Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 15:55
Nein, ich meinte, dass Chris der erste war, mit dem Kontakt aufgenommen wurde. Und dann eben nur noch Wahlwiederholung.

Oder würdest du (an Täters Stelle) erst einmal Hans unf Franz anrufen lassen, und dadurch möglichst viele Menschen involvieren?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 16:00
@gallinalunaris


Ich bezog mich eher auf dieses " explizite" Chris anrufen im Bezug auf den Schlüssel, den Frauke nicht dabei hatte.
Wenn der Täter ablenken wollte mit den Anrufen und den SMS dann mit Ziel und da müsste man schon gut darüber nachdenken ob man die Mutter anruft um bescheid zu sagen , oder eben den WG Mitbewohner aus der Stadt in der man jetzt lebt, verstehst du ?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 16:10
Wenn Eltern von erwachsenen Kindern vor einer spontanen "Auszeit" angerufen werden, ist das immer seltsam.
Ich rufe doch auch nicht bei sofort Mutti an, wenn ich "mal unterwegs bin"/Arbeit "schwänze" - und mit Anfang 20 erst recht nicht. (Und dass die Anrufe nur zur Ablenkung bzw. Verharmlosung waren, liegt auf der Hand)

Natürlich wird Chris angerufen, dem das Fehlen auch eher auffallen würde. Und der doch, beim plötzlichen und unerklärten Fehlen Fraukes, wohlmöglich die Eltern anrufen könnte. Die dann mit ihm alle Bekannten durchtelefonieren. Und Verwandten. Und die die Polizei kontaktieren.
DAS wollte der Täter ja gerade verhindern.

Und, was ich auch denke: so schlimm Täter auch oft sind... das gefangene Kind in dieser Situation, die wir hier annehmen, noch bei der Mutter anrufen zu lassen, also diese persönliche Ebene zuzulassen... da müsste man schon echt abgebrüht sein, oder irgendwelche Machtvorlieben in dieser Richtung haben.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 16:24
@gallinalunaris
Zitat von gallinalunarisgallinalunaris schrieb: da müsste man schon echt abgebrüht sein, oder irgendwelche Machtvorlieben in dieser Richtung haben.
Abgebrüht genug um sie zu entführen, sie gegen ihren Willen fest zu halten und zu töten war der Täter ja.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 16:41
Trotzdem ist das eben so eine Sache.

Man muss sich nur mal die meisten Kinderschänder/-mörder ansehen.
Ein Kind vergewaltigen und/oder ermorden sie, den Eltern können sie aber anschließend vor Gericht nicht ins Gesicht schauen.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 16:55
@gallinalunaris


Du hast Recht, bei so einer Sache auf jeden Fall.
Zitat von gallinalunarisgallinalunaris schrieb:Sie ist so geschrieben, dass sie vorher überall hätte sein können.
So unheimlich allgemein.
Keine Angabe mit wem sie unterwegs ist, keine Angabe wo sie hin ist oder warum sie später kommt.
So allgemein wie möglich gehalten auf jeden Fall.
Selbst die Info mit dem Spiel hätte getippt oder geraten sein können vom Täter, wenn er sie vorher nicht gekannt, beobachtet oder ausgefragt hat.

Mich interessiert nach wie vor WAS der / die Täter(in) von Frauke wollte.
Bargeld war es in jedem Fall nicht.
Und auf einer Vergewaltigung mit einem einwöchigen Aufenthalt in einem Versteck, mit Anrufen zwischen durch, passt für mich irgendwie nicht in einen Hut.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 18:14
@Malinka

Gelüste ausleben, die ein Leben lang unterdrückt wurden?
Und eventuell auch solche, bei der er das Mädchen nicht wieder freilassen KONNTE?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:05
Öh, also ich finde, dass das Umfeld durchaus normal ist.

Ich glaube nicht, dass ich da "aufwachen" muss.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:11
@gallinalunaris
Bzgl. des Umfeldes schrieb mir vorhin eine weise Userin via PN einen sehr, sehr passenden Satz.
Ich gebe das mal sinngemäß wieder.
"Maria Baumer, die gläubige, studierte junge Frau wird auf dem Jakobsweg vermutet, während Kim Mirgel, die junge, kranke, überschuldete Mutter von jedem in den Puff geschrieben wird"

Ich würde das Umfeld/die Umstände manchmal nicht zu sehr beachten, die Personen allerdings schon, da Beziehungstaten eben am häufigsten sind.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:23
@gallinalunaris
Zitat von gallinalunarisgallinalunaris schrieb:Oder würdest du (an Täters Stelle) erst einmal Hans unf Franz anrufen lassen, und dadurch möglichst viele Menschen involvieren?
wie du schon sagst ,es macht meiner meinung auch kein sinn andauernd irgendwelche leute anzurufen,weil es einfach aus sicht des täters ,auch ein unsicherheitsgefühl für ihn gibt.

@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb: ob man die Mutter anruft um bescheid zu sagen , oder eben den WG Mitbewohner aus der Stadt in der man jetzt lebt, verstehst du ?
zu der ersten sms gibt es ja eine einfache erklärung
erstmal ruft man den an ,der dich zuerst vermisst,also den freund und mitbewohner
oder eben eine person mit der man zusammen wohnt.
hier ganz klar chris
außerdem zu der uhrzeit um ca 0.50 uhr .
wen soll man da in der woche schon anrufen ,oder simsen.
zu dem zeitpunkt wäre die mutter sehr besorgt gewesen wenn sie eine sms bekommen hätte und jeder andere vermutlich auch ,nur nicht der chris ,weil der ja wartete.
also mußte man, die erste sms an chris schicken.
somit war auch sicher, das die erste sms an der richtigen stelle ankommt .

jetzt ist natürlich die frage ,woher wußte der täter zb ,das frauke nicht mit ihren eltern zusammen wohnt. ?
woher wußte der täter das chris die richtige person ist ?
entweder durch reden mit frauke ,oder weil er beide kannte .
da frauke den ganzen abend sms geschrieben hatte,wäre es sicherlich nicht hilfreich gewesen die letzten 50 oder mehr sms zu lesen und wie jemand schon bemerkte.
der akku war leer und der täter hatte keine zeit das handy zu studieren.
das handy war kurz an und dann wieder aus .

der täter konnte das handy also garnicht großartig durchsuchen ,vielleicht mußte er das auch nicht.
weil er frauke kannte.
chris anzurufen war die sicherste und einfachste variante.

