Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 10:32
Auch ist es erwiesen, daß die zeitabstände bei Serientaten kürzer werden :

Zwischen Tina W. und Tanja M. 11 Jahre

Zwischen Tanja M. und Frauke L. nur noch 9 Jahre


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:10
@seli

Und der Fall Tanja Gräff hat auch ÄHNLICHKEITEN, dieser Fall stammt aus 2007.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:26
@mysterioes74
@seli
@Robert80

Ähnlichkeiten wird es in tausend anderen Vermissten- Mordfällen auch geben. Hier wär es glaub ich ganz hilfreich sich auf den eigentlichen Fallzu konzentrieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:28
so sehe ich das auch.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:29
glaube die fälle wurden hier auch schon diskutiert.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:31
Ich hab den Parallelfall an den ich mich zu erinnern glaube nicht in die Diskussion gebracht, weil ich denke dass der Täter derselbe war.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:32
@KonradTönz1

welcher fall von den oben genannten?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:33
Keiner. "mein" Fall ging um eine junge Frau.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:34
@KonradTönz1

stammt dieser fall auch auch paderborn oder umgebung?

welche ähnlichkeiten sind zu dem fall frauke liebs?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:35
Die Telefonate nach dem Verschwinden, die nur an einen ganz ganz kleinen Kreis ausgewählter Personen gingen.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 11:36
@KonradTönz1

ok


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 13:06
@mysterioes74
Der Fall Tanja Gräff hat eben keine Ähnlichkeit zu den oben genannten Fällen, sie ist spurlos verschwunden und man hat bis heute nichts mehr gehört.

@Locard,
Es gibt sicher Fälle, die Ähnlichkeit mit dem von Frauke haben, nur von denen uns bekannten Fällen gibt es eben nur diese drei, bei denen es der Täter dem Opfer erlaubt hat, Tage nach dem "Abgreifen" mit der Außenwelt in Kontakt zu treten.
Leider haben die Ermittlungen in und um Paderborn heru ja bis jetzt zu keinem Ergebnis geführt, was also spricht dagegen, daß ein Serientäter am Werk war, der in einem bestimmten Radius handelt ?
Leider hat es sich schon oft gezeigt, daß wichtigen Hinweisen auf Vorkommnisse in anderen Gegenden nicht nachgegangen wurde, weil " Kein Bezug zu dem behandelten Fall gesehen wurde "?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 13:33
@seli
ich kenn mich mit serientätern viel zu wenig aus, im Thread von Tristan(der sich schlimmer liest wie ein McFadyen o.ä.) schreibt ein privateeye und andere die sich mit solchen dingen besser auskennen, wäre schön, wenn der ein oder andere vielleicht mal ein schwenker hier in den thread macht.

Mich würden weiter die Dinge interessieren, die ich zum Tatort gefragt habe, wenn jemand schlüssige erklärungen hat, bitte her damit.

Jetzt wird es ein bisschen eklig. Wenn der Leichnam dort mit Kleidung lag, ist es möglich, durch die "Säfte" die bei der Verwesung stattfinden Spuren von Medikamenten, Giften, Drogen festzustellen?
Durch die Kleidung, durch Bodenproben(Erde) oder auch Pflanzen(Gräser,Moose) die ringsrum wachsen?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:25
Dazu habe ich hier einmal einen Link :

http://wiki2.benecke.com/index.php?title=2006_Facharbeit_Gerhardt_Burkhardt


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:30
Hallo @all,

User @zweiter und ich haben die Zusammenfassung von Seite 1 nochmals überarbeitet, sodaß jeder neue User sich mit den bekannten Infos über den Fall Frauke Liebs vertraut machen kann. Hier die neue Fassung....




Frauke Liebs ist verschwunden...............4.te Fassung.

