Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

04.10.2013 um 19:00
@Alli1959


Die Lage der Stöcke und Äste die sich am Schritt der Hose und drum herum zu sehen sind, werden dir verraten, dass die Hose nicht bewegt wurde und auf beiden Bildern in der selben Position liegt, nur aus einem anderen Blickwinkel fotografiert.
Alli1959 schrieb: Wurde von Dir schon mal in rot nachgezeichnet.
Seite 811.
Wurden von mir rot eingezeichnet zum Zweck der Klarstellung, dass dies nicht die Umrisse von Fraukes Körper sind, sondern ein Erdhaufen, der nichts mit der Position der Leiche zu tun hat.

Wäre die Leiche unter diesem Berg von Erde begraben, hätte sich ein chemischer Zustand eingestellt und der Polizei ermöglicht mehr DNA Spuren zu sichern.

Selbst wenn die Spurensicherung die Leiche hätten " frei " machen müssen vom Erdhaufen, hätten sie weder die Kleidung noch die Position des Schädels ( der nicht bei der Hose und dem T Shirt liegt, noch in der Nähe des zweiten Turnschuhs, dort wo du den Schädel/Kopf vermutest ) verändert.


melden
Anzeige
Alli1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 01:59
Hallo @Minderella,@Malinka, @zweiter,

Das ist doch jetzt nicht euer ernst, oder?
Ich bin schon Enttäuscht, das ihr hier nicht erkennen wollt
oder könnt, das die Hosenbeine während der Entstehung
der Fotos verändert wurden.
Ihr könntet doch wenigstens mal den Versuch machen
die Ausführungen zu verstehen und nicht wieder gleich
zu Zerreisen.
Ist es wirklich zuviel verlangt mal einen kleinen Selbstversuch
zu machen, um zu verstehen was ich meine?

Legt doch mal eine Hose auf den Boden, Reisverschluss nach
Oben.
Zieht das linke Bein über das rechte Bein, so das ein Winkel
entsteht wie auf dem bild62.
Danach geht mal um die Hose und sucht den Winkel von wo
aus die Hose genauso wie auf bild63 aussieht.

Egal welcher Winkel, das erste Bild wird nicht wie das Zweite
aussehen, falls doch dann macht mal ein Foto und zeigt das
hier im Forum.



Weiter geht’s wenn ich qualifizierte Antworten hier bekommen
habe.

Gruß alli1959.


melden
McIntosh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 11:13
@Alli1959
Klingt für mich logisch. Aber was bringt uns das? Außer dass Du endlich mal ein Fleißbildchen bekommst?

Bitte gestatte mir einen Hinweis: Du hättest weniger direkten Gegenwind, wenn Du nicht immer so oberlehrerhaft und herablassend schreiben würdest. Es gibt auch andere intelligente Menschen, die eine Meinung haben dürfen. Und die sogar äußern dürfen, wenn Sie von Deiner abweicht. Klingt komisch, ist aber so.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 11:37
@Alli1959

Lieber Alli aus meiner Erfahrung ( und weil ich eine Frau bin und dies eine Damen Jeans) würde ich sagen : die Jeans liegt mit den Gesäßtaschen nach oben und mit dem Reißverschluss nach unten.

Diese Hose hat keine abgenähten Gesäßtaschen sondern nur aufgenähte Applikationen ( also Taschen die keine sind, sondern nur so aussehen).

Die auf der Jeans zu sehende Tasche ist definitiv keine Vordertasche einer Damen Jeans.

Außerdem entsteht der Knick, den du fälschlicherweise bereits für das KNIE des HOSENBEINS hältst viel zu weit oben.

Es ist aber auch nicht wirklich wichtig für die Tatsache, dass die Hose auf beiden Bildern in der GLEICHEN POSITION LIEGT, ob es das rechte, oder das Linke Hosenbein ist.

Auch der KNICK im ( deinem ) RECHTEN BEIN ist nur im Blickwinkel der Kamera entstanden und nicht etwa verschwunden durch die Bewegung der Jeans beim Fotografieren.

Man kann ihn einfach nicht so gut sehen aus dem Blickwinkel von dem Foto deiner HOSE 2.

Er ist aber da und wer genau hin sieht SIEHT auch das dort ein Knick ist.

