Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 20:19
Hallo alle,
hier eine Auflistung aller geschlossenen Kasernen in NRW,es gibt auch zwei in Nieheim.
Wikipedia: Liste der geschlossenen ausländischen Militärbasen in Deutschland#Nordrhein-Westfalen


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 21:21
Gibt noch einen Fall,das Maedchen aus Wuppertal.Ist noch nicht so lange her und sie hat Briefe geschrieben(Gab noch keine Handys)

Tanja Mühlinghaus: Seit zehn Jahren gibt es kein Lebenszeichen von ihr

Von Andreas Spiegelhauer

Vor zehn Jahren verschwand die damals 15-Jährige. Der spektakulärste Vermisstenfall Deutschlands ist noch immer ungelöst.


Vermisst: Tanja Mühlinghaus (linkes Foto) war 15, als sie heute vor zehn Jahren das elterliche Haus Im Hölken verließ. Seither ist sie verschwunden.

Wuppertal. Elisabeth Mühlinghaus steht auf ihrem Balkon und schaut über Wuppertal: "Sie soll frei entscheiden, ob und wann sie wiederkommt." Gemeint ist Tanja, ihre Tochter. Heute vor zehn Jahren machte sich die damals 15-Jährige morgens auf den Schulweg. Ein hübsche Gymnasiastin. Die Mutter hat schöne Fotos an der Wand - Tanja als Ballerina, bei der Kommunion, als Babysitter. Ein scheinbar glückliches Mädchen, mit dem Wunsch in einem Musical mitzuspielen.
"Sie soll frei entscheiden, ob und wann Sie wiederkommt."

Elisabeth Mühlinghaus über ihre Tochter Tanja

Doch seit jenem 21. Oktober 1998 ist Tanja Mühlinghaus verschwunden - nahezu spurlos. Nach Angaben der Eltern verließ die Tochter samt ihrer Schulsachen das elterliche Reihenhaus Im Hölken, wollte mit dem Bus zum Carl-Duisberg-Gymnasium fahren. Eine Latein-Arbeit stand an. Kurz zuvor hatte Tanja noch von zu Hause aus bei der Mutter im Büro angerufen und gebeten, sie später von der Schule abzuholen.

Was zunächst wie der harmlose Ausreißversuch eines Teenagers aussah, wuchs sich zum wohl spektakulärsten Vermisstenfall Deutschlands aus. Es gab hunderte von Zeugenhinweisen, zahllose Berichte in Zeitungen und im Fernsehen. Alexander Kresta kennt alle Facetten des Falls. Damals, vor zehn Jahren, führte er die Ermittlungen der Kripo: "Wir haben mit nahezu allen Leuten aus Tanjas Umfeld gesprochen", sagt Kresta, macht eine kurze Pause und fasst zusammen: "Nichts." Es kommt immer noch vor, dass der gestandene Polizeibeamte nachts wach wird und alle möglichen Ermittlungsansätze durchgeht, aufsteht, sich für den nächsten Morgen Notizen macht.
"Dieser Fall lässt mich nicht los."

Alexander Kresta, Polizei Wuppertal

Da sind beispielsweise die beiden handgeschriebenen Briefe, die kurz nach Tanjas Verschwinden bei den Eltern ankamen. "Es geht mir gut", schreibt Tanja unter anderem, und dass es keinen Sinn habe, nach ihr zu suchen. Sie werde nach ein paar Wochen zurückkehren. Aus den Wochen wurden zehn Jahre.

Es gibt nur eine Gewissheit: Laut LKA sind die Briefe "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" von Tanja geschrieben und auch zu geklebt worden. Eine Erkenntnis, die kaum weiterhilft. Die Mutter sagt, dass der Stil der Schreiben nicht zu ihrer Tochter passe. Wurde die 15-Jährige damals gezwungen, die Briefe zu verfassen? Gibt es doch den großen Unbekannten, der das hübsche Mädchen ins Rotlicht-Milieu verschleppt hat? Entsprechende Zeugenhinweise vor allem aus dem Raum Köln gab es immer mal wieder. Nichts war bisher dran.


Sollte sich Tanja Mühlinghaus bei der Kripo melden oder unversehrt gefunden werden, heißt das nicht automatisch, dass die Eltern ihren Aufenthaltsort erfahren. Ob sie Kontakt aufnehmen möchte, entscheidet die 25-Jährige ganz allein.

Die Ungewissheit bleibt, aber auch die Hoffnung. Elisabeth Mühlinghaus nennt die unglaubliche Geschichte von Natascha Kampusch, die von einem Entführer acht Jahre lang versteckt, vor zwei Jahren gefunden wurde. Der Polizeibeamte Alexander Kresta nickt dazu: "Im Fall Tanja Mühlinghaus scheint alles möglich zu sein."