Rückblick:
Am 20. Juni 2006 trifft sich die junge Schwesternschülerin Frauke Liebs (21) nach dem Unterricht in der Krankenpflegeschule des St. Vinzenzkrankenhauses an der Husenerstraße in Paderborn mit ihrer Mutter Ingrid Liebs und ihrem Exfreund Chris in einem Restaurant zum Essen. Dort erhält sie eine SMS von ihrer Freundin, die sie am selbigen Abend im Pub "Auld Triangle" mit anderen gemeinsamen Freunden und Mitschülern treffen möchte.
Frauke willigt ein .
Ihr Exfreund und Mitbewohner Chris wollte nicht mit ins Pub, er wollte den Abend zum lernen nutzen für sein Studium an der Universät Paderborn.
Nach dem Essen fährt Fraukes Mutter mit beiden zum Pub und setzt Frauke dort um ca.21 Uhr ab.
Mit Chris fährt sie dann weiter zur gemeinsamen Wohnung, Borchener Straße, dort merkt dieser, dass er seinen Haustürschlüssel vergessen hat. Fraukes Mutter fährt ihn nochmal zum Pub,damit er sich den Hausschlüssel von Frauke holen kann und fährt ihn dann wieder zur Borchener Straße 56 .

Frauke trifft sich mit Freunden und Mitschülern im Irish Pub "Auld Triangle" an der Libori- Galerie in Paderborn. Die Fußball-WM im eigenen Land und das warme Sommerwetter versetzen ein ganzes Land in Feierlaune. Die Freunde schauen sich in der bestens besuchten Kneipe das Vorrundenspiel Schweden-England an, am Nachmittag hatte bereits Deutschland gegen Ecuador mit 3:0 gewonnen.
Frauke war nicht sonderlich am Fußballspiel interessiert,sie tauschte Kurznachrichten (SMS) per Handy mit Freunden und Bekannten aus, bis ihr Handyakku leer ist.
Laut Polizei sind diese letzten Handykontakte bekannt und sind eingehend überprüft worden.
Für eine letzte Nachricht, leiht sie sich kurz den Akku von ihrer Freundin aus, den sie aber dann wieder zurückgibt.
...............Ihr Handy ist leer..............
auch in ihren Portemonnaie ist nicht mehr viel Geld (weniger als 5 Euro)

Gegen 23 Uhr macht sie sich zu Fuß alleine auf dem Heimweg, ihre Freunde und Mitschüler bleiben noch dort. Ihre Wohnung liegt ca. 1,5 km entfernt, an der Borchener Straße. Dort kommt sie jedoch nie an. Gegen 0.50 Uhr erhält ihr Ex-Freund eine SMS mit den Worten "Komme später Spiel war lustig nicht gegen England :-) hdgdl. Diese SMS wurde, wie sich später herausstellte, aus dem Kreis Höxter versendet, Sendemast Nieheim/Entrup. Welchen Weg sie nach Hause genommen hat, ist nicht zweifelsfrei geklärt, es gibt mehrere Möglichkeiten.

Am nächsten Tag erschien Frauke nicht zum Unterricht, sofort wurde sie von ihren Klassenkameraden vermisst . Diese bemühten sich sie zu erreichen -ergebnislos. Ihre Mutter wurde vom Leiter der Krankenpflegeschule kontaktiert und auch Christos ihr Mitbewohner, der zwischenzeitlich schon Freunde und Krankenhäuser abtelefoniert hatte.
Die Mutter wußte sofort ,das etwas nicht stimmte und meldete Frauke noch am selben Tag nachmittags gegen 14 Uhr bei der Polizei in Bad Driburg als vermisst.

Noch am selben Tag suchten die Familie, Freunde und Mitschüler nach Frauke. Mit Hilfe der örtlichen Medien begann dann eine große Suchaktion nach Frauke. Zeitungsberichte, Radiomeldungen, ein Fernsehbericht und eine Steckbrief bzw. Flyeraktion, die von der Familie und Bekannten in Absprache mit der Polizei gestartet wurde, waren erste Maßnahmen.