Vermutlich ist dieser Knick entstanden durch den Ast der unter dem Hosenbein ( Hose 2 bei dir ) verläuft und auf dem größeren Foto ( Hose 1 bei dir ) genau an der Stelle raus guckt, an der du den Knick des Knies vermutest.

SCHAU DIR BITTE NOCH MAL DIE ÄSTE UND STÖCKE AN bevor du anfängst allen etwas zu predigen.

HOSE  TSHIRT 3

HOSE von der ANDEREN SEITE

Sie liegen auf beiden Bildern in der selben Position und sind weder bewegt noch verdeckt worden durch irgendjemanden oder die Jeans.

Weiterhin sieht man DIE FLECKEN, die du gerne als Indiz dafür ignorierst, dass die Hose nicht bewegt wurde zwischen den Bildern, an genau den selben Stellen bei beiden Bildern und auch der WINKEL des abgewinkelten HOSENBEINS ist GENAU DER SELBE.


So sehen ich die Lage der Hose

Fraukes HOSE TSHIRTBEarbeitet  - Kopie


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 12:10
Klar ist detailliertes Arbeiten wichtig, trotzdem ist mir nicht klar, welche Erkenntnisse daraus gewonnen werden können, ob die Hose nun bewegt worden ist oder nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 12:14
Für mich liegt die Leiche sehr verdreht auf der Erde. So wie sie da liegt, würde ich sagen, das sie ursprünglich auf dem Bauch lag und von Tieren aus dieser Position gezogen wurde.
Also, sehr verbuddelt wird der Täter sie nicht gehabt haben, da nicht wirklich Erde zu sehen ist. Vielleicht hat er diese Äsze benutzt, um sie leicht abzudecken?


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 12:18
@MrSnorre

Ich bin einfach ein Prinzip Mensch.

Und halte alle Details für wichtig.

Sprich : wenn die Hose bewegt wurde, kann ich nicht von der ursprünglichen Position der Leiche ausgehen und muss dieses Detail mit einfließen lassen in meine Überlegungen.

Jedoch bin ich mir sicher : was wir auf den Fotos sehen ist die original Position der Leiche, bevor irgendetwas an ihr untersucht, oder bewegt wurde.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 12:30
Die orginalposition zum Auffindezeitpunkt. Aber es ist für mich ganz sicher, dass die Leiche von Wildschweinen, Füchsen und dergleichen nicht unberührt geblieben ist. Man kann noch nicht einmal ausschließen, dass die Leiche nicht deutlich von den Tieren bewegt worden ist. Man kann so einer Horde Wildschweine durchaus zutrauen so eine Leiche über viele Meter zubewegen. Deswegen muss das gar nicht genau der Ablageort des Täters gewesen sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 14:26
@MrSnorre
MrSnorre schrieb: Die orginalposition zum Auffindezeitpunkt. Aber es ist für mich ganz sicher, dass die Leiche von Wildschweinen, Füchsen und dergleichen nicht unberührt geblieben ist. Man kann noch nicht einmal ausschließen, dass die Leiche nicht deutlich von den Tieren bewegt worden ist.

Man kann so einer Horde Wildschweine durchaus zutrauen so eine Leiche über viele Meter zubewegen. Deswegen muss das gar nicht genau der Ablageort des Täters gewesen sein.
Stimme ich dir voll und ganz zu.

Alleine schon Tshirt samt Brustkorb liegt in einer unnatürlichen Postion für einen ZUSAMMENHÄNGENDEN menschlichen Körper.

Auffallend finde ich auch, dass die Bilder des Schädels einen anderen Untergrund zeigen als auf den Bildern der Kleidungsstücke.

Schaedel - Kiefer

Schaedel 1


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 14:45
Wie schön, dass wir uns diesbezüglich einig sind.
Der Ablageort kann also ein paar Meter entfernt sein.