Trotzdem: Die Folgen für die Eltern sind gravierend. Die Ehe ging über das Verschwinden der Tochter auseinander. Gut drei Jahre lang beließen die Eltern das Zimmer ihrer Tochter, wie es die 15-Jährige heute vor zehn Jahren zurückgelassen hatte - mit Plüschtieren auf dem Bett und Postern an der Wand.
"Macht euch keine zu großen Sorgen."

Tanja Mühlinghaus in einem Brief, der kurz nach ihrem Verschwinden bei den Eltern ankam.

Jetzt hat jeder einen Teil von Tanja zu Hause. Der Vater unter anderem den Kleiderschrank und das Bett, die Mutter hat Tanjas Setzkasten an ihre Wohnzimmerwand gehängt. Elisabeth Mühlinghaus hat gelernt, mit dem Verschwinden zu leben. Sie sagt: "Ich akzeptiere und respektiere ihr Weggehen. Ich habe aufgehört zu warten, aber ich habe immer noch das starke Gefühl, dass sie lebt."

Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 2840 entgegen.

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/tanja-muehlinghaus-seit-zehn-jahren-gibt-es-kein-lebenszeichen-von-ihr-1.244028


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 21:23
Siehe hier: Der Fall Tanja Mühlinghaus

Nicht 2 Fälle ineinander mischen.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 21:27
Ahja,hab ich nicht gesehen.Sorry


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 21:36
Im Fall tanja Mühlinghaus gibt es eine DNA eines unbekannten las ich gerade ...an der Briefmarke


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 21:59
Es gibt viele Fragen, die Sachen die Sie bei sich trug, Handy, Handtasche, Uhr, können beim
Täter sein, das Kreuz mit dem daran befindlichen abgerissenen Lederband, kann daher stammen,
dass sich Frake Liebs gegen ihren Mörder gewehrt hat und dabei das Kreuz abgerissen hat.
Mir gibt das Kreuz zu denken. Ein Kreuz trägt man aus religiösen oder modischen Gründen.
Ich bleibe mit dran.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 22:00
@Cleo1956
jedenfalls gibt es im Vorgehen des Täters Paralellen...ist irgendwie interessant.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 22:04
1998 ....2006 ist auch nur 8 Jahre auseinander.

Ganz ausschließen kann man das nicht ,dass ein Täter eine erfolgreiche Idee weiter umsetzt.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 23:02
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Das wäre mir völlig neu. Denk an Ted Bundy, BTK Killer usw. Hast du Quellen zu deiner Aussage?
BTK war meines Wissens nicht wahllos. Da ist ziemlich sicher, dass er seine Opfer kannte. Er hat teilweise in der Nachbarschaft gelebt und auch mit welchen zusammen gearbeitet.

Ted Bundy ist eher atypisch. Vermutlich aufgrund seines guten Aussehens und seiner Eloquenz.

Ansonsten denke an Jack the Ripper, Gary Ridgway, Steven Penell. Man müsste allerdings zugegebenermaßen Ausreißerinnen mit hinzu nehmen, wobei immer unklar ist, ob diese nicht der Prostitution nachgingen.
Der Grund ist einfach - Prostituierte sind leicht und unauffällig anzusprechen. Sie steigen freiwillig in Autos ein, ohne dass man sie groß dazu überreden muss.

Eine echte Quelle in Form einer Statistik habe ich nicht. Von daher stufe das als Mutmaßung meinerseits ein.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 23:06
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Mich wundert nur, warum ich nach Eingabe " Frauke Liebs" zu diesem Fall komme, wo niemand von den Beteiligten so heißt.
Die YouTube-Suchmaschine kann ja gar nicht nach den Inhalten suchen. Sie sucht nach der Videobeschreibung. Möglicherweise ist der der Name dort gefallen. Auch in den Kommentaren könnte was stehen.

Selbst wenn nicht, so muss ja lediglich die Buchstabenkombination in gewissem Maße gefunden werden.

Bei "Frauke Liebs" ist das Feld groß, da können Stichworte wie "Frau" und "lieb" schnell einen hochwertigen Treffer ergeben.