Obwohl sich Frauke fast jeden Tag meldete, glaubte man nicht an ein freiwilliges Wegbleiben.

Es folgen vereinzelte Kurznachrichten und Anrufe von Frauke Liebs, in denen weder zu ihrer Situation, noch zu ihrem Aufenthaltsort, nähere Angaben gemacht wurden. Sie klang benommen und erschöpft, das lebhafte in ihrerStimme war weg, apathisch. Scheinbar konrollierte jemand die Anrufe, was gesagt wurde und das keine Informationen weiter gegeben werden konnten. Die Polizei stellt sich vor, dass sie bei der Kontaktaufnahme bedroht wurde vom Täter. Die Anrufe dauerten etwa 20-30 Sekunden, das letzte Telefonat ca.5 Minuten.

Frauke verspricht in ihren Anrufen, dass sie nach Hause kommt, doch das geschieht nicht. Sie wurde innerhalb der Telefonate gefragt, wo sie ist, warum sie nicht nach Hause kommt, Frauke gab darauf ausweichende Antworten, wie, erkläre ich dir später, kann ich nicht sagen, komme dann....ect. Der letzte Anruf seitens Frauke klang im Nachhinein wie ein Abschied, sie reagierte auf Nachfragen völlig rätselhaft, als ob sie eventuell versteckte Botschaften mitteilen wollte.
Chris fragte: "Wo bist du?" Sie antwortete: "Mama."
Ihre Schwester sagte: " Komm doch wieder!" Frauke antwortete:" Kann ich nicht, ich lebe noch!" Der wesentliche Kontakt wurde zu Chris gesucht, der wiederum Kontakt zur Mutter aufnahm und zum älteren Bruder, diesem gelang es Frauke ganz kurz anzurufen, auch ihm gab sie keine Auskunft über Verbleib und Festhalteort.

Die Auswertung der Handyverbindungen zeigt folgendes...


Mittwoch, 21.Juni 2006
0.49Uhr, Nieheim/Entrup
SMS an Chris
-------------------------------------------------
Donnerstag, 22.Juni 2006
22.26Uhr, Hövelhof- Dreihausen(Sennelager)
Anruf an Chris
-------------------------------------------------
Freitag, 23.Juni 2006
23.04 Uhr, Paderborn Industriegebiet Dören
SMS an Chris

Freitag 23.Juni 2006
23.06 Uhr, Paderborn Industriegebeit Dören
Anruf vom Bruder
-------------------------------------------------
Samstag 24.Juni 2006
14.22Uhr, Paderborn Industriegebiet Mönkeloh
Anruf an Chris
-------------------------------------------------
Sonntag 25.Juni 2006
22.28Uhr Paderborn -Berliner Ring
Anruf an Chris
-------------------------------------------------
Dienstag, 27.Juni 2006
23.29Uhr, Paderborn Industriegebiet Benhauser Feld
letzter Anruf an Chris ,Schwester Karen war anwesend, Eltern waren gerade gegangen
------------------------------------------------
nach dem letzten Gespräch
wurde das Handy nochmal geortet, in Nieheim
Zeit unbekannt.


Aus dem Vermisstenfall, wird ein Mordfall.......................

Am 4. Oktober Mittwochabend gegen 18 Uhr, wurde eine Leiche, stark skelettiert von einem Jäger gefunden, bei Lichtenau ,zwischen Hebram-Wald und Asseln, in einem Waldstück
an der L817, die insbesondere nachts kaum frequentiert ist. Der DNA Abgleich ergab, es ist Frauke Liebs.
Ein kleines Wegstück, das in den Wald führt, vom normalen Straßenverlauf nicht, oder sehr schlecht einsehbar, etwa 12 m von der Straße entfernt, hinter einem Baumstamm, wurde der Leichnam Frauke Liebs, in einer kleinen Schonung unter einer Tanne in einer Mulde abgelegt.
Etwa die Hälfte des Weges war geteert , so das dort wenig oder keine Reifenspuren hinterlassen wurden. Man kann dem Täter unterstellen, das er diese Örtlichkeit kannte und wollte, das die Leiche nie gefunden wird. Die Leiche trug noch die Bekleidung vom Tag des Verschwindens. Die Polizei geht davon aus, das Frauke getötet und dann abgelegt wurde. Fundort ist nicht Tatort.

Bis heute fehlen das Handy(Nokia 6230 Farbe Grau mit Fotokamerafunktion) von Frauke, sowie eine Armbanduhr (Fossil Artikel-Nr. auf Rückseite: ES9823 ) und eine kleine schwarze Handtasche (No name Produkt) und ihr Portemonnaie mit diversen Karten.

Informationen zu Frauke Liebs :

110913 1720 115580

Frauke Liebs, 21 Jahre alt ,geb.21 Februar 1985,Schwesternschülerin (Krankenpflegeausbildung) im St Vinzenz Krankenhaus in Paderborn.
Etwa 165 cm groß und schlank. Sie hat dunkle Augen und schulterlange, dunkle, leicht rötliche Haare, die sie meist nach hinten gesteckt trägt.
Frauke Liebs, galt als lebensfroh, zuverlässig und umsichtig. Sie galt als sehr sozial,hilfsbereit und aufopferungsvoll, sie war zudem in der Arbeit mit Behinderten aktiv. Frauke wird als kommunikativ und kontaktfreudig beschrieben. Sie lebte seit einem Jahr in Paderborn und hatte sich dort gut eingelebt und einen großen Freundes-und Bekanntenkreis aufgebaut.
Vorab hatte sie schon eine Ausbildung als Erzieherin absolviert.
Sie kam aus einer intakten Familie, es gab im Vorfeld keinerlei Hinweise auf ein mögliches Verschwinden.
Wohnort: Paderborn,Borchener Straße 56
Ehemahliger Wohnort in Lübbecke

Zuletzt trug sie ein rotes T-Shirt mit Kragen , ( Polohemd Marke Umbro), eine Jeans mit Strassaplikationen und weiße Turnschuhe der Marke Adidas.

Mutter Ingrid Liebs, ehemalige stellvertretende Bürgermeisterin von Lübbecke, Schulleiterin in Bad Driburg am Städtischen Gymnasiu , sie unterichtete Deutsch und Sozialwissenschaften
Wohnort Lübbeck , Zweitwohnung Bad Driburg

Vater Klaus Liebs, Zahnarzt
Bruder Frank Liebs , Zahnarzt
Zusammen haben sie eine Praxis(mit einem dritten Zahnarzt) in Espelkamp, bei Lübbecke.

Schwester Karen Liebs, studiert Zahnmedizin

Exfreund und Mitbewohner Christos , (Zwillingsbruder Apostolos) studierte in Paderborn Englisch und Geschichte. Frauke und Chris waren 5 Jahre ein Paar, sie trennten sich im Februar 2005, blieben gute Freunde und bezogen im Oktober 2005 gemeinsam die Wohnung an der Borchener Straße .

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zusatzinformationen:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei der Leiche von Frauke ,wurde ein 2cm großer Kreuzanhänger (Modeschmuck mit blassblau schimmernden Strasssteinchen (11 Stück) gefunden.
Ein Stein ,der zweite von oben, fehlte .
Besonderheit: Der Aufhänger ist ein Loch im oberen Teil des Kreuzes, das seitlich durch das Kreuz geht ,an dem noch ein Stück Lederband hing. Vermutlich hat Frauke ihn bis zum Schluß getragen, er lag am Fundort.

Am 19.05.06 ,am 24.05.06 am 02.06.06 war Frauke im Capitol
am 03.06.06 war sie im Residenz,
und am 08.06.06 auf dem Uni Sommerfest, also fast jedes Wochenende vor dem Verschwinden , war sie unterwegs.