Damit sind wir dem Täter leider kein Stück näher gekommen.
Die Polizei wird das Waldgebiet schon großflächig durchsucht haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 15:04
@Alli1959
wir bemühen uns ja auch deine sichtweise zu betrachten ,aber in dieser hinsicht sehe ich da keine bewegung mit den hosenbeinen .
es ist nur der winkel der dich das so sehen läßt,wie du es siehst.
anhand der flecken und der zweige unter dem bein und daneben kann man sehen das nichts bewegt wurde.
es ist natürlich richtig, das es nicht unbedingt wichtig ist wie die lage auf den bildern ist .
aber wie @Malinka es schon sagte ,es ging um die mögliche lage des körpers, um daraus vielleicht auf den transport des täters schließen zu können.
also tragen, schleifen usw. oder ob sie vielleicht sogar gebunden wurde ,um das tragen zu erleichtern.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 15:32
@MrSnorre
MrSnorre schrieb:... Aber es ist für mich ganz sicher, dass die Leiche von Wildschweinen, Füchsen und dergleichen nicht unberührt geblieben ist. Man kann noch nicht einmal ausschließen, dass die Leiche nicht deutlich von den Tieren bewegt worden ist ...
Dazu muss ich noch sagen : Wildschweine sind keine Aasfresser, sondern lediglich Allesfresser.

Wildschweine hätten an einer Leiche die sich in einem bereits fortgeschrittenem Stadium der Verwesung befindet, kein Interesse als Nahrungsquelle.

Sie würden sie wahrscheinlich sogar meiden, da die Fäulnisgerüche den Wildschweinen sagen können, ob das Fleisch noch genießbar wäre oder schon krank macht.

Ein Fuchs hätte zu mindestens in den ersten paar Wochen Probleme mit dem hin und her Zerren des Körpers, da ich den dann Körper für zu schwer halte für einen Fuchs, danach hätten auch dieser Aufgrund der fortschreitenden Verwesung kein Interesse mehr an dem Leichnam als Nahrungsquelle .


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 15:51
@Malinka
Das stimmt nicht. Wildschweine sind auch Aasfresser. Mein Vater war und ist Jäger. Und wir haben schon ein paarmal eine Fotofalle aufgebaut. Die ersten Tage rühren die eine Leiche nicht an. Aber dann sind Sie schnell damit fertig. Wir haben das schonmal mit Tierkadavern von der Landstraße probiert.


melden
HolgerE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 15:55
hallo
der Dachs ist dabei nicht zu vergessen. Sauen scheiden hier eigentlich aus, da die alles weit verstreuen.

lg h


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 15:59
@MrSnorre
MrSnorre schrieb: Das stimmt nicht. Wildschweine sind auch Aasfresser. Mein Vater war und ist Jäger. Und wir haben schon ein paarmal eine Fotofalle aufgebaut. Die ersten Tage rühren die eine Leiche nicht an. Aber dann sind Sie schnell damit fertig. Wir haben das schonmal mit Tierkadavern von der Landstraße probiert.
Ich meine auch nur im fortschreitenden Zustand der Verwesung.

Die Tiere müssen die Leiche ja nicht sofort gerochen oder gefunden haben.

Wir spekulieren ja ob es überhaut so war oder nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 16:02
@MrSnorre


Ach ja und zu dem Jäger : Wer darf jagen und wie oft und wo?

Kannst du diese Fragen beantworten mit deinem Hintergrundwissen?

Wäre interessant zu erfahren wie " belaufen " das Waldgebiet ist oder war.

Vielleicht gibt es in diese Richtung ja einen weiteren Anhaltspunkt.

Danke.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 17:04
Zum konkreten Revier kann ich natürlich nichts sagen.
Aber Reviere sind glaube ich ab 80 ha groß und können vom Pächter (selten auch dem Besitzer)
Und dessen Hiwis bejagt und gehegt werden. Ich nehme an, dass ein Streifen vom Revier so nah an der Straße und dazu bei einem Bienenstock wohl nicht zu den beliebten Jägerstandorten zählen wird.
Jeder Jäger muss einen Jagdschein haben und die Schonzeiten der einzelnen Wildarten beachten. Da geht es um Monate und nicht um Tageszeiten:-)


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 17:56
Wildschweine würde ich keineswegs ausschliessen. Ein Jäger folgte einem Wildschwein. Wahrscheinlich war auffallend viel Wild in der Nähe der Leiche! Wildschweine nagen auch an Knochen rum genauso wie Füchse und Wölfe.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 20:42
wurde beim auffinden der leiche noch erde weggemacht, oder wurde wie auf den bildern die leiche so gefunden? ist das rote teil neben der hose fraukes t-shirt?


melden
Alli1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 20:53
Hallo an @all die, die geantwortet haben.