Setze den Namen mal in "" und schaue dann. Dann sucht die Maschine nur nach Volltreffern und nicht nach Teiltreffern.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.01.2012 um 23:57
Mir fiel grad mal was auf und zwar hat anixiel hier oben ja die Liste der geschlossenen Millitärbasen gepostet und dort stehen unter Nieheim auch zwei Stück. Weiss man ob die noch stehen? Habe leider nichts dazu gefunden. Ich frage das, weil es hier doch mal um das verlassene Gebäude ging, was in der Sat1 Sendung gezeigt wurde. Es wurde ja vermutet hier im Forum, ob die Kripo eventuell da schon eine Art Ahnung hat und dem Täter nun zeigen wollte wie weit sie ihm auf der Spur sind. Ich wollte es einfach mal eben hier posten, weil mir das eingefallen ist, muss ja nichts heissen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 00:14
Wäre natürlich ein perfekter Ort um sie zu verstecken. Und es würde erklären, warum der Täter mit Frauke rumgefahren ist, um sie telefonieren zu lassen. Ist ja auch ein ordentliches Risiko gewesen


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 00:25
@LivingElvis
ja sehe ich auch irgendwo so...hmmmm mal sehen was die anderen so dazu meinen


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:01
Das ist das ehemalige Munitionsdepot von Nieheim. Wird allerdings dieses jahr erst eröffnet. Was dort 2006 war ist nicht so ganz klar.

http://www.bilster-berg.de/index.php

"In der Folgezeit gab es mehrere Ideen und Konzepte, um das Areal einer wirtschaftlich profitablen Nutzung zuzuführen, die mehrheitlich an der Finanzierung scheiterten. Eine Zeit lang wurde das Gelände als Bauschuttdeponie genutzt, die meiste Zeit jedoch lag das Gelände brach.

Die Idee zur Umwandlung der Konversionsfläche Bilster Berg in das Bilster Berg Drive Resort entstand 2005 bei einer gemeinsamen Fahrradtour des damaligen Besitzers mit Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff hinauf zum Gelände.

...

Nach sechs Jahren Planung, viel Überzeugungsarbeit, unzähligen Gesprächen und Projektpräsentationen und einem Marathon durch alle Instanzen, haben im Frühjahr 2011 die Arbeiten zur Vorbereitung des Baubeginns stattgefunden. Die Bauzeit beträgt ein Jahr. Im Sommer 2012 wird das Bilster Berg Drive Resort eröffnet."


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:18
@atencion
danke...aber wenn das Gelände anscheinend die meiste Zeit brach lag, dann dürfte dort doch ein gutes Versteck gewesen sein oder seh ich das falsch?


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:21
@einfach-ich
Würd ich nicht sagen, das Gelände ist seit 1993 soweit ich weiß ungenutzt. Und in vielen ehemaligen kasernen bzw. leeren Gebäuden arbeiten Wachleute die aufpassen dass dort nicht randaliert wird oder unfug getrieben wird.
Hier in der nähe von Paderborn gibt es noch ne ehemalige Kaserne, die wurde durch Wachleute gesichert sodass keine Sprayer reinkamen und blödsinn trieben ..

Die ehemalige Kaserne wurde jetzt von einer Spedition übernommen .. Wär bestimmt nicht so gekommen wenn dort alles heruntergekommen wäre.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:23
@einfach-ich

Ja.. 2005 kam demjenigen halt die Idee dort ne Rennstrecke zu bauen. Ob dann dort 2006 schon Leute rumliefen etc weiss ich halt nicht. Die Bauarbeiten jedenfalls begannen erst 2011.

@all

Zum Camp Nieheim habe ich erstmal nur das hier und da versagt gerade mein Englisch.

http://baor-locations.co.uk/CampNieheim.aspx


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:27
@Kangaroo
Ja ich weiss, dass es bei solche Gebäuden sein kann, dass dort bewacht wird. Aber mir fiel das halt nur wegen dem Sat1 Beitrag so ein weil es hier ja um eventuelle leer stehende Gebäude ging mal ne Zeit lang


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:32
Ich sehe grade auf Seite 308 ging es schonmal um dieses Camp Nieheim und dort wurde auch schonmal geäussert, dass es ja auch eventuell ein Wachmann von dort gewesen sein könnte...muss mich da aber erstmal eben einlesen


melden

Mord an Frauke Liebs

31.01.2012 um 01:38
Das wäre aber sehr Riskant weil man große Objekte nicht unbedingt alleine Bewacht (schon gar nicht 7 Tage die Woche) und es oft Systeme gibt womit man überwacht / belegt dass der Wächter wirklich zu gegend war ..
Angenommen der Täter war dort Wachman .. Um Frauke telefonieren zu lassen war er jedes mal mind 1.30 Std. weg .. Als Wachmann macht man aber meistens jede Stunde (manchmal auch mehrmals) einen Rundgang.
Das wäre dann ohne Mittäter nicht möglich zu realisieren wenn es dort so eine Kontrollanlage gab.


1x zitiertmelden