@berndgeorge
das die polizei unterbesetzt ist ,das weiß doch jeder .
genauso wie alle pflegestation, krankenhäuser und überhaupt fast alles was wichtig ist.

das ein lebenswandel den anderen nicht gleicht ist klar ,aber das entschuldigt wohl kaum ,das jemand ermordet wird.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:33
Dann musste er aber Frauke und Chris sehr gut gekannt haben, denn ein hdgdl schickt man nicht jedem Mitbewohner.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:38
@shirleyholmes
er mußte doch aus der sicht von frauke schreiben


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:39
Zitat von zweiterzweiter schrieb:chris anzurufen war die sicherste und einfachste variante.
@zweiter

Stimmt. So war weder zu viel Nähe auf dieser persönlichen Ebene im Spiel ( die durch Anrufen bei der Mutter entstanden wäre), noch zu wenig. Ich weiß nicht, was der Täter vorhatte, was er damit bezweckte. Aber ein zu viel an Nähe hätte gefährlich werden können, wegen der stärkeren emotionalen Belastung und ein zu wenig vll auch, da er ihr vll Hoffnung lassen wollte. Vll ist diese Hoffnung ein zentraler Punkt in seinem Vorgehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:47
Zitat von zweiterzweiter schrieb:@shirleyholmes
er mußte doch aus der sicht von frauke schreiben
Das ist mir schon klar. Aber woher weiss er, dass sie sich so nahe stehen, dass ein hdgdl angebracht ist. Für einen normalen Mitbewohner wäre das eigentlich zu intim und könnte als Anmache angesehen werden, wenn sie nur Zimmernachbarn sind und nicht schon mal lange Jahre zusammen waren. Das muss er ja dann gewusst haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:50
@shirleyholmes

Hmm. Dieses HDGDL gebrauchen vor allem Mädchen ja ziemlich häufig. Da reicht es meist schon aus, wenn man "nur" befreundet ist. Auch wenn es schon persönlich ist. Vll hat er einfach die anderen SMS auf dem Handy gelesen, ohne sie gefragt zu haben. Man kann ja auch anhand der SMS-Inhalte ziemlich viel schließen. Nicht alles, aber schon einiges.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:52
@shirleyholmes
zwei möglichkeiten
1.frauke wird dem täter vermutlich erzählt haben, das ihr freund zuhause wartet.
demnach wußte der täter nichts von der trennung,oder nichtmal das sie einen freund hatte.
aber wie sollte er dann sicher sein ,das sie auch den freund anruft ,oder der täter die richtige nummer wählt.

2. der täter kannte die beziehung zwischen chris und frauke


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:54
@Blondi23
das handy nach sms zu durchsuchen war vielleicht nicht möglich, weil der akku leer war.
ich denke das handy war nur an, um die sms zu verschicken.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:56
@zweiter

Ok, die SIM-Karte in sein Handy zu legen wäre auch zu gefährlich gewesen. Dann werden sie sich wohl unterhalten haben oder er kannte die Beziehung von F. zu L. . Wobei mir dieses Unterhalten und Ausfragen eher in meine Vorstellung des Hergangs passt.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:58
@Blondi23
wer ist L?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 19:58
Ach sorry, C. natürlich. Das sollte hinter F.^^


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 20:08
Zitat von gallinalunarisgallinalunaris schrieb:Nein, ich meinte, dass Chris der erste war, mit dem Kontakt aufgenommen wurde. Und dann eben nur noch Wahlwiederholung.
Er war der erste wg. dem Zufall des von ihm vergessenen Schlüssels, und dann war der Täter faul.
Irgendwie will mir die Erklärung nicht so recht schmecken. Warum nie die Eltern, die Schwester, der Bruder? Um die Polizei von Ermittlungen abzuhalten mussten doch die nächsten Verwandten überzeugt sein, dass sie nur eine "Auszeit" nahm und nicht ihr Ex.

Es will mir nicht in den Kopf warum immer nur er kontaktiert wurde. Es macht keinen Sinn außer der Täter befürchtete etwas beim Anruf der Eltern, das er beim Anruf bei Chris nicht fürchtete. Aber was?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 20:13
Nicht faul.

Ich habe es oben schon erwähnt... wer sollte noch alles involviert werden?
Mutter, Geschwister, der Bäcker von nebenan?



So blieb alles schön überschaubar für den Täter.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 20:18
@shirleyholmes

Dass sie, wenn sie den Täter kennt, zusammenbricht wenn sie die Stimme der Muttter hört und den Namen nennt. Dass nicht zu viele Telefonate geführt werden an zu viele Telefonanschlüsse etc. . Wie @gallinalunaris schon sagte: Er wollte das Risiko gering halten.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.08.2013 um 20:18
@gallinalunaris
der bruder war doch involviert? die schwester auch?
welchen unterschied hätte es gemacht wen auch diese angerufen worden wären?
Die Aussagen die Frauke tätigte waren inhaltslos, die hätte sie wirklich dem Bäcker oder dem Pizzamann um die Ecke sagen können.


melden