Danke sagt der Oberlehrer.



Hallo @Steven31,

Wenn du die letzten Diskussionen über das Auffinden
der Leiche mit erlebt hast, dann weiß du warum das hier
nichts wird.
Ich habe versucht zu erklären, das es ein Polizeivideo gibt,
welches in Aktenzeichen XY ungelöst zu sehen ist.
Und das es Fotos gibt, die in einer anderen Sendung gezeigt wurden.
Für mich zeigt das Polizeivideo eine andere Auffindesituation
als die Bilder.
Mir zeigt das Video, das die junge Frau nicht einfach entsorgt
Wurde,
das es keine Wildschweine gegeben hat die hier gehaust haben
und so weiter.
Das soll aber ruhig jeder für sich entscheiden, für mich bleibt
das nun mal ohne Zweifel Sichtbar.

Meine These die ja auch ohne diese Streitfrage mehr als vervollständigt ist
reicht ja auch so, die Polizei wird schon wissen wie sie die Leiche
vorgefunden hat.

Die Paderborner-Polizei hat 2008 meine These in schriftlicher
und digitaler Form erhalten und weitergeleitet an die Bielefelder-Kripo.
Ich kann nicht sagen, was aus diesen Unterlagen geworden ist,
habe nie eine Reaktion bekommen.
Wahrscheinlich komme ich wirklich wie ein Oberlehrer rüber,
oder Spreche einfach nur Chinesisch.
Aber wenigstens einer hat mich verstanden, das reicht mir voll-
kommen aus. Mehr kann man wohl auch nicht erwarten ??

Ich denke, es gibt wohl mehrere Gründe warum die Polizei nicht
Ermittelt.

1. Die Chance nach sieben Jahren noch Beweise zu finden,
dürfte wohl aussichtslos sein.
2. Man müsste zugeben, das es wohl einige Fehler bei den
Ermittlungen gegeben hat.

u.s.w. .

Gruß alli1959.


melden
McIntosh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 23:37
@Alli1959
Sie sind echt leicht auszurechnen. Genau so eine kindisch/beleidigte Reaktion habe ich erwartet.
Muss das denn sein? So wird das doch nichts...

Inzwischen bin ich nach intensiver Betrachtung der Meinung der anderen hier, zwei Bilder, zwei Perspektiven, Motiv unverändert. Und immer noch, so oder so, was bringt uns das voran?


melden
McIntosh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 23:47
@Alli1959
In Bayern würde man Sie "Gscheidhaferl" nennen... Schon wirklich komisch, dass die Polizei Sie nicht inzwischen als Chefermittler eingesetzt hat, wo Sie doch als einziger Siebengescheiter alles haarklein ermittelt haben [Ironie aus]. Tipp: sich selber nicht immer so wichtig nehmen, am End gelten Sie bald noch als Verdächtiger. Gute Nacht!


melden
HolgerE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Frauke Liebs

05.10.2013 um 23:57
@alli1995

Ich sehe an der Jeans das dort eben keine Sau dran war. Dann würde die anders aussehen. Sauen haben zudem die Angewohnheit Schädel vor sich her zu trullern. Das über Strecken bis 100 Meter und mehr.
Damit ist diese Ablage nicht viel anders als von 100ten anderer spät gefundener Opfer.
lg h


melden

Mord an Frauke Liebs

06.10.2013 um 05:30
@HolgerE
Ich habe keine Ahnung, wie eine Jeans aussieht an der Wildschweine dran waren;). Auch weiß ich gar nicht, ob die Leiche überhaupt Frassspuren aufwies?!
Ich habe nur vermutet, da die Leiche eine sehr unnatürliche Position/Lage aufweist und Gliedmaßen, Oberköper und Kopf weiter weg liegen.
Ein Jäger hat sie gefunden, der einem Wildschwein folgte. Vielleicht ist ihm vermehrt Wild dort aufgefallen?


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

06.10.2013 um 09:58
Wenn kein Wildfrass stattgefunden haben sollte, warum steckt dann kein Fußknochen in der Jeans?


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt