mama? Da muss doch auch dem Täter klar sein, dass sie damit vermutlich einen Hinweis geben will.
Das Ja, Nein, Nein und das Mama sind für mich die Schlüsselworte, an den auch der Täter erkennen müsste, dass Frauke auf etwas aufmerksam machen will.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2015 um 09:16
Zitat von woertermordwoertermord schrieb:Viele denken ja, dass das letzte Telefonat das Letzte war, wegen dem Ja, Nein, Nein.
@woertermord
Nun ich dachte auch an die Möglichkeit, dass die Telefonate so plötzlich aufhörten, weil man ab nun mit Diktiergerät bewaffnet auf weitere Anrufe wartete?
Wird zwar nirgendwo erwähnt... scheint mir aber als Möglichkeit nicht völlig absurd zu sein!


melden