Im Zeitraum ihres Verschwinden waren Schützenfeste in Vörden, Höxter, Brakel, Steinheim und Lüchtringen.

Frauke hat viel und gerne gechattet und war im Internet unter den Namen "Sweet Corry" unterwegs .
Sie war unter anderen bei Yooliety und ICQ angemeldet.

Die Analyse zu den Orten, von denen die Telefonate und Nachrichten vom Handy abgesetzt wurden, haben unterm Strich ergeben, das die erste SMS in der Nacht des Verschwindens freiwillig war. Die Fallanalytiker sind zum Schluß gekommen, das die Kontakte aus Paderborner Gewerbegebieten der Ablenkung gedient haben sollen. Auf Grund dieser Analyse hat sich die Mordkommission auf den Großraum Nieheim konzentriert. Dort soll Frauke mit ziemlicher Sicherheit festgehalten worden sein. Möglich wäre ein Haus, eine Wohnung, eine Jagdhütte, ein leerstehendes Gebäude oder aber auch Wohnmobil oder Kleinlaster.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Informationen Polizei,LKA und Kripo:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zitat KPB ....Parallel zu den Ermittlungen untersuchten Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle Laboranten die am Fundort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können, Zitat Ende.
Es gibt keine objektiven Beweismittel.
Es wurden ca. 8oo Spuren im Laufe der Zeit verfolgt, ohne das sich daraus eine heiße Spur ergeben hat.
Die Ermittlungsansätze waren sehr vielfältig, neben potenziellen Zeugen wurde auch im engeren Umfeld von Frauke ermittelt, die Internetkontakte 80 bis 100 Personen bundesweit und Handykontakte wurden ausgewertet.

Der Täter muß Bezug zum Raum Nieheim/ Höxter und Paderborn haben.

Sowohl Chris, als auch Frau Liebs können sich vorstellen, dass der Täter im großen Freundes-und Bekanntenkreis zu finden ist.
Möglicherweise kannte Frauke den Täter nicht sonderlich gut und hat ihn deshalb falsch eingeschätzt.


Wer hat noch weitere Informationen, die hier fehlen?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:34
Serientäter gehen nach einem von ihnen entwickelten Muster vor, zu Anfang " erproben " sie ihre Vorgehensweise, zuerst an Tieren und später dann an Menschen, sie vervollkommnen(nach ihrer Ansicht ) ihre Aktionen mit den Jahren.......und den Taten. Die meisten Serientäter nehmen etwas aus dem Besitz ihres Opfers an sich, quasi als Souvenir und auch, um sich die Situation immer und immer wieder "zurückzuholen ", sie wieder zu erleben. Wenn solche Täter längere Zeiträume zwischen ihren Taten lassen, leben sie oft in dieser Zeit in einer Beziehung, so daß ihr " Druck" nicht übermächtig ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:35
Häufige Merkmale bei solchen unlösbaren Mordfällen sind, dass man den Täter bei den Ermittlungen oft vor seiner Nase hat nur man es nicht bemerkt, ich könnte mir schon vorstellen das der Mörder aus dem Verwandten oder Freundenkreis kommen könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:35
@Quinzy


meinst du in zukunft gibt es noch mehr fassungen?

habt ihr beiden prima gemacht :-)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:37
Wens Interessiert hier findet man auch nochmal Fotos der möglichen Wege die Frauke genommen haben könnte .. Die Fotoqualität ist nicht die beste aber nicht Paderborner können so einen Eindruck von der Szenarie erhalten:

Mordfall Frauke Liebs

Da sind auch noch paar Links etc. zu finden.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.10.2012 um 14:38
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb: meinst du in zukunft gibt es noch mehr fassungen?
Wenn es neue Erkenntnisse gibt, warum nicht.....